Tipps zur Gitarrenlehrersuche?

A

Anonymous

Guest
Moinsen zusammen!

Ich hab mich entschlossen. FĂĽr die Grundlagen muss ein vernĂĽnftiger Gitarrenlehrer her. Krampfhaftes Tabs spielen bringts nicht, meine Versuche sind echt mies.

Nach den nächsten Semesterferien hab ich wieder etwas Kohle über und wollte mich dann mal auf die Suche nach nem Lehrer machen. Eine Musikschule will ich auf keinen Fall, mein jugendliches Klaviertrauma sitzt da noch zu tief (1 Jahr NUR "Marmor, Stein und Eisen bricht"...und jeder fragt einen: Kannst Du mir mal was Vorspielen? - Klar, Marmor....kotz)
Jetzt werfen sich mir einige fragen auf:

- Was sollte ich mir zeigen lassen? Was ist nicht so wichtig?
- In welchen Rhytmus bringts was? Alle zwei Wochen und dazwischen alleine ĂĽben?
- Was ist ein ĂĽblicher Preis pro Stunde
- Worauf muss ich beim Lehrer achten?
-Habt ihr Empfehlungen in Hamburg?
-usw....

Mein Ziel: ich möchte keine Bands, keine gigs und son zeuch. Ich will nur lässig aufm Sofa ein bissl bluesn und Grundlagen haben um mir mit tabs Licks (Clapton, SRV und so) beizubringen.

Was habt ihr für Erfahrungen in Euren Anfängen gemacht?

Tschöö "Couch-Klampfer" Christian
 
harga":318ka1ls schrieb:
Moinsen zusammen!

Ich hab mich entschlossen. FĂĽr die Grundlagen muss ein vernĂĽnftiger Gitarrenlehrer her. Krampfhaftes Tabs spielen bringts nicht, meine Versuche sind echt mies.

Nach den nächsten Semesterferien hab ich wieder etwas Kohle über und wollte mich dann mal auf die Suche nach nem Lehrer machen. Eine Musikschule will ich auf keinen Fall, mein jugendliches Klaviertrauma sitzt da noch zu tief (1 Jahr NUR "Marmor, Stein und Eisen bricht"...und jeder fragt einen: Kannst Du mir mal was Vorspielen? - Klar, Marmor....kotz)
Jetzt werfen sich mir einige fragen auf:

- Was sollte ich mir zeigen lassen? Was ist nicht so wichtig?
- In welchen Rhytmus bringts was? Alle zwei Wochen und dazwischen alleine ĂĽben?
- Was ist ein ĂĽblicher Preis pro Stunde
- Worauf muss ich beim Lehrer achten?
-Habt ihr Empfehlungen in Hamburg?
-usw....

Mein Ziel: ich möchte keine Bands, keine gigs und son zeuch. Ich will nur lässig aufm Sofa ein bissl bluesn und Grundlagen haben um mir mit tabs Licks (Clapton, SRV und so) beizubringen.

Was habt ihr für Erfahrungen in Euren Anfängen gemacht?

Tschöö "Couch-Klampfer" Christian

Hi Christian,

dann mail doch mal Oingo Boingo aka Marc von C-Jam an ...
der wohnt in HH, fährt selber ein ordentliches Brett und ist
sehr nett. Vielleicht gibt er ja auch Unterricht. Lieben GruĂź
von mir an ihn.
 
Hallo,

in der Tat kannst du bei deinen Zielen sicherlich auf einen teuren Lehrer verzichten. Vielleicht findest du einen erfahrenen Gitarristen, der dir die Grundlagen etwas näher bringt; da können einige Sessions schon eine Menge weiterhelfen. Das Wichtigste für mich waren immer die wertvollen Tipps und Tricks "aus dem Nähkästchen" und so halte ich es auch, wenn mich jemand um Rat bittet. Letztendlich sind es eine "Hand voll Grundlagenwissen" und jede Menge Spielpraxis die einen ansprechend guten Rock-/Blues-Gitarristen ausmachen. Warum also mit Kanonen auf Spatzen...

AuĂźerdem gibt es bei konkreten Fragen zudem noch Guitarworld.de! ;)

GruĂź
 
Was sind denn die absoluten Grundlagen? Ich weiĂź selbst nicht so recht wo ich anfangen soll...

Könntet ihr mir sonst noch sagen was ein Standart-Kurs für nen Gitarrenlehrer ist? So pro Stunde...

Könnt Ihr mir jemanden in HH empfehlen?

Besten Dank!
 
harga":18ewhmgg schrieb:
Was sind denn die absoluten Grundlagen? Ich weiĂź selbst nicht so recht wo ich anfangen soll...

Könntet ihr mir sonst noch sagen was ein Standart-Kurs für nen Gitarrenlehrer ist? So pro Stunde...

Könnt Ihr mir jemanden in HH empfehlen?

Besten Dank!

Christian,

ich habe es doch geschrieben, setz Dich mit Oingo Boingo
in Verbindung ... ein biĂźchen was muĂźt Du schon tun.
Ich habe ihn bereits informiert. Jetzt bist Du am Zuge!
 
ich bezahl 60€ im monat für 30 mins pro woche.. kein pappenstiel aba naja dafür bin ich zufrieden mit dem lehrer
 

Beliebte Themen

ZurĂĽck
Oben Unten