Tascam US 122, die Lösung der Frage nach günstigem Recording

doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
158703.jpg


Hallo,

hat einer der Profi-Homerecorder hier schon was mit dem Interface von Tascam gemacht? Ich meine, für Aufnahmen, die etwas besser noch als akustische Notizzettel auf dem MD-Recorder sind, dürfte das doch allemal reichen und mit einer einfachen 16Bit-Karte laufen? Ich mache mir wieder mal an ein Ministudioprojekt ran und möchte den Aufwand so klein wie möglich halten und auch an Periphereie sollte so gut wie nichts angebaut werden müssen. Zu dem Gerät wird Steinberg Cubasis VST mitgeliefert. Laufen die VST-Plugins und Instruments alle einwandfrei mit der Version oder ist auch das abgespeckt?

Achja, ich habe in meinem alten Rechner folgende Parts implantiert: PIII 800Mhz, 512 MB PC133, 40GB 7.200rpm, 32MB Grafikkarte, Creative Soundblaster Live Gold (mit Steckfeld) 16Bit. Damit müßte doch schon zu arbeiten sein. Wie sehen Eure Konfigurationen aktuell aus und wie kommt ihr damit zurecht?
 
A
Anonymous
Guest
Hi Doc,

ich habe zu Weihnachten eine neue Soundkarte (Terratec EWX 24/96) von meiner lieben Frau geschenkt bekommen. Ich bin schon seit längerem in Besitz von Cubase SX und kann bisher sagen, das sich die beiden prächtig verstehen. ;-) Mir fehlt jetzt nur noch ein kleines Mischpult, damit ich ohne Umwege Aufnahmen machen kann.

Das Ganze steckt in einem P4 2,533 GHz mit 512 MB RAM und 120 GB HD.

Ich hatte vorher, ähnlich wie Du ein Stand-alone-Lösung von Roland, nämlich das VS880. War ganz nett, allerdings reichen 8 Spuren auf Dauer nicht aus.

Gruß
VVolverine
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
Hi Ihr Lieben,

ich habe den alten Thread mal ausgegraben, weil ich
seit längerem Besitzer bin dieses Kleinods, allerdings liegt das schon
geraume Zeit rum und ich kam heute erst dazu, das mal anzuschließen
an meinen I-Netrechner ... tja, es nimmt auf, ich kann aber während
dessen nicht hören, Plugins laufen auch nicht, evetuell stört ja die
SB 128, die noch installiert ist. Ich gestehe, ich habe ein sehr gestörtes
Verhältnis zu Bedienungsanleitungen, finde das Tascam Manual
auch extrem schlecht erklärend ... wahrscheinlich ist das Problem
geringer Natur und ich einfach zu blöd ;-)

Achja: AMD 1200 Mhz; 512 MB; 80GB und 120 GB, SB und Co.
US 122 an USB, Gitarre an US 122, ich an Gitarre, ... Cubase LE; XP

Arbeitet hier jemand mit dem Teil oder kennt sich damit aus?
 
A
Anonymous
Guest
Hi Doc,

Ich habe damit angefangen aufzunehmen und war immer höchst zufrieden.


also die Soundkarte MUSST du deaktivieren.
Am besten schmeißt du alles was TASCAM ist nochmal vom PC runter. Dann deaktivierst du deine Soundkarte. Dann Installierst du das US 122 und dann ist es einstellungssache, von wegen ASIO und so. Die beiliegenden Treiber bzw. die Updates sind sehr gut, nimm also die. Und bedenke am ende: never touch a running system ;)

Übrigens ich fand die Anleitung schlüssig, heißt aber nix :roll:

Liebe Grüße
Chris
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
Solrac":2xgw8g60 schrieb:
Hi Doc,

Ich habe damit angefangen aufzunehmen und war immer höchst zufrieden.


also die Soundkarte MUSST du deaktivieren.
Am besten schmeißt du alles was TASCAM ist nochmal vom PC runter. Dann deaktivierst du deine Soundkarte. Dann Installierst du das US 122 und dann ist es einstellungssache, von wegen ASIO und so. Die beiliegenden Treiber bzw. die Updates sind sehr gut, nimm also die. Und bedenke am ende: never touch a running system ;)

Übrigens ich fand die Anleitung schlüssig, heißt aber nix :roll:

Liebe Grüße
Chris

Hi Chris,

ich habe es ja geahnt ;-) wird gleich gemacht.
In puncto Bedienungsanleitungen bin ich schrecklich,
die Geräte und somit auch die Installation muß selbst-
erklärend sein ... :lol:
 
A
Anonymous
Guest
doc guitarworld":3bvonq5b schrieb:
In puncto Bedienungsanleitungen bin ich schrecklich,
die Geräte und somit auch die Installation muß selbst-
erklärend sein ...

