Weller Gitarren (NEIN! Nicht was ihr denkt!) - kennt jemand?


A
Anonymous
Guest
Hi!

Also ein Freund hat bei ebay eine Gitarre geschossen, diese, so der Vorbesitzer sei von der Musikmesse gekauft worden. Der Bauer sei ein Herr Weller. Seine Gitarren NP 1.200 €
Die Gitarre sei ein Sondermodell. Die Rosette ist mit Perlmutt verziert. Die Decke ist extrem hell, Fichte, ansonsten Rio-Palisander, hinten ein wieder helles Dreieck, zwischen dem Schwarz, von "vorne bis hinten", also da wo der Hals anfängt bis an die Kante. Dort ist dieses helle Holzstück 5 cm lang oder so. Spitzt sich halt zum Hals hin zu (am Boden). Ein Augenschmauß kann ich euch sagen! Der Kopf ist total schlicht! Einfach nur ein runder "Abschluss" oben, halb-kreis, ovalförmig.
Die Gitarre strahlt und leuchtet insgesamt nur. Das Schwarz vom Palisander (wirklich sehr schön) harmoniert Hammer mit der hellen Fichte. Designmäßig top. Ich hab sie auch schon gespielt. Ganz gut! Ist halt Rio-Palisander, die klingen auch nach was.

Leider keine Bilder. Also wer kann was dazu sagen? Alternativ kann man mir auch schreiben: nonsence@web.de
 
B
Banger
Guest
Hi Denku,
meinst Du mit "NEIN! Nicht was ihr denkt!", dass es sich nicht um eine Gitarre von "Weller-Guitars Germany" handelt, um die sich hier schon einige Diskussionen rankten?
 
A
Anonymous
Guest
Ja, jedenfalls hoffe ich dass "Weller Guitars Germany" es nicht sind. Kommt ja auch preislich gar nicht hin. Außerdem ist diese Gitarre was qualitativ hochwertiges.

Edit: Vielleicht wurden sie von diesem komischen SHOP verkauft, und der Verkäufer bei ebay, der die Gitarre an meinen Freund verkaufte, dachte deshalb "Weller" sei der Name des Gitarrenbauers. Denn: Auch bei den Artikeln von diesem komischen Shop steht ja immer geschrieben "von der Musikmesse". Das Problem ist zudem, dass keine Etikette in der Gitarre ist!
 
A
Anonymous
Guest
Ich denke, dein Freund hat eine China-Weller gekauft. Kann mir nicht vorstellen, dass es noch eine 2. Weller gibt. Die Geschichte mit der Musikmesse ist bekannt.

Übrigens Musimesse ist erst noch! Ende März!
 
A
Anonymous
Guest
Danke für die Antworten. Ich hab mich mal bei dem Shop gemeldet und die auch gefragt. Mal schaun was passiert. Aber eines kann ich sagen: diese Gitarre hier, hat aber nicht im entferntesten mit den Gitarren zu tun, die bei diesem ebay Shop angeboten werden! 1. klanglich nicht! 2. vom Aussehen nicht! 3. von der Materialqualität u. Verarbeitung nicht!

Ich muss dazu sagen, mein Freund ist Gitarrensammler. Heute war ich bei ihm und konnte einiges antesten. Unter anderem auch eine Ramirez (wers kennt, kennts). Jedenfalls konnte diese Gitarre der Ramirez durchaus mithalten.

Übrigens: hat dieser Shop denn schonmal Rio-Palisander Gitarren verkauft? Ich seh da nur Ahorn und son Müll.
 
A
Anonymous
Guest
Hallöchen,

es gibt noch einen sehr guten Gitarrenbauer namens Armin Weller aus dem Vogtland. Ich nehme an, der wird wohl eher so eine Klampfe hergestellt haben als der uns hier bekannte Herr Weller.
Grüße

PS. Wobei es mir ein wenig sonderbar erscheint, daß bei einer 1200 EUR Gitarre Rio-Palisander verbaut worden sein soll.
 
A
Anonymous
Guest
Du hast aber schon ein bißchen Ahnung von Gitarren, oder?

Ja. Jeder der, wie du zutreffend sagst, ein "bißchen" Ahnung von Gitarren hat, kennt auch die Unterschiede zwischen Rio-Palisander und Ahorn. Geb ich dir recht. Einfach mal googlen oder selber spielen und vergleichen.

@Saitenkiller: Das sind SEHR interessante Neuigkeiten! Ich kann mir auch beim besten Willen nicht vorstellen dass die Gitarre von "Weller Guitars Germany" ist. Dafür ist sie in der Verarbeitung schlicht zu gut.
Hier ein Bild von der Rosette:




Aber 1.200 für Rio-Palisander ist glaub ich so der Einstiegsbereich oder? Es gibt auch von Rodriguez zu dem Preis eine Rio-Palisander.
Hast du irgendeinen Kontakt wg. Armin Weller? Bei google finde ich nichts!

Eine Antwort von HEINRICH Weller habe ich schon bekommen. Er weiss von nix. Die Gitarre wurde aber von dem ebay Account, also dem Weller-Shop sozusagen, verkauft.
 
A
Anonymous
Guest
Denku":1ox9bla6 schrieb:
Ja. Jeder der, wie du zutreffend sagst, ein "bißchen" Ahnung von Gitarren hat, kennt auch die Unterschiede zwischen Rio-Palisander und Ahorn.

Ja, klar! Das eine ist hell und das andere dunkles Holz! Hieraus eine Wertung ableiten zu wollen, ist vollkommen abstrus und absurd. Darüberhinaus verwette ich meinen Arsch, dass die wenigsten hier südamerikanischen, von indischem oder was weiß-ich-Palisander unterschieden können! Stelle ich so in den Raum. Test können wir gerne machen!

Der Südamerikanische Palisander ist sicher gut gewachsen, sehr dicht, aber ich denke, man sollte beim Holz vom jeweils spezifischen Stück ausgehen. Es gibt sicherlich auch sehr guten indischen Palisander. Und darüber hinaus gibt es zig andere Arten, die sich ebenfalls sehr gut eignen und Schmuck aussehen. Es ist nämlich nicht so, dass Rio-Palisander aufgrund seiner Materialeigenschaften so teuer ist, sondern weil die in Südamerika abholzen wie die bekloppten. Deswegen ist auch der Rio so teuer und die Ausfuhr nicht mehr gestattet (riesige Idee, wenn dien Landwirtschaft abholzt).

Den Klangvergleich Rio gegen irgendwas anderes hat und kann keiner objektiv durchführen. Vor allem gerade bei einer Akustikgitarre. Wer mir hier erzählt, dass der Klang hier im wesentlichen durch den verwendeten Rio Palisander bestimmt wird hat keine Ahnung, um nicht zu sagen Null, Zero, Nada!

In erster Linie hat Rio nichts mit einer Klangästhetik zu tun, sondern ist eher vergleichbar mit: Ich baue mir einen Käfig in den Keller und sperre dort einen weißen Tiger ein! Das hat sicherlich auch seinen Wert, aber wohl einen scheiß mit Artenschutz zu tun! Ist der Vergleich klar? Nein? Auch egal.

Det Gelaber ging mir auf´n Sack! Schon seit Tagen!
 
A
Anonymous
Guest
Denku":2ywhqf3l schrieb:
Aber 1.200 für Rio-Palisander ist glaub ich so der Einstiegsbereich oder? Es gibt auch von Rodriguez zu dem Preis eine Rio-Palisander.

Hi Denku,

soweit ich weiß, muß man bei Gitarren, bei denen RIO-Palisander verbaut wurde, wegen des Washingtoner Artenschutzabkommens eine Bescheinigung erhalten. Hat Dein Bekannter die nicht, dürfte es sich vermutlich nicht um Rio-Palisander handeln.
Marcello":2ywhqf3l schrieb:
Ja, klar! Das eine ist hell und das andere dunkles Holz!
Könnte man so sagen :)
Marcello":2ywhqf3l schrieb:
Darüberhinaus verwette ich meinen Arsch, dass die wenigsten hier südamerikanischen, von indischem oder was weiß-ich-Palisander unterschieden können! Stelle ich so in den Raum. Test können wir gerne machen!
Ich denke, den behälst Du :)
Marcello":2ywhqf3l schrieb:
Det Gelaber ging mir auf´n Sack! Schon seit Tagen!
Geh weg, und üb ein bißchen Gitarre :) und komm erst morgen wieder.
Grüße
 
A
Anonymous
Guest
Marcello, was regst du dich so auf? Wer so großspurig daherkommt, muss auch damit rechnen dass Gegenfeuer kriegt. Von wg. also Gelaber. 1. Sprachen wir von Rio und Ahorn, nicht Rio und Ind. Pal. 2. Wenn du mit deinen Öhrchen keinen Unterschied erkennen kannst, dann laber doch nicht so rum? Dann hats FÜR DICH halt keinen Klangunterschied. Aber zu sagen a) Klang ist was subjektives und b) es gibt objektiv KEINEN Unterschied, ist eine logische Schummelei.
Naja und 3. weisst du ja wahrscheinlich selber: Ganz komisch, dass Rio so beliebt ist, sowohl bei Flamenco Negras als auch bei Klassikgitarren. Aber klar, ist bestimmt alles nur "Gelaber". Tolle Logik!

Ps: Was soll ich denn mit deinem Arsch?? Tststs. Bleib einfach bei der E-Gitarre, und du wirst nie mehr Probleme mit Akustikern kriegen.

Weil ich nett bin: "Den Klangvergleich Rio gegen irgendwas anderes hat und kann keiner objektiv durchführen"
Machs doch einfach mal! Du redest nur rum, und man kann aus deinen Beiträgen nicht mal schließen, ob du jemals eine nicht-elektrische Gitarre in der Hand hattest. Natürlich kann man Gitarren testen. Aber dann muss man halt nicht nur 1 Rio, sondern 10 Rio gegen 10 andere testen, damit die Unterschiede INNERHALB der Arten gering bleiben. Dann wird man einen Unterschied feststellen. Ob man das dann MAG, ist tatsächlich eine Geschmacksfrage! Aber zu sagen es gibt KEINE Unterschiede ist nur der Versuch, dein Geschmacks(!)urteil, also deine subjektive Meinung von Rio, als objektiv feststehende durchzuboxen. Und da widersprichst du dir ja auch selber.
 
A
Anonymous
Guest
Nochmals zur Verdeutlichung!!!!

Bei einer Akustikgitarre, meinetwegen auch Flamencogitarre! Was trägt da nochmals maßgeblich zur Klangerzeugung bei? Das Riopalisandergriffbrett?

Wenn dem so ist, können von nun an alle Gitarrenbauer von neuem anfangen und die Sache mit der Korpuskonstruktion und Deckenverleistung in die Tonne kloppen! Riopalisander das ist es! Wieso ist da bisher keiner drauf gekommen? Damit steht und fällt die Gitarre! Sischa dat! :roll:

Mir ist klar, dass du Ahorn und Palisander vergleichst. Die beiden Holzarten sind aber überhaupt nicht verwandt. Wo liegt da der Sinn?
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Denku":2y59ng43 schrieb:
Er weiss von nix. Die Gitarre wurde aber von dem ebay Account, also dem Weller-Shop sozusagen, verkauft.

Dann kommt sie auch von ihm. Es sei denn, ein jeder darf seine Gitarren über seinen ebay-Shop vertickern. Das erscheint mir aber doch unwahrscheinlich.

Du sagst, lt. Weller lag der Neupreis bei 1200 Euro. Na und, was heißt das schon?
In meinen Augen nichts. Ich denke, es hat schon einen Grund, weshalb er 1200-Euro-Gitarren mit erheblichen Preisnachlass verkauft.
Mich erstaunt, dass er schon vor der Messe Ausstellungsstücke im Bestand hat.

Ich sage nicht, dass diese Gitarre Mist ist, habe aber meine Zweifel, an der tatsächlichen Qualität der Gitarre.
 
little-feat
little-feat
Well-known member
Registriert
29 März 2020
Beiträge
5.459
Lösungen
2
Ort
Hamburg
Eine Bemerkung zum Thema:

Weller-Gitarren sind ja schon seit langem fester Bestandteil bei Ebay. Eine Gitarre für 1000 oder gar mehr Euro habe ich bei ihm noch nie gesehen. Er läßt in China bauen und nimmt hier in Deutschland nur noch ein paar Einstellarbeiten vor.

Dagegen ist nichts zu sagen, das ist völlig OK, vor allem bei den Preisen.

Möglich ist jedoch, daß er jene Gitarren (wie Frank sagt), die später bei Ebay für 300,00 Euro weggehen, auf der Messe für über 1.000,00 Tacken oder mehr anbietet.

Auf der Messe sind die Augen groß, das Geld sitzt locker und so mancher Einsteiger wird schwach beim Anblick schön plazierter und geschickt ausgeleuchteter Gitarren, die mehr scheinen, als sie sind.

Hätte ich auf der Messe eine Gitarre im Wert von 200,00 Euro für 1200,00 Euro an den Mann gebracht.......ich wüßte später auch von nix mehr!!!

