Saint Blues SOUTH 61

Seite 1 von 3
Verfasst am:

Saint Blues SOUTH 61

Hallo,

eine kurze Einleitung:

Als Riff-Rocker stehe ich auf drahtige Sounds, die Tele war schon immer ein Ding, mit dem mich eine Hass-Liebe verbunden hat. Ein hässliches Entlein mit einem Sound, der Glas schneidet und Scheiben vibrieren lässt.

Nun kommt mir so eine St Blues 61 South ins Haus geflogen, und er ist begeistert, der Germer.

Body/Keck/Konstruktion:
Die South 61 ist im Grunde eine Thinline Tele mit einem Les-Paul-artigem Shaping, der Rest geht in Fender Richtung: Geschraubter Hals, lange Mensur, SCs.
Der Hals ist ein fetter Prügel, der gut in der Hand liegt und sicher viel zum Ton beiträgt. Das gesamte Ding ist recht leicht, um die 3 kg, und hängt auch nach mehreren Stunden spielen immer noch angenehm auf der Schulter - dies ist auf den kleinen, teilweise hohlen Body aus Swamp-Ash zurückzuführen. Die Verarbeitung ist insgesamt sehr gut; die Gitarren werden in Korea produziert, und gehen dann zur Endmontage/Justage nach USA.

PUs/Hardware:
Die installiertern Hausmarke-PUs sind gut, kein Anlass zum Austausch. Verbaut sind entweder 2 Tele SCs oder P90(Neck) und Tele-SC(Bridge). Die SCs sind angezapft, dh bei ca. 75% der Windungen wird schon mal das Signal herausgeführt. Dies bedeutet in der Praxis, dass man bei den SCs (den P90 nicht) mit einem Push/Pull-Poti nochmal eine weitere, etwas schlankere Soundoption zur Verfügung hat. Ist auch insofern sinnvoll, da die SCs viel raustun (dabei aber sehr drahtig bleiben und keine blöde Mittennase wie die Texas Specials machen).
Tuner und Bridge kommen von Wilkinson, auf der Bridge sind standardmäßig kompensierte Messingreiter verbaut. Sehr gut!
Potis und Schalter kommen aus dem Hause CRL und CTR, also gute Qualitätsware.

Handling:
Ich sagte es bereits, sie ist leicht - das ist angenehm. Es ist mit einem schmalen Gurt eine minimale Kopflastigkeit festzustellen, aber mit einem breiten (innen angerauten) Gurt ist das Thema passé. Ansonsten funzt alles so, wie eine Tele funzen muss. Die Gitarre kommt ab Vertrieb gut eingestellt, das freut mich als Händler, da muss ich gar nix mehr gross einstellen.

Sound:
Wer auf Tele steht, steht auf Saint Blues South 61.
Drahtiger Ton, der trotzdem genug Bauch (Eier, wir brauchen Eier ... Zitat Oliver K, München) hat - hier kann man von traditionellem RnR über Country, Blues, Soul, Funk ziemlich alles machen. Schneller Ton, mit viel Snap und dem typischen Tele-Nöck. Der P90 ist eine klasse Alternative zum Steg-SC und macht die Gitarre sehr universell einsetzbar. Sie fühlt sich am Marshall genauso wohl wie am Fender-Combo und bedient da immer mit Tele-Trademarksounds. Ich habe die Gitarre nun sowohl in der Rockcovertruppe als auch mit der Soultruppe gespielt, überall bestens.
Ja, und seit ich die habe, kommen sogar mir manchmal Country-eske Licks aus der Hand ...

Der Preis:
Die Thinline kostet(e) 749 Euro, damit ist aus meiner Sicht das Preis/Leistungsverhältnis superklasse. Gitarren dieser Güte spielen normalerweise in einer Liga, in der man den Preis gerne mit dem Faktor 1,6-1,8 multiplizieren darf.

Edit: Später hat dann Thomann den Vertrieb übernommen, und der Preis schoss auf 995 EUR, dafür wurde die Produktionsstätte geändert und die Qualität leider stark reduziert.
Augen auf, hier ist es wirklich die (sonst so belächelte) 1. Serie aus Korea-Fertigung, die richtig klasse ist (und den Ami-St-Blues-Gitarren das Leben ZU schwer gemacht hat).
 
Grüße DeLüXe vom Rolf


Zuletzt bearbeitet von gitarrenruebe am 09.07.2012, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

Re: Saint Blues SOUTH 61

gitarrenruebe schrieb:
Nun kommt mir Anfang des Jahres ein neues Produkt ins Haus geflogen,
und der Germer testet dann, wie er das immer macht: Im Laden, im Proberaum, auf der Bühne.

Und er ist begeistert, der Germer....


Hi Rolf, da bin ich auch schon drübergestolpert - am WE beim durchstöbern der G&B.
Ich denke, ich muß doch mal kurzfristig vorbeikommen.
Verfasst am:

RE: Saint Blues SOUTH 61

Hi Rolf,
schön zu lesendes Review einer hübschen LesTelly

Die werde ich bei einer Session sicherlich mal zu Gesicht bekommen

Hab dich mit der Gitte mal etwas belichtet, so dass man auch was sieht

Verfasst am:

RE: Saint Blues SOUTH 61

Also ich find das Ding potte-hässlich!
Aber die Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden ...

Verfasst am:

RE: Saint Blues SOUTH 61

Ich bin ja nun überhaupt keine Tele-Fan. Mit diesem Eierschneidesound kann man mich jagen...

Aber das Review ist sehr, sehr vielversprechend. Und ich finde, für eine Tele sieht sie überraschend anders und erfrischend aus!

Was bin ich froh, dass ich mit meinen Gitarren sehr gut bedient bin. Sonst hätte ich mich wohlmöglich auf den Weg nach Frankfurt machen müssen!
 
Gruss
frank
Verfasst am:

RE: Saint Blues SOUTH 61

madler69 schrieb:
Also ich find das Ding potte-hässlich!
Aber die Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden ...

Hi,
ja - das "Design" polarisiert. Der eine so, der andere so ...
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Saint Blues SOUTH 61

Hi Rolf, ich habe die kleine ja bei Dir hören können. Den Sound fand ich klasse - schön rotzig frech! Das Design finde ich auch sehr gewöhnungsbedürftig, obwohl ich finde, dass sie sich am Körper ganz gut macht.

Was war denn mit der Krausen Lissette? Wolltest Du da nicht vorbeigeschneit kommen sein wollen gewesen wärst ääähhhhh?????
 
Grüße Rolli
Verfasst am:

RE: Saint Blues SOUTH 61

Hi,

ich war gerade für ein Stündchen im GuitarStore auf der Aachener Straße in Köln, und habe da ein par Gitarren angespielt.

Dort hingen auch drei St. Blues, zweimal die 61er und eine Solid-Body.

Die Dinger haben mich begeistert, wobei die Solidbody und einer der 61er wirklich genial war, und die andere 61 etwas flacher klang. Die besser klingende 61er war auch noch die schönere (Tobacco Sunburst).

Die beiden waren die mit am besten resonierenden Gitarren die ich bisher in der Hand hatte. Ein dermaßen drahtiger, perkussiver Klang mit schön knalligen Höhen aber dabei auch noch ordentlich Arsch, oder Eier, oder wie man das jetzt nenn will.

Ich brauche keine weitere Gitarre, aber die 61er hätte ich gerne mitgenommen. Fatalerweise ist gerade sogar noch genug Geld auf dem Konto, aber das brauche ich noch für die nächste Zeit. Geht einfach nicht, ausser ich verkaufe vorher ne andere Gitarre...

Der Preis von 750 Euro geht mehr als in Ordnung. Auch der doppelte Preis wäre nicht überteuert. Aber wenn sie nur die Hälfte kosten würde, dann hätte ich sie heute mitgenommen )
Verfasst am:

RE: Saint Blues SOUTH 61

wary schrieb:
...

Dort hingen auch drei St. Blues, zweimal die 61er und eine Solid-Body.

...

Die beiden waren die mit am besten resonierenden Gitarren die ich bisher in der Hand hatte. Ein dermaßen drahtiger, perkussiver Klang mit schön knalligen Höhen aber dabei auch noch ordentlich Arsch, oder Eier, oder wie man das jetzt nenn will.
...

Der Preis von 750 Euro geht mehr als in Ordnung. Auch der doppelte Preis wäre nicht überteuert. ...


Saaaaag ich doch.
Kleine, geile Dinger, mit Drahtbürsten an den Cojones ...
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Saint Blues SOUTH 61

gitarrenruebe schrieb:
ja - das "Design" polarisiert. Der eine so, der andere so ...


Finde ich überhaupt nicht.

Sieht nach einem schnörkellosen Arbeitsgerät aus. Alles da, was man braucht, alles weggelassen, was nur der Optik dient. Optik macht keine Musik. Also - Mülleimer.

Tom
Verfasst am:

RE: Saint Blues SOUTH 61

gitarrenruebe schrieb:
Kleine, geile Dinger, mit Drahtbürsten an den Cojones ...


Bring ma bitte eine mit aufe Bursch
Verfasst am:

RE: Saint Blues SOUTH 61

so ganz ist es für mich nicht verständlich, was man an der 61er so häßlich finden kann.

Wenn die jemand optisch langweilig findet, dass könnte ich schon eher nachvollziehen.

Ich finde das Design hat eine schlichte Eleganz. Das geringe Gewicht ist einfach angenehm, und ich finde es ganz gut nicht ne halbe Schrankwand vor dem Bauch hängen zu haben.

Ich kämpfe gerade ein wenig mit mir. Vor allem weil die eine der 61er in dem Laden wirklich so spürbar besser war.


Aber ich brauche diese Gitarre nicht, ich brauche diese Gitarre nicht, ich brauche...
Verfasst am:

RE: Saint Blues SOUTH 61

Nachdem sich meine Reverend Jetstream immer mehr zur Universal Allround-Gitarre mausert, hatte ich eigentlich als Tele-meets-Gretsch-Ergänzung an die Reverend "Buckshot" gedacht.



Je länger ich mir die St.Blues ansehe und drüber nachdenke, desto unschlüssiger werde ich. Mit so einem Filtertron am Hals müsste sie sich eigentlich auch gut machen.

Sehe gerade. Soapbar. Das wird Frickelei mit Pickguard und Fräsung.

Mal sehen.
Verfasst am:

RE: Saint Blues SOUTH 61

Das sind doch mal gute Nachrichten und ein echt Interessantes Review.

Insgesamt ist meine Familie froh, dass so eine Gitarrenladen NICHT in meiner Nähe ist. Ich finde das Herz mit dem der Rolf das betreibt echt super.
 
...Genau!
Meine Live Projekte:
Auge Music - Qualität zählt!

Reiseblog: http://experience.augustyn.at
Verfasst am:

RE: Saint Blues SOUTH 61

Ja, ein schönes Review!
Ich habe die 61 South, Bluesmaster ll und die Mississippi Bluesmaster auch schon ein wenig getestet. Am besten gefiel mir dann die M. Bluesmaster, gleich in den Amp gestöpselt....
Wow, klasse Sound das Teil, Vintage Sound von Jazz bis Classic Rock! Verarbeitung und vor allem die super Bespielbarkeit gefielen mir auch sehr gut... Werde mir sie wahrscheinlich zum Geburtstag zulegen, dann würde bestimmt auch noch eine Art Review folgen....
Grüße Tim
Verfasst am:

Saint Blues

Hallo Leute, ich bin Linkshänder und werde mir in den nächsten Tagen mal die Saint blues gitarren ansehen und testen.
Wenn man überlegt, dass so eine gitarre mit Koffer ca. 800,--€ kostet, was sie sicherlch wert ist, dann ist die Diff. zu 1049,-- für eine american Stand telecaster nicht mehr weit.
Ab ich habe zu wenig Erfahrung um die großen Unterschiede festzustellen. Gut Korea und USA, sicherlich ein Unterschied, aber die Saint Blues werden ja auch zumindest in America zusammengebaut und kontroliert.

Es wäre schön, wenn ihr mir bei meiner Entscheidung etwas helfen könnt.


Ingo
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Saint Blues SOUTH 61

Aber die Form.... ich weiß nicht ....

mir gefällt's nicht....

näää

sieht aus wie ne kleine fette Kindertele...

Nicht mein Fall. Bin im Laden auch schonmal dran "vorbei gelaufen" ... aber angefasst... war mir nicht nach..
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.