Sliden auf der Paula

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Sliden auf der Paula

ich liebäugle momentan mit der Les Paul Studiohttp://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/gibson-les-paul-studio-2012.html.
Ich stelle aber immer wieder fest, dass bei den großen Elektro-Slidern die Paula eher selten zu sehen ist. Weiß jemand näheres, warum das so ist , oder trügt mich meine Wahrnehmung ?

Eigentlich hat das Instrument doch gute Voraussetzungen: relativ flaches Griffbrett, kein allzu schmaler Hals.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Sliden auf der Paula

Na ja,

Duane Allman, Billy Gibbons und Warren Haynes, um nur einige zu nennen, haben da durchaus brauchbares hinbekommen.
Auch die SG ist bei einigen Röhrchen-Rutschern gerne genommen. Etwas mehr Definition und bessere Erreichbarkeit der hohen Lagen.

Man kann da viele Gitarren nehmen, man muss sich drauf wohlfühlen und sauber intonieren, das zählt.
 
___________________________________

Gruß
Stefan
Verfasst am:

RE: Sliden auf der Paula

physioblues schrieb:
Man kann da viele Gitarren nehmen, man muss sich drauf wohlfühlen und sauber intonieren, das zählt.


So isses und dazu auch mal keine (oftmals auch tonraubende) Flitzefinger Saitenlage einstellen


Zuletzt bearbeitet von Magman am 30.06.2013, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Sliden auf der Paula

physioblues schrieb:
Auch die SG ist bei einigen Röhrchen-Rutschern gerne genommen. Etwas mehr Definition und bessere Erreichbarkeit der hohen Lagen.


Ja richtig, ich denke da an den genialen Derek Trucks. Ich persönlich finde die kürzere Gibson-Mensur sogar besser für das Slide-Spiel,
da der Weg zur nächsten Note etwas kürzer ist.

Und mit den breiten Griffbrett-Inlays fällt auch die Orientierung etwas leichter, gerade am Anfang.
Verfasst am:

RE: Sliden auf der Paula

Slide gern und viel auf meiner Paula. Genau das richtige für Duane, Derek usw. Find ich persönlich viel schöner, fette und voller als auf der Strat (Tele geht aber auch gut).

Hier gibts gute Infos + Tipps zum Thema: http://www.learningguitarnow.com/
Verfasst am:

RE: Sliden auf der Paula

Hi,

ich hatte eine Paula Standard von ca. 1980. Les Pauls sind nicht so ganz mein Ding aus verschiedenen Gründen, u.a. das Gewicht. Deshalb verkauft,
aber eins weiß ich noch: Das war eine sehr klasse Slide Gitarre!

Joanna Connors fällt mir als Paula-Sliderin dazu noch ein. Die hab ich zu der Zeit mal live gesehen, als ich die Paula noch hatte und hab dann nachher nach dem Konzert zu Haus auf meiner Les Paul rumgeschliddert, das weiß ich noch genau!

Das war ein schönes Konzert, hab auch noch eine signierte CD dort gekauft.

Gruß Diet
Verfasst am:

RE: Sliden auf der Paula

Weiteres Argument für Gibson - Durch die zwei Rädchen an der Bridge kann man die Saitenhöhe superfix anheben und wieder senken.

Außerdem am besten möglichst flache Bünde (keine Jumbos), dann klappts auch mit einer guten Slide/Greif-Kompromiss Saitenlage.
Verfasst am:

RE: Sliden auf der Paula

sliden auf der gibson les paul geht wunderbar. ich nehm nen 10er saitensatz
Verfasst am:

RE: Sliden auf der Paula

Durch die zwei Rädchen an der Bridge kann man die Saitenhöhe superfix anheben und wieder senken.
..das ist ein gewichtiges Argument, das ich die Tage bestätigt fand:

ich konnte Sohnemann überreden, mir seine 59er LP (mit Halsoperation) mal für ein paar Tage auszuborgen - und ich bin hingerissen. Jetzt weiß ich, warum bei den Beschreibungen oft von "Schub" die Rede ist. Das haut einem ja die Ohren weg, was da untenrum an feingezeichnetem Fundament in die Eingeweide dringt - aber wem sag ich da was Neues.