Hi Doc,

Ja... also das ist im Audiobereich etwas schwierig mit den selbsterklärenden Installationen. Hast du denn schon mal was anderes aus dem semiprofessionellen Bereich so installiert gekriegt?

Gruß
Chris
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
Solrac":1tshgokb schrieb:
doc guitarworld":1tshgokb schrieb:
In puncto Bedienungsanleitungen bin ich schrecklich,
die Geräte und somit auch die Installation muß selbst-
erklärend sein ...

Hi Doc,

Ja... also das ist im Audiobereich etwas schwierig mit den selbsterklärenden Installationen. Hast du denn schon mal was anderes aus dem semiprofessionellen Bereich so installiert gekriegt?

Gruß
Chris

Wenn Du so fragst ... aus dem professionellen auch nicht.
Selbst auf dem Mac ist das so eine Sache.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Doc,

siehst du, Audioanwendungen haben die Krankheit, dass sie sehr anfällig sind und wenn irgendetwas nicht stimmt, dann wollen sie einfach nicht funktionieren. Auch bei der Installation ist das nicht anders. Wenn da ein Treiber dazwischenfunkt oder was auch immer, ists einfach aus. Versuchs mal mit der Bedienungsanleitung... und zwar Schritt für Schritt. Ich überlese auch gerne mal etwas, aber das hat nur zur Folge, dass alles nicht funktioniert. Glaub mir, ich habe mittlerweile mit etwas komplexeren Systemen als mit dem US-122 zu tun und die Bedienungsanleitung, zumindest zum Installieren und bis alles läuft.

Liebe Grüße
Chris
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
Solrac":38zi1de3 schrieb:
Hi Doc,

siehst du, Audioanwendungen haben die Krankheit, dass sie sehr anfällig sind und wenn irgendetwas nicht stimmt, dann wollen sie einfach nicht funktionieren. Auch bei der Installation ist das nicht anders. Wenn da ein Treiber dazwischenfunkt oder was auch immer, ists einfach aus. Versuchs mal mit der Bedienungsanleitung... und zwar Schritt für Schritt. Ich überlese auch gerne mal etwas, aber das hat nur zur Folge, dass alles nicht funktioniert. Glaub mir, ich habe mittlerweile mit etwas komplexeren Systemen als mit dem US-122 zu tun und die Bedienungsanleitung, zumindest zum Installieren und bis alles läuft.

Liebe Grüße
Chris

Das ist schon richtig. ich habe ja auch die RME 9652
mit den Zusatzkarten und dem Behringer DDX3216 noch vor mir ...
ich werde nicht um die etwa bibeldicke Anleitung herumkommen ;-)

Das Tascam läuft aber jetzt 1A, danke für den Beistand!
 
A
Anonymous
Guest
oh oh doc...

was hast du dir da angetan... ein relativ kompliziertes system, wenn du es ausschöpfen willst, aber ich weiß nicht, wie weit du im Umgang mit dieser Technologie bist.
Ich hätte dir das Yamaha 01x empfohlen, welches ich auch nutze. Es ist EIN gerät und kann alles von dem, was du da hast und ist logischerweise komplett abgestimmt.

Ich bin gespannt, du musst auf jeden fall erzählen, wie du mit dem ganzen System zurechtkommst.

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass Digitalmixer erstmal etwas Zeit in Anspruch nehmen, weil das auch viel mit Routing zu tun hat. Teil uns doch deine Fortschritte mit, und wenn du mal ne Frage hast, versuch ich gerne, zu helfen.

Liebe Grüße
Chris
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.880
Lösungen
5
Solrac":1oa4lg4z schrieb:
oh oh doc...

was hast du dir da angetan... ein relativ kompliziertes system, wenn du es ausschöpfen willst, aber ich weiß nicht, wie weit du im Umgang mit dieser Technologie bist.
Ich hätte dir das Yamaha 01x empfohlen, welches ich auch nutze. Es ist EIN gerät und kann alles von dem, was du da hast und ist logischerweise komplett abgestimmt.

Ich bin gespannt, du musst auf jeden fall erzählen, wie du mit dem ganzen System zurechtkommst.

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass Digitalmixer erstmal etwas Zeit in Anspruch nehmen, weil das auch viel mit Routing zu tun hat. Teil uns doch deine Fortschritte mit, und wenn du mal ne Frage hast, versuch ich gerne, zu helfen.

