Zerberus-Guitars ??? PRS für 749 Euro ???

A

Anonymous

Guest
Hallo Gemeinde !! [:)]

Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einer neuen Schweinegeige und da dachte ich:"Hey frag doch erst mal die Leute mit dem Plan !!"
Drum bin ich hier bei Euch Cracks mal zu Gast [;)]
Also...mein Traum war mal was in Richtung PRS, aber das ist für meinen Geldbeutel natürlich ein Alptraum [:(!]
Neulich hat mich ein Kumpel auf eine Seite im Internet aufmerksam gemacht, die mich fast aus den Latschen gekippt hat.
Unter www.zerberus-guitars.de werden PRS-style Klampfen für bis zu 749 Euro angeboten. Ich dachte, ich schmeissmich wech. Massive Quilted MapleTops auf Korina für 749 Euro ????[:0]
Hat einer von Euch zufällig so ein Teil, oder kennt ihr jemanden, der sowas hat ??? Im Harmonycentral gibt´s zwar eine verdammt gute Review, aber ich wollte unbedingt auf Nummer sicher gehen.
Drum meine nervige Fragerei [8D]
Wäre cool, wenn mir jemand aushelfen könnte.

Danke in Vorab
Gruß GK
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Ohh...[:0][:0][:0] wie schaut das denn aus...???

qgreen8.jpg


Mir gefällt das Teil...!

Es soll mich bitte niemand fragen wie er die Teile so billig an den Mann (Frau) bringen kann. Ich vermute mal... vermute, nicht behaupten... dass er die Teile in China oder Korea einkauft und mir dem Zerebrus Schriftzug versehen verkauft. Oder so ähnlich...
Dagegen ist absolut nix einzuwenden, ich habe auch schon 2 geile Gitarren aus Korea heimgebracht...
Ich denke nicht, dass sie in Europa hergestellt werden... PRS ja auch nicht...:D

Ja... kauf Dir so ein Teil und lass uns wissen wie "Sie" so ist. Für €749 kannste immer noch andere Pickups reinmachen und die Mechaniken austauschen wenn die schlecht sein sollten. Hättest immer noch eine billige Gitarre. Wenn natürlich der Hals schlecht eingeleimt sein sollte...:(

Und zu guter letzt mein Standart Rat...
Kaufe nie eine Gitarre die Du nicht probegespielt hast...!!!



Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"
 
A

Anonymous

Guest
Hi Daniel,

ja, die sieht wirklich phantastisch aus.
Vielen Dank für die Tips !!!
Ich denke, dass ich den Typen einfach mal anmaile.
Die Gitarre werd ich auf jeden Fall kaufen.
749 Euro ist ja wirklich ein Schnapper [;)]
Ich bin echt gespannt :)

Vielen Dank nochmal !!!
Gruß GK
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Nur noch kurz was mich etwas stört... auf seiner Homepage trägt er ziehmlich dick auf, findest Du nicht...???

<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:

Herzlich Willkommen auf meiner Galerie-Homepage für die göttlichen Zerberus-Gitarren. Edelste Hölzer sind neben ausgezeichneter Hardware natürlich Ehrensache !!
Dann noch ein atmeberaubendes Design und Super-Verarbeitung und fertig ist eine Wahnsinns-Edelgitarre, für die man normalerweise Kredit aufnehmen müsste. Im Gegensatz zu anderen, sauteuren Edelmarken, zahlt man hier (noch) nicht für den Namen,
Wie klingen die Dinger ??? Wie sollen die schon klingen ?? Verdammt - es ist eine Zerberus ;o) </td></tr></table>



Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
icon_smile_big.gif


 
A

Anonymous

Guest
Ja, da geb ich Dir durchaus recht !!
Ob die Dinger wirklich so "Göttlich" und "Edel" sind müsste ich mal rausfinden.
Aber andrerseits ignorier ich solche Sprüche im Allgemeinen [;)]
Ich such gerade nach ´nem neuen Auto und da werd ich laufend mit solchen Phrasen bombardiert :D
"Kaufen Sie den neuen Toyota Avensis !! Das ist ein "Göttliches" Auto mit "Edler" Ausstattung" [:p]
Das muss wohl so sein. Wenn die schreiben würden: "Kaufen Sie den Avensis, der ist so lala und die Ausstattung ist auch nicht so übel!"
Würden die Umsatzzahlen wahrscheinlich gewaltig in den Keller gehen. Mal davon abgesehen, dass ich die "Golf-Front" des Avensis-Verso echt beschissen finde [xx(]
Aber das ist ja kein Auto- sondern ein Gitarren-Forum [B)]
Ich komm wohl nich drum rum so eine Schweinegeige mal anzutesten [^]

