(Vollkommen Offtopic) OSB Lackieren

A
Anonymous
Guest
HAllo an alle!

Ich hoffe ihr habt euch von der Session erholt und seid guter Dinge,
nachdem was man so liest muß das ja ein klasse Woende gewesen sein.

Mal ganz was anderes von mir, wir sind gerade dabei ein Haus zu Renovieren, und haben uns dazu entschlossen, OSB Platten als Fußbodenbelag zu verwenden, da diese nett ausschauen (find ich)und sehr günstig sind.

Da diese nur unlackiert zu haben sind, stehe ich jetzt vor der Frage mit welchem Lack ich diese Versiegeln kann.
Hat jemand von euch eine Idee oder soetwas schon mal gemacht?
Der Lack sollte ein sehr wiederstandsfähiger(Fußboden halt),Klarlack sein.
(Den Jungs aus dem Baumarkt trau ich nich so ganz übern Weg, die wollten mir Wasserlösliche Tapetenlasur andrehen.)

wär schön wenn jemand ne Idee hätte, auch wenn das hier nich so ganz hingehört...

Viele liebe grüße
Pascal


Tune Low, play hard and Floor it. Floor it!
-SRV
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,
ich habe leider keinen Plan was Du unter OSB Platten verstehst aber wir haben hier kürzlich Parkett neu aufgearbeitet. Als Versiegelung hatten wir einen wasserlöslichen Lack von Clou. Universal - Schichtlack 9200.
Das Zeug trocknet recht schnell und ist von der Belastbarkeit wohl auch besonders für Fußböden, Treppen etc. geeignet.

Allerdings ist der Preis nicht ganz ohne. Wenn ich mich recht entsinne um die 100 € / 10 ltr.

Hoffe das hilft.

---
ByE Kirgy
 
A
Anonymous
Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Kirgy
Hallo,
ich habe leider keinen Plan was Du unter OSB Platten verstehst aber wir haben hier kürzlich Parkett neu aufgearbeitet. Als Versiegelung hatten wir einen wasserlöslichen Lack von Clou. Universal - Schichtlack 9200.
Das Zeug trocknet recht schnell und ist von der Belastbarkeit wohl auch besonders für Fußböden, Treppen etc. geeignet.

Allerdings ist der Preis nicht ganz ohne. Wenn ich mich recht entsinne um die 100 € / 10 ltr.

Hoffe das hilft.

---
ByE Kirgy
</td></tr></table>

Thx. Kirgy!

OSB Platten sind Platten aus SEHR groben Holzresten, "nach art" einer Spanplatte also mit Leim gepresst.
Wird eigentlich als Baustoff verwendet, z.B. für !Fertighauswände!

Ach ja, 100 € / 10 Liter hört sich wirklich happig an, für wieviele M² reicht denn so nen Eimer?
VlG
Pascal


Tune Low, play hard and Floor it. Floor it!
-SRV
 
A
Anonymous
Guest
Hi Pascal,
lt. Datenblatt (Clou.de -> "Industrie & Handwerk") 4 - 10 m² je nach Auftrag. Leider kann ich wirklich nicht mehr sagen wieviel wir verbraucht haben. Du mußt aber mindestens mit 2-3 Durchgängen rechnen. Das wird aber wohl mit jedem anderen Lack auch so sein, da sich die Fasern beim ersten "Anstrich" (ich würde nicht streichen) aufrichten. Trocknen, schleifen nächster Auftrag usw.

Da ja in Deinem Fall noch nie Lack auf der Oberfläche war vielleicht noch mehr Durchgänge, keine Ahnung. So gut kenne ich mich nun doch nicht aus. Und kommt dann wohl auch auf Deine Ansprüche an, zumal es ja grobe Fasern sind.


---
ByE Kirgy
 
Wu-Lee
Wu-Lee
Well-known member
Beiträge
525
Ort
Schweiz
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Zitat:Original erstellt von: Zottel
HAllo an alle!

Ich hoffe ihr habt euch von der Session erholt und seid guter Dinge,
nachdem was man so liest muß das ja ein klasse Woende gewesen sein.

Mal ganz was anderes von mir, wir sind gerade dabei ein Haus zu Renovieren, und haben uns dazu entschlossen, OSB Platten als Fußbodenbelag zu verwenden, da diese nett ausschauen (find ich)und sehr günstig sind.

