Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

Seite 1 von 3
Verfasst am:

Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

Leute, ich mal wieder. Ich werde und werde mit meinem Fender Deluxe Reissue einfach nicht warm, weiß nicht, warum. Evtl. zeichnet er mir zu fein oder so, keine Ahnung. Nun bin ich durch den Exci auf den Tweedgeschmack gekommen, ich hatte auch schon mal einen Blues Deluxe. Ich werde 2 Amps eintauschen und dadurch kommt eine ganz hübsche Summe zusammen. Folgende Optionen hätte ich ( ich weiß, das sind grundverschiedene Amps), ich hätte gerne euere persönliche Meinung dazu. Soundtechnisch geht's in die Rockabillyecke mit Delay und angezerrt angecruncht, kein High Gain, aber doch etwas moderner als die 50er Jahre Bands:

- Fender 59 Bassman Reissue, dazu gibt's massig Reviews, die ich mir schon reingezogen habe.

im Vergleich dazu:

- Twinsound Baseman, dazu habe ich nahezu nix gefunden.

- TAD Ampkit Tweed Pro 5E5A Style mit einem 15er Speaker.

gerne weitere Vorschläge...

Ich bin mir durchaus bewusst, dass es sich hierbei um verschiedene Amps handelt, aber vielleicht kennt einer den einen oder anderen...

Wichtig wäre mir, dass der Amp so, aber v.a. abgemict einen schönen Sound hat. Ich weiß, das hängt von Faktoren wie dem verwendeten Mikrofon und der PA ab etc.

Eigenartig erscheint mir, dass Leute unterschiedliche Speaker in derselben Combo gleichzeitig verwenden, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass das Mikro ja immer nur vor EINEM Speaker ( egal ob 4x10 oder 2x12 oder 1x12) hängt. Da erhält man doch nur den Charakter des einen Speakers und nicht den des ganzen Amps, oder? Bisher habe ich mir darüber noch nie Gedanken gemacht, für mich war es selbstverständlich, dass der betreffende Soundman das Mikro vor einen Speaker hängt...tststs...auf welche Gedanken man da plötzlich kommt...

Vielen Dank!
Stan


Zuletzt bearbeitet von Stan Rocker am 16.04.2013, insgesamt einmal bearbeitet
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

Re: Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

Stan Rocker schrieb:
gerne weitere Vorschläge...

Ich bin mir durchaus bewusst, dass es sich hierbei um verschiedene Amps handelt, aber vielleicht kennt einer den einen oder anderen...

Vielen Dank!
Stan


Brunetti Singleman 16
...der beste 7enderamp aller Zeiten Nee kein Quatsch, aber der Amp ist echt ein Burner. Unbedingt antesten!
Verfasst am:

RE: Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

Ok Martin. Ich weiß ja, dass du nicht gerade der Bassman Reissue Fan bist. Was hältst Du denn vom TAD Tweed mit dem 15er? Kennst Du ihn?
Verfasst am:

RE: Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

Moin Stan,

ich kenne die Amps und die Entwicklung der Firma Twinsound ganz gut. Für mich wäre der Baseman erste Wahl. Ein bisschen Bassman, ein bisschen Bluesbreaker, handverdrahtet, 2x12" und KT66 fähig. Das Beste aus beiden Welten.
OK, ich bin etwas voreingenommen. Benutze selbst einen handverdrahteten Marshall Bluesbreaker mit KT66.
Für mich der bessere Bassman.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

Hey Jungs! Vielen Dank! Ich habe mal im Netz gelesen, dass die Twinsound Amps nicht so toll verarbeitet sind. Dahingegen kenne ich einige Leute, die sehr begeistert sind von diesen Dingern...naja, mal schauen...
Verfasst am:

RE: Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

Du hattest schon mal einen BDL?


Dann nimm wieder einen! Mehr Tweed Sound geht wirklich nicht. Der BDL (non RI) ist der bestestetstetste Fender Amp der Welt!

So.

Habe fertich!
Verfasst am:

RE: Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

Stan Rocker schrieb:
Hey Jungs! Vielen Dank! Ich habe mal im Netz gelesen, dass die Twinsound Amps nicht so toll verarbeitet sind. Dahingegen kenne ich einige Leute, die sehr begeistert sind von diesen Dingern...naja, mal schauen...


...Twinsound lässt nach Vorgaben in China fertigen. Beim Eintreffen in Norddeutschland werden die Amps technisch überprüft und ggf. nachgearbeitet (u.a. von einem guten Bekannten von mir). Hieraus hat sich inzwischen eine Art von Eigendynamik entwickelt, die dazu führt, dass auch Weiterentwicklungen mit einfließen und sogar in nicht unerheblichem Maße hier in SH bzw. NS direkt eingebaut werden. Es gibt mittlerweile sogar so eine Art Customshop (nicht offiziell), wo ganze Amps in Deutschland entstehen.
Daraus resultieren gewisse Verarbeitungs- und Preisunterschiede.
Ruf' mal Twinsound an und lass Dir die Möglichkeiten näher erläutern.

P.S. Es würde mich nicht wundern, wenn in naher Zukunft alle Amps made in Germany sind. Twinsound ist eine relativ junge Firma und auf dem besten Weg sich fest auf dem Markt zu etablieren.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

Stan Rocker schrieb:
Hey Jungs! Vielen Dank! Ich habe mal im Netz gelesen, dass die Twinsound Amps nicht so toll verarbeitet sind. Dahingegen kenne ich einige Leute, die sehr begeistert sind von diesen Dingern...naja, mal schauen...