Was die Rosette angeht:

Nimm ein Stück edelster europäischer Handarbeit. Flieg nach China und frag nach einer Kopie. Bei dem, was Du 4 Wochen später auf den Tisch bekommst, klappen sich Deine Fußnägel hoch.

Es gibt nichts (vor allem wenn es um feine Handarbeit geht), was die Chinesen nicht können. Sie sind genial! Natürlich zu Cent-Beträgen.....wenn Du einen oder mehrere Container bestellst.

Ich will Deine Gitarre (pardon, die Deines Freundes) nicht schlecht machen, aber so eine Rosette sagt über die Herkunft und die Qualität absolut nichts aus.

Tom
 
A
Anonymous
Guest
@Marcello: Du musst dich schon entscheiden, was du sagen willst. Entweder Rio oder nicht trägt nichts zur "Klangästhetik" bei oder halt doch. Niemand hat behauptet dass das Griffbrett stärker zum Klang beiträgt als die Decke, das spinnst du dit zusammen.


@frank: Danke für deine Zweifel, aber ich vertraue lieber meinem Auge, meinem Ohr und meinen Fingern wenn ich eine Gitarre spiele, um ihre Qualität einzuschätzen, und nicht die Nettigkeit oder Seriösität des Verkäufers/Vorbesitzers. Inzwischen gabs eine zweite Mail vom Weller. Die Git heist wohl "Ebase", stand auch auf der Kopfplatte (etwas unleserlich). "Prototyp, für Serie zu teuer" wie er sagte.
Ich habe aber deinen Punkt nicht ganz verstanden frank: Meinst du 1.200 ist zu wenig oder zu viel? Und er verkauft DIESE Gitarre ja auch gar nicht, sondern andere. So wie ich ihn verstanden habe, soll 1.200 der angestrebte Preis für das Serienmodell gewesen sein.

Eigentlich wollte ich sie dem Freund abkaufen. Aber dieser hängt irgendwie an der Optik dieser Gitarre, und er meint sie würde ihm nicht genug Geld einbringen (im Vergl. zu den anderen Gits, der er grad verkauft, um eine sehr teure zu kaufen). Hach, immer diese Sammler: Spielen nie eine Gitarre und wolln sie doch net verkaufen :(

Ich will Deine Gitarre (pardon, die Deines Freundes) nicht schlecht machen, aber so eine Rosette sagt über die Herkunft und die Qualität absolut nichts aus.

Nein, es geht doch nicht ums schlechtmachen. Ich bin da eh nicht zimperlich. Nur: Ich hab die Gitarre halt gesehen, gespielt. Wenn sie schlecht gewesen wäre, hätte ich die Story mit Weller sofort geglaubt. Nur gerade weil ich es mir nicht vorstellen konnte, wie so eine Git von Weller produziert werden konnte, habe ich überhaupt erst angefangen Nachforschungen anzustellen.

Und nein, es ist nicht nur die Rosette. Wer will, dem kann ich weitere Bilder per mail schicken.

Und wie gesagt, dieses Schließen vom Verkäufer auf die Qualität geht halt nicht auf.
 
W°°
W°°
Well-known member
Registriert
4 Februar 2002
Beiträge
4.959
Lösungen
3
Ort
Dübelhausen
Denku":ay4alz82 schrieb:
Weil ich nett bin: "Den Klangvergleich Rio gegen irgendwas anderes hat und kann keiner objektiv durchführen"
Machs doch einfach mal! Du redest nur rum, und man kann aus deinen Beiträgen nicht mal schließen, ob du jemals eine nicht-elektrische Gitarre in der Hand hattest. Natürlich kann man Gitarren testen. Aber dann muss man halt nicht nur 1 Rio, sondern 10 Rio gegen 10 andere testen, damit die Unterschiede INNERHALB der Arten gering bleiben. Dann wird man einen Unterschied feststellen. Ob man das dann MAG, ist tatsächlich eine Geschmacksfrage! Aber zu sagen es gibt KEINE Unterschiede ist nur der Versuch, dein Geschmacks(!)urteil, also deine subjektive Meinung von Rio, als objektiv feststehende durchzuboxen. Und da widersprichst du dir ja auch selber.

Du spuckst ganz schön große Töne, Denku.
Das klingt nicht nett.

Zeig mir doch mal das Geschäft, in dem Du 10 massive Rio Gitarren gegeneinander verglichen hast.
Nein - Du schreibst sogar 10 gegen 10.
Du scheinst ja ein echter Spezialist zu sein.

Das klingt massiv - aber nicht nach Rio, sondern nach Aufschneiderei.
 
A
Anonymous
Guest
Walter das war nur ein Beispiel. Es ging um die Aussage: "In erster Linie hat Rio nichts mit einer Klangästhetik zu tun, sondern ist eher vergleichbar mit: Ich baue mir einen Käfig in den Keller und sperre dort einen weißen Tiger ein!"

Ok, da behauptet jemand Rio oder nicht hat "nichts mit einer Klangästhetik" zu tun. Also: Ist unerheblich für den Klang. Das ist dem Gehalt nach einfach nur falsch.

Und das mit den 10 war auch nicht so gemeint dass man EIN Geschäft finden soll, sondern so, dass man schon EINIGE Rio-Gitarren ausprobiert haben sollte um vergleichen zu können, "damit die Unterschiede INNERHALB der Art gering bleiben".

Tatsächlich, Nettigkeiten wollte ich mit solchen Herren nun wirklich nicht austauschen. Aber ich hoffe, das nimmst du mir nach deren Aussagen nicht übel. Denn wer meint, dass jemand der einen hörbaren Unterschied zwischen Ahorn und Rio festgestellt haben will, ein Spinner sei, dem kann ich leider nicht allzu nett gegenüber treten.
Wie gesagt, unterschiedliche Geschmäcker kann man ja haben, nur zu meinen ALLE die nicht den Geschmack von einem teilen seien Spinner, ist halt eine Schummelei.

Wenn sich bestimmte Leute, die elektrische Gitarren bevorzugen, aus dem Akustik-Bereich raushalten würden, dann gäbs ehrlich gesagt auch nicht solche Dissenzen. Ich tu ja auch nicht behaupten: "zwischen einem Humbucker Pickup und Single Coil gibt es keinen Unterschied!!" oder so einen Quatsch.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
Denku":25an3ihq schrieb:
Wenn sie schlecht gewesen wäre, hätte ich die Story mit Weller sofort geglaubt. Nur gerade weil ich es mir nicht vorstellen konnte, wie so eine Git von Weller produziert werden konnte, habe ich überhaupt erst angefangen Nachforschungen anzustellen.

Nun ja, Denku,

H. Weller hat sich hier im Forum mal zu Wort gemeldet.

Den Eindruck, den er bei mir hinterließ, war so schlecht, dass ich mich mit den von ihm verkauften Gitarren nicht mehr beschäftigen werde.

Und ich vermute, ich war nicht der einzige, bei dem er eine solche Wirkung hinterlassen hat.
 
A
Anonymous
Guest
Frank, ich kenne Wellers Beiträge hier. Einerseits habe ich gelacht, weil der sich so kindisch (launisch?) aufführt, andererseits musste ich da an die Leute denken, die Geschäfte mit ihm machen, bzw. mit denen ER ein Geschäft macht.

Naja, aber darum sollte es hier ja eigentlich NICHT gehen, weil ich wirklich dachte, dass das ein anderer Weller sein MUSS (siehe Titel). Nun sind wir doch bei ihm gelandet, oh je :)

Trotzdem, vielen Dank für die Beiträge! Weller hat zwar nicht gesagt wann wo wer diese Gitarre gebaut hat, aber da sie eh nicht in Serie geht, wird von diesem Model eh nichts mehr zu hören sein. Vielleicht hatte er wirklich vor, die für 1.200 anzubieten? Weiss man ja nicht. Und ansonsten wie gesagt: Wenn man über die Qualität seiner restlichen Gitarren urteilen will, dann soll man über die Gitarren urteilen, und nicht über ihn als Person. Eine Gitarre wird nämlich auch nicht besser, wenn der Verkäufer sympathischer ist.
 
auge
auge
Moderator
Teammitglied
Registriert
9 Oktober 2006
Beiträge
5.664
Lösungen
2
Ort
zwischen Tür und Angel...
Ich bin
Vielsaitig
fotos würden echt weiterhelfen denke ich.

bei weller gehen die wellen hoch.... schön nicht?

rio palisander. naja. der terry mcinturff verwendets nicht mehr aus ökologischen gründen und sieht keinen nachteil darin. ich würds eh nicht auseinanderkennen.

also poste mal ein paar bilder der schönen gitarre. wir sind ja alle bildernarrisch.
und.
keine bilder - keine gitarre ;-) ---> und nicht nur die rosette....
 
 

Oben Unten