Liebe Grüße
Chris

Hi Chris,

das wird sicherlich noch etwas dauern, da ich zu den Leuten
gehöre, die immer zu wenig Zeit für zu viele Ideen und Projekte
haben. Andererseits wird´s so auch nie langweilig ;-)

Das "System" wird sicherlich ein gutes kleines Projektstudio.
Und andere haben mit diesem Setup ordentliche Aufnahmen gemacht
und es auch irgendwie hinbekommen (dank Manuals) ...

Ich danke Dir aber schon einmal recht herzlich für Deine Hilfe
und das Angebot!
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
971
Hey Doc,

mal die umgekehrte Frage: Wo liegen denn die Schwächen des Tascams? Und hat der Funkrionsumfang von Cubase LE bei dir mal nicht mehr gereicht? Ich will mir in nächster Zeit ein Interface zulegen und könnte vielleicht auch einen Hunderter mehr entbehren. Deshalb die Frage an die Gemeinde (Solrac?): Könnt ihr mir ein Gerät für bis zu (um die) 300 Euronen empfehlen? Sequencer-Software sollte dabei sein.

Gruß,
Michael
 
A
Anonymous
Guest
hi michael

cubase le ist noch immer sehr gut, mit SX natürlich aber nicht zu vergleichen. Für normale Sequenzer-Geschichten ist das völlig ausreichend. SX ist natürlich nice to have it......

Könnt ihr mir ein Gerät für bis zu (um die) 300 Euronen empfehlen? Sequencer-Software sollte dabei sein.

Ja also ich würde nach wie vor beim Tascam US-122 bleiben. Eventuell ein Firewireinterface, aber das Tascam war wirklich sehr gut und dafür regelrecht billig.

Gruß
Chris
 
A
Anonymous
Guest
Also muss mittlerweile auch sagen das Tascam war eine gute wahl. Kann zwar aufgrund von unglaublichem Rauschen im Git Kanal nur den MIC Kanal nutzen, das liegt jedoch irgendwo an meinem Strom.

Von Latenz bist du mit den mitgelieferten Treibern bei ca 20ms. Habe es auf 2 PC systemen getestet und es war überall gleich.
Ist aber auch vollkommen in Ordnung für die ersten Homerecording gehversuche. Bei mir war es eine der besten entscheidungen seit langem mit dem Homerecording anzufangen. Morgen bekomm ich einen zweiten Monitor, dann wirds auch übersichtlicher mit den ganzen Programmen usw :)
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
971
Danke für die schnelle Antwort.

Ich kann also davon ausgehen, dass ich mit dem Tascam und Cubase LE durchaus Demos der besseren Art bzw. ein vollwertiges Homerecording-Produkt erstellen kann - mit dem richtigen Plugin auch realistisch klingende Drums und sonstige Instrumente, vom Akkordeon bis zu Orchesterinstrumenten?

Dann werde ich mir wohl noch ein Paar günstige Monitore gönnen, z.B. diese , und später auch ein Kondensatormikro, vielleicht jenes. Habe ich da irgend etwas vergessen?
 
A
Anonymous
Guest
Hi Michael

Ich kann also davon ausgehen, dass ich mit dem Tascam und Cubase LE durchaus Demos der besseren Art bzw. ein vollwertiges Homerecording-Produkt erstellen kann - mit dem richtigen Plugin auch realistisch klingende Drums und sonstige Instrumente, vom Akkordeon bis zu Orchesterinstrumenten?

Ja das kann man so stehen lassen. Es ersetzt dir natürlich keine High-End-Lösung, aber für den Homerecordingbereich ist das Teil absolut super.

Gruß
Chris
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
971
Wunderbar. Danke auch für den Tipp mit dem Kondensatormikrophon. Wofür ist eigentlich die Spinne an den Geräten da?
 
A
Anonymous
Guest
huhu michael

Wunderbar. Danke auch für den Tipp mit dem Kondensatormikrophon. Wofür ist eigentlich die Spinne an den Geräten da?

Eine Spinne fängt Vibrationen/Erschütterungen/Schwingungen des Mikrofons ab und das würde Störgeräusche erzeugen. Wenn du dich jetzt fragst, wo das herkommt in einem normalerweise leisen, nicht-schwingenden Raum ;)
Sofern du anfängst, Geräusche von dir zu geben, fangen Gegenstände in diesem Raum zu schwingen. Um das vollkommen zu eliminieren benutzt man Spinnen, die eine Art "Stoßdämpfer" des Mikrofons sind.

Gruß
Chris
 
cook
cook
Well-known member
Registriert
5 März 2004
Beiträge
971
Danke! Nutzt du bei deinem Mic eigentlich die Umstellmöglichkeit von Niere auf Kugel oder Acht?
 
 

Oben Unten