Vernünftiges Gitarren-Stativ???!!


A
Anonymous
Guest
So Leuts,

Schnauze voll!

Ich habe mir vor einiger Zeit folgendes Stativ gekauft:

http://www.thomann.de/km_14761_prodinfo.html

Auf dem Foto nicht so gut zu erkennen, aber die Halterung ist etwas piselich aufgemacht. Sie funktioniert prinzipiell schon, aber ist einfach nicht fest genug. Wenn man bei der Arretierung nicht aufpasst, kommt es in Live Situationen dazu, das die Klampfe, wohl durch Erschütterungen, sich losrappelt. *Klatsch* Das letzte mal gab´s zwei schöne Macken in die Decke! Mein Fazit ist. dass das so einfach nicht Live-tauglich ist. Es grüßt Beta-Tester Kunde, mal wieder! Meiner Meinung nach hätte es schon gereicht, wenn diese "Finger" an der Halterung etwas länger wären. Das würde den Korpus einfach besser packen.


Kann jemand eine funktionierende Alternative vorschlagen? Oder soll ich K&M mal ´nen netten Brief schreiben. Ich wäre eigentlich soweit. Billig war das Dingen ja nicht und ich hatte schon erwartet, dass ich mich auf die Konstruktion verlassen kann. Dem ist aber nicht so!
"Die Instrumentenhalterung ist komplett mit Filz überzogen zur Schonung des Instruments..."
:arrow: aber nur solange sich das Instrument in der Halterung befindet, ihr Holzköppe!!

P.S: Ich bekomme gerade Blutvergiftung! Auf der Seite von K&M ist so ein Stativ auch für E-Git. Jetzt ratet mal! Natürlich sind diese "Finger" der Halterung da länger! Ich kann´s mir die Erklärung dafür schon ausmalen." Das haben wir so gemacht, damit die Decke frei schwingen kann" Jawoll, Meister!
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Marcie,

brauchst Du das Ding nur, um die Gitarre während des Gigs zeitweise wegzustellen, z.B. weil Du auf eine andere wechselst?

Dann empfehle ich: Hercules
Dieses Dreibein-Stativ steht nicht nur sicher, sondern ein raffinierter Klappmechanismus klemmt den Gitarrenkopf beim Einhängen fest, so dass sie nicht herausrutschen kann.
Die gibt es auch für die Wand. Ich bin sehr zufrieden damit.

Schaust Du hier:
http://www.thomann.de/hercules_gs412b_g ... dinfo.html
 
A
Anonymous
Guest
frank":21x33dl6 schrieb:
Marcie,

brauchst Du das Ding nur, um die Gitarre während des Gigs zeitweise wegzustellen, z.B. weil Du auf eine andere wechselst?

Nee Frank,

ich habe dat Dingen, weil ich während des Stückes die Gitarre wechsle. Also die Akustik auf´m Ständer, die E-Git um´n Hals...du verstehe?
 
A
Anonymous
Guest
Puh, glück gehabt, dass Frank zuerst geschrieben hat...

Schreib denen einen ganz lieben Brief :evil:

Frechheit für das Geld.

Edit: Klar, was wolltest Du mit der Information?? :lol:
 
A
Anonymous
Guest
Hier seht ihr die Praxis:

Der Sänger hält das Instrument, damit es nicht fällt. Es hat sich losgerappelt. Mein Gott, was habe ich schon geschwitzt mit dem Dingen auf der Bühne.

P1010011.jpg


Hier haben wir´s dann sein lassen:

P1010016.jpg
 
A
Anonymous
Guest
Ich hab Santana mal mit so einem Stativ gesehen, dort war die Gitarre regelrecht eingespannt. Aber frag mich nicht, von wem das war...
 
A
Anonymous
Guest
Guckguck Palermo,

meine Lösung wirst Du wahrscheinlich genauso wenig mögen wie EMG-Pickups.

Ich habe in einer Axt eine Fishman Bridge mit Extrapoti und Miniswitch, so daß ich zwischen Ac und El wechseln kann. Der Ac Sound geht in einen AER Bingo und gut ist.
 
