Tronical's Power Tune


B
Banger
Guest
Servus,
die aktuelle Diskussion im "Grünen" und nicht zuletzt eine PN vom Saitenkiller ließen mich diesen Thread noch mal ans Tageslicht holen. ;-)

Technisch ist das ja allerhöchstes Niveau und auch optisch wesentlich eleganter als das hier schonmal besprochene System, welches auf einer grottenhässlichen motorisierten Brücke basiert.
Allerdings befürchte ich, dass solch ein System bei dem eher konservativen Gitarristenvölkchen, wo Aktivelektronik schon als Kündigungsgrund angesehen wird, zum Scheitern verurteilt ist.

Mir selbst stellt sich die Frage, ob sich der Aufwand eines Umbaus lohnen würde - und das kann ich mit einem klaren "Nein" beantworten. So oft ändere ich meine Tunings wirklich nicht und bisher bin ich mehr als gut damit zurechtgekommen, meine Gitarren und Bässe klassisch nach Gehör und mit Stimmgerät zu stimmen.
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.655
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
dinge die die welt nicht braucht.
schön gemacht unde sehr durchdacht.
am ehesten wenn eingrosser hersteller beginnt sowas serienmässiog aufzubauen. dann wirds spannender...
 
A
Anonymous
Guest
Praktisch daran finde ich nur den Knecht, der deine Saiten immer wieder nachstimmt, wenn man mal neue aufgezogen hast.
Ansonsten ist stimmen bei ner einigermaßen hochwertigen Gitarre nicht wirklich so lästig, dass mans automatisch erledigt haben muss. Aber die Technik ist schon beeindruckend!
mfg, Price
 
A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

ich finde die reine Idee schon wirklich klasse. Die Optik entspricht auch immer mehr dem, was man schon kennt, aber ich vermute mal, das sich von euch keiner mal die Mühe gemacht hat, nach einem Preis zu googlen, oder? :-D

Nachdem ich aus der Ohmacht erwacht war und noch einmal auf den TFT starrte, war da immernoch ide Zahl zu sehen, die mich umkippen lies. Der ganze Spaß soll für eine Strat fast 900 Euro kosten. Da stellt sich für mich die Frage, ob man sich dann nicht lieber zwei Mexiko-Strats kauft und sich zudem einen Hiwi angagiert, der einem die Klampfen während eines Auftritts umstimmt. Dürfte günstiger sein... ;-)

Trotzdem eine tolle Erfindung. Hach, ich liebe die Technik!
 
A
Anonymous
Guest
VVolverine":3kuhbll8 schrieb:
Da stellt sich für mich die Frage, ob man sich dann nicht lieber zwei Mexiko-Strats kauft und sich zudem einen Hiwi angagiert, der einem die Klampfen während eines Auftritts umstimmt. Dürfte günstiger sein... ;-)
Tjaa, 2 Mexico Strats sind aber nicht unbedingt das, was man bei dem Auftritt spielen will.. Ausserdem ist das bei weitem nicht so cool. :D
 
A
Anonymous
Guest
price of gas":2q9x9mzl schrieb:
Tjaa, 2 Mexico Strats sind aber nicht unbedingt das, was man bei dem Auftritt spielen will.. Ausserdem ist das bei weitem nicht so cool. :D

Dem mag ich wiedersprechen - hatte eine TexMex Strat, welche ja auch in Mexico zusammengebaut wurde und die klang um Welten besser als alle Standard Strats die ich bisher in der Hand hatte. Auch hatte ich schon Custom Shop Strats in der Hand die einen schlechteren Klang und eine mangelhaftere Verarbeitung was die Elektronik angeht!

Ich würde meine TexMex sofort wieder zurücknehmen - nur leider weiß ich, dass diese vom nächsten Besitzer ziemlich verunstaltet wurde :eek:(
 
 

Oben Unten