Vox Bruno

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Vox Bruno

Ich war am Samstag mal wieder im Kölner Gitarrenikea ... ein bisschen entspannen. Nach vielem rumschlawinern und vergeblicher Suche nach einer Duesenberg Pomona, fiel mein trübes Auge auf eine Gibson Les Paul Studio Buckethead Signatur ... die wollte gestestet werden.

Also, Gitarre abgehakt und selbstbewusst in den nächstbesten (und freisten) Amptestraum geschleppt und mit dem ersten Amp (Fender Supersonic) in Ohrenbetäubender Lautstärke erstmal das Zimmer leergespielt.

Ich arbeitet mich durch verschiedene Amps, bis mein Stecker dann letztenendes in besagtem Bruno Vox 2x12er Combo landete.

Mein bewusst Vorurteilsbelastetes Unter-Ich flüsterte Direkt: "Auch Gurki ... Du wolltest Doch nicht ... ist doch Sakrileg ... Vox mit 6V6 .... und Du hast Dich doch so darüber ereifert ... "
Aber es steht halt Vox drauf ....

Ok, machen wir uns nix Vor. Es steht Vox drauf ... was daran liegt, dass irgendein Asiate für viel Geld den Anspruch darauf erworben hat, das auf jedes seiner Elektronikkästchen draufmalen zu dürfen, wenn er das denn will.

Nun, ich habe nicht viel erwartet, konnte und wollte mir nicht so wirklich vorstellen, wie ein Vox mit 6v6 klingen soll ... der auch noch nen Mittenregler hat. Aber: Er klingt! Und wie!

Zu regeln gibt es nicht viel: Volume, Treble, Mid, Bass (abschaltbarer) Master, Bassboost und "Macho Switch" (was für ein prolliger name) .. so eine Art Boost.

Das Gehäuse hat die Größe und das Layout von nem AC30, aber glattes Tolex und einen stärker abgerundeten Frontausschnitt. Wenn nicht Diamond Grill Cloth und Vox Logo dran wären, könnte auch irgendein anderer Name draufstehen. Speaker sind Celestion G12 65

Ach so ...Hall hat er auch.

So ... Praxis: Was taucht die Kiste Nu?
Wie bereits erwähnt: Der Amp kann was. Und zwar richtig fetten, stabilen, bassstarken Ton. Ganz ehrlich ... so oder so ähnlich habe ich mir einen guten Fender Amp immer vorgestellt. Glasig transparente aber trotzdem warm, fette Cleantöne mit genug Mittenkörper mit immer einem leichten Gefühl von Kompression. Der Ton federt irgendwie so schön ... Egal ob cleane Flächen oder knackige Country Licks.

Mit wachsendem Gainpegel, steigt der Verzerrungsgrad (oh, Wunder) Maximaler Verzerrungsgrad ist in etwa so, wie von einem voll aufgedrehten Non Master Amp. Reicht für schöne Leadlines, aber nix Highgain, Metal oder sonstwas.
Der Charakter der Verzerrung ist zwar obertonreich aber milder als z.B. ein AC30. Nicht so rauhbeinig, dafür sahniger.
Perfekt für Sachen wie Black Crowes oder so ... ließ sich großartig mit VolumenPoti der Gitarre steuern.

Also, mich hat der Amp schwer begeistert. Grundtendenz ist ganz klar Amerikanisch, aber er hat diese 15-20% Vox mit drin, die ich als sehr passend empfinde und die mir bei vielen Fender (artigen) Amps immer gefehlt haben. Grade der Chrunch und Overdrive bereich, fühlt sich Voxig an, klingt aber eher Fendrig, wenn ihr wisst, was ich meine.

Von der Wiedergabe her ist er eher muskulös ausgelegt, nicht ganz 100% Vintage, sondern mit einem kleinen Hauch moderne. Das eine ums andere Mal habe ich mich ein bisschen an Bad Cat erinnert gefühlt.

Sollte ich mal einen Fender artigen Combo brauchen, werde ich mir den Bruno Vox sicherlich nochmal genauer anschauen.

Gruß
.Gurki
 
In einer bodenlosen Lodenhose hängen Deine Hoden lose.
Verfasst am:

RE: Vox Bruno

Sehr interessant! Vielen Dank! Irgendwie will man Vox den Amp nicht "abkaufen", habe ich das Gefühl. Das könnte durchaus ein Fehler sein...
 
Save the world...
Verfasst am:

RE: Vox Bruno

Es wundert mich jetzt nicht so sehr. Tony Bruno weiss normalerweise schon Bescheid in Sachen Amps.
Er hat auch mal einen AC 30 Handwired für Vox gebastelt, ich weiß nicht mehr genau wann, aber ist schon ein paar Jahre her. Den hatte ich mal am Kabel und war von da weg infiziert mit AtzeDreissisch.
 
___________________________________

Gruß
Stefan
Verfasst am:

RE: Vox Bruno

WaveMaster schrieb:
Irgendwie will man Vox den Amp nicht "abkaufen", habe ich das Gefühl. Das könnte durchaus ein Fehler sein...


Ganz genau so ging es mir auch ... ist irgendwie wie ne Gibson mit Schraubhals und 6L Mechaniken

Man darf halt nur nicht mit der Erwartungshaltung rangehen, einen AC30 zu kriegen .... dafür gibt's nen AC30.

Vox hat in den letzten Jahren erfolgreich viele gute Non-Traditionalistische Produkte auf den Markt geworfen ... und wenn er für Vox nicht funktioniert, dürfen wir uns bald über günstige Ladenhüter freuen ...

Aber ich glaub dafür ist er einfach zu gut.

Gruß
.Gurki
 
In einer bodenlosen Lodenhose hängen Deine Hoden lose.
Verfasst am:

Re: Vox Bruno

Gurkenpflücker schrieb:
Also, mich hat der Amp schwer begeistert. Grundtendenz ist ganz klar Amerikanisch, aber er hat diese 15-20% Vox mit drin, die ich als sehr passend empfinde und die mir bei vielen Fender (artigen) Amps immer gefehlt haben. Grade der Chrunch und Overdrive bereich, fühlt sich Voxig an, klingt aber eher Fendrig, wenn ihr wisst, was ich meine.

Von der Wiedergabe her ist er eher muskulös ausgelegt, nicht ganz 100% Vintage, sondern mit einem kleinen Hauch moderne. Das eine ums andere Mal habe ich mich ein bisschen an Bad Cat erinnert gefühlt.

Sollte ich mal einen Fender artigen Combo brauchen, werde ich mir den Bruno Vox sicherlich nochmal genauer anschauen.

Gruß
.Gurki


Hi Gurki,

danke für deinen Erfahrungsbericht. Ich hab schon von dem Brono gelesen und gehört, ihn aber bislang noch nicht antesten können. Deiner Beschreibung nach ist es also ein VOXTER. Sehr fein, darauf stehe ich auch - schwarzer Cleansound mit einer kräftigen Schippe Dreck.

Was ich an dem Amp richtig klasse finde, man kann Master Volume komplett umgehn und hat somit einen Einkanaler. Klingt ja bekanntlich immer noch etwas anders. Auch das der Hall röhrenbetrieben ist finde ich geil. Er soll das so geile Flimmern im Hall haben, so wie das bei den alten 7ender Amps der Fall war - geiler gehts nicht - wowwww ich bekomme grade ne Gänsehaut

Kollege Kai Strauss spielt den Amp übrigens auch. Kai hat ja bislang nur alte Fenders gespielt alles andere war nie seine Welt - der VOX muss also reichlich 7ender Oldstyle Sound onboard haben

Muss ich unbedingt auch mal antesten
Verfasst am:

Re: Vox Bruno

Magman schrieb:
Was ich an dem Amp richtig klasse finde, man kann Master Volume komplett umgehn und hat somit einen Einkanaler.


Auch mit Master bleibt er ein Einkanaler

Ich fand die Option jetzt nicht so entscheidend, da ich ein wenig Schmutz bevorzuge ... und ohne Master ist das bei dem Bruno nur in schmerznaher Lautstärke machbar.

Er ist sicher mehr Fender als Vox ... die klaren Bässe von nem Blackface, das knurren von nem Tweed (ohne das Röcheln) und den cremigen, singenden Oberton von nem Vox. Toller Blues und Country Amp eben ...

Die Qualitäten des Halls konnte ich leider nicht so genau raushören. Die Amptesträume im neuen Store sind null gedämmt und die wände sind glatt und hart, so dass ich auch bei Amps von denen ich mir ganz sicher war, dass sie gar keinen Hall haben noch einmal nachgeschaut habe... Ein echtes Manko.

Gruß
.Gurki
 
In einer bodenlosen Lodenhose hängen Deine Hoden lose.
Verfasst am:

RE: Vox Bruno

Hallo Gurki,

wie ist denn der cleane Headroom vom Bruno ?
(als Plattform für OD Pedale).
Das Teil interessiert mich sehr.

...ich weiß, der Store ist ein ünwürdiger Platz zum Testen von Amps.

Danke & Gruß Atson
Verfasst am:

RE: Vox Bruno

atson67 schrieb:
wie ist denn der cleane Headroom vom Bruno ?
(als Plattform für OD Pedale).


Ausreichend....
Mehr Headroom als der durchschnittliche AC30. Wenn der Dir nicht reicht, hilft wahrschinlich nur ein 200W Hiwatt.

Hab's nicht getestet, aber von der Ausgewogenheit der Grundsounds her kann ich mir vorstellen, dass er mit Pedalen bestens harmoniert.

Gruß
.Gurki
 
In einer bodenlosen Lodenhose hängen Deine Hoden lose.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Vox Bruno

Und wo bleibt das Review zur Gitarre? Fänd ich spannender ;)
Kann die was?
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.