Hi Stan,

das ist schlichtweg Quatsch und purer Dummfug! Die Twinsound Amps sind einwandfrei verarbeitet und der Service dort ist sehr gut. Genau so bei Tilmann Ritter.

Vergiss den Fender Bssmann, die klingen alle nicht mehr im Vergleich zu den guten älteren - da liegen wirklich Welten dazwischen.
Dir ist klar das ein guter Bassman erst so richtig zum klingen kommt wenn er aufgerissen wird? Abmiken kannst du dir dann locker sparen, damit beschalle ich dir locker ne 40 Meter Bühne...

Was ist mit einem Tweed Deluxe 5E3? Toller Amp! Den z.B. von Tilmann zusammenbauen lassen und vielleicht auch gleich Sonderwünsche äußern. Der Amp klingt Sahne und ist laut genug. Wenn du eh per Mike abnehmen möchtest sind 15-20 Watt für einen Tweedamp eh laut genug.

Ein alter Blues Deluxe wäre auch okay, wobei die Verarbeitung unter aller Sau ist. Daher würde ich mir an deiner Stelle einen Amp bauen lassen, oder einen Twinsound oder Brunetti testen. Ich könnte wetten du bekämest ne Gänsehaut wenn du den Singleman16 hörst!
Verfasst am:

RE: Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

Magman schrieb:
Ein alter Blues Deluxe wäre auch okay, wobei die Verarbeitung unter aller Sau ist.


Nicht unbedingt die Verarbeitung, aber das thermische Problem mit den Lötstellen um den Trafo herum. Das könnte e bissle nervig sein. Ich geb meinen BDL einmal im Jahr zum Tech in die Wartung deswegen. Mein Auto geht ja auch alle 20tkm zu Inspektion. Isses mir einfach wert.
Verfasst am:

RE: Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

Sascha´s Strat schrieb:
Magman schrieb:
Ein alter Blues Deluxe wäre auch okay, wobei die Verarbeitung unter aller Sau ist.


Nicht unbedingt die Verarbeitung, aber das thermische Problem mit den Lötstellen um den Trafo herum. Das könnte e bissle nervig sein. Ich geb meinen BDL einmal im Jahr zum Tech in die Wartung deswegen. Mein Auto geht ja auch alle 20tkm zu Inspektion. Isses mir einfach wert.


Gute Sache wenn es einem wert ist. Klingt ja auch nicht übel die Kiste

PS: mein Harper hat bereits zwei dieser Amps in den Himmel geschickt. Nach ca 300 Gigs im Jahr aber okay. Schade dass er auch die Gehäuse mit weggeworfen hat, denn die sahen sehr geil aus nach all den Jahren
Verfasst am:

RE: Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

Meiner wird irgendwie immer dunkler, ist schon geil, wenn man den Amp beim Altern zusehen kann. Meiner wird übrigens nächstes Jahr 20!
Verfasst am:

RE: Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

Magman schrieb:
Was ist mit einem Tweed Deluxe 5E3? Toller Amp! Den z.B. von Tilmann zusammenbauen lassen und vielleicht auch gleich Sonderwünsche äußern. Der Amp klingt Sahne und ist laut genug. Wenn du eh per Mike abnehmen möchtest sind 15-20 Watt für einen Tweedamp eh laut genug.


...Mit Sicherheit eine gute Idee!

Übrigens, Twinsound bietet den 5e3 inzwischen auch mit mehr Dampf an. Größere Trafos und 6L6. Er wird hier in Deutschland gebaut.
Der normale 5e3 hatte bei uns im Übungsraum nicht genug Headroom, um sich in Cleaneinstellung durchzusetzen. Die o.g. "getunte" Variante funktionierte dann einwandfrei. Der Sound gefiel mir trotz großer Ähnlichkeit noch etwas besser, weil er mehr "Fleisch" hatte.
Der Amp ist großes Kino.....und topp verarbeitet!
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

Tommy du meinst sicher den Tweedsound 20 MK III. Tolles Teil! Würde ich persönlich einem Bassman (ähnlichen) Amp vorziehen. Den Amp würde ich gerne mal testen wollen...
Verfasst am:

RE: Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

tommy schrieb:
...OK, ich bin etwas voreingenommen. Benutze selbst einen handverdrahteten Marshall Bluesbreaker mit KT66.
Für mich der bessere Bassman.


Ich bin auch voreingenommen
Verfasst am:

RE: Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

Sascha´s Strat schrieb:
Meiner wird irgendwie immer dunkler, ist schon geil, wenn man den Amp beim Altern zusehen kann. Meiner wird übrigens nächstes Jahr 20!


Füttere ihn nie nach 12 mit Jazz
Verfasst am:

RE: Ein Tweedamp muss her...aber welcher?

therealmf schrieb:
Laß dich von Tilman Ritter beraten - und vielleicht beliefern
www.ritteramps.de

+1

Er hat im Moment zwar ne Menge zu tun, aber die richtige Adresse isses auf jeden Fall.
 
MfG, Marco

http://www.blueamps.de
perfekte Deals mit: Auge, Magman, Leny, Hypnose Kröte, fenderlefthand, Tummy ))), Pfälzer, Noisezone
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde