Tremolo Deadlock - Wie ich mein Tremolo stillgelegt habe

J

jnx

Mitglied
13 Feb 2024
5
2
Hi zusammen!

zur Vorgeschichte:
Vor einiger Zeit kaufte ich mir eine ESP LTD F Black Metal mit Floyd Rose 1000. Das Tremolo hat viel Spaß gemacht, alles super.
Aber nach und nach habe ich fĂŒr mich festgestellt, dass ich alles an der Gitarre liebe, bis auf das Tremolo. :D Dann habe ich mir gĂ€ngige Methoden zum Blockieren eines Tremolos angeschaut und mir hat nichts davon gefallen. Ich wollte ja "nur", dass das Tremolo vollstĂ€ndig fixiert wird. Sich also verhĂ€lt wie eine normale Bridge.
Naja, hilft alles nicht. Dann halt selbst ran. :)

Hier das Ergebnis:
  • CNC gefrĂ€st aus 6061 Aluminium
  • Keine zusĂ€tzlichen Bohrungen notwendig
  • Fixierung des Trem Blocks mit 4 Madenschrauben und 4 selbstsichernden Muttern
  • 70 Gramm leicht
  • ÜbertrĂ€gt die Schwingung der Saite wieder in den Gitarrenkörper, da keine Entkopplung mehr durch Federn
  • Ein- und wieder ausbaubar in 2-3 Minuten
Wenn ihr was wissen wollt, fragt gerne.

5D4_9339-Verbessert-RR.jpg
5D4_9335-Verbessert-RR.jpg
5D4_9325-Verbessert-RR.jpg
5D4_9334-Verbessert-RR.jpg
 
Wow!
Das sieht ja richtig professionell aus. (y)

HĂ€tte nicht schon der passgenaue (mit dem Korpus) Korb um den Block gereicht?
Vielleicht mal ausprobieren, was besser klingt?

Alu ist nicht nur leicht, sondern klingt auch schön hell.

LG
 
Eric Clapton hat ja einfach 2 passende Hartholzklötze vor und hinter den Block geklemmt und war happy. ;-)
 
Eric Clapton hat ja einfach 2 passende Hartholzklötze vor und hinter den Block geklemmt und war happy. ;-)
Ja, keine Frage. Das geht alles. Vielleicht fehlte ihm damals nur die CNC. :p
Spaß beiseite. Mein Ziel ist ja eine wirklich starre Verbindung von Sustain Block zu Körper, um den Klang der Saite nicht zu verlieren. Kein gefrickeltes Holz irgendwie und vor allem keine neuen Löcher. (vielleicht kann ich mich von einem gewissen Anspruch an das Aussehen auch nicht freisprechen ;))
 
Ja, keine Frage. Das geht alles. Vielleicht fehlte ihm damals nur die CNC. :p
Spaß beiseite. Mein Ziel ist ja eine wirklich starre Verbindung von Sustain Block zu Körper, um den Klang der Saite nicht zu verlieren. Kein gefrickeltes Holz irgendwie und vor allem keine neuen Löcher. (vielleicht kann ich mich von einem gewissen Anspruch an das Aussehen auch nicht freisprechen ;))
Ja, deine Lösung sieht wirklich stimmig aus und einfach funktionell.
Wollte auf keinen Fall deine Lösung kritisieren, nur selbst mitdenken, weil bin auch Trem-Spezi, allerdings nur was 'free Floating' und Verstimmungen und Blockmaterialien anbelangt. :)
 
Sieht mega aus, klasse!
Kommst du gut dran um Saiten zu wechseln? oder musst du beim Floyd gar nicht durch den block? wie wÀre das beim klassischen Tremolo?
 
Sieht mega aus, klasse!
Kommst du gut dran um Saiten zu wechseln? oder musst du beim Floyd gar nicht durch den block? wie wÀre das beim klassischen Tremolo?
Vielen Dank!
Bei meinem muss ich nicht durch den Block. Aber die Aussparungen sind so gestaltet, dass es mit einem klassischen Trem funktionieren sollte.
Hast du eins? Könntest du da den Block vielleicht ausmessen und/oder ein Foto machen?
 
