Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

Wie angedroht ein paar Soundbeispiele des LR Baggs Anthem SL Pickup Systems. Das System besteht aus einem Piezo Pickup, der aber hauptsächlich Frequenzen < 270 hz überträgt und den großen Rest dem internen Mikro überlässt. Das System ist einfachst einzubauen und wirkt sehr hochwertig und kostet ca 250-300 Euro in Deutschland. Über Ebay US bekommt man es günstiger.


OK Ok...die Mikros (2 x GT40 ohne EQing ) haben gewonnen !!! ;)

Die waren ja auch Stereo und damit in Überzahl. Ja und man hört auch die Luftigkeit und mehr silbrige Höhen. Ich habe mir allerdings weder was das Positionieren der Mikros - noch die Einstellung des PUs angeht - wirklich Mühe gegeben. Aber es sollte ja mal ein ersten Eindruck sein. Es wurde nicht gemixt oder am EQ geändert. Ich habe nur die Eingangspegel etwas korrigiert. Da ich recht nah am Notebook aufgenommen habe hört man auf dem PU Signal ein leichtes Brummen.

Ich finde das Ergebnis, welches das LR Baggs Anthem liefert sehr hörenswert. Mit etwas EQ (ein wenig schlankere Mitten und mehr Silber) würde man schöne Aufnahmen hinbekommen. Ich habe hier nur ca 50% des internen Anthem-Mikros zugemixt, weil dies auch am Amp meine Einstellung ist. Wenn man mehr dazugibt, klingt es mir am Amp einfach zu scharf. Diese "Mehr an Höhren" wäre fürs Aufnehmen evtl. gerade richtig gewesen. Nun denn...

Toll finde ich, aber auch gefährlich, dass das Anthem alles ans Details aufzeichnet, also auch alle Spielgeräusche, damit muss man natürlich umzugehen wissen. Am Amp macht der Pickup jedenfalls viel Spaß!



Hier die Beispiele

Strumming Anthem



Strumming Mikros



Picking/Perc Anthem


Picking/Perc Mikros



Harmonics/mixed Anthem


Harmonics/mixed Mikros




Und was meint ihr zum Klang!

Ach ja - so sieht es aus:
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

Tolles Review lieber Rolli Danke dafür

Ich finde, es klingt klasse und man hört auch deutliche Unterschiede. Was gefällt dir denn selbst am besten davon?
Verfasst am:

Re: Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

mr_335 schrieb:
Und was meint ihr zum Klang


Hi Rolli,

erst mal ein dickes Danke für Deine Mühe!

MIr gefällt der Sound der Mikros am besten. Einzig bei Strumming kommt das Baggs-System besser rüber.
 
Gruss
frank
Verfasst am:

RE: Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

Hi Rolli,
klasse ! Das ein Paar gut positionierte Kondensator-Mics besser auf
einer Aufnahme klingen, verwundert nicht.
Die Qualiät des Anthem finde ich aber sehr beeindruckend.
Um Live einen guten Akustiksound zu machen, sicher sehr geil.
Und für ne schnelle Aufnahme wirklich auch sehr knorke !
Gefällt mir gut - viel Spass damit.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

Re: Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

mr_335 schrieb:
Und was meint ihr zum Klang!


Haben wollen.
Der Element-UST ist auch allein einigermaßen OK und zuverlässig?

Viele Grüße,
woody






...der die PU-Spuren besser findet, als die Mikros.
Also überwiegend.
Verfasst am:

RE: Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

Unabhängig von den letzten Feinheiten zwischen Anthem und Studiomikrophonierung:
Wie sieht es mit der Rückkopplungsempfindlichkeit aus?
Mein Piezo alleine kann auch mit einer sensiblen Lakewood bei erheblichen Lautstärken auf der Bühne problemlos laufen,
mit Decken-Abnehmer schaukelt sich das schon deutlich schneller auf.

Wie verhält sich da der Anthem?

Gruß
Marc
Verfasst am:

Re: Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

mr_335 schrieb:
Und was meint ihr zum Klang!



Tierisch!

Klar, Stereomikrofonie bildet akustische Instrumente besser ab, was die Räumlichkeit angeht!

Beziehe ich aber alles ein, was ein Akustikgitarrist sich so wünschen würde, würde bei mir das Anthem gewinnen. Das ist jetzt mein subjektiver Eindruck. Müsste man in der Praxis testen, aber ich finde das jetzt sehr überzeugend. Habe ich noch nicht gehört, dass da ein System so nah am Mikro ist.

Da das Anthem ja tatsächlich den Piezo als Zusatz hat (bei vielen System ist das ja genau umgkehrt), gewinnt es scheinbar sehr an "Natürlichkeit"!
Interessant aber die Frage wie es sich bei gehobener Lautstärke auf der Bühne verhält in Sachen Feedback.

Vielleicht ergänzte dazu mal bei gegebener Zeit. Ansonsten Danke erstmal für die Mühe. Mich hat das interessiert!
 
Gruß

Marcello

"Mit mir selbst bin ich ohnehin selten zufrieden.
Aber das weiß ich, und es ist mir scheißegal."
Verfasst am:

RE: Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

Das Teil klingt sehr deutlich und klar, wie du schon geschrieben hast. Prima für live. Und kein Vergleich zu dem üblichen Piezo Sound.

Ich würde dennoch mehr zum Fishman Aura tendieren, das taugt dann auch gleich fürs Aufnehmen. Ist aber teurer.
 
Ciao,
Mo

Blog zum Thema Gitarrenbau, Reisen, Kulinarik und jetzt auch noch Segeln:
http://www.travelling-dippegucker.de
Verfasst am:

RE: Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

BruderM schrieb:
Wie sieht es mit der Rückkopplungsempfindlichkeit aus?
Mein Piezo alleine kann auch mit einer sensiblen Lakewood bei erheblichen Lautstärken auf der Bühne problemlos laufen,
mit Decken-Abnehmer schaukelt sich das schon deutlich schneller auf.

Wie verhält sich da der Anthem?



Marcello schrieb:
Interessant aber die Frage wie es sich bei gehobener Lautstärke auf der Bühne verhält in Sachen Feedback.



Salve,

ich kann Euch noch keine abschliessende Antwort geben. Ich habe das System nur bei mir im Zimmer ausprobiert, aber da den Amp auf Bühnenlautstärke gedreht (nochmal eine Entschulding an meine Nachbarn) und mich auch nicht gerdade vorsichtig zum Amp bewegt oder positioniert. Nur beim offenen A hat es in manchen Positionen ein Aufschaukeln gegeben. Ich würde mal bis jetzt sagen, dass es sehr feedbackresistent ist. Die Walden mit einen reinen Fishman Classic Pickup hat bei gleicher Einstellung schon ordentlich "gehupt".

Ums nochmal klar zu machen, mir geht es ja nicht darum, dass Anthem SL als Ersatz fürs Aufnehmen zu nutzen (evtl. mal zumischen zu den Mikros) sondern es live einzusetzen und ich denke, dass man mit etwas Gekurbel am EQ einen sehr natürlichen Sound hinbekommt. Ich habe in den letzten Jahren viele System ausprobiert und viele Enttäuschungen erlebt und kenne die meisten PUs nicht nur vom "Hörensagen und Zeitunglesen", sondern weiss auch wie sie sich anfühlen und wie praktikabel sie sind oder nicht!

Das Anthem ist bestimmt nicht für jederman gedacht, weil es wirklich gnadenlos ehrlich ist. Shit in - shit out! Ich habe bei einigen Nummern echt Probleme, weil es halt auch die Unsauberheiten aufdeckt. Gleichzeitig auch eine gute Motivation besser zu spielen!

Danke fürs Lauschen!
Woody Dir schick ich noch ne PM!
Verfasst am:

RE: Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

Hi Rolli,

danke für das tolle Review! Die Mikros klingen für mich auch etwas besser, aber trotzdem ist das Ergebnis des Anthem SL sehr sehr gut!

Du schrobst ja...

Aber am Amp mit einem wenig EQ und Hall kommt das Anthem sehr natürlich und dafür wurd es ja gebaut!


deshalb würde gerade mich de Vergleich zu dem LR Baggs M1(A) interessieren. Du meintest ja, dass du das System auch da hast. Wie würdest du die beiden Kandidaten im Vergleich bewerten?

Gruß
Stephan
Verfasst am:

RE: Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

caisa:....deshalb würde gerade mich de Vergleich zu dem LR Baggs M1(A) interessieren. Du meintest ja, dass du das System auch da hast. Wie würdest du die beiden Kandidaten im Vergleich bewerten?


Leider habe ich nur den M1 (passiv da), aber ich bentutze als Preamp den LRBaggs Para Di. Ein echter Vergleich ist kaum möglich. MIt viel Geschraube bekommt man beim M1 einen sehr passablen Sound hin, der auch einen akustischen Charakter hat. Er ist sehr ausgeglichen, hat aber immer dieses leicht mittige, was diesen Pickup für den Akustischen Blues (Slide etc mit leichter Zerre) prädestiniert. Da er aber keinerlei Schwingungen der Decke und der sonstigen Umgebung liefert, bleibt die Sache sehr eindimensional.

Plakativ und etwas sehr übertrieben gesprochen: Verglichen mit dem Anthem klingt die Gitarre mit dem M1 im Direktvergleich wie ein Banjo mit viel Sustain ;o)

Im Ernst - die System sind zu verschieden und dienen anderen Ansprüchen.
Verfasst am:

Re: Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

mr_335 schrieb:
Und was meint ihr zum Klang!


Sehr geil und vielen Dank für das Review. Ich hol mir das Teil! (somit hat sich meine Frage im anderen Thread erledigt).

Beim Strumming hört man den Untschied zu den Mikros am deutlichsten finde ich. Ich finde das Anthem aber sehr natürlich vom Klang.

Verfasst am:

RE: Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

Hallo Rolli,

Danke für den Bericht.


Das System ist einfachst einzubauen


Muss man nicht Löcher bohren? Zum einen für das Piezokabel sowie für die Klinkenbuchse? Das würde ich mir an einer hochwertigen Gitarre nicht zutrauen. Kannst Du das näher erläuterm?

Danke.
Michael
Verfasst am:

RE: Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

Mesa: Muss man nicht Löcher bohren? Zum einen für das Piezokabel sowie für die Klinkenbuchse? Das würde ich mir an einer hochwertigen Gitarre nicht zutrauen. Kannst Du das näher erläuterm?


Sorry Michael, das war dumm von mir. Meine Gitarre hatte ja schon alle Bohrungen und da brauchte ich das System nur reinschrauben und das wars. Für Gitarren, die noch nicht mit einem PU System ausgerüstet waren müssen 2 Löcher gebohrt werden. Einmal den hinteren Gurtpin aufboren und gegen den Preamp ersetzten und dann ein 3mm Loch in den Steg.

Ich habe beides damals selbergemacht für den iMix und fand auch diese Arbeiten recht einfach und ich bin kein besonders guter Heimwerker ;)
Aber wer auf Nummer Sicher gehen will, sollte das System besser vom Fachmann installieren lassen.
Verfasst am:

Re: Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

mr_335 schrieb:
Und was meint ihr zum Klang!


Danke für den guten Beitrag und deine Mühe , denn er hat jemand die Entscheidung erleichtert.
Lg
Verfasst am:

RE: Review/Soundbeispiele LRBaggs Anthem SL

Hi - kleines Update und die Mitteilung das der Baggs Pu für mich immer noch das Mass aller Dinge ist.

Hier mal ein kurzes Soundsample der Mcilroy mit LR Baggs ANTHEM SL via Vox Tonelab EX* als USB Interface direktemang ins Notebook gespielt. Dort nur Hall druff und Mitten was raus. Nicht schlecht Herr Specht. Nächste CD mache ich mit diesem Signal plus den 2 Groove Tubes Mikros. Da hat was knackiges finde ich!

Habe ein wenig Gefudelt, das Sample war nur dazu gedacht zu zeigen, dass die Emoll Pentatonik gar nicht so gruselig ist und das man sie über Dog of Ebay gut einsetzten kann. Aber das ist ne andere Geschichte!



* Klingt auch mit E GItarre toll und ist jetzt ein Standard Floorboard.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.