Bis denn
Gruß GK
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
Hi,

die Modelle sind mir bereits auf Ebay aufgefallen, dort gehen die allerdings für weit weniger als 749 weg. Die abgebildete Gitarre erinnert vom Typus an die Steve Stevens von Hamer, die ich allerdings auf Ebay gebr. schon für 400 Euro gesehen habe. Ich finde ein 749 Euro-Experiment ist ein teures Experiment, da Du, wenn Sie Dir nach geraumer Zeit nicht mehr gefällt, nur noch die Hälfte bekommst ... wenn überhaupt! Wieso checkst Du nicht mal die unter der Aufsicht von PRS gebaute SANTANA SE. Gestern noch hatte ich eine kurz umhängen (obwohl ich eigentlich auf den Gitarrentyp garnicht stehe ... so unterschiedlich sind die Geschmäcker) und eine PRS Goldtop mit ähnlicher Bestückung. Sooooo gross sind die Unterschiede nicht. Die PRS ist nobler, die Santana SE kann locker alle Zweifel ausräumen. Also, warum nicht eine PRS kaufen (die SE gibt´s doch auch schon für 750 Euro, Preise checken), wenn´s eine PRS sein soll?

Gruss,
Doc
 
W°°

W°°

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Originally posted by Doc Guitarworld
Hi,

die Modelle sind mir bereits auf Ebay aufgefallen, dort gehen die allerdings für weit weniger als 749 weg. Die abgebildete Gitarre erinnert vom Typus an die Steve Stevens von Hamer, die ich allerdings auf Ebay gebr. schon für 400 Euro gesehen habe. Ich finde ein 749 Euro-Experiment ist ein teures Experiment, da Du, wenn Sie Dir nach geraumer Zeit nicht mehr gefällt, nur noch die Hälfte bekommst ... wenn überhaupt! Wieso checkst Du nicht mal die unter der Aufsicht von PRS gebaute SANTANA SE.

Doc, you’re right!

ich will nich unken und ein Bild im Netz gibt nicht viel her, aber für mich sieht das nach einer Korea Fotoflame aus, einem Konzept, wie man es zu 1000den unter Namen wie Chevi, Cort, oder was weiß ich findet. Und 740 Euro sind eine Summe, für die man noch kürzlich wirklich gute und bekannte Markeninstrumente bekam. Den Schnapp sehe ich auch nicht.
Gruß
W°°

PS: Die Santana sind zwar nicht schön, aber sehr sauber gearbeitete und kultiviert schwingende Gitarren.
 
A

Anonymous

Guest
Ja, die Santana SE kenn ich natürlich, aber um ehrlich zu sein find ich da die Optik echt mager.
Das Billigheimer-6-Schrauben-Tremolo hat mich zusätzlich noch abgeschreckt.
Dazu auch noch die Billigheimer Plasti-Pottiknöppe und die nichtmal versenkt ?? Dome-Speeds wären doch schon eher angebracht. Die SE ?? No way !! Da merkt man meiner Meinung nach zu sehr, dass an der Sparschraube gedreht wurde.
Und da ich eh ein Fan von Quilted oder Falem Maple bin, sind die Dinger eh nicht interessant.
Foto-Flame ?? Ja, sowas find ich auch unterste Schublade [xx(]
Allerdings wird die Zerberus mit "massiver Quilted-Maple-Decke" offeriert. Ich denke, wenn´s dann doch ´ne Fotoflame wäre hätten die Geigen auf E-Bay keine so guten Bewertungen [;)]
Ich werd einfach mal abwarten und gucken, ob ich jemanden finde, der so´´n Teil zu Hause hat.