Ich hab mal ein bissi Landreth- und Elmore-James-mäßiges gespielt und kriegte von meinem eigenen Geschrammel glatt Gänsehaut. Da ich beim Sliden normalerweiße zupfe, kann ich diese Schubkraft gut brauchen und gern auf das Plektrum verzichten.

Meine Tele steht jetzt allerdings verschämt und eifersüchtig wie noch nie in der Ecke. Ich weiß nicht , wie ich ihr Trost spenden soll. Nun hoffe ich, das die momentan favorisierte LP Studio zumindest 90 % dieser 59er-Schubkraft entwickelt.
Verfasst am:

RE: Sliden auf der Paula

Ich slide auch gern auf Gitarren mit Humbuckern... ich finde das nämlich einfacher , bei Singlecoils (abgesehen von P90) muss man irgendwie mehr arbeiten um einen schönen Ton zu kriegen. Oft haben Strats und Teles etc. ja auch weniger Sustain. Da hilft dann meist nur ein Kompressor oder Booster.
Verfasst am:

RE: Sliden auf der Paula

partscaster schrieb:
Oft haben Strats und Teles etc. ja auch weniger Sustain. Da hilft dann meist nur ein Kompressor oder Booster.


Richtich....Paradebeispiel: Bonnie Raitt, die Queen des Bottleneck.(...ist wohl gerade in Germany on Tour...)
Verfasst am:

RE: Sliden auf der Paula

oha, dann scheint Dein Sohnemann (trotz Halsoperation) ja ganz gut zu verdienen. Wink
kleine Korrektur, nachdem ich erfahren habe, was eine 59er kostet: das war keine 59er, sondern eine auf 59er gemachte aus den frühen 90ern.
Verfasst am:

RE: Sliden auf der Paula

Nominator schrieb:
partscaster schrieb:
Oft haben Strats und Teles etc. ja auch weniger Sustain. Da hilft dann meist nur ein Kompressor oder Booster.


Richtich....Paradebeispiel: Bonnie Raitt, die Queen des Bottleneck.(...ist wohl gerade in Germany on Tour...)


So ist es.
Und ich werde sie morgen Abend erleben
Verfasst am:

RE: Sliden auf der Paula

75Deluxe schrieb:
Nominator schrieb:
partscaster schrieb:
Oft haben Strats und Teles etc. ja auch weniger Sustain. Da hilft dann meist nur ein Kompressor oder Booster.


Richtich....Paradebeispiel: Bonnie Raitt, die Queen des Bottleneck.(...ist wohl gerade in Germany on Tour...)


So ist es.
Und ich werde sie morgen Abend erleben


Hi,

geil, die moechte ich auch mal live erleben - aber nach China kommt sie im Augenblick nicht...als Entschaedigung dafuer habe ich hier mit Diane Schuur live gespielt...ist zwar ne ganz andere Baustelle - aber war einfach geil!

Gruss
Der Nominator
Verfasst am:

RE: Sliden auf der Paula

Ich persönlich habe ja nicht den Nerv, meine sauber flutschende Les Paul wieder auf Slide-Niveau hochzuschrauben...
Warum organisiert ihr euch nicht was wirklich passenden zum Sliden? Es gibt unanständig preiswerte Klampfen, wie z.b. von Johnson, so wie ich selbst eine habe, die das Sliden zum Vergnügen machen. Ausserdem kann ich das Ding in seiner Open-Sonstwas-Stimmung einfach an die Wand hängen und wenn ich Bock auf Sliden habe, nehme ich sie mir zu Brust.
Sliden auf der Les Paul, also ich weiss nicht, die sind doch meistens sehr flach getuned. Das hochzuschrauben tut mir schon beim drüber nachdenken weh.
Verfasst am:

RE: Sliden auf der Paula

ich muss an meiner les paul nix hochschrauben um sliden zu können. ich nehm n messing- oder mein selbstgebasteltes glas - slide und spiel einfach. das is total easy.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde