Wie findet ihr diese Gitarre?

A

Anonymous

Guest
Ich find sie sooo krass geil!!

Fender Mex. Strat Custom by Tom DeLonge (blink-182)
 
A

Anonymous

Guest
quote:
Ich find sie sooo krass geil!!

Fender Mex. Strat Custom by Tom DeLonge (blink-182)




Hmm... where is the beef?? `n bisschen wenig an Tremolo und Knöppen und Pickups, oder ? Sonst: Farbe und den Pickguard finde ich schön!

Polli
 
A

Anonymous

Guest
Ich sach dazu: WENIGER IST EINDEUTIG MEHR (Ihr müsst euch mal den Sound von blink reintun!)
 
A

Anonymous

Guest
das ding soll dem Punk Gedanken entsprechen, also nur so viel wie nötig, mal davon abgesehn daß Blink keinen Punk spielen

naja also mein ding wäre diese Gitarre nicht, diese minz-farbe würde mihc glaube ich dauernd dazu verleiten daran lutschen zu wollen :eek:)
 
A

Anonymous

Guest
graves, ich kann dir voll und ganz zustimmen. allerdings fehlen noch die Zahlen auf den Bünden, damit der werte Tom auch die richtigen Bünde trifft. nee jetzt mal Ernst, also ich find die im Prinzip auch wohl geil, nur gefällt mir die Farbe nicht ganz so gut, in Brown Sunburst sieht die wohl besser aus. Außerdem fehlt mir da irgendwie die verschiedenen Soundmöglichkeiten.
 
A

Anonymous

Guest
Ich finde dieses Teil geschmacklos!
Aber nur vom aussehen!
Mit nur einem Humbucker!
Ein Splitt oder?
 
A

Anonymous

Guest
Hast du die auch beim Art of Sound gesehen?
Ich bin ja auch riesen Blink Fan, aber was Gitarre zocken angeht hat Tom es wohl weniger drauf.

Trotzdem Blink Rulez

P.S Vieleicht solltest du die Gitarre einfach mal Probe spielen

P.S 2 Tom spielt die Gitarre nicht! Musst du mal auf Konzerten gucken, der hat sicher nur seinen Namen hergegeben (für money versteht sich), hat die Gitarre aber noch nie in den Händen gehabt!
 
Daniel

Daniel

Well-known member
... mir gefällt sie ganz gut, ausser der Farbe... ...

Da wir schon so ein Topic haben...

Wie gefällt Euch diese hier...???





Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"
 
A

Anonymous

Guest
Hallo!

Daniel: Hmm, sieht irgendwie freakig aus, würde vielleicht auf ein air-Konzert passen oder so.

Jan: der spielt die doch, im Booklet der LiveCD (die letzte gute CD) kann man die auf den Bilder ganz klar erkennen.

mfg Peter
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
quote:
Hallo!

Daniel: Hmm, sieht irgendwie freakig aus, würde vielleicht auf ein air-Konzert passen oder so.

Jan: der spielt die doch, im Booklet der LiveCD (die letzte gute CD) kann man die auf den Bilder ganz klar erkennen.

mfg Peter




Dieser Minimal-Freak von Blink spielt diese Gitarre wohl tatsächlich (er braucht sicherlich auch nicht viele Einstellungen) und mir gefällt das Brett vor allem, weil sie sich herrlich für Umbauten eignet. Ich werde mir bestimmt früher oder später eine gelbe an Land ziehen und den Signatur-Schriftzug erst mal entfernen. Ich liebe diese BigHeads, deswegen suche ich auch einen Lefthand BigHead, wie er auf der Voodoo oder auf der Jorgenson Strat ist. Vielleicht hat da jemand was? Falls jemand aber günstig eine 1969er (mein Baujahr) Strat, gerne in olympic white für mich hat ...

Twang on!
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">


So sieht meine auch bald aus! Nur eben Gelb und Humbucker von DiMarzio (weil geiler Sound, schon auf meinen SCs), Pickguard hab ich schon in Roh, muss ich noch zurechtsägen!
 
W°°

W°°

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">


Für mich ist das ein reduzierter Volkswagen aus den 60ern. Wenn Innovation ist, vom Rad die Speichen weg zu lassen, sollten wir Gitarrenbauer vielleicht wieder Rickenbacker der 40er auflegen...
Im Ernst - ich will und darf Deine Begeisterung nicht kritisieren, aber ich bin manchmal ernsthaft in Sorge, wohin sich der Gitarrenbau und die Musik entwickeln sollen, wenn junge Musiker (jede Form der Rebellion abgelegt habend) Freude und Begeisterung ausschließlich bei den Instrumenten und Tönen ihrer Väter finden.
Wo bitteschön ist Euer Beitrag zur Kultur des dritten Jahrtausends? Erhalten und Pflegen sind wichtige Aufgaben - aber wo bleibt die Rebellion - der Wunsch, neue Wege zu gehen?!
Warum verkaufen musikalisch ungebildete Computerbubis Hits?
Weil die gebildete Musikerschaft mehr und mehr zum Bibelkreis mutiert!
Mit besten Grüßen
W°°

PS: Daniel, danke für Deine ketzerische Gegendarstellung.
 
A

Anonymous

Guest
quote:
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">


Für mich ist das ein reduzierter Volkswagen aus den 60ern. Wenn Innovation ist, vom Rad die Speichen weg zu lassen, sollten wir Gitarrenbauer vielleicht wieder Rickenbacker der 40er auflegen...
Im Ernst - ich will und darf Deine Begeisterung nicht kritisieren, aber ich bin manchmal ernsthaft in Sorge, wohin sich der Gitarrenbau und die Musik entwickeln sollen, wenn junge Musiker (jede Form der Rebellion abgelegt habend) Freude und Begeisterung ausschließlich bei den Instrumenten und Tönen ihrer Väter finden.
Wo bitteschön ist Euer Beitrag zur Kultur des dritten Jahrtausends? Erhalten und Pflegen sind wichtige Aufgaben - aber wo bleibt die Rebellion - der Wunsch, neue Wege zu gehen?!
Warum verkaufen musikalisch ungebildete Computerbubis Hits?
Weil die gebildete Musikerschaft mehr und mehr zum Bibelkreis mutiert!
Mit besten Grüßen
W°°

PS: Daniel, danke für Deine ketzerische Gegendarstellung.




hmm also ganz nachvollziehen kann ihc dein posting nihct, vor allem das mit der rebellion. Also mir gefällt diese gitarre auch nicht, aber wieso sollen neue gitarren ne rebellion auslösen? nehmen wir zum beispiel den herren vai mit seinen ibanez modellen, also diese stellen für mich bestimmt keine rebellion dar, für mich stellt rebellion die frühe punk bewegung dar, leider ist sie nicht vollendet worden,
was übrig bleibt sind bands wie blink 182, Lagwaggon und ähnliche bubis. schade schade

-> Warum verkaufen musikalisch ungebildete Computerbubis Hits? Na schau dich doch mal in unsere gesellschaft um, ist es nicht schon fast "in" dumm zu sein, ich meine wenn leute wie slatko als volkshelden avancieren!und erfolgreich "musik" machen ?!?
 
A

Anonymous

Guest
ich hab die letzte woche beim honkey tonk festival in schweinfurt mal in echt gesehen, zwar ganz normal (3 single coil, 3 potis) aber die farbe war gleich... der gitarrist hatte die pickups aber schwarz angepinselt, hat mir aber dennoch sehr gut gefallen... auch klanglich war die net von schlechten eltern, mit einem bogner amp...

nils

______________________
http://www.sonic-23.de
 
A

Anonymous

Guest
quote:
ich hab die letzte woche beim honkey tonk festival in schweinfurt mal in echt gesehen, zwar ganz normal (3 single coil, 3 potis) aber die farbe war gleich... der gitarrist hatte die pickups aber schwarz angepinselt, hat mir aber dennoch sehr gut gefallen... auch klanglich war die net von schlechten eltern, mit einem bogner amp...

nils

______________________
http://www.sonic-23.de


Die Gitarre, die du beschreibst, hat nix mit der auf dem Foto zu tun! Hat dir schonmal jemnad gesagt, dass aus der Farbe kein (Gitarren-)Ton rauszukriegen ist! Es machen nur die Pickups (evtl. auch der Amp, aber unwichtig) und da, die von dir beschriebene Gitarre pickup-mäßig ganz anders bestückt war, kannst du dir eigentlich kein Urteil über den Sound von, halt DER Gitarre erlauben!

Ich hab sie inzwischen schonmal gespielt jetzt! GEIL! Sound is dermaßen geil (mit 30W Marshall) und sie liegt sagenhaft in der Hand (Die Finger gleiten wie von selbst über die Bünde, als ob man gar nicht SELBER spielt!). Im Vergleich zu meinem Fender Nachbau: WELTEN!!!! Nur leider ist mein Budget denkbar klein, dass ich davon nur träumen kann! Der Ladenverkäufer hätte mein Können auf mind. 3 Jahre strenges Üben geschätzt! Ich spiel aber erst seit einem Jahr!!! Sowas macht die richtige Gitarre aus!!

btw: hat jemand n Stimmgerät zu verschenken?
 
W°°

W°°

Well-known member
HI Graves,

was ich meinte:
Die Erfindung der E-Gitarre hat in der Tat eine Rebellion hervorgerufen. Die Möglichkeit, mit drei Instrumenten Musik zu machen, hat eine völlig neue Musikkultur geschaffen. Das ist aber jetzt 50 Jahre her und die Entwicklungen, die in diesen Jahren stattgefunden haben, gehen doch alle wieder auf die alte Wurzel zurück. Das hast ja auch sein Gutes, denn wie ich schrieb, soll Kultur ja auch erhalten werden.
Dennoch ist die Rebellion der 50er bis 70er Jahre einer nostalgischen Verklärung gewichen. Junge Leute (und wer sonst ist für neue Wege und Ideen zuständig?) sammeln "Oldtimer" und begeistern sich an der Musik ihrer Väter.
Dabei verkümmert der Instrumentenbau und die Technik, da Veränderungen, wenn überhaupt, nur widerwillig angenommen werden. Und die kulturelle Entwicklung tritt auf der Stelle.
Dies ist nicht als Schelte gemeint. Ich warte nur sehnsüchtig auf neue Impulse und hoffe, daß sie nicht nur von jungen Computercracs kommen.
Mit besten Grüßen.
W°°



hmm also ganz nachvollziehen kann ihc dein posting nihct, vor allem das mit der rebellion. Also mir gefällt diese gitarre auch nicht, aber wieso sollen neue gitarren ne rebellion auslösen? nehmen wir zum beispiel den herren vai mit seinen ibanez modellen, also diese stellen für mich bestimmt keine rebellion dar, für mich stellt rebellion die frühe punk bewegung dar, leider ist sie nicht vollendet worden,
was übrig bleibt sind bands wie blink 182, Lagwaggon und ähnliche bubis. schade schade

-> Warum verkaufen musikalisch ungebildete Computerbubis Hits? Na schau dich doch mal in unsere gesellschaft um, ist es nicht schon fast "in" dumm zu sein, ich meine wenn leute wie slatko als volkshelden avancieren!und erfolgreich "musik" machen ?!?




</td></tr></table>
 
 
Oben Unten