Stefanie Heinzmann - Roots to Grow CD Frage zur Dramaturgie


A
Anonymous
Guest
Wer kennt von euch das Album? Ich finde die kleine Stefanie einfach klasse.
Auf ihrem neuen Album gefällt mir besonders die Nr. 3: Bet that I´m better
Die Nummer möchte ich gerne in eine Rockabilly-(was sonst?!)Version covern. Text ist da, Grundakkorde sind rausgehört und niedergeschrieben. Mein Problem ist, da sind Bläsersätze drin, die in diesem Song ein wenig die Spannung steigern auf der Akkordfolge C(m)-H-A-Ab-G
Klar könnte ich die Töne knackig auf den Baßsaiten durchspielen, finde ich aber etwas zu dünn. Da steckt mehr drin. Jetzt bin ich aber nicht der Vollharmoniker, würde aber gerne den Lauf in ganzen Akkorden spielen.

Wie - mit welchen Akkorden - setze ich sowas um? Es sollte dabei etwas jazzig klingen... für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!
 
A
Anonymous
Guest
Also bei Spannungsaufbau muss ich dank meines Gitarrenlehrers immer an verminderte/übermässige Akkorde denken. Vielleicht wäre dass die Richtung in die du ausprobieren solltest.

Bin selbst kein Experte, kann dir also leider mit konkreten Angaben "dieser und jener Akkord an der und der Stelle" auch nicht helfen. Vielleicht hilft es dir aber ja trotzdem ;-)
 
F
Fabfabian
Well-known member
Registriert
24 Mai 2009
Beiträge
166
Ort
München
hi,

ich würde folgendes machen, nur die oberen vier Saiten schrubben und zwar
8. Bund (beginnend mit E-Saite, dann bis G-Saite)
C - G -C - Eb
6.Bund
A# - F - C - F (barre kleiner Finger)
5. Bund
A - Eb - A - Eb
4. Bund
G# - C - F# - C
3. Bund
G - D - F - H

Frag mich nicht wie die Akkorde heißen, es klingt auf jeden Fall.

VG
 
 

Oben Unten