Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

Vor einiger Zeit hat mir Pfälzer die Lehr-DVD 335 Blues von Larry Carlton empfohlen. Nach einem Blick in YouTube war mir klar, dass ich sie anschaffen werde.

Erschreckend ist der Preis bei Neuanschaffung. Der liegt bei 260 €. Dafür kaufen sich andere einen Amp oder einen Sack voller Effekte.
Nun ja, man muss sehen, dass Carlton solche Produktion nicht für 'n Appel und 'n ei abgeben kann. Immerhin lebt er von seiner Musik.
Erfreulicherweise diese DVD gibt es ja auch gebraucht. Damit ist sie deutlich preiswerter aber noch lange nicht billig erhältlich. Gestern ist die DVD endlich bei mir angekommen. Die Reise aus den USA hat trotz Luftpost immer noch fast 4 Wochen gedauert.

Was sagt mein erster Blick?

Nach dem Einlegen der DVD in PC oder Mac öffnet sich ein Menu. Dort findet man auch einen Startbutton. Den gedrückt öffnet sich ein weiteres Menu, auf dessen linker Seite die Lessons abgelegt sind.
Ein Klick auf eine Lesson öffnet ein Untermenu zu dieser Lektion. Dies besteht immer aus
1. Rhythm = ein einfacher Rhythmus,
2. Rhythm Insight = Erklärungen und Erweiterungen / Variationen zum Rhythmus
3. Solo = ein einfaches Solo
3. Solo Insight = Erklärungen und Erweiterungen / Variationen zum Solo

Das alles gibt es auf einem (vergrößerbaren) Splitscreen für rechte und linke Hand in Wort und Bild, dazu unter dem Screen ein par schriftliche Erläuterungen. Ferner sind Noten und Tabs per PDF aufrufbar. Und mit Power Tab bzw. einem Hilfsprogramm für GP5 kann auch eine Tablatur aufgerufen werden.
Mit der Jam-Funktion kann auch gleich das geübt werden, was Carlton soeben besprochen hat.
Für alle, die nicht schnell genug gucken können gibt es auch eine Slowmotion, aber dann ohne Ton.

Selbstverständlich kommentiert Carlton selbst, was er gerade an Musik thematisiert. Das macht er in einer ausgesprochen freundlichen Art und Weise ohne jede Starallüren. Sein Englisch ist so gut wie ohne jeden Slang sehr gut verständlich. Und immer wieder ist er sehr motivierend.
Obwohl der Mann es faustdick hinter den Ohren hat, gelingt es ihm mühelos, seinen Spielansatz gut verständlich zu erläutern. Respekt!

Was es auf der DVD zu lernen gibt:
Den "normalen" einfachen Blues in Dur und Moll bis hin zum jazzigen Blues, der dann nicht mehr so einfach ist.
Und das ist es nicht allein; denn er lehrt gleichzeitig seine spezielle Spielweise, er zeigt z.B. wie er unterschiedliche Töne erzeugt, selbst, wenn er ein- und denselben Tone 5 mal hintereinander spielt.

Ist die DVD für Anfänger geeignet?
Eindeutig nein. Der Titel "Master Class" hat seine Berechtigung. Carlton setzt voraus, dann man mindestens die Penta von vorn bis hinten in allen Tonarten und Lagen halbwegs flüssig beherrscht.

Mein Fazit:
Diese 143 Minuten Unterricht in Bild und Ton, unterstützt von PDF bzw. PowerTab ist das beste, was mir bisher als DVD-Lehrmaterial untergekommen ist. Damit werde ich eine ziemliche Zeitlang Arbeit und Freude haben.
Darum kann ich sie locker für jene empfehlen, die den Anfängerstatus bereits hinter sich gelassen haben.

Wer mag, kann sich Auf YouTube einen Eindruck von der DVD verschaffen. Man suche nach Larry Carlton Lesson
 
Gruss
frank


Zuletzt bearbeitet von frank am 28.08.2012, insgesamt einmal bearbeitet
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

Inhalt auf Wunsch des Autors am 09.10.2013 gelöscht.
Verfasst am:

RE: Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

Pfaelzer schrieb:
Das Tolle an allen Carlton-Lessons besteht darin, dass man nicht irgendwelche Licks bekommt, sondern es geht um die wirklich wichtigen Dinge: Man lernt also nicht Gitarre zu spielen, sondern MUSIK zu machen.

Ja, das ist genau richtig ausgedrückt. Man merkt dass bereits in der ersten einfachsten Lesson, wie aus 5 Tönen in einer Lage gespielt Musik wird..

Pfaelzer schrieb:
Tante Edit: Nur mal btw: Der 335 Blues-Kurs kostet, wenn man ihn über die Larry-Carlton-Website kauft, 100 US$. Ist selbst mit Versand und Zoll günstiger als alles andere.

Ja, das geht. Aber man wird auf die 335 Truefire-Website weitergelinkt. Dort bekommt man die Version mit 4 CDs. Das hielt ich für unpraktisch, weil man zum "Plattenwechsler" mutieren kann. Drum habe ich mich entschieden, via Amazon die (gebrauchte) DVD-Version zu bestellen - die dann auch von Truefire kam. Kostete mich 75 €, ohne Stress mit dem Zoll oder Importkosten pp.

Egal, wichtig ist, dass man keinesfalls 260 € berappen muss.
 
Gruss
frank
Verfasst am:

RE: Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

Banger schrieb:
Darf ich fragen, warum dieses Review im Sinnlosforum steht?

Nein, es sei denn, Du weißt einen besseren Platz.
Sag jetzt nicht, unter Reviews bei Gitarre, Amp, Effekte und Zubehör. Das ist doch nur Technikkram, ebenso wie die Beiträge im Gitarrenforum.

Du siehst, ich hab' mir schon Gedanken gemacht und abschließend darauf vertraut, dass Du kommst und tätig wirst. Aber doch nicht mit solche einer Frage.

Im Ernst, verschiebe es doch dahin, wo Du es besser aufgehoben fändest.
 
Gruss
frank
Verfasst am:

RE: Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

Das eben von Pfälzer erwähnte Video "Star Licks Master Class" von Larry Carlton (das ist die zweite Folge) habe ich als VHS-Cassette. Ich hatte es schon aufgegeben, das zu inserieren - aber vielleicht hat ja jemand daran Interesse? Meldet Euch einfach per PN mit ner Preisvorstellung, wenn Ihr mögt.
 
Gruß
Markus


"Communication is the problem to the answer" (Eric Stewart)
Verschoben: 28.08.2012 Uhr von Banger
Von Nicht ganz Eindeutiges, Verständliches oder Nützliches nach Reviews - Gitarre, Amp, Effekte & Zubehör
Verfasst am:

RE: Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

frank schrieb:
Sag jetzt nicht, unter Reviews bei Gitarre, Amp, Effekte und Zubehör. Das ist doch nur Technikkram, ebenso wie die Beiträge im Gitarrenforum.

Verbuchen wir das mal unter "Zubehör".
Ich denke, das Review ist hier besser aufgehoben als im Sinnlosforum, wo es nach einer Weile auch automatisch im Orkus verschwindet.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

Interessanter Tip - danke dafür.

Finde ja, dass Larry Carlton einer der ganz wenigen ist, die es schaffen Fusion so zu präsentieren, dass man nicht nach dem 2. Song die Nase voll hat (auch wenn er hier wohl eher Blues spielt).

Sein Ton, die Phrasierung und die Harmonien sind schon äußerst cool.

Hab das hier gerade auf YT gefunden:



Wahrscheinlich kann man sich da auch einiges völlig kostenfrei zusammensuchen...
 
LG
Uwe
Verfasst am:

RE: Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

Danke für dieses außergewöhnliche Review Frank. Das wird sicherlich einigen Leuten helfen, die sich für dieses Medium interessieren.

Ich habe eine Lehr DVD von Larry welche mich auch sehr inspiriert hat. Mir fehlt aber ehrlich gesagt die Geduld mich intensiver damit zu befassen. Ging mir bei anderen Lehr Medien nicht anders. Ich bin kein guter Schüler....

Dir wünsche ich allerdings viel Spaß und auch Erfolg lieber Frank
Verfasst am:

RE: Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

Swompty schrieb:
Finde ja, dass Larry Carlton einer der ganz wenigen ist, die es schaffen Fusion so zu präsentieren, dass man nicht nach dem 2. Song die Nase voll hat (auch wenn er hier wohl eher Blues spielt).

Genau so geht's mir auch, Swompty.

Stimmt, in der DVD geht's vorrangig um Blues. Aber das steigert sich. In den letzten Lessons findest Du die jazzige Abteilung. Und dort geht es schon etwas heftiger zur Sache.

Swompty schrieb:
Wahrscheinlich kann man sich da auch einiges völlig kostenfrei zusammensuchen...

Ja, kann sein. Wobei die Solo-Parts in der Tube eben die einfachen Soloparts sind. In der Tube habe ich nicht diese Solo-Insight gefunden, in denen das "einfache" Solo noch erläutert und auch erweitert wird. Das macht das Lernen interessanter und leichter.
Gleiches gilt übrigens für die Rhythm und Rhythm-Insight-Lessons. Aus ziemlich einfach wird dann variantenreicher und damit auch komplizierter.

Wenn Du mehr an Fusion interessiert bist, wäre vielleicht eher die Jazz Master Class für Dich die bessere Wahl. Wobei mir Pfälzer erzählte, das sei schon ein heftiger Stoff.

@Maggy: Ich bin auch kein guter Schüler. Und an Geduld fehlt's mir auch. Aber ich habe ein konkretes Ziel vor Augen. Ich will einfach aus dem normalen Blues-Schema ausbrechen, variantenreicher werden und andere Herangehensweisen an Musik kennenlernen. Und darum zwinge ich mich dazu, bei der Sache zu bleiben.
 
Gruss
frank
Verfasst am:

RE: Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

frank schrieb:
... Und darum zwinge ich mich dazu, bei der Sache zu bleiben.

Es ist wohl genau die Art von Herangehensweise, die mich undisziplinierten Stromer schon in früher Jugend davon abbrachte, die Klavierstunden bei einer ältlichen Jungfer weiter zu besuchen

Seitdem ist Musik für mich
 
mit freundlicher Empfehlung
Verne

http://www.blues-corporation.eu
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wenns denn reicht ... Na dann.
Verfasst am:

RE: Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

Ich habe seit einigen Wochen die CD Version und beschäftige mich auch schon intensiv damit. Grund dafür war, dass mir die Musik von LC schon immer gefallen hat, vor allem auch aus seiner Zeit bei Steely Dan.

Ein weiterer Grund war, dass mein seit 6 Jahren ziel-und planloses Spiel endlich geordnet werden muss. Obwohl ich absolut kein Bluesfan bin, habe ich eingesehen, dass er wohl fürs Spielen elementar ist.
Außerdem will ich in Richtung Fusion/Jazz und da bietet sich die Sichtweise von LC an.

Auch will ich mich, wie Frank, dazu zwingen, allerdings brauche ich aus keinem Schema auszubrechen, weil ich noch in Keinem drin war.
Ob ich das durchhalte weiß ich nicht. Ich weiß allerdings, dass ich es nicht schaffen werde, mich ausschließlich damit beschäftigen kann. Dazu bin ich zu undiszipliniert und es würde mir wahrscheinlich auch die Freude am Spielen nehmen.
Obwohl, die richtige Freude hatte mir zuletzt schon gefehlt, weil ich festgestellt habe, dass ich nach 6J. nicht wirklich weit gekommen bin.
Das soll sich jetzt unter der Anleitung von LC ändern.
 
Gruss aus dem tiefen Westen
Verfasst am:

RE: Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

Inhalt auf Wunsch des Autors am 09.10.2013 gelöscht.
Verfasst am:

RE: Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

heavyloddar schrieb:
Ob ich das durchhalte weiß ich nicht. ...

Bruder, wenn wir mal 'nen Durchhänger haben, dann sollten wir zur Entspannung ein kleines Schlückle nehmen ... oder zwei ... oder so ...

Danach klappt's wieder mit dem ollen Larry.
 
Gruss
frank
Verfasst am:

RE: Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

Ach ja, gute Lehrer helfen übrigens auch....


...und ein gesundes, bewegungsreiches Leben, guter Wein und vorallem sich selber zuhören....
 
Grüße Rolli
Verfasst am:

RE: Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

mr_335 schrieb:
Ach ja, gute Lehrer helfen übrigens auch....


...und ein gesundes, bewegungsreiches Leben


.....mit jeder Menge anderer Interessen und schönen Dingen, die so gar nichts mit Gitarren zu tun haben.

Ich bin ja fest überzeugt davon, dass die einseitige Ausrichtung auf eine Sache mit der Zeit doof macht......das Schlimme ist...der Betroffene merkt es nicht.

Tom
Verfasst am:

RE: Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

Inhalt auf Wunsch des Autors am 09.10.2013 gelöscht.
Verfasst am:

RE: Review Larry Carlton Master Class 335 Blues

Pfaelzer schrieb:
aber den einstigen Humor amputiert hat....

p


T...tut mich leid.

Vermutlich ist mein Humor gerade unterwegs, nackt, mit nem Cocktail in der Hand, irgendwo auf ner Wiese.....

Tom
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.