Thanx

Gruß GK
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Ich sehe das ähnlich wie Guitarknilch...
Die Santana SE finde ich traurig... und nur um eine PRS zu haben... nein...!

Fotoflame...??? Ich persönlich glaube, dass er unter Massive Decke, ein massives Furnier meint... IKEA--> Echt Eiche furniert...:D
Warum er so "Göttliche" Instrumente so "billig" anbieten kann ist auch einfach. Wenn er die direkt in Korea einkaufen kann, kostet ein Teil nicht mehr als ca. €200.- Wie schon erwähnt habe ich auch schon 2 Gitarren in Korea gekauft die gut waren. Für die 12 Saitige Ovation habe ich €260 bezahlt und E-Gitarren waren billiger... Selbst wenn er jeder 10te wegwirft weil sie Kacke ist, schaut immer noch ein schöner Gewinn raus...!

Wie auch immer... frag doch mal, ob er Dir eine zum testen zuschickt... Das Risiko liegt beiderseiten im Porto und Banküberweisungsgebür...

Ich stehe auch voll auf geflammte und gequilte Hölzer...[;)] schau mal meine Homepage an...
Einen kleinen Vorgeschmack auf mein aktuelles Projekt... Gequiltes Mahagony oder Bubinga, Wengehals mit Vogelaugenahorn Griffbrett, Häussel Pickups mit Vogelaugenahorn Abdeckungen und da ich auch auf PRS stehe, wird es wohl wieder eine anlehnung an ne PRS Gitarre...

Freut Euch drauf...



Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
icon_smile_big.gif


 
Daniel

Daniel

Well-known member
Ich war mal so frech und habe Zerebrus ein Mail gesendet und ein paar Fragen gestellt. Sein Mail seht Ihr hier...


<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Hallo Daniel,

Freue mich, dass Dir die Gitarren gefallen.
Ich bau zwar auch selbst Handmade Gitarren, aber ich bin dabei so lahm-arschig, dass meine Handmades echt rar sind ;)
Irgendwie trödel ich beim Bauen zu sehr rum ;)
Demnächst werde ich einige Handmades ausstellen und in Zukunft werd ich eh versuchen ein wenig konsequenter bei der Sache zu bleiben.
Die aktuellen Zerberus sind nicht von mir geschnitzt.
Ich hab die Gitarren von einer sehr guten Firma in Korea nach meinen Vorstellungen bauen zu lassen. Normalerweise bauen die Jungs Kleinserien und Custom-Modelle für einige sehr bekannte und sehr teure Nobelmarken.
Unter Anderem bezieht eine recht teure, deutsche Edel-Marke ihre Gitarren von dort. (das weiß so gut wie niemand, und die Jungs haben sich einen gängigen Trick zugelegt. Sie lassen die Gitarren in Teilen kommen und bauen sie in Deutschland zusammen damit sie behaupten können die Gitarren wären "Made in Germany". Gerissen, was ??) Vielleicht kennst Du auch Hunter Guitars in USA. Zufällig kenne ich den Sales-Manager, der die Hunter-Jungs beliefert und natürlich kommen die Gitarren aus Korea. Der Vermerk "die Gitarren wurden von Ammis eingestellt und getestet" auf der Homepage (www.hunterguitars.com) kostet den Käufer für eine Gitarre circa 2400.-DM
Von daher ist es kein Wunder, dass die Pickups nicht übel sind. Geh davon aus, dass Du die gleichen Pickups in einigen Custom-Modellen findest, die im Prospekt als "DiMarzio-Equipped" angepriesen werden.
Die Gitarren sind wirklich verdammt gut verarbeitet und klingen höllisch. Meine Cane kann trotz DiMarzio-Bestückung locker abstinken. FR-Trem ? Steht kein Hersteller drauf, aber ich vermute stark, dass die Dinger aus der Gotoh-Werkstatt kommen. Verhält sich bei den Mechaniken und der restlichen Hardware auch so. Die Pickups ?? Besser als mein Fred F von DiMarzio - von daher ist mir Wurscht, wer die gewickelt hat, solange sie nur einen verdammt guten Sound liefern und das tun sie nun mal.
Ich hoffe, ich konnte Dir eine wenig Info rüberbringen.
Ach ja...die Decken sind im Bereich des Trem circa 5-6 mm dick.
Für Fragen bin ich jederzeit offen !!
Ich vertreibe die Gitarre weltweit in Eigen-Regie ;)


Bis denn
Gruß Frank </td></tr></table>

Wie ich vermutet habe... [:p]

Da ich die Arbeit der Koreaner kenne, denke ich schon, dass sie in Ordnung sein werden. Halt mit No Name Tremolo, Mechaniken und Pickups... [B)]
Ob Du so ein Teil wirklich kaufen willst hängt von Dir ab, aber wenn ja, dann nur mit ner Geld zurück Garantie, die er Dir sicher geben wird. Zum Antesten sozusagen...
Auch denke ich, dass sich am Preis etwas machen lässt... frag ihn mal...





Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel

"http://www.sick-guitars.ch/"
 
A

Anonymous

Guest
Ups,

das habe ich doch heute schon woanders gelesen?[:0]
Und die Site hab ich darauf nämlich gesehen. Schade, das die Gitarren so oberflächlich beschrieben sind. Es wird kein Modell detailiert vorgestellt, so wie man es gewohnt ist.
Preisgünstige PRS gibbet auch von Career oder auch Fame.
Wenn Du den PU ausbaust, weißt Du ob massiv oder Furnier.
Haupsache, Du kommst mit der Girarre und Deinem "Wurschtfinger" klar.

gruß duffes [;)]
 
W°°

W°°

Well-known member
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">Originally posted by duffes

Wenn Du den PU ausbaust, weißt Du ob massiv oder Furnier.

Hi Duffes,

da habe ich andere Erfahrungen. Die Vogelaugen Beschichtungen (bsw. bei Ibanez Taleman Gitarren und die Fotoflames bei Yamaha sind im Schnitt nicht mehr zu erkennen. Sie werden als Folien auch über Kanten und Rundungen gezogen und narren selbst geübte Augen.
Das muß in diesem Fall nicht so sein - es ist aber oft so.

Haupsache, Du kommst mit der Girarre und Deinem "Wurschtfinger" klar.

Dito

Gruß
W°°
 
A

Anonymous

Guest
Hallo zusammen!

Nur kurz mein Tip: Fame Forum IV(glaub’ ich), dass ist die Prs Santana III Kopie ohne Birdinlays, Gotoh Hardware, Naturbinding und laut Vertrieb, Hersteller und meinem ungeschulten Auge was sowas angeht massives Riegelahorn. Das Teil hat einen Mahagonybody- und hals, wobei der hals einteilig ist. Ich habe sie mal im Music Store gespielt, tolles Teil, aber die PU’s sollte man wechseln. Kostenpunkt war seinerzeit so um die 950 Euros, aber von der Verarbeitung top. Soweit ich weiß kommt des Zeuch aus Tschechien(?).

Shalom!
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
Hi Ihr´s,

wenn´s nur um Optik gehen soll, dann kann man sich ja diese Zerberus(was für ein Name!) zulegen (auf Ebay um max.300 Euro) und Fotos von sich und diesem "High-End"-Instrument machen lassen und an "Soundcheck" schicken mit der Bitte um Veröffentlichung ...

Wenn es aber darum gehen soll, daß ein Instrument gut verarbeitet ist, die Pickups erst garnicht ausgetauscht werden müssen, weil von Werk aus gut ... und auch die Hardware jedem Zweifel erhaben ist, kann man sich auch eine SANTANA SE zulegen. Die gibt´s auch mit fester Bridge und in zig Farben. Ich habe mir bereits selber überlegt, ob ich mir das Teil für den einen oder anderen Paula-Sound für´s Studio zulegen sollte. Bei Beyer´s gibt´s die Teile laut einer Werbung in der letzten G&B für unter 600 Euro und garantiert für langen Spielspaß ... auch wenn die Knöppe nicht versenkt sind und das Idol ja eine Gitarre mit Gewitterwolkenahorn und 120 kOhm Pickups spielt ... Da läßt sich nix dran rütteln!

Gruss & Blues,
Doc
 
A

Anonymous

Guest
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:

Hi Duffes,

da habe ich andere Erfahrungen. Die Vogelaugen Beschichtungen (bsw. bei Ibanez Taleman Gitarren und die Fotoflames bei Yamaha sind im Schnitt nicht mehr zu erkennen. Sie werden als Folien auch über Kanten und Rundungen gezogen und narren selbst geübte Augen.
Das muß in diesem Fall nicht so sein - es ist aber oft so.

Haupsache, Du kommst mit der Girarre und Deinem "Wurschtfinger" klar.

Dito

Gruß
W°°

</td></tr></table>

Hi Walter,

heißt das, es ist möglich den Stratbody mit all seinen Rundungen (Bodyshapes) zu bekleben, ohne das es knittert? Grausame Vorstellung ich bin entsetzt. Wie soll man da prüfen aus wieviel Teilen z.B. ein Stratbody besteht. Ich denk da an meine classic ’50 (2-T SB). Sieht aus, als wären es 2 Teile. Die sichtbaren Fugen sind vorne und hinten identisch.

gruß duffes
 
A

Anonymous

Guest
Tja, ich hab´ne neue: Mexico Strat, 3-Fach Sonnengebürstet. Ich war erst ganz stolz: " Single-cut-Holz, Boah eyh " Als ich dann mal den Pickguard abnahm ( ich schaue immer nach, was/wer die Musik innen macht )das Grauen: 4 Klötze Holz nebeneinander geleimt und obendrauf entweder Furnier, oder Folie.... Nee, ist nicht um die Ecken gebügelt, man kann den Unterbau gut sehen! Ist ja alles gut und sauber verarbeitet, ja, aber die 100,- oder so für die Optik hätte ich mir auch sparen können! Shit happens, außerdem ist das Tremolo nebst dem Metall-Block mittlerweile das Zeug, was sonst in den China Strats steckt, wenn ich´s gewußt hätte, hätte ich die aus der Moped-Firma gekauft ( 3 Stimmgabeln ) Walter mit 2° hat recht gehabt.
Das heißt nun nicht, das die Mechchikanerin schlecht gebaut ist, aber trotzdem: wenn ichs gewußt hätte, wäre was anderes hier zum klampfen

Crunch it up:
Polli
 
Daniel

Daniel

Well-known member
Bei meiner 40th Anniversary Strat war das genau dasselbe. Sie war 2Tone Sunburst und unter dem Funier waren 5 Leisten zusammengeleimt. 2 Jahre später habe ich das anhalb der Wellen enteckt. Ein Blick unter das Pickguard bestätigte das. Meiner Meinung nach wurde Sunburst erfunden um die Ränder zu verdecken, die man beim furnieren sieht.

Trotz allem bim ich es reuhig das Teil verkauft zu haben...! Aber bei Gelegenheit werde ich mit ne Strat aus Warmoth Teilen bauen.
Ne echte Fender werde ich wohl nie wieder besitzen...


Viele Grüsse aus dem Käseland...
Daniel
icon_smile_big.gif


 
A

Anonymous

Guest
Also mich ärgert es schon reichlich! Ich würde sie am liebsten ab 1.- bei E-Pfui reinsetzen, obwohl die Strat ja selber nix dafür kann! Außerdem ist sie gut bespielbar.

Crunch it up:
Polli
 
doc guitarworld

doc guitarworld

Moderator
<table border="0" width="90%" align="center"><tr><td class="quote">quote:Originally posted by duffes
Ups,

das habe ich doch heute schon woanders gelesen?[:0]
Und die Site hab ich darauf nämlich gesehen. Schade, das die Gitarren so oberflächlich beschrieben sind. Es wird kein Modell detailiert vorgestellt, so wie man es gewohnt ist.
Preisgünstige PRS gibbet auch von Career oder auch Fame.
Wenn Du den PU ausbaust, weißt Du ob massiv oder Furnier.
Haupsache, Du kommst mit der Girarre und Deinem "Wurschtfinger" klar.

gruß duffes [;)]
</td></tr></table>

Die Beschreibung geht in einem Mail vom Zerberus-Dealer weiter:

"Hallo Sven,

Natürlich Korea, oder dachtest Du ich würde meine Selbstgebauten so billig an den Mann bringen ;)))
Jetzt aber ernsthaft:

Freue mich, dass Dir die Gitarren gefallen. (habe ich gar nicht gesagt!) Ich bau zwar auch selbst Handmade Gitarren, aber ich bin dabei so lahm-arschig, dass meine Handmades echt rar sind ;)
Irgendwie trödel ich beim Bauen zu sehr rum ;)
Demnächst werde ich einige Handmades ausstellen und in Zukunft werd ich eh versuchen ein wenig konsequenter bei der Sache zu bleiben.
Die aktuellen Zerberus sind nicht von mir geschnitzt.
Ich hab die Gitarren von einer sehr guten Firma in Korea nach meinen
Vorstellungen bauen zu lassen. Normalerweise bauen die Jungs Kleinserien und Custom-Modelle für einige sehr bekannte und sehr teure Nobelmarken.Unter Anderem bezieht eine recht teure, deutsche Edel-Marke ihre Gitarren von dort. (das weiß so gut wie niemand, und die Jungs haben sich einen gängigen Trick zugelegt. Sie lassen die Gitarren in Teilen kommen und bauen sie in Deutschland zusammen damit sie behaupten können die Gitarren wären "Made in Germany". Gerissen, was ??) Vielleicht kennst Du auch Hunter Guitars in USA. Zufällig kenne ich den Sales-Manager, der die Hunter-Jungs beliefert und natürlich kommen die Gitarren aus Korea. Der Vermerk "die Gitarren wurden von Ammis eingestellt und getestet" auf der Homepage (www.hunterguitars.com) kostet den Käufer für eine Gitarre circa 2400.-DM Von daher ist es kein Wunder, dass die Pickups nicht übel sind. Geh davon aus, dass Du die gleichen Pickups in einigen Custom-Modellen findest, die im Prospekt als "DiMarzio-Equipped" angepriesen werden.Die Gitarren sind wirklich verdammt gut verarbeitet und klingen höllisch. Meine Cane kann trotz DiMarzio-Bestückung locker abstinken. FR-Trem ?
Steht kein Hersteller drauf, aber ich vermute stark, dass die Dinger aus der Gotoh-Werkstatt kommen. Verhält sich bei den Mechaniken und der restlichen Hardware auch so. Die Pickups ?? Besser als mein Fred F von DiMarzio - von daher ist mir Wurscht, wer die gewickelt hat, solange sie nur einen verdammt guten Sound liefern und das tun sie nun mal.
Ich hoffe, ich konnte Dir eine wenig Info rüberbringen.
Ach ja...die Decken sind im Bereich des Trem circa 5-6 mm dick.
Für Fragen bin ich jederzeit offen !!
Ich vertreibe die Gitarre weltweit in Eigen-Regie ;)


Bis denn
Gruß Frank"

Soviel aus der Antwortmail an mich vom 09.09.2002.
 
A

Anonymous

Guest
Hallo Daniel und Doc,

Der Typ scheint ein wenig schreibfaul zu sein :D
Ich habe auf meine Fragen eine fast identische Mail gekriegt, aber das ist OK, weil meine Frage damit eben auch wirklich beantwortet waren [;)]
Ich find´s jedenfalls Klasse, dass der Typ nicht versucht die Gitarren durch irgendwelche Tricks als "Made in Germany" zu verkaufen um den Preis hoch zu treiben. Schein zumindest mal ´ne ehrliche Haut zu sein. Über die Santana SE kann man sich übrigens echt streiten. Ich persönlich find das Teil (aus Tschechien ???) zumindest echt arm, wenn´s um die Optik und Ausstattung geht. Billigheimer Plasti-Potiknöppe, nich mal versenkt, 6-Schrauben-Asbach-Tremolo und so weiter und dazu eine echt arme Optik. Ob ich echt 900 Euro für so´ne Magermilch-Schrammel hinlegen würde, nur weil "by PRS" draufsteht wag ich zu bezweifeln. Ich werde einfach mal den Markt ein Weilchen beobachten und mir dann vielleicht doch so´ne Zerberus an Land ziehen.
Die Sache mit der 5-6 mm dicken, massiven Quilted-Maple-Decke macht mir schon Böcke auf so ein Dingens.
Mal sehen
Gruß Guitarknilch [8D]
 
 
Oben Unten