Von Einsteiger- bis Profi-Strat...


A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

auch wenn ich mich sonst etwas skeptisch über die Gitarre&Bass Ausgaben äußere, muß doch auch mal ein Lob her. Alle die, die sich in nächster Zukunft mal eine stratähnliche Gitarre anschaffen wollen, sei die neuste Ausgabe von G&B besonders ans Herz gelegt. 20 verschiedene Strat-Modelle von Einstieger- bis Profiinstrument wurden hier getestet. Das wird zwar das persönliche Antesten nicht ersetzten, aber es gibt schonmal einen Vorgeschmack auf das, was einen dann beim Musikladen seines Vertrauens erwartet.

Ebenso ist für Fans ein altes Interview von SRV abgedruckt... Auch die Einstelltipps für das Tremolo (@Banger: Vibrato ;-) ) sind diesmal auch zu gebrauchen. Viel Freude beim lesen...

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

da muss ich zustimmen. Die neue G&B-Ausgabe ist echt gut gelungen. Da überleget man sich doch gleich beim Anblick der Gitarre auf der Rückseite des Heftes, ob man sich nicht mal wieder "ne Neue" gönnen sollt. :roll: :roll: :roll: :roll:

Endlich mal ein Heft, das sich soooo mit der Strat behandelt. Echt juut dat Teil....

see you

karl
 
A
Anonymous
Guest
Da überleget man sich doch gleich beim Anblick der Gitarre auf der Rückseite des Heftes, ob man sich nicht mal wieder "ne Neue" gönnen sollt.

Hi Carl,

ich glaub, selbst wenn wir beide zusammenschmeißen würden, würde das nix werden. Limited Release aus dem Fender Custom Shop = multo teuer ;-)

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
Hallo,
ich kann in allen Punkten mit euch Übereinstimmen und und finde auch noch die Noten sehr gut (von Bob MArley Stevie Ray Vooughen und B.B. King).
Ganz großes lob.
 
A
Anonymous
Guest
sobald knete da ist, werd ich mir entweder ne highway one oder ne mexico classic 50ies besorgen - G&B hat mich in dieser hinsicht bestärkt :)

Schade dass zwischen der Highway One und der American ein so großer Kluft ist.
 
A
Anonymous
Guest
Also Leute ,
Ich geb euch voll recht, bin gerade schön am blättern und lesen. Naja ich bin nicht gerade deeer reisen strat fan aber hey ne strat sollte jeder gute gitarrist wenn möglich mal zur hand haben ( hab nämlich auch eine ). Und die Farben werden immer lustiger ;-) wer möchte einen in knall pink ??
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Henry Vestine":1b5bvhgd schrieb:
sobald knete da ist, werd ich mir entweder ne highway one oder ne mexico classic 50ies besorgen - G&B hat mich in dieser hinsicht bestärkt :)

Schade dass zwischen der Highway One und der American ein so großer Kluft ist.
Mein Tip an Dich wäre die Vintage Player 50's oder 60's die es gerade bei ein paar Händlern "nachgeschmissen" gibt. Ich bin mit meiner 50er (~600EUR) sehr zufrieden.
Habe nur die Texas rausgeschmissen, da mir die zu mittig sind...

Ok, überredet, ich geh das Magazin kaufen ;-)
 
univalve
univalve
Well-known member
Registriert
27 Mai 2014
Beiträge
2.099
Hi Vestine,
Hier:
http://www.musicstorekoeln.de/german/sh ... 006220-002
und hier die entsprechende 50er:
http://www.musicstorekoeln.de/german/sh ... 006220-001

Oki, ich geb zu das es nicht billig ist, aber eine "Mary Kaye" (50's white mit Gold-Hardware) gibt es auch selten so günstig (ist aber nicht bei dem Link! die dort ist gold!).
Meinerseits gefallen mir nur diese Texas-Spezial nicht so...
Übrigens möchte ich keine Werbung für den Mülli-Store-Köln machen, war nur gerade zur Hand...
Der Rockshop hier in KA hat die auch da.

greetz
univalve
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
univalve":3abu0g9s schrieb:
Hi Vestine,
Hier:
http://www.musicstorekoeln.de/german/sh ... 006220-002
und hier die entsprechende 50er:
http://www.musicstorekoeln.de/german/sh ... 006220-001

Oki, ich geb zu das es nicht billig ist, aber eine "Mary Kaye" (50's white mit Gold-Hardware) gibt es auch selten so günstig (ist aber nicht bei dem Link! die dort ist gold!).
Meinerseits gefallen mir nur diese Texas-Spezial nicht so...
Übrigens möchte ich keine Werbung für den Mülli-Store-Köln machen, war nur gerade zur Hand...
Der Rockshop hier in KA hat die auch da.

greetz
univalve

... wer auch immer Texas Specials übrig hat, vor allem Hals und Mitte,
möge sich bei Doc melden!!!!
 
A
Anonymous
Guest
Jo also der Preis ist wirklich ein gutes Argument! Die Farbe sagt mir leider gar nicht zu - ich mag weder güldenes Finish noch Hardware :( Werde in den nächsten Tagen wahrscheinlich mal bei Spieker und Pulch probespielen, was die so im Sortiment haben
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Henry Vestine":1u9lw7f4 schrieb:
Jo also der Preis ist wirklich ein gutes Argument! Die Farbe sagt mir leider gar nicht zu - ich mag weder güldenes Finish noch Hardware :( Werde in den nächsten Tagen wahrscheinlich mal bei Spieker und Pulch probespielen, was die so im Sortiment haben

Man könnte meinen, Du schrobest davon:

http://members.ebay.de/aboutme/doc_guitarworld ;-)
 
A
Anonymous
Guest
VVolverine":3mymvauy schrieb:
Da überleget man sich doch gleich beim Anblick der Gitarre auf der Rückseite des Heftes, ob man sich nicht mal wieder "ne Neue" gönnen sollt.

Hi Carl,

ich glaub, selbst wenn wir beide zusammenschmeißen würden, würde das nix werden. Limited Release aus dem Fender Custom Shop = multo teuer ;-)

Gruß
VVolverine

Weißt du in etwa, wie viel die kostet? :p
 
A
Anonymous
Guest
Hmm....

Die Highways wollte ich mir in den nächsten Wochen auch mal ansehen! Was ist eigentlich der Grund, dafür dass die so relativ günsitg sind, dafür, dass es USA Modelle sind....

Btw. So ne Strat in Rosa oder Mintgrün finde ich hat echt Style :cool:
 
A
Anonymous
Guest
Die Highways wollte ich mir in den nächsten Wochen auch mal ansehen! Was ist eigentlich der Grund, dafür dass die so relativ günsitg sind, dafür, dass es USA Modelle sind....

Die letzten Highway 1 die ich bei Musik Produktiv gesehen und angespielt habe waren leider nicht so toll verarbeitet. Also vorsicht dabei...

Gruß
VVolverine
 
A
Anonymous
Guest
Khalaidahn":3r4nqtp1 schrieb:
Hmm....

Die Highways wollte ich mir in den nächsten Wochen auch mal ansehen! Was ist eigentlich der Grund, dafür dass die so relativ günsitg sind, dafür, dass es USA Modelle sind....

Btw. So ne Strat in Rosa oder Mintgrün finde ich hat echt Style :cool:

Mir hat mal jemand gesagt, dass die Highway`s nur die "alten" US pickups, Mechaniken, etc. haben und deswegen soooooo günstig sind hm.....
 
A
Anonymous
Guest
Stand in der G&B nicht, dass das die Mexico-hardware im großen und ganzen sei? Liegt grad beim Klo, kann also nich selber gucken.

Pluspunkte sind auf jeden fall der nitro-lack und der nur 3-teilige Body
 
physioblues
physioblues
Well-known member
Registriert
20 August 2003
Beiträge
2.103
Henry Vestine":1pen80iu schrieb:
Pluspunkte sind auf jeden fall der nitro-lack und der nur 3-teilige Body

Also,

den Nitro-Lack hörst du schon nicht mehr raus, wenn du nicht ein Monster, Spectraflex oder was weiß ich für ein Kabel spielst und deine saiten mehr als 2 Wochen auf dem Buckel haben.
Und ob der Body jetzt 3- oder 5 teilig ist, den Unterschied kannst du auch in der Pfeife rauchen.

Das ist Verkaufsförderung und Fachjournalistenesoterik.

Da gibt es viel wesentlichere Merkmale, die man viel eher hört.
 
A
Anonymous
Guest
Hi Physio,

ich finde sogar, daß Monster-Cables in die Eso-Ecke gehören (bzw mit normaler Meterware und einem billigen Keramik-Kondensator krieg ich den gleichen tonalen Effekt hin, für einen Bruchteil des Preises...)

Ansonsten finde ich auch, daß Du Recht hast. Henry aber auch, jedenfalls wenn man auf den "kaputten" Look von Nitrolack nach ein paar Jahren steht. Sieht bei manchen Klampfen bestimmt reizvoll aus. Bei manchen aber wohl eher wie eine Katastrophe. Und dann gibts auch noch so was wie Geschmack ;-).

Jedenfalls meine ich: eine Strat aus dem Hause Fe***r für 5K EUR (hey das sind knapp 10000 Makk!), das mag sich meiner Vernunft nicht erschließen. Vielleicht für den neureichen Sammler. Aber für eine saugute neue Strat, mit der man schöne Musik machen will, muß man heute nicht mehr als ein Fünftel des Preises hinlegen. Gerade die Strat ist doch das Paradebeispiel für ein Baukasteninstrument mit nicht besonders aufwendigen Fertigungsschritten (im Vergleich zB mit einer massiven Archtop oder so). Bei ganz ollen alten Sammlerkisten könnte ich ja noch ein wenig Verständnis aufbringen, aber bei Neugeräten? Da steckt selbst der WuLee mehr Arbeit in seine Hobbyinstrumente (was ich übrigens ganz toll und mutig finde, daß der sich sowas baut). Hätte ich genug Geld für die erste Investition, würde ich glatt wetten, daß man zwischen einer Warmoth-Einzelteile-Strat für gute 1000 und der 5000EU 7ender keinen Unterschied zwischen Sound und Handling bemerken kann. Ein doppelter Blindtest würde wohl ernüchternd (und vielleicht sogar zugunsten der Warmoth?!?) ausfallen.

Bevor das Geschrei losgeht ;-): Ja, ich mag Strats. Mit zunehmenden Alter sogar immer mehr. Aber mittlerweile hatte ich auch schon USA-Fenders in der Hand, da frag ich mich echt, warum die Leute so wild auf den Schriftzug sind. Von der Bespielbarkeit und der Verarbeitung würde ich sogar meine olle Japanerin bevorzugen, und vom Sound hatte ich mal eine Standard-USA hier, die war nicht besser als meine 250-EU-Bastelstrat (die so schlecht nicht ist, ne Banger?)

Gruß
burke
 
B
Banger
Guest
burke":mzd3w6ug schrieb:
und vom Sound hatte ich mal eine Standard-USA hier, die war nicht besser als meine 250-EU-Bastelstrat (die so schlecht nicht ist, ne Banger?)
Die Barfuss-Astoria rockt ganz ordentlich :)
Die Standard-USA - war das die pinkfarbene? Mein Gott, war die schlecht... is' klar, auf ner Strat muss man um den Ton kämpfen, aber für das Saubiest haste echt nen Hammer gebraucht... die war schlichtweg unbespielbar, sie wollte einfach nicht klingen.
 
A
Anonymous
Guest
Hi,

ja, ich meine dieses mit Plakafarben-Lila angestrichene Pseudo-Jeff-Beck-Monster (wg. der Farbe), war mal Candy-Apple-Red und war wirklich ein Prügel. Und ja, ich hab mir die Mühe gemacht und versucht sie so gut wie möglich einzustellen. Und dennoch, ein schöner Ton war nicht rauszuholen. Trotz über 1500 Mark Neupreis, damals, in den frühen 90ern...

Gruß
burke
 
 

Oben Unten