Tracking bei GT6?

W°°

W°°

Well-known member
Heia,
ich hatte gestern einen Studiojob und bin erstmalig mit dem GT6 aufgelaufen.
Die Presets, die ich auf meinem Verstärker mit einer 4/12 gemacht habe, gingen über die Geneleg Abhöre als 1A Tapetenlöser durch. Mag aber daran liegen, daß ich die Speakersimo zwar, aber falsch genutzt habe und das ganze Gehampel noch nicht sicher bediene.
Aber!
Der Studioses und ich hatten das sichere Gefühl, daß das Teil Treckingzeiten verursacht. Sowohl auf dem digitalen, als auch auf dem analogen Ausgang. Das harte Umschalten mit dem Toggle machte eindeutig einen Doubbling-Effekt.
Im Jambetrieb ist mir das noch nicht aufgefallen - zumal ein solches Gerät ja eher als "Nebelwerfer" denn als "Lesebrille" eingesetzt wird.

Spinne ich?
Kann das?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Kann es sein, daß man diese Teile nur im FX gebrauchen kann / darf?


Waltermann.jpg

Frieden! Frieden!
Gruß
W°°
 
W°°

W°°

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by W°°
Heia,
ich hatte gestern einen Studiojob und bin erstmalig mit dem GT6 aufgelaufen.
Die Presets, die ich auf meinem Verstärker mit einer 4/12 gemacht habe, gingen über die Geneleg Abhöre als 1A Tapetenlöser durch. Mag aber daran liegen, daß ich die Speakersimo zwar, aber falsch genutzt habe und das ganze Gehampel noch nicht sicher bediene.
Aber!
Der Studioses und ich hatten das sichere Gefühl, daß das Teil Treckingzeiten verursacht. Sowohl auf dem digitalen, als auch auf dem analogen Ausgang. Das harte Umschalten mit dem Toggle machte eindeutig einen Doubbling-Effekt.
Im Jambetrieb ist mir das noch nicht aufgefallen - zumal ein solches Gerät ja eher als "Nebelwerfer" denn als "Lesebrille" eingesetzt wird.

Spinne ich?
Kann das?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Kann es sein, daß man diese Teile nur im FX gebrauchen kann / darf?

</td></tr></table>

Ich habe mein Schreiben auch an Boss gesandt und gestern eine Antwort bekommen:

Hallo Herr Kraushaar!

Nun, ich denke hier sind zwei Phänomene am Werk:
Zum einen gibt es bei der Digital-Analog-Wandlung, Berechnung, und dann
Digital-Analog-Wandlung natürlich eine kleine Latenz, die beim GT-6 aber so
phantastisch kurz ist, kein Vergleich zu einigen Digitalamps, wo man zwischen
Anschlag und Signal aus dem Speaker noch einen Kaffee trinken kann!
Zum anderen gibt es natürlich Phasendrehungen. Dies passiert ja schon bei
kleinen Tretern, und selbst legendäre Wahs (man muß ja keine Namen nennen)
drehen pro Durchtreten einmal die Phase...
Daher soll ein paralleler Einschleifweg auch IMMER auf 100% stehen, da sonst
die Phasenverschiebungen zwischen Originalsignal und GT-6 Signal hörbar sind.
99,9% der User merken dann die supersuperleichte Verzögerung durch die
Phasendrehungen nicht, Glückwunsch zu Ihren Ohren!
Man muss aber ganz klar sagen, dass das GT-6 ein Gerät für den Massenmarkt
ist, welches für wenig Geld fast ALLES an Effekten bietet, und es ist ja nicht
umsonst der weltweite Marktführer. Wir kommen immer noch nicht mit der
Produktion nach...
Für High-End Studioanwendung muss man sich eben in die Preisklasse über DM
5000,- bewegen, so ist das nun mal...auch Schuhmacher nimmt für Monte Carlo
nicht den VW Golf...

Rockige Grüße

Sven Harnisch
productmanager MI



Waltermann.jpg

Frieden! Frieden!
Gruß
W°°
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Ne gute Antwort...

Yeah... ich als Mantafahrer...!!!

Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel



Ich hätte gerne Haare...
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by W°°
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by W°°
Heia,
ich hatte gestern einen Studiojob und bin erstmalig mit dem GT6 aufgelaufen.
Die Presets, die ich auf meinem Verstärker mit einer 4/12 gemacht habe, gingen über die Geneleg Abhöre als 1A Tapetenlöser durch. Mag aber daran liegen, daß ich die Speakersimo zwar, aber falsch genutzt habe und das ganze Gehampel noch nicht sicher bediene.
Aber!
Der Studioses und ich hatten das sichere Gefühl, daß das Teil Treckingzeiten verursacht. Sowohl auf dem digitalen, als auch auf dem analogen Ausgang. Das harte Umschalten mit dem Toggle machte eindeutig einen Doubbling-Effekt.
Im Jambetrieb ist mir das noch nicht aufgefallen - zumal ein solches Gerät ja eher als "Nebelwerfer" denn als "Lesebrille" eingesetzt wird.

Spinne ich?
Kann das?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Kann es sein, daß man diese Teile nur im FX gebrauchen kann / darf?

