Tonehunter Pedal "Tasty Flakes"

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Tonehunter Pedal "Tasty Flakes"

Der Bericht geht um mein neues Pedal, dass Tonehunter „Tasty Flakes“

Das ist meine perfekte neue Komponente zwischen Clean und Crunch/smooth Lead die im Zusammenhang mit dem Amp eine bisher von einem Pedal nie erreichte Einheit bildet. DER TONEHUNTER "TASTY FLAKES" Das Pedal verschmilzt förmlich mit dem Ampsound. Harmonisch und rund in allen Frequenzbereichen. Auf dem Sektor hat die Suche ein Ende. Gerade wer mit dem Volumepoti arbeitet und detailiert auflösende Crunchsounds bis hin zu Cleansounds sucht wird hier fündig.

Ausgestattet ist das Gerät mit den Reglern:

Blow, Voice Burn, sowie den Kippschaltern crunch & nuts

Blow= Ausgangslautstärke

Voice= regelt die den Tone vom smooth Gain bis
drahtig/höhenreich

Burn= regelt den Grad der Verzerrung

Crunch=wählen zwischen 2 soundmäßig unterschiedlichen
Voiceings

Nuts=wählt zwischen einem milden weichen Sound und
einen voll durchsetzungsfähigen artikulierten Sound

Ein Pedal was wirklich nach Amp klingt und nicht nach einem Pedal.
Es arbeitet mit seinen FET Transistoren im inneren wie eine Art Vorstufe.
Habe noch keine eigenen Soundbespiele, die aber noch kommen. Hier erst mal 2 von Tonehunter selbst:





PS: Wie gesagt, mir gefällts und trifft meinen Geschmack, das kann bei dem ein oder anderen natürlich wieder anders ausfallen, was auch so sein wird


Zuletzt bearbeitet von guitar-chris am 23.10.2011, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Tonehunter Pedal "Tasty Flakes"

Hi Chris,

ich schätze Dein Review.
Gleichwohl möchte ich anmerken, dass Dein Review wegen der vielen Absätze bzw. Zeilenumbrüche nur schwer lesbar ist.

Die Zeilenumbrüche liefert GW automatisch. Mach doch nur einen Absatz, wo es das Thema erfordert.

Und wenn Du im "Schreibfenster" auf die Ecke links unten schaust, siehst Du ein "gestricheltes Dreieck. Indem Du dort "anfasst, kannst Du das Fenster nach Belieben vergrößern.
Das ist bei längeren Texten eine praktische Funktion.
 
Gruss
frank
Verfasst am:

RE: Tonehunter Pedal "Tasty Flakes"

frank schrieb:
Hi Chris,

ich schätze Dein Review.
Gleichwohl möchte ich anmerken, dass Dein Review wegen der vielen Absätze bzw. Zeilenumbrüche nur schwer lesbar ist.


ich denke so ist es schon besser
Verfasst am:

RE: Tonehunter Pedal "Tasty Flakes"

muelrich schrieb:
Bei voice, crunch und nuts hast Du immer noch ein Return zu viel


Das mußt Du mir doch mal genauer erklären...
Verfasst am:

RE: Tonehunter Pedal "Tasty Flakes"

N`abend,

ich persönlich finde das gar nicht schlimm oder grundlegend verkehrt ein wenig Platz zu lassen.
Ich weiss von mir selber, dass ich diese wortreichen Texte ohne oder mit wenig "Platz" gar nicht lesen möchte.

Absätze lockern den Text gewaltig auf, ob da nun ein falscher Zeilenumbruch ist oder nicht, macht mir auch nix aus.

Jow, jeder mags halt anders.

Cheers
Verfasst am:

RE: Tonehunter Pedal "Tasty Flakes"

Hi!

Jau.... ist halt ne Geschmackssache.
Wir wollen uns aber hier nicht grundlegend um die optische Gestaltung des Textes unterhalten sondern vielmehr um das Tonehunter "Tasty Flakes" Pedal. Da würde mich vielmehr interessieren wie hier der Eindruck bei Euch ist.

Schönen Sonntach!

Chris
Verfasst am:

RE: Tonehunter Pedal "Tasty Flakes"

Hi,

ich habe die Tonehunter Pedale ja auch mal getestet und einen Testbericht in meiner Website. Ich finde die Dinger auch extrem gut, wenn auch sehr teuer.

Aber die Youtube Clips bringen dazu überhaupt nichts rüber!
Einfach nur mit einem schlechten Kameramikro aufgenommen, das hätten die sich auch sparen können. Das klingt völlig belanglos.

Wenn man wie Tonehunter so einen hohen Anspruch an den Ton stellt und den Anspruch auch verkaufen will, dann sollte man doch nicht solche 0815 Videos als Klangbeispiele ins Netz stellen.
Das Zweite und einige andere von Tonehunter im Netz klingen zwar besser, aber nö. Da muss dann schon was Edleres rüberkommen. Das klingt einfach nur nach irgendwelchen Zerrern.

Vielleicht sollte man diese "Youtube Gerätevorstellungen" eh lassen, weil sie nur sehr selten den vorgestellten Geräten auch wirklich gerecht werden. Andererseits gehts aber auch anders, wie z.B. bei diesen proguitarshop Demos, da klappt das meist.

(nur meine Meinung)

Gruß Diet

P.S.: Falls es interessiert, hier der Link zu meinem Testbericht
http://www.guitartest.de/Tonehunter%20Pedale.htm
Verfasst am:

RE: Tonehunter Pedal "Tasty Flakes"

Hi Diet!

Ja, habe Deine Tests auch gelesen.
Die Seite kenne ich schon seid ein paar Jahren,
sogar noch unter "Dietside" so ähnlich hieß die doch!?
Sehr toll gemacht!

Ja letztendlich muß man die Geräte auch immer mit dem eigenen Setup hören.

Vieel GRüße
Chris
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Tonehunter Pedal "Tasty Flakes"

guitar-chris schrieb:
Hi Diet!

Ja, habe Deine Tests auch gelesen.
Die Seite kenne ich schon seid ein paar Jahren,
sogar noch unter "Dietside" so ähnlich hieß die doch!?
Sehr toll gemacht!

Ja letztendlich muß man die Geräte auch immer mit dem eigenen Setup hören.

Vieel GRüße
Chris


Hi Chris,

ja, als Dietside fing das alles an

Gruß Diet
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.