A
Anonymous
Guest
Kannst du nicht einfach noch irgendein Stück Metall
oder so drankleben, es halt ein bisschen modifizieren?
Spar dein Geld, oder schicke es mir :-D
Aber den unfreundlichen Brief kannste ja trozdem
schreiben... :evil:

mfg aus Jena
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
hi;

so ein Teil gab es doch ursprünglich von Gracie oder so ähnlich. Hatte Chris DeGarmo von Queenryche live mit dabei. Funktionierte sehr gut. Erschien zumindest robuster. Wobei bei " Silent Lucidity " ja auch nicht gerade die Wildsau über die Bühne fegte.
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
physioblues":3hmk5cxq schrieb:
hi;

so ein Teil gab es doch ursprünglich von Gracie oder so ähnlich. Hatte Chris DeGarmo von Queenryche live mit dabei. Funktionierte sehr gut. Erschien zumindest robuster. Wobei bei " Silent Lucidity " ja auch nicht gerade die Wildsau über die Bühne fegte.

Ich hatte ein Stativ von Ovation, extra für shallow bowls ...
die Gitarre wurde zusätzlich mit einer Art Spanngurt befestigt.
Ansonsten vom Prinzip wie das Palermo Stativ ;-)

Spanngurt aus´m Baumarkt!
 
A
Anonymous
Guest
Moinsen,

also was mich zuerst wundert das ausgerechnet K+M
Sachen liefert die nich wirklich taugen

das Prinzip sieht soweit ja eigentlich ganz gut aus

wie wäre es denn....du nimmst dir 3 fette Kabelbinder (nylon/weiss)
und steckst die zusammen ...genau an der schlankesten Stelle der Gitarre und um den Bügel unten
dann kan das Ding zwar umfallen ....aber nich mehr runter fallen

greez
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.895
Lösungen
2
Ort
Köln
oder ein fetter Streifen Gaffa?
Wenn man es nicht zu lange kleben lässt bekommntr man es ja auch wieder runter.
Und dann sieht Deine Akustik auch bald aus wie die PRS :roll: :lol:
Gruß,
woody
 
gitarrenruebe
gitarrenruebe
Well-known member
Registriert
20 Oktober 2005
Beiträge
5.557
Lösungen
1
Wenn Du die Gitarre auch wieder aus dem Ständer rausbekommen willst, Spanngurt. Wenn nicht, Montageschaum (gibt´s auch im Baumarkt, direkt neben den Spanngurten ...). Hält genau so bombenfest wie 3-Wetter-Taft (Rom, 10:00 Uhr, Wind, die Akustikgitarre sitzt - Mailand, 12:00 Uhr, Regen, die Akustikgitarre sitzt ...)

Oder für die eine Nummer (bei der Akustik- und E-Sounds gebraucht werden) im Programm eine der ganz billigen Line6 Teile gebraucht für kleines Geld anschaffen.

Diese Nummer "A-Gitarre auf´m Ständer (wie war das mit dem Phallus ...) und E-Gitarre um den Hals" finde ich persönlich "Overdressed" und etwas "unentspannt" (so nach dem Motto: "Ich spiele auf der Akustik und die leicht kopflastige Elektrik wandert in Zeitlupe mit der Kopfplatte Richtung Bühnenboden, kawumm ..."!).Ich würde da eher zu einer 2nd Hand Variax oder einem günstigen Zwitter (E-Gitarre mit Piezo) tendieren.


Schlaft gut ...
 
A
Anonymous
Guest
oder wie wärs...mit zwei female Stagehands (Angebote sind ja grad in einem andern Thread hier)
die aus dem Rig deine Acoustic an Seilen herunterlassen und nach getaner Arbeit wieder hoch ziehen?

Aufwand: 2 female Stagehands, Seile, LAck/Leder Outfit
Effekt: 500 % mehr Jobs im nächsten Jahr

na wenn das sich nicht lohnt?

greez
 
A
Anonymous
Guest
alien":942eyqb2 schrieb:
oder wie wärs...mit zwei female Stagehands (Angebote sind ja grad in einem andern Thread hier)
die aus dem Rig deine Acoustic an Seilen herunterlassen und nach getaner Arbeit wieder hoch ziehen?

Das gefällt mir, neben der Idee mit dem Spanngurt, noch am besten.

Mit anne Elektrik wat ändern, oder Digiheimer mißbrauchen, so macht dat doch jeder. Nee, dat is´zwar overdressed und unentspannt, aber ich komme mir wenigstens vor wie´n Kerl.

Musse aufpasse! Heimat szaut ssu! ;-)
 
 

Beliebte Themen

Oben Unten