</td></tr></table>

Ich habe mein Schreiben auch an Boss gesandt und gestern eine Antwort bekommen:

Hallo Herr Kraushaar!

Nun, ich denke hier sind zwei Phänomene am Werk:
Zum einen gibt es bei der Digital-Analog-Wandlung, Berechnung, und dann
Digital-Analog-Wandlung natürlich eine kleine Latenz, die beim GT-6 aber so
phantastisch kurz ist, kein Vergleich zu einigen Digitalamps, wo man zwischen
Anschlag und Signal aus dem Speaker noch einen Kaffee trinken kann!
Zum anderen gibt es natürlich Phasendrehungen. Dies passiert ja schon bei
kleinen Tretern, und selbst legendäre Wahs (man muß ja keine Namen nennen)
drehen pro Durchtreten einmal die Phase...
Daher soll ein paralleler Einschleifweg auch IMMER auf 100% stehen, da sonst
die Phasenverschiebungen zwischen Originalsignal und GT-6 Signal hörbar sind.
99,9% der User merken dann die supersuperleichte Verzögerung durch die
Phasendrehungen nicht, Glückwunsch zu Ihren Ohren!
Man muss aber ganz klar sagen, dass das GT-6 ein Gerät für den Massenmarkt
ist, welches für wenig Geld fast ALLES an Effekten bietet, und es ist ja nicht
umsonst der weltweite Marktführer. Wir kommen immer noch nicht mit der
Produktion nach...
Für High-End Studioanwendung muss man sich eben in die Preisklasse über DM
5000,- bewegen, so ist das nun mal...auch Schuhmacher nimmt für Monte Carlo
nicht den VW Golf...

Rockige Grüße

Sven Harnisch
productmanager MI
Frieden! Frieden!
Gruß
W°°
</td></tr></table>

Ich bin baff! Harnisch? Tatsächlich! Ich denke, das kann nicht sein ernst sein. Latenz ist doch ein Wort, daß sich langsam wieder aus dem Wörterbuch verabschiedet hat. Nicht mal das Angebot, Dir mind. die Hälfte des bezahlten zu zurückzugeben ... watt jetzt?

Genießt die Zeit!

Gruss,
Doc
 
A

Anonymous

Guest
was ist die latenz und wie hört sich das an?
Und ist das so häftig das man sich das gerät am besten nicht kaufen sollte WEIL SICHS immer bescheiden anhört?
 
A

Anonymous

Guest
latenz ist ein anderes wort für verzögerung...
also wird dein gitarrensignal nicht sofort ausgegeben sondern quasi zeitversetzt. die signalverzögerung ist vielleicht einige millisekunden.

bÄstel

Rettet den Wald, esst mehr Biber!
 
A

Anonymous

Guest
also eigentlich nichts anderes als der ping beim internet zocken.
aber ist des so schlimm wenn man so eine minimale verzögerung hat?
 
A

Anonymous

Guest
Ja,

wenn Du das schnelle Reagieren eines Röhrenamps gewöhnt bist, fühlt sich das Gespielte durch ein Multi unntarlüch, behindernd und schwammig an...

Gruß
burke
P.S.: Ich hatte zu Hause "zu Gast" ein GT-6. Wie immer bei Multis: viel zu viel überflüssiger Sniggsnagg (Tonabnehmer-Simulation, Fretless-Simulation), aber schon ganz OK für ein Multi. Ich habe jahrelang ein GT-5 gespielt (war damals das beste von Boss). Gefäält mir beides aber im Proberaum nicht. Habe lieber keine Effekte im Signalweg, dafür einen fetten Grundsound.
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Wie immer bei Multis: viel zu viel überflüssiger Sniggsnagg (Tonabnehmer-Simulation, Fretless-Simulation), aber schon ganz OK für ein Multi.</td></tr></table>

Hi Burke,

Walter hatte das Teil in Kempfeld ja dabei und ausgerechnet den "Fretlesseffekt" fand ich mit Abstand am Besten. Ansonsten hat die Firma ja schon besseres produziert. Ich weiß garnicht, ob sich das GT6 wirklich so gut verkauft, wie behauptet wird. Die, die es haben, hätten im Nachhinein doch was anderes gekauft.

Schade, Dich bei unserem Meeting nicht gesehen zu haben ... nächstes mal wieder in Aachen.

Mit besten Empfehlungen

Doc
 
A

Anonymous

Guest
Hi Doc,

dann hab ich den Effekt wohl nicht richtig eingestellt bekommen. Finde ich seltsam, weil ich alle möglichen Parameter durchprobiert habe. Na ja, muß ich mir die Kiste nochmal leihen ;-).

Ach ich ärgere mich schon, daß ich nicht dabei war, sehr sogar. Auf Dich und W°° hab ich mich ja schon gefreut. Es hat nicht wollen sein... (@Doc und W°°): checkt mal später Eure Mails.

Gruß
burke
 
A

Anonymous

Guest
ab welchem preis würde es sich dann lohnen ihn zu kaufen (gebraucht natürlich). wenn jemand das gt 6 billig abgeben will einfach mailen.
 
 
Oben Unten