Da diese nur unlackiert zu haben sind, stehe ich jetzt vor der Frage mit welchem Lack ich diese Versiegeln kann.
Hat jemand von euch eine Idee oder soetwas schon mal gemacht?
Der Lack sollte ein sehr wiederstandsfähiger(Fußboden halt),Klarlack sein.
(Den Jungs aus dem Baumarkt trau ich nich so ganz übern Weg, die wollten mir Wasserlösliche Tapetenlasur andrehen.)

wär schön wenn jemand ne Idee hätte, auch wenn das hier nich so ganz hingehört...

Viele liebe grüße
Pascal


Tune Low, play hard and Floor it. Floor it!
-SRV
</td></tr></table>

Hi
Lustiger Zufall. Wir habe solche Platten im Keller. Ein Tip von mir: Wir haben die Dinger im Winter mit viel Spielraum verlegt. Gerade heute haben wir wieder ca. 2 cm weg schneiden können, weil die sich so ausgedehnt haben (Der Boden erhebte sich an manchen stellen um 10cm!). Aber da du die Platte ja in dem Wohnbereich verwendest, wirst du wohl, da dort das Klima ausgeglichener ist, keine Probleme haben. Und du verlegst sie ja im Sommer nicht im Winter[;)].

Ganz nebenbei haben wir heute auch den 2ten Kellerraum zur Hälfe in den Müll geschmissen, da der Raum nicht dicht war (bei einem Neubau!), und Wasser von einem Regal verdeckt rein sickerte. Die Luftfeuchtigkeit stieg auf 90%...alles Mausgrau:([xx(][:(!]. Überdies wollen die Verantwortlichen die Haftung nicht übernehmen und haben wohl bald ein Verfahren am hals...und ich wollte heut in die Ferien:(
So, nun ist aber fertig gejammert[;)][|)][|)][|)].

Muuuuuhsikalische Grüsse aus der Schweiz!!!
Christian
http://www.wu-lee.ch.vu
 
W°°
W°°
Well-known member
Beiträge
4.963
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Hi Pascal,
ich habe das gerade im meiner Werkstatt hinter mir. Einen hervorragenden Parlett Acryl Hydro (Wasser) Lack gibt es von der Firma Hesse. Nennt sich "Hesse Parkett System" Für starke Beanspruchung wird er mit einer weiteren Komponente gehärtet. Der Lack wird in drei Schichten "aufgerakelt", also aufgegossen und dann mit einem ca. 20 cm breitem Kuststoffspachtel mit weicher Lippe verbreitet. Das geht sehr fix.

Grüße aus dem milden Westen.

W°°
 
A
Anonymous
Guest
n´Abend.

Vielen Dank für eure Ausführungen und Erfahrungen.

Werde mal schauen ob sich einer der genannten Lacke auftreiben läßt, obwohl der von Kirgy genannte doch recht teuer anmutet.

Ein ganzes Haus Renovieren zu müssen wünsche ich keinem von euch, wir leben seit letztem Winter auf einer Baustelle.
(in selbstmitleid schwelgend...)[;)]
Naja , bald ist´s geschafft.


Schönen Abend und gute Nacht
Pascal

Tune Low, play hard and Floor it. Floor it!
-SRV
 
A
Anonymous
Guest
Tach Pascal,

ich würd mir an deiner Stelle überlegen ob du nicht lieber na Lasur nimmst als Lack. Der Nachteil von LAck ist der, dass er eine harte Schicht über dem Holz bildet. Wenn dann mal an einer Stelle der LAck reißt, ist das Ganze nicht mehr Wasserresistent. ZUm ausbessern mußt du dann den Lack anschleiffen udn neulackieren. Bei ner Lasur kannst du einfach immer mal drüberstreichen und fertig. Einziger Nachteil (aus meiner Sicht) ist, dass mal so ne Lasur halt einmal im JAhr oder alle zwei Jahre (ja nachdem wie oft man feucht wischt) auffrischen sollte. Die Preis egeben sich aber nix, da guter Lack teuer ist und Umweltverträgliche Lasur auch ihren Preis hat.
Aber darum sparen die Schwaben ja auch ihr ganzes Leben um ein Häusle zu bauen [:eek:)][:eek:)]

Cu
Etienne

it’s only Rock’n’Roll, but i like it
 
 

Oben Unten