Koch Multitone Röhrenamp - Kurzbericht mit Soundfiles

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Koch Multitone Röhrenamp - Kurzbericht mit Soundfiles

Hi Jungs,

Ein kurzer Testbericht zum Koch Multitone.

Bilder zum Koch gibts also hier:

http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,560-multitone.html

Mal alles angeschlossen, die Effekte (Replifex und Hush IIc parallel eingeschliffen, Boss Compressor
zwischen Gitarre und Amp. Und los gehts mit 2x12-Marshall-Box und Kramer Pacer II (American). Hab
die 2. Kramer Pacer II (ohne Schrifzug American), die hat keinen JB sondern Schaller Humbucker. Die
ist schlechter verarbeitet und klingt 2 Klassen schlechter.

Grundeinstellung: 50 W Modus, Damping-Schalter auf Hi.

Schöne cleane Sound die sich gut durchsetzen, schön auch zusammen mit etwas Compressor und
Hall. Schonmal zufrieden die ersten Töne. Clean ist der Twin Reverb ja auch nicht ganz schlecht.

Der Crunch-Kanal ist einfach geil. Leicht gezupft oder mit Plek fast clean, mit meht Attack
angeschlagen schön crunchig und warm. Auch der Einsatz vom Volume-Poti der Gitarre mach richtig
Spass, der Sound entwickelt sich richtig, man ist hier unglaublich flexibel.

Die Potis reagieren sehr feinfühlig in einem rel. schmalen und klanglich sinnvollen Bereich. Es ist
dadurch einfach den passenden Sound zu finden.

Dann der Hi-Gain Sound. Erstmal etwas wenig Gain und etwas sehr matschig. Klingt irgendwie seltsam.
Ein bissl probiert und dann die Effekte in den seriellen Einschleifweg. Ja, das mit dem Einschleifweg
hats gebracht. Man muß auch unbedingt den Spiralhall weglassen, der nimmt viel Dynamik und Mitten
voll rein!

Endlich ein geiler Sound, den der Engl Straight aber zugegebenermaßen auch hin bekommt. Es fehlt
noch an Gain,also das OCD von Fulltone davor. So einfach gehts, Hi-Gain kein Thema mehr, Gain auf
dem OCD max. auf9 Uhr (1/4tel) und der Koch singt von selbst. Schöne Obertöne und alles gut.

Mit dem Liquid-Blues bin ich nicht so zurecht gekommen, hat dem Amp irgendwie die Dynamik
geklaut. Als Vorschaltteil für nen billigen Amp sicher gut, aber zusammen mit dem Koch nicht mein
Ding. Hab auch später zuhause nix damit machen können, was der Koch allein nicht besser könnte.

Probe aus, Band zufrieden und ich auch. Uli angerufen, haben will, Geld überwiesen (nur 950 Okken),
fertig.


Jetzt zu den Soundfiles, die der Doc hoffentlich für mich ins Netz stellen wird.

Ist schwierig den vollen Klang des Koch aufzunehmen. Ich habe ein geliehenes Korg D4 HD-R
verwendet. Hab gestern einfach mal 15 Minuten geklimpert. Hab aus der Datei dann ein paar kurze
Sachen zusammen geschnitten um Docs Speicherplatz nicht unnötig zu killen.

Die Beispiele A bis H:

A - Clean mit etwas Hall und Echo, Hals SC und Mittel-SC zusammen.
B - Leichter Crunch mit Compressor, etwas Hall und Echo, Git:Hals SC und Mittel-SC zusammen
Sollte etwas nach Knopfler klingen
C - Etwas mehr Crunch mit wenig Hall, für bluesige Sachen, Git: Hals-SC
D - HI-Gain mit Steg-PU (JB) ohne OCD
E - HI-Gain mit OCD etwas Hall und Echo, Git: Hals-SC, evtl. Malmsteen-Syle
F+G - HI-Gain ohne OCD mit Steg PU (Tapping Licks)
H - Hi-Gain mit OCD, Steg und Mittel PU mit weniger Effekt, bissl Rhytm + Solo-Geklimper

http://www.guitarworld.de/audio/A_Clean.mp2
http://www.guitarworld.de/audio/B_Knopfstyle.mp2
http://www.guitarworld.de/audio/C_Bluesstyle.mp2
http://www.guitarworld.de/audio/D_Heavy-Lick1.mp2
http://www.guitarworld.de/audio/E_Malmstyle.mp2
http://www.guitarworld.de/audio/F_Tapone.mp2
http://www.guitarworld.de/audio/G_Taptwo.mp2
http://www.guitarworld.de/audio/H_Heavy-Tiefe_Saiten.mp2

So das wars erstmal, hoffe die Beispiele geben etwas den Sound des Koch wieder. Der klingt wirklich
gut, wenn nicht liegt an meinem Spiel oder euren PC-Boxen.

Der Koch ist auf alle Fälle geil.

@auge - Hattest Du nicht auch mal nen Koch Studiotone gehabt ?
Verfasst am:

RE: Koch Multitone Röhrenamp - Kurzbericht mit Soundfiles

Ich hab den Test auf Docs Wunsch in den Review Bereich verschoben, was wohl sinnvoller ist als in der Gallerie.

@ auge - Hast Du nicht auch mal nen Koch-Amp in der Gallerie gehabt ????
Verfasst am:

RE: Koch Multitone Röhrenamp - Kurzbericht mit Soundfiles

hi,
ja ich habe den twintone vom doc damals gekauft.
der ist im moment nicht in der galerie wird aber wohl bald mal wieder reingepflegt werden.
ich hab ja in einem trotzwahn alles gelöscht und schön langsam pfleg ich wieder alles rein in die galerie. da war der koch noch nicht dabei.
ich bin mit dem twintone mehr als zufrieden. vor allem im worshipbereich ist er angenehm weil er ein sog. "weicher" amp in meinen ohren ist.
der multitone würde mich auch reizen. am meisten ab er der neue supernova.....
Verfasst am:

RE: Koch Multitone Röhrenamp - Kurzbericht mit Soundfiles

Ja der Supernova is bestimmt top, aber zuviele Knöppe, das is nix für mich live und in Farbe.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Koch Multitone Röhrenamp - Kurzbericht mit Soundfiles

Hi quaktia.
Etwas spät: tolles Review, geile Soundsamples.
Klingen hervorragend, und astrein gespielt wie ich finde.
Tschau
NdM
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.