Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

Tag zusammen!

Mein Effektbrett sieht wie folgt aus:

-Fulltone OCD
-MXR Micro Amp
-Tech21 Liverpool
-Line6 Echopark
-Korg Pitchblack

Bislang habe ich ein billiges 08/15 Netzteil von Roland mit Daisychain benutzt. Dabei brummte oder zirpte es je nach Wetter. Wenn ich das Echopark mit einem separaten Netzteil versorgt habe, war alles prima.

Zwei Netzteile finde ich blöd. Also habe ich das Artec Power Brick gekauft und siehe da: Es brummt, wenn das Echopark verkabelt ist.

What the fuck? Hat das Echopark einen Knacks oder sind die Dinger so fucking sensibel hinsichtlich Stromversorgung?

War das Artec ein Fehlkauf und können das andere Stromversorger besser?

Für sachdienliche Hinweise bin ich sehr dankbar und werde jetzt erstmal wieder mit zwei Netzteilen arbeiten.

Gruß

erniecaster
Verfasst am:

RE: Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

Moin erni,
soweit ich das gesehen habe hat dein Netzteil keine galvanisch getrennten Ausgänge, - da kann es schon passieren, dass sich die Tretminen gegenseitig beeinflussen (ich hatte selbiges Problem).
Wenn du das Ding noch zurückgeben kannst, mach das und teste mal das DCT-200 von FAME .. mehr Netzteil fürs Geld kam mir bisher noch nicht in die Finger.
Gruß
Sepp
Verfasst am:

Re: Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

erniecaster schrieb:
Hat das Echopark einen Knacks oder sind die Dinger so fucking sensibel hinsichtlich Stromversorgung?
War das Artec ein Fehlkauf und können das andere Stromversorger besser?


Hi,

ich habe ähnliche Erfahrungen mit dem Line6 Tap Tremolo gemacht. Ich hatte zu der Zeit ein analog-digital gemischtes Board und bei einer Stromversorgung mit Friwo-Netzteil und Daisychain keinerlei Probleme. Sobald aber das Line6 hinzukam, ging das Gebrumme los. Mit einem separaten Netzteil für das Line6 war es besser, aber nicht gut. Ich hab's zurückgegeben und die Line6-Bodentreter für mich abgehakt.

Das Artec Power Brick kenne ich von einem Kumpel, der damit ein recht großes Board versorgt und keinerlei Probleme hat.

Grüße vom
Stardustman
 
Man soll nicht alles glauben, was man denkt.
Verfasst am:

RE: Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

Einige Netzteile die ich kenne, und die für den Anschluß mehrerer Pedale gedacht sind, haben im Zubehör ein Adapterkabel für Line6 Geräte. Benutzt du auch so ein Kabel?
 
Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die nur Klavier spielt.
Verfasst am:

RE: Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

Ich bin jetzt kein ausgeweisener Fachmann in Sachen Strom und Effekte. Ich kenn die einzelnen Teile auch nicht, aber könnte es daran liegen, das analog und digital nicht miteinander harmonisieren? Ich hatte auf meinem Pedalboard ein ähnliches Problem und das konnte ich lösen indem ich den digitalen und analogen geräten jeweils eine eigene Stromversorgung spendierte.
Verfasst am:

RE: Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

Ich habe auch alle Demütigungen durch Netzteilprobleme durch. Effekte haben das Signal und die Masse teils anders geschaltet, dfie Netzteile teils keine galvanisch getrennten Ausgänge, digitale Effekte saugen teils elend viel Strom und mögen keine Schaltnetzteile und und und.

Ich habe auf dem großén Board seit längerem zwei Fame DCT200 und es funktioniert tadellos. Selbst ein sackteures CIOKS machte mehr Nebengeräusche. Das Fame ist gut und günstig. Es sieht nur eben scheiße aus mit dem Arschgeweih auf dem postgelben Gehäuse.
Verfasst am:

RE: Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

VibroSepp schrieb:
DCT-200 von FAME .. mehr Netzteil fürs Geld kam mir bisher noch nicht in die Finger

Seit ca. drei Jahren benutze auch ich dieses Teil und kann nur Gutes berichten.
Werde mir demnächst noch ein weiteres holen - für alle Fälle, bei DEM Preis

Gruß Peter
Verfasst am:

RE: Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

Luc schrieb:
Ich kenn die einzelnen Teile auch nicht, aber könnte es daran liegen, das analog und digital nicht miteinander harmonisieren?

Ich würde es dahingehend konkretisieren: Die dicken Digi-Dinger brauchen wesentlich mehr Saft als ihre analogen Kollegen. Kann sein, dass das Line6-Pedal dem Power Brick zuviel abverlangt.

Wieviel mA will der Echopark denn haben und wie viel liefert der Power Brick pro Ausgang?

ferdi schrieb:
Es sieht nur eben scheiße aus mit dem Arschgeweih auf dem postgelben Gehäuse.

Lösungsweg:
1. In den nächsten Kiosk gehen.
2. BRAVO (o.ä.) kaufen
3. Netzteil mit den darin enthaltenen Justin-Bieber- oder One-Direction-Stickern bekleben.
4. Statement!!! (Oder so.)
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

Tomcat schrieb:
Einige Netzteile die ich kenne, und die für den Anschluß mehrerer Pedale gedacht sind, haben im Zubehör ein Adapterkabel für Line6 Geräte. Benutzt du auch so ein Kabel?


Hallo!

Nein, das sind nur stinknormale Kabel dabei. Das Line6-Netzteil hat noch einen dicken Knubbel im Kabel.

Was für ein verf***** Adapterkabel ist das wieder? Gibt es sowas einzeln?

Gruß

erniecaster
Verfasst am:

RE: Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

Banger schrieb:
[Kann sein, dass das Line6-Pedal dem Power Brick zuviel abverlangt.

Wieviel mA will der Echopark denn haben und wie viel liefert der Power Brick pro Ausgang?


Laut Manual Seite 11 - bei 9,6 Volt 60mA nominal ,
bei 100 mA maximal will er dann aber 16 Volt haben ..........?

http://de.line6.com/data/6/0a060b316ac34f0594110fa1c/application/pdf/Tonecore%20-%20Echo%20Park%20-%20German%20%28%20Rev%20D%20%29.pdf
 
"Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen
das tut, was ihm gefällt.“ - Bob Dylan
Verfasst am:

RE: Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

Hallo Matthias,

VibroSepp schrieb:
keine galvanisch getrennten Ausgänge

sind, glaube ich, der Kern Deines Problems.

Dieses Netzteil sollte für Dein Board passen, es hat galvanisch getrennte Ausgänge und liefert ordentlich Saft.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

erniecaster schrieb:
Tomcat schrieb:
Einige Netzteile die ich kenne, und die für den Anschluß mehrerer Pedale gedacht sind, haben im Zubehör ein Adapterkabel für Line6 Geräte. Benutzt du auch so ein Kabel?


Hallo!

Nein, das sind nur stinknormale Kabel dabei. Das Line6-Netzteil hat noch einen dicken Knubbel im Kabel.

Was für ein verf***** Adapterkabel ist das wieder? Gibt es sowas einzeln?

Gruß

erniecaster


Ja, gibt es. Schick mir mal deine Anschrift per PN.
 
Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die nur Klavier spielt.
Verfasst am:

RE: Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

Hallo!

Ich nehme erstmal das freundliche Angebot von Tomcat an, mit dem ich in keinster Weise gerechnet hätte, schließlich sind wir uns ja schon ein paar Mal ans Leder geraten.

Wenn das nicht funktioniert, melde ich mich wieder.

Gruß

erniecaster
Verfasst am:

RE: Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

Sind die Adapterkabel nicht für die großen Line6 Pedale, Pods etc.?
2,5mm Innendurchmesser und Pluspol innen?

Die Line6 Tonecore Pedale haben doch ganz normale 2,1 mm mit Minuspol innen...so wie BOSS, MXR, TC u.v.a.

Gruß,
Verfasst am:

RE: Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

Hallo Erniecaster,
das ist leider ein bekanntes Problem der (m.M.n. ansonsten sehr guten) Line6 Tonecore-Reihe. Die Teile vertragen sich nicht mit anderen Geräten an einer Stromquelle. Ich habe auch ne Zeit lang zwei der Teile gespielt, wirklich sauber habe ich die Stromversorgung nur dann hinbekommen, wenn die L6-Teile eigene Netzteile hatten. L6 weist darauf auch explizit hin. Aber ich finde es lohnt sich schon, denn gerade das Delay und das Reverb-Pedal sind wirklich gut!
Grüße,
Moritz
Verfasst am:

RE: Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

moritz schrieb:
Hallo Erniecaster,
das ist leider ein bekanntest Problem der (m.M.n. ansonsten sehr guten) Line6 Tonecore-Reihe. Die Teile vertragen sich nicht mit anderen Geräten an einer Stromquelle. Ich habe auch ne Zeit lang zwei der Teile gespielt, wirlich sauber habe ich die Stromversorgung nur hinbekommen, wenn die L6-Teile eigene Netzteile hatten. L6 weist darauf auch explizit hin. Aber ich finde es lohnt sich schon, gerade das Delay und das Reverb-Pedal sind wirklich gut!
Grüße,
Moritz


Ganz genau so sieht das aus; perfekt auf den Punkt gebracht.

Lieben Gruß,

Batz.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Netzteilgeräusche - Line6 Echopark + Artec Power Brick

Moin.
Auch hier Zickereien mit der Stromversorgung von den Line6 Teilen. Ich habe auf dem Stressbrett ein HarleyBenton PowerPlant junior und damit ist Ruhe. Galvanisch getrennte Ausgänge sind da das Zauberwort. Auch ein Multi und diverse analoge Geräte befeuere ich damit.
Das Ding ist so gut und günstig, ich kaufe min noch eins davon für das Akustikbrett.
Gruß
Ugorr
 
Status Series 1 5Saiter sucht ein neues Heim.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde