VanAmps Sole-Mate Spring Reverb

A
Anonymous
Guest
Ich nutze z.Zt. ein ZCat Delay-Reverb im Effektweg meines TM18. Ein feines kleines Gerätchen mit dem ich auch rundum zufrieden bin und welches mir bei den meisten unserer Songs und meiner Sounds auch dicke ausreicht > ich mag das kleine Ding!

Seit dem ich am WE aber mal wieder einen 7ender Vibro-King ausgiebig gespielt hatte (welch ein obergeiler Amp!) wusste ich was mir bei dem ein, oder anderen Song fehlt: der Sound eines Tube Reverbs. Ein orig. Tube Reverb Unit wäre mir ehrlich gesagt zu groß und zu sperrig.

Nun gibt es ein Gerät welches ich vor langer Zeit schon einmal im Test hatte und dessen Effekt verdammt nah an dem Original liegt. Das VanAmps Sole-Mate. Leider hat es der Kollege von dem ich es mir damals ausgeliehen hatte verkauft ohne mich vorher zu fragen :roll:

Wer es (noch) nicht kennt, hier gibts was auf die Ohren: http://vanamps.com/demos/

Ist hier jemand der ein Sole-Mate sein eigen nennt und es mir zu einem Test zur Verfügung stellen würde. Die entstehenden Unkosten trage selbstverständlich ich und ein BonBon gäbs dann auch noch dazu ;-)

Danke im Voraus :cool:
 
diet
diet
Well-known member
Beiträge
933
Hi Mag,

also wenn Du da den Vibro King als Vergleich nimmst, dann kannst Du das Sole- oder Reverbamate getrost vergessen. Du wirst entäuscht sein.

Ich hab es vor langer Zeit getestet und fand es nicht so dolle.
Mit dem originalen Fenderhall, ob Vibro King, Deluxe Reverb oder welcher auch immer kann das Ding definitiv nicht mithalten. Ich denke, der Hauptgrund ist die kurze Spirale.

http://www.guitartest.de/VanAmps%20Reverbamate.htm

Gruß Diet
 
A
Anonymous
Guest
Hi Dieter,

danke für deinen Test und Hinweis. Ist mir schon klar, das dieses kleine Teil nicht sooo elegant klingt wie ein gutes Tube Reverb. Es sind nicht nur die kleinen Spiralen (3 an der Zahl), sondern auch die spezielle Schaltung mit den Röhren.

Ich hatte ja auch schon ein paar Tube Reverb Units und selbst neue 7ender klingen nicht ganz so gut wie die alten Originale. Ist ähnlich wie bei den 7-Amps alt/neu...

Aber von all den kleinen Kistchen klingt das Reverbamate immer noch am nächsten daran. Ich hatte auch mal ein Malekko Spring Chicken, das war auch klasse, aber gefiel mir nicht ganz so gut als das VanAmps.

Ich finde den Sound gar nicht mal so schlecht und der Vergleich hier zeigt das auch recht gut:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=aDzRTd6pEhQ[/youtube]

Ich weiß auch nicht wie es nun im seriellen Effektweg des TM18 klingt und um das herauszufinden wollte ich mir mal gerne eins ausleihen ;-)

PS: der Vibro-King ist ein teurer (und schwerer), aber auch wirklich traumhaft guter Amp.
PPS: ich hab dich nicht vergessen, bekommst bald erst mal e-Post ;-)
 
Swompty
Swompty
Well-known member
Beiträge
1.278
Ort
D'dorf
Hi Martin,
hatte auch mal den Vibro King - klasse Amp. Voher hab ich nen Bassman mit 63-ger Reverb (Reissue) gespielt. Danach lange Jahre den Marble Roadking mit eingebautem Reverb und zeitweise den Marble 63-ger Nachbau davor.

Der 63-ger Fender war klanglich absolut der Coolste. Kam der Vibro King (zumindest meiner) nicht ran. War allerdings auch was das Scheppern anbelangte der Anfälligste.

Würde mir vor einer Kopie immer eher das Original zulegen. Das Gewicht ist ja auch überschaubar.

Aber - halt nur meine Meinung.
 
A
Anonymous
Guest
Swompty schrieb:
Hi Martin,

Würde mir vor einer Kopie immer eher das Original zulegen. Das Gewicht ist ja auch überschaubar.

Aber - halt nur meine Meinung.

Hi Uwe,

prinzipiell hast du da ja auch recht. Noch nicht sehr lange her hat man mir ein Original 63er TRV für nen relativ interessanten Kurs angeboten. Ich hab u.a. auch noch nen Bausatz mit original Bauteilen, der zu 70 pro fertig gestellt ist. Ist mir aber alles viel zu groß und aufwändig.
Es geht mir auch vorerst nur mal um einen Test, wie das zusammen mit meinem TM18 so kommt. Wir spielen u.a. ein paar Songs von Ronnie Earl, Funderburgh und Peter Green und genau da ist dieser spezielle Hallsound von großer Bedeutung.

Du kennst den Sound ;-)

[mp3]http://www.magman-blues.de/TubeReverbSound.mp3[/mp3]
 
A
Anonymous
Guest
Magman schrieb:
Ein orig. Tube Reverb Unit wäre mir ehrlich gesagt zu groß und zu sperrig.

Also manchmal versteh ich Euch wirklich nicht. :cool:

Ja, ich spiele Tuba in der Bigband. In letzter Zeit immitiere ich aber Tuba mit einer Trompete und einem Kassettenrecorder.
Ne originale Tuba wäre mir, ehrlich gesagt, zu groß und zu sprerrig. ;-)

Grüße!
RG
 
simoncoil
simoncoil
Well-known member
Beiträge
294
Ort
Berlin
Angesichts des deftigen Preises des Sole-Mates würde ich mir ernsthaft überlegen, ob es sich nicht lohnen könnte, sich von einem Fachmann ein Danelectro Spring King modifizieren zu lassen: Es werden am unteren Ende dieser Seite einige Möglichkeiten aufgeführt, die selbst im Extremfall (Anbau einer richtigen Accutronics-Spirale) um nur einen Bruchteil dessen kosten, was du für andere Federhall-Kisten hinlegen müsstest.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Simon,

sorry, ich hatte deinen Beitrag noch nicht gelesen. Von den Mods des Spring King hatte ich auch schon gelesen. Ich hatte das Teil ja selbst schon und fand es gar nicht mal schlecht.

Ich habe mir nun ein gebrauchtes Solemate gekauft, welches auch leicht modifiziert wurde. Das Reverb ist nun mit einem High End Op-Amps TYP OPA 1234 ausgerüstet. Dem Spezi mag das was sagen, mir eher weniger.

Viel wichtiger ist, das ich nun sehr glücklich bin und mein Plan aufgegangen ist. Für mich ist das Van Amp Solemate außer einem echten 7ender Tube Reverb mit hin das beste Outboard Reverb wenn es um reinen Spring Reverb geht und man auf diesen speziellen Sound in Fender Amps steht.

Es klingt phantastisch, ist völlig frei von Nebengeräuschen (praktisch null) und es klingt auch mit etwas mehr Gain noch super vor dem Amp! Und genau hier hatte ich mit anderen Geräten weniger gute Erfahrungen gemacht. Amp > Solemate > MEK TD2 > Gitarre funktioniert bestens!
Getestet habe ich das Gerät mit einem TM5 Combo, mein TM18 Top habe ich einem Freund zum Test ausgeliehen. Sicherlich teste ich den Hall auch mal dort im Effektweg, doch wichtig(er) war mir das er davor auch gut funktioniert, denn viele (klassische) Amps haben nun mal keinen Effektweg und ich mag Hall vor dem Amp ;-)

Der Neupreis von 320 Euro ist gewiss kein Schnäppchen, ist aber IMO jeden Cent wert!
 
diet
diet
Well-known member
Beiträge
933
Magman schrieb:
Das Reverb ist nun mit einem High End Op-Amps TYP OPA 1234 ausgerüstet. Dem Spezi mag das was sagen, mir eher weniger.

Hi Magman,

das mit den High End Op Amps muss eine feine Sache sein, denn mich wundert ehrlich, dass Dir das Gerät so gefällt. Das Teil, das ich damals getestet habe, ist bei mir durchgefallen. Das klang dumpf und hatte bei weitem nicht die Tiefe des Deluxe Amp-Reverbs. Vielleicht gibt es auch eine Streuung bei den Geräten? Wer weiß.
Auf jeden Fall Glückwunsch zum guten Fang!

Gruß Diet
 
A
Anonymous
Guest
diet schrieb:
Magman schrieb:
Das Reverb ist nun mit einem High End Op-Amps TYP OPA 1234 ausgerüstet. Dem Spezi mag das was sagen, mir eher weniger.

Hi Magman,

das mit den High End Op Amps muss eine feine Sache sein, denn mich wundert ehrlich, dass Dir das Gerät so gefällt. Das Teil, das ich damals getestet habe, ist bei mir durchgefallen. Das klang dumpf und hatte bei weitem nicht die Tiefe des Deluxe Amp-Reverbs. Vielleicht gibt es auch eine Streuung bei den Geräten? Wer weiß.
Auf jeden Fall Glückwunsch zum guten Fang!

Gruß Diet

Hi Dieter,

mein Sole Mate ist eigentlich völlig klangneutral, die Hallfahne ist warm. Ob es eine Streuung bei diesen Geräten gibt? Nun, ich weiß aus eigener Erfahrung das die Qualitäten der Hallspiralen sehr davon abhängig ist wie gut der Gesamtsound letztendlich ist.

Nochmal kurz zu dem Mod, der Techniker schrieb mir dazu folgendes:

Ich habe die Verstärker IC`s (OP-AMPs), die für die Ansteuerung des Hallspiralen Eingangs, und dann für die Verstärkung des Hallspiralen Ausgangssignals zuständig sind von Typ TL071 auf den rauscharmen Typ OPA134 getauscht. Der OPA 134 hat viel bessere Audiodaten und dadurch wird auch der Sound des Gerätes noch mal deutlich verbessert. Weniger Rauschen und ein klareres Audiosignal.

Egal wie, mir gefällt es sehr gut und ich muss nicht mehr suchen :-D
 
68goldtop
68goldtop
Well-known member
Beiträge
665
hi magman!

mh, das hört sich ja juut an!

ich hab´mich auch immer für das teil interessiert, aber der preis - und dieters eher "lauwarmes" review - haben mir das erstmal wieder aus dem kopf geschlagen...

na danke - jetzt hab´ich wieder recht massives S.A.S. (solemate-aquisition-syndrome) ;-)

cheers - 68.
 
A
Anonymous
Guest
68goldtop schrieb:
hi magman!

mh, das hört sich ja juut an!

ich hab´mich auch immer für das teil interessiert, aber der preis - und dieters eher "lauwarmes" review - haben mir das erstmal wieder aus dem kopf geschlagen...

na danke - jetzt hab´ich wieder recht massives S.A.S. (solemate-aquisition-syndrome) ;-)

cheers - 68.

Nun ja, ich habe denke ich mittlerweile so ziemlich alle Reverbs in Treterform getestet. Von günstig bis Hi-End Preis. Da sind sehr viele gute dabei gewesen. Da Hall zu meinem Grundsound gehört (ich spiele ja meist nur clean bis crunch) ist es der einzige Effekt auf den ich nur ungern verzichten würde. Ich mag keinen modernen Hall, ich mag den Spring Reverb aus den guten alten Zeiten, aus den alten 7ender Amps von denen ich ja einige in Besitz hatte. Digitaler Hall klingt einfach anders als analoger Hall, produziert aus Hallspiralen, da kann man noch so gut simulieren, es fühlt sich einfach anders an.

Das T-Rex Room Mate II z.B. ist ein sehr geiles Hallpedal, ich würde mal frech behaupten, es ist definitiv das beste Reverb was man derzeit kaufen kann. Die Hallqualitäten sind von sehr guter Qualität. Die neue Version kann man nun sogar noch feintunen mit 2 kleinen Potis: HiCut und Gain. Wirklich super das Teil und dazu noch röhrenbetrieben für die extra Wärme im Hall. Aber der Spring Reverb Effekt in dem T-Rex klingt einfach anders als z.B. das Sole-Mate welches ja nur diesen einen Effekt bietet. Es sind die Hallspiralen die das Quäntchen Unterschied ausmachen. Einen Unterschied der in meinen Ohren entscheidend war und einen anderen Kollegen vielleicht nicht interessiert. Ich bin vielleicht eine Hall-Diva, ein Spring-Reverb-Verrückter :lol:

Da das Room Mate II gleich viel kostet, würde ich empfehlen sich mal beide anzuhören, zumal das T-Rex ja 4 verschiedene Hallarten bietet und auch wesentlich kleiner ist.
 
simoncoil
simoncoil
Well-known member
Beiträge
294
Ort
Berlin
Magman schrieb:
Ich bin vielleicht eine Hall-Diva, ein Spring-Reverb-Verrückter :lol:

Bin ich bis zu einem gewissen Grad auch. Für die Surf-Sachen, die ich im Moment fast ausschließlich spiele, kommt man da nicht drum herum.

Im Vergleich zu den Genre-Kollegen bin ich da aber noch ziemlich gemäßigt drauf: Mir reicht der (voll aufgedrehte:banana:) Standard-Reverb meines Hot Rod deluxe. Der Fender Outboard Reverb gilt zwar in der Szene als das einzige Wahre, ich habe aber in jungen Jahren genügend (gute!) Surf-Bands gesehen, die auch ohne das Teil ausgekommen sind. Mir wäre es auch zuviel Geschleppe!

Der Spring King kommt eigentlich nur noch bei gestellten Amps oder als Back-up zum Einsatz. Ich hatte zwar schon des öfteren überlegt, den "schweren" HDR gegen ein leichteres Röhrentop einzutauschen und das dann mit dem König anzufahren, aber dafür fehlt ihm im Vergleich einfach
die Tiefe und der "Drip". Das gleiche habe ich auch als Kommentar über den Sole-Mate im Gedächtnis, so dass ich da angesichts des Preises, nicht groß in Versuchung komme. ;-)
 
A
Anonymous
Guest
Magman schrieb:
(...) ich mag den Spring Reverb aus den guten alten Zeiten (...)

Hallo Martin!

In diesem Zusammenhang wäre interessant zu wissen, wie weit der Tilman Ritter mit seinem Tube-Reverb fortgeschritten ist. Neueste Evolutionsstufe sozusagen...

Gruß
Björn
 
A
Anonymous
Guest
Bjoern schrieb:
Magman schrieb:
(...) ich mag den Spring Reverb aus den guten alten Zeiten (...)

Hallo Martin!

In diesem Zusammenhang wäre interessant zu wissen, wie weit der Tilman Ritter mit seinem Tube-Reverb fortgeschritten ist. Neueste Evolutionsstufe sozusagen...

Gruß
Björn

Hi Björn,

er wollte sich eigentlich wieder bei mir melden wenn der MKII fertig ist. Bislang noch nix passiert.
Ich hab ja auch noch'n großes Tube Reverb Unit (Bausatz - wie altes 63er 7ender) da stehn welches auf Fertigstellung wartet. Ist mir aber eh alles zu groß und das Sole-Mate erfüllt ja nun seinen Zweck mit Bravur ;-)


...kannste ja bald selbst hören und testen :cool:
 
A
Anonymous
Guest
Magman schrieb:
...kannste ja bald selbst hören und testen :cool:

Ja, gerne!
Ich würde dann den Princeton mitbringen, der hat auch einen schönen Hall zum Vergleich.

Lass uns wegen Termin eine PM schreiben, ok?

Gruß
Björn
 
A
Anonymous
Guest
Bjoern schrieb:
Magman schrieb:
...kannste ja bald selbst hören und testen :cool:

Ja, gerne!
Ich würde dann den Princeton mitbringen, der hat auch einen schönen Hall zum Vergleich.

Lass uns wegen Termin eine PM schreiben, ok?

Gruß
Björn

Alles klar Björn ;-)

...ja, dein Princton hat nen sehr schönen warmen Hall onboard!
 
A
Anonymous
Guest
Irgend wer hier aus dem Forum fragte mich vor nicht zu langer zeit nach einem Reverbamate (kein SoleMate!). Hier steht eins zum Verkauf in der Bucht: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=300769904084&fromMakeTrack=true&ssPageName=VIP:watchlink:top:de
 
 

Oben Unten