Ich kenn mich mit sowas nicht aus, aber wĂ€re diese oder finale Konstruktion nicht schon frĂŒhzeitig fĂŒr eine Patentanmeldung, -Schutz wichtig?
Wg. Raubkopien von grĂ¶ĂŸeren Firmen, oder so.
Beobachte ich leider immer wieder, auch bei anderen Lösungen von privaten ambitionierten Erfindern...:unsure:

Ist wohl leider nicht ganz billig.
Mein letzter Stand war 6000,- DM fĂŒr ein neues Patent.
 
Wir haben jetzt eine Webseite. :D
Falls ihr interessiert seid, melden euch gerne fĂŒr den Infoletter an und wĂ€hlt eine GrĂ¶ĂŸenvariante. Das wĂŒrde uns sehr bei der Produktionsplanung helfen.
Vielen Dank an alle!

 
Ich halte es zur HĂ€lfte wie Clapton. Ein Holzblock Richtung Hals verschrauben so dass etwas mehr Spannung auf den Saiten entsteht.
Dann kann ich zwar in nach unten wimmern, aber die Stimmung bleibt danach stabil.
 
Ich hab mir einen kleinen TĂŒrriegel aus dem Baumarkt in meine BĂŒhnengitarre geschraubt, falls SĂ€nger/-in mal wieder nur einen Halbton tiefer singen kann, oder Saite reißt.
Nach unten wimmern geht dann immer noch, aber hab nach oben nen festen Anschlag.
Schnelles Downtuning auf D ist so auch kein Problem mehr.

Verriegelung lösen, und hab wieder Free-Floating. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Eigentlich mag ich Strats mit festgesetztem Trem nicht, aber fĂŒr meine Theater-Musical-Jobs habe ich zwei meiner Strats inzwischen doch so umgebaut. Allerdings habe ich dafĂŒr nur die Schrauben fĂŒr die Federkralle angezogen bis die Trem-Grundplatte fest auf dem Korpus aufliegt.

Auch wenn mir das um den Ton herum vibrieren sehr fehlt muss ich doch zugeben dass das Festsetzen des Trems sehr positive Auswirkungen auf den Attack, den Anschlag, die Dynamik und den Sound hat.

StimmstabilitĂ€t ist natĂŒrlich auch besser.
 
Eigentlich mag ich Strats mit festgesetztem Trem nicht, aber fĂŒr meine Theater-Musical-Jobs habe ich zwei meiner Strats inzwischen doch so umgebaut. Allerdings habe ich dafĂŒr nur die Schrauben fĂŒr die Federkralle angezogen bis die Trem-Grundplatte fest auf dem Korpus aufliegt.

Auch wenn mir das um den Ton herum vibrieren sehr fehlt muss ich doch zugeben dass das Festsetzen des Trems sehr positive Auswirkungen auf den Attack, den Anschlag, die Dynamik und den Sound hat.

StimmstabilitĂ€t ist natĂŒrlich auch besser.
Da bin ich voll bei dir. Ich habe hier mal die Waveform mit und ohne Tremolo Deadlock aufgenommen.
Der hellblaue Anteil ist der RMS value des Signals. Da sieht man eigentlich schon fast den "federnden" Tonverlauf.

E_upper_with_lower_without_tremdeadlock_text.png
 
Ich hatte mich vor Jahren schon mit dem Thema auseinander gesetzt und eine einfache Lösung gefunden.
Das hatte ich auch schon hier im Orangenen mal vorgestellt.

Bei mir wird das Tremolo mit einer Schraube im Block mit dem Korpus fixiert.

Dadurch kann ich schnell das Tremolo fixieren oder lösen, ohne die Stimmung zu verlieren.

Bei einem zweipunkt Tremolo ist die Schraube mittig am Block und bei einem Vintage Tremolo an der Stelle wo auch der Tremolo Hebel sitzt. FĂŒr die Schraube muss nur die Bohrung fĂŒr den Hebel komplett durchgebohrt und ein Gewinde geschnitten werden.

Der Schraubenkopf sitzt dann in der Abdeckung vom Tremolofach, oder als VerstĂ€rkung in einem StĂŒck Alu.
Damit die Stimmung abgeglichen werden kann, habe ich zusÀtzlich noch von Schaller den Federspanner verbaut.
Alles zum Einstellen ist vor Außen zugĂ€nglich.

Da das so gut funktioniert, habe ich mir auch das System schĂŒtzen lassen.
 

AnhÀnge

  • IMG_1638.JPG
    IMG_1638.JPG
    56,5 KB · Aufrufe: 44
  • IMG_1483.JPG
    IMG_1483.JPG
    51 KB · Aufrufe: 38
  • IMG_1388.JPG
    IMG_1388.JPG
    62,9 KB · Aufrufe: 41
  • IMG_3292.JPG
    IMG_3292.JPG
    92,5 KB · Aufrufe: 42
  • IMG_3220.JPG
    IMG_3220.JPG
    83,8 KB · Aufrufe: 43
Es kann so einfach sein... :D

Ist natĂŒrlich nur in eine Richtung blockiert, und mit dem richtigen Anschlag muss man etwas experimentieren, sonst rappelts.
Geht am besten beim neu ausrichten des Trems, erster Saitenwechsel nach der Maßnahme.
Saitenwechsel geht bei Blockierung natĂŒrlich auch schneller, weil das die neue Ruheposition ist, auch bei free Floating.
 

AnhÀnge

  • IMG_20240225_080716459.jpg
    IMG_20240225_080716459.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 40
  • IMG_20240225_080752881.jpg
    IMG_20240225_080752881.jpg
    930,5 KB · Aufrufe: 41
Zuletzt bearbeitet:
sowas in der Art hat ENGL mit dem Hardtailer auf den Markt gebracht:

Ja, wie ich oben schon andeutete, kenne ich den ursprĂŒnglichen, (privaten) Entwickler hinter dieser Idee...:unsure:
War groß und breit im MB vorgestellt und besprochen worden.

Ich weiß allerdings nicht, ob er frĂŒhzeitig ein Patent auf sein GerĂ€t angemeldet hatte.
Seins wird nÀmlich auch offiziell verkauft, wie ich letztens gesehen habe, muss ich suchen...

Sah diesem hier Àhnlich nur zierlicher.
Finde es nicht mehr...

P.S.: Das meinte ich:

Und hier ist die ErklÀrung, warum es mit seinem System, was fast identisch ist, nicht geklappt hat:

Habs gefunden!
Gibts wohl doch zu kaufen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Einen unerwĂŒnschten Nebeneffekt gibt es, falls man das Tremolo nur in die eine Richtung blockiert:
Nach BetĂ€tigung kannste erstmal alle 6 Saiten blitzschnell benden, weil gleichmĂ€ĂŸig zu hoch, sitzen locker und entspannt hinterm Sattel und grinsen dich teuflisch an?
Bei Free-Floating passiert das so nicht, oder habs nie bemerkt. (die Saiten spĂŒren, dass sie Platz haben, hehe!)
Ja auch bei Tusq schwarz und weiß und optimal gefeilten Kerben.

Kann aber auch ein perfektes, typisches Gimmick fĂŒr eure Eigenkomposition sein... :D

LG

P.S.: Ich kenne da so einen berĂŒhmte Schlusstakt eines Hard- und Heavy-Titels, wo der Gitarrist genau das macht.
Mir will nur der Name nicht einfallen, aber habe es im Ohr, Àh im Hirn, oder so...
Huia, huia, huia, huia, huia,huia, Schlußakkord sauber! 😇
 
Zuletzt bearbeitet:

ZurĂŒck
Oben Unten