Kleiner Vergleichstest zur Verstärkung des Kemper

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Kleiner Vergleichstest zur Verstärkung des Kemper

Moin!

Hier


habe ich mal einen kleinen Vergleichstest zur Verstärkung des Kemper KPA gemacht.
Es treten an:
1. der Atomic FR
2. der neue 'Camper' von Blueamps (=Gitarrenschlumpf). Hier der Prototyp.
3. der Fender Mustang III
Ich spare mir allzuviele technische Details und versuche, die Sounds, die ich erzielen konnte, für sich sprechen zu lassen.
Alle 3 Lösungen machen einen sehr guten Job, finde ich.
Viel Spaß!


Zuletzt bearbeitet von Doc Line6forum am 12.11.2012, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Kleiner Vergleichstest zur Verstärkung des Kemper

Sehr schön und danke dafür!

Ich warte ja schon sehnsüchtig auf den Start des Campers, insofern ist es toll, mal was im Vergleich zu hören.
Verfasst am:

RE: Kleiner Vergleichstest zur Verstärkung des Kemper

hey, super Video. Danke! In der Tat, der Camper klingt total fett. Wenn's den mal schon gegeben hätte als ich noch jung war...dann hätte ich mir vielleicht nie so'n großes Stressbrett gemacht wie jetzt (siehe mein review von gestern...).
Klingt sehr "groß", der Camper. Aber: ist das denn auch der Sound wie du ihn aus Studioabhörmonitoren zuhause bzw. im Studio bekommst? Denn im Grunde nützt ein toll klingender Camper dir ja nix wenn der Sound dann doch wieder anders ist als das was du auf dem anderen Ausgang zur PA gibst.
Und ich stimme dir auch zu was den Mustang angeht. So ein kleines Dreckstück...bietet sich billig an und macht dann so gut wie alles, und das auch noch gut...
 
Gruß
Markus


"Communication is the problem to the answer" (Eric Stewart)
Verfasst am:

RE: Kleiner Vergleichstest zur Verstärkung des Kemper

therealmf schrieb:
Klingt sehr "groß", der Camper. Aber: ist das denn auch der Sound wie du ihn aus Studioabhörmonitoren zuhause bzw. im Studio bekommst? Denn im Grunde nützt ein toll klingender Camper dir ja nix wenn der Sound dann doch wieder anders ist als das was du auf dem anderen Ausgang zur PA gibst.

Der Camper war im Test deutlich mittiger als der Atomic (und der Mustang) und das wird wohl von Marco/Blueamps auch nochmal überprüft.
Was aus dem Atomic kommt, entspricht sehr dem, was aus der Abhöre oder FOH kommt.
therealmf schrieb:
Und ich stimme dir auch zu was den Mustang angeht. So ein kleines Dreckstück...bietet sich billig an und macht dann so gut wie alles, und das auch noch gut...

Ganz genau. Der Mustang gibt ein starkes Statement ab.
Verfasst am:

RE: Kleiner Vergleichstest zur Verstärkung des Kemper

Doc hat nen guten Job gemacht. Danke dafür, Daumen hoch!

Den Prototypen, den Ingolf jetzt hatte, hab ich vorher gemessen. Da war er von 100-8.000 Hz absolut linear. Dann ging er zu Tester 1 und dann zu Ingolf. Kann sein, dass da irgendwas nicht okay ist, krieg ich aber raus, wenn das Ding wieder hier ist. So mittig und dumpf ist der eigentlich nicht. Aber auf dem Video isses ganz klar so zu hören, wie Doc es beschreibt. Ma guckn.
 
MfG, Marco

http://www.blueamps.de
perfekte Deals mit: Auge, Magman, Leny, Hypnose Kröte, fenderlefthand, Tummy ))), Pfälzer, Noisezone
Verfasst am:

RE: Kleiner Vergleichstest zur Verstärkung des Kemper

Jaja Roggnroll kann sääääähr grausam sein

...interessant was du da angestellt hast. Nun, es gibt doch von Tech 21 auch so nen aktiven Lautmacher, die Power Engine. Haste die denn auch schon mal zusammen mit dem KPA probiert? Das wäre auf jeden Fall noch interessant gewesen.

Alle 3 Lösungen machen einen sehr guten Job, finde ich.


Das finde ich auch, aber nachdem ich das nun auf 3 verschiedenen Anlagen gehört habe muss ich sagen gefällt mir der Mustang eigentlich von allen drei noch am besten, sprich ist am universellsten vom Sound her. Ich denke, um sich ein persönliches Urteil leisten zu können muss man das eh alles vor Ort hören und fühlen.
Verfasst am:

RE: Kleiner Vergleichstest zur Verstärkung des Kemper

Interessanter Vergleich, sehr kurzweilig!

Mir gefällt "aus dem Bauch heraus" der Camper am besten. Ist aber via YT schwer zu beurteilen.

Eigentlich fehlt nur noch der Vergleich mit einer Lösung mit nem richtigen Gitarrenspeaker. Will dem Celestion im Mustang jetzt nicht zu nahe treten, aber so richtig cool finde ich den jetzt nicht. Da könnte man den Mustang sicherlich mit einem Austauschspeaker aufwerten.

Kenn jetzt die Tech 21 Power Engine im Kombi mit nem Emminence Wizard und nem Mustang Floor, die ich schon recht überzeugend fand.

Habe selbst gute Erfahrunge mit dem PCL Stagemaster + Jensen Tornado und Axe bzw. Kemper gemacht.

So ein Speaker schränkt einen natürlich etwas ein, bringt IMO aber erheblich was fürs Spielgefühl.

Unterm Strich aber natürlich Geschmacksache...
 
LG
Uwe
Verfasst am:

RE: Kleiner Vergleichstest zur Verstärkung des Kemper

Inhalt auf Wunsch des Autors am 09.10.2013 gelöscht.
Verfasst am:

RE: Kleiner Vergleichstest zur Verstärkung des Kemper

Denke am Camper und Atomic mit Speakersim und am Celestion ohne Speakersim. So hab ich es zumindest verstanden.
 
LG
Uwe
Verfasst am:

RE: Kleiner Vergleichstest zur Verstärkung des Kemper

Vielen Dank für das interessante Video.

Mir gefällt im Video der Atomic am besten. Ich glaube, der dürfte sich von allen dreien am besten durchsetzen. Und der Mustang überrascht auch mal wieder. Der Camper ist mir hier etwas zu matt. Allerdings ist das alles per Video ja sehr sehr schlecht einzuschätzen.
Verfasst am:

RE: Kleiner Vergleichstest zur Verstärkung des Kemper

Swompty schrieb:
Denke am Camper und Atomic mit Speakersim und am Celestion ohne Speakersim. So hab ich es zumindest verstanden.


Ja, genau so.
Wobei der KPA seit Version 1.52 eine sogenannte 'cabdriver'- Funktion hat, die auf eine spezielle Weise den Anteil des Speakers aus dem Profil herausrechnet.
Dieses Feature finde ich genial, weil es sehr überzeugend klingt.
Zum genaueren Verständnis: es klingt viel besser, im Monitor Out die 'Cab off (= aktivierter Cabdriver) zu schalten, als einfach im Rig den Speaker abzuschalten.
Cabdriver kam hier beim Mustang zum Einsatz.


Zuletzt bearbeitet von Doc Line6forum am 12.11.2012, insgesamt einmal bearbeitet
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Kleiner Vergleichstest zur Verstärkung des Kemper

Inhalt auf Wunsch des Autors am 09.10.2013 gelöscht.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.