Thumbpick Wechselschlag


A
Anonymous
Guest
Vielleicht sind ja auch ein paar Gitarrenlehrer unter euch: Ich bin zwar Autodidakt, aber das soll nicht heißen dass ich auf meine Technik keinen Wert lege. Ich habe jetzt angefangen mit einem Daumenplektrum zu üben. Ich benutze gern alle Finger der rechten Hand, darum mag ich normale Plektren nicht. Aber man ein Plektrum schon schneller bewegen als seinen Daumen (denke ich). Darum eben das Daumenplektrum.

Ich frage mich jetzt aber wie man den Wechselschlag richtig durchführt, ich habe 3 verschiedene Varianten:
1) die Bewegung kommt vom Daumen
2) die Bewegung kommt aus dem Handgelenk
3) die Bewegung kommt aus dem Unterarm

Welche ist die richtige Variante? Aus dem Unterarm gehts am besten solange ich mich nur auf einer Saite bewege, aber das macht mir beim Saitenwechsel irgendwie Probleme. Wenn ichs nur aus dem Daumen mache kann ichs (noch) nicht so schnell wie aus dem Unterarm, dafür hab ich keine Probleme beim Saitenwechsel. Wenn ich die Bewegung aus dem Unterarm mache, hau ich dann nämlich öfters mal an der Saite vorbei...ist halt schon ungewohnt mit dem Daumenplek
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Carthage,

das Daumenplek soll ja eigentlich nur den Fingernagel des Daumens ersetzen.
Ich habe auch schon in einigen Büchern geschmökert und es war immer zu lesen, dass das Handgelenk selbst so ruhig wie möglich gehalten werden soll, beinahe "festgenagelt".

Die Bewegung des Daumens kommt lediglich aus dessen Grundgelenk. Da das just die Art ist, die bei Dir die höchste Treffsicherheit ergibt - Freue Dich.

Allerdings habe ich bisher auch nichts davon gelesen, mit einem Finger allein einen Wechselschlag durchzuführen. Wenn aber ein Pick dranhängt - Warum nicht ?
Käme es mir auf schnelle Tonfolgen auf einer Saite an, bliebe es wohl immer beim Wechselschlag mehrerer Finger, mit oder ohne Daumenbeteiligung.

Freundliche Grüße

Daniel
 
A
Anonymous
Guest
Es kommt mir vor allem drauf an von Arpeggios auf Lead und zurück schnell wechseln zu können. Darum möchte ichs halt mit einem Daumenplek auf der E-Gitarre versuchen, aber weiterhin ohne auf der Akkustik.
Es gibt aber auch einige Techniken auf der Akkustik-Gitarre, bei denen der Daumen zweimal hintereinander so schnell kommen muss, dass es eigentlich nur mit Wechselschlag zu schaffen ist.
 
A
Anonymous
Guest
Hallo Carthage,

warum versuchst Du es nicht mir einer Kombination von Plektrum-Spiel und Fingerpicking?

Mit Daumen und Zeigefinger hältst Du das Plek und mit den restlichen 3 Fingern bedienst Du die Melodiesaiten und kannst arpeggieren. Der Gebrauch des kleinen Fingers ist sicher etwas gewöhnungsbedürftig - meines Erachtens aber in den Griff zu kriegen.
Ich habe auch schon Videos gesehen, in denen das recht eindrucksvoll gelingt. Das ganze wird Hybrid-Picking genannt ;-) wie auch immer. Da Du momentan eh am Ausprobieren bist, vielleicht versuchst Du das ja mal. Manko an der Sache ist, dass das Dämpfen mit dem Handballen bei gleichzeitigem Spiel schwierig sein soll. Das weiß ich aber nur vom Schreiben anderer.

Freundliche Grüße

Daniel
 
A
Anonymous
Guest
Ich picke auch so mit dem kleinen Finger, aber ich will auf den Zeigefinger nicht verzichten.
Mir ist die Hybridtechnik durchaus bekannt, aber irgendwie liegt sie mir nicht...
 
A
Anonymous
Guest
Tommy emmanuel spielt diese daumenpicks und hier kann man ganz gut sehen..er hält das Daumengelenk ruhig, die Bewegung kommt mehr aus dem Handgelenk und Arm würde ich sagen...?

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=6lbvSBNLLoo&feature=PlayList&p=EFCFE21B4C4693AD&playnext=1&index=1[/youtube]

Hier auch gut zu sehen am Anfang...einfach mal einige Videos anschauen..

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=-7wAEMIAhFs&feature=PlayList&p=EFCFE21B4C4693AD&index=2[/youtube]


Hier ab ca. 024. - 052 ganz gut zu sehen...

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=TX0eTp7SoNU&feature=PlayList&p=EFCFE21B4C4693AD&index=5[/youtube]
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
carthage":3dpubnn3 schrieb:
Ich frage mich jetzt aber wie man den Wechselschlag richtig durchführt, ich habe 3 verschiedene Varianten:
1) die Bewegung kommt vom Daumen
2) die Bewegung kommt aus dem Handgelenk
3) die Bewegung kommt aus dem Unterarm

Welche ist die richtige Variante?

Die, die sich nach längerem Ausprobieren aller Bewegungen für Dich am besten anfühlt.
Da gibt es kein Patentrezept.
Ran an den Speck und üben.
;-)

Viele Grüße,
Woody
 
A
Anonymous
Guest
Also ich will das thumbpick hauptsächlich auf der E-Gitarre benutzen.
Ich spiele nur Nylonstring und Elektrisch. Außerdem will ich ja keinen Country machen, sondern einfach weiter an meinem eigenen Stil feilen.
Trotzdem danke für die Videos, Luc. Sehr unterhaltsam :)

Ich habe nur noch ein Problem: Wenn ich das thumbpick auf der Akkustikgitarre verwende um Akkorde anzuschlagen, schrammelt es schrecklich. Ich habe vorher ab und zu Münzen als Pleks verwendet, wenn ich nicht wie allermeistens nur mit den Fingern gespielt hab, und da hat es nie so schrecklich geschrammelt. Also kann es nicht an der Härte des Pleks liegen. Muss also irgendwie an meine Kontrolle des Pleks liegen, oder evtl an der Form des Picks...
 
S
Schnabelrock
Well-known member
Registriert
15 Juni 2005
Beiträge
1.672
Lösungen
1
Luc":3kezguez schrieb:
Tommy emmanuel spielt diese daumenpicks und hier kann man ganz gut sehen..er hält das Daumengelenk ruhig, die Bewegung kommt mehr aus dem Handgelenk und Arm würde ich sagen...?

Denke ich auch. Wer zum Teufel soll auch mehrere Stücke a 4 Minuten aus dem Daumengelenk spielen?
 
 

Oben Unten