Was bringen 8 Schalter bei 3 Pickups?!


A
Anonymous
Guest
Hierzu solltet ihr auf http://www.frankrohles.de klicken. Zuerst auf das Bild in der Mitte klicken, dann auf der linken Seite auf "Projekte" und dann "Pearly".

"...Die Hardware besteht aus einem Wilkinson Tremolo und aus Gotoh Locking Mechaniken. Die Elektronik ist ebenfalls eine Eigenkonzeption mit 8! einzelnen Schaltern. Diese dienen zur Verwaltung von 3 Seymour Duncan Little 59 PickUps..."

Was bringen ihm die 8 Schalter?! Wie kann er dadurch die Pickups schalten?! Was für Vorteile hat sowas?!

Würde mich sehr freuen, wenn mir jemand weiterhelfen kann.


Gruß

Flo
 
A
Anonymous
Guest
Huhu

Durch ne ausgetüftelte verdratung und so könnte er viele Sachen mit seinem PUs erreichen, Serienbetrieb, Splitbetrieb, einzelbetrieb, und das vermischen... naja... wers braucht :|

Gruß
Chris
 
A
Anonymous
Guest
Hi!

...und wieso ausgerechnet 3-mal lil59? also mindestens
ein jeff beck-Junior an der Bridge wär ja wohl das mindeste... :p

sowas...

mfg Marius
 
A
Anonymous
Guest
Capt'n Grau":1r2456n9 schrieb:
Frank Rohle wird's brauchen, und mit Sicherheit wird er sinnvoll
damit umgehen können.

Ich wage ja gar nicht darüber zu urteilen, ob jemand damit sinnvoll umgehen kann oder nicht. Ich habe nur ein Problem mit dem eigentlichen gitarrespielen und dem verlieren in Nebensächlichkeiten (zu dem übrigens auch ich gerne mal neige)

Gruß
Chris
 
A
Anonymous
Guest
Frank Rohles "Pearly" ist eine äußerst gelungene Weiterentwicklung der "Red Special" (die Brian May Gitarre). Die spezielle Schaltung erlaubt ihm noch weitere Sounds zu entwickeln als die Originalschaltung ermöglicht.
Die Pearly wurde übrigens auch von Bri mal gespielt und er zeigte sich sehr angetan von dem Instrument.
 
A
Anonymous
Guest
Solrac":3c04tl4u schrieb:
Capt'n Grau":3c04tl4u schrieb:
Frank Rohle wird's brauchen, und mit Sicherheit wird er sinnvoll
damit umgehen können.

Ich wage ja gar nicht darüber zu urteilen, ob jemand damit sinnvoll umgehen kann oder nicht. Ich habe nur ein Problem mit dem eigentlichen gitarrespielen und dem verlieren in Nebensächlichkeiten (zu dem übrigens auch ich gerne mal neige)

Gruß
Chris

Gute Ausre.....ähh....gutes Argument, Chris.
Gefällt mir.
:)
smilie37.gif
Im Ernst: der Mann ist wirklich gut. Er wird wissen, warum er diese
Kombinationen blitzschnell aktivieren kann.
Gruss Grau
 
A
Anonymous
Guest
Marius":3u6zn09m schrieb:
...und wieso ausgerechnet 3-mal lil59? also mindestens
ein jeff beck-Junior an der Bridge wär ja wohl das mindeste... :p

Laß´ihn doch einfach seine Tonabnehmer selbst aussuchen. Schließlich muß er sie ja auch spielen. :-D

@ solrac:

Siehe oben. Ist doch Geschmackssache. Mein Ding wäre es auch nicht, aber ich muß ja auch nicht damit hantieren.

Einen kleinen Spleen muß man doch jedem Gitarristen zubilligen. Ich mag z.B. die 5-Wege-Schalter in der Strat nicht und habe stattdessen 2 Toggles drin. Für mich funktioniert das seit 20 Jahren, die meisten anderen werden verrückt. :lol:
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Moin,

Acht Schalter kann ich ja verstehen...
Katolisch, Polka, 3/4 und Wahlwiederholung sind schon 4. Da habe ich noch gar nicht mit den Pickups angefangen.
Nää - was ich mich frage...
Was und warum spielt der Mann hinter dem Kopf?
Will er, dass man ihm nicht dabei zusieht?
Ist das geheim?
 
doc guitarworld
doc guitarworld
Moderator
Registriert
17 Januar 2002
Beiträge
7.879
Lösungen
5
Ich mag es gemütlicher = 5-Way & Strat.
Aber wer professionell jede Art von kommerzieller
Mucke von Bierzelt bis Queen-Musical bedienen
möchte, hat da auch etwas andere Ansprüche an den
Sound. Schön ist das Teil aber nicht, wenn auch selbstgebaut.
 
A
Anonymous
Guest
W°°":2e67zu3z schrieb:
Was und warum spielt der Mann hinter dem Kopf?
Will er, dass man ihm nicht dabei zusieht?
Ist das geheim?

Besonders katolisch glinkt gut.

Aber ganz taufrisch ist dieser Trick ja nun auch nicht mehr:

b31c456ac16cc302db872ff0f.jpg
 
A
Anonymous
Guest
Wer weiß, vielleicht bedienen die guten "ich spiel mal hinter meinen Denkorgan"-Gitarristen damit noch irgendeinen verborgenen Geheimschalter....

Ich hoffe nur, dass der arme Junge da auf oben
sichtbaren Bilde auch die Beine wieder früh genug zusammen gekriegt, sonst gab's da später wohl Eiersalat.

Ich finde, jeder sollte einen Schalter haben....und wems beliebt, soll auch 8 besitzen. Wo kämen wir denn hin....

Winke winke, ULi
 
A
Anonymous
Guest
Nabend!
Also die Schaltung der Brian May Gitarre ist schon irgendwie pfiffig konzipiert.
Will man aber ALLE möglichen Schaltungen haben, braucht man noch 2 weitere Schalter und kommt dann auf 8.
Parallel ist ja bei den 6 Schaltern nicht möglich.
Ob alle Kombinationen sinnvoll sind, bzw. gebraucht werden, ist was anderes.
Selbst wenn man sich auf - sagen wir mal 5 Möglichkeiten beschränkt - gibt es schon paar coole Einstellungen, die man so auf dem normalen 5 Weg-Schalter nicht umsetzen könnte.
Z.B. alle Pickups in Serie, Mitte out-of-phase, die Gitarre klingt wie eine Sitar.
 

Ähnliche Themen

DerOnkel
Antworten
27
Aufrufe
6K
Anonymous
A
 

Oben Unten