das Delay, das unbekannte Wesen

Seite 1 von 1
Verfasst am:

das Delay, das unbekannte Wesen

Hallo!

Delay finde ich toll. Ich bin ein großer Fan von The Edge und dicke gerne Parts mit der "punktierten Achtel" an. Seit langer Zeit benutze ich dafür entweder mein Line6 Echopark, zwischenzeitlich das Line6 M5. Diese beiden Geräte bieten die Funktion "8." ja so an, dass man schlicht das Tempo tappt und das Delay die punktierten Achtel raushaut. Sehr schön.

Nun gibt es aber auch Delays, die zwar eine Tapfunktion bieten (keine Tapfunktion ist für mich ein Ausschlußkriterium), aber keine punktierten Achtel. Ist es überhaupt praktisch möglich, die 8. mit dem Fuß sinnvoll zu tappen? Macht das hier jemand im richtigen Leben?

Hat das hochgelobte Mustang Floorboard eigentlich diese 8.-Funktion?

Gruß

erniecaster
Verfasst am:

RE: das Delay, das unbekannte Wesen

Moin,

jede dritte Sechzehntel tappen:

1-e-un-te, 2-e-un-te, 3-e-un-te, 4-e-un-te

Ich bin da nicht so gut drin, meine Delays haben die punktierte Achtel Funktion.

Gruß,
Verfasst am:

Re: das Delay, das unbekannte Wesen

erniecaster schrieb:
Ist es überhaupt praktisch möglich, die 8. mit dem Fuß sinnvoll zu tappen? Macht das hier jemand im richtigen Leben?


Ja, geht. Habe ich bei meiner "großen" Band regelmäßig so gemacht. Teils, weil es mir zu friemelig war Presets zu wechseln und teils, weil man so schöner einen Feel zwischen punktiert und trioöosch hinbekommt, wenn es mal nicht ganz so tight sein soll.
Nur während des Spielens ist mir das nie wirklich gelungen. Entweder Hände oder Füße .... Ich bin ja kein Drummer
Verfasst am:

RE: das Delay, das unbekannte Wesen

Ich spiele das Delay bei High-Gain-Solos und tappe, ähh. tippe volle 8tel. Delay so eingestellt, daß es nur wenig zu hören ist für den echten "Glam-Rock" Sound.
Sonst, bei U2 - artigen Songs auch normale 8tel.

Vielleicht mache ich da was falsch??!?, mir gefällt es so jedenfalls. Volle 8tel kann ich mit dem Fuß tippen (behaupte ich mal).

Übrigens: ohne Tapfunktion würde ich auch kein Delay kaufen. Ich habe übrigens ein Marshall Reflector mit einem Boss FS-5U im Proberaum und auf dem Gigboard ein Z.Cat Delay/Hold/Chorus
 
"Wir essen jetzt Opa!" - Interpunktion rettet Leben!
Verfasst am:

RE: das Delay, das unbekannte Wesen

uwich schrieb:
Ich spiele das Delay bei High-Gain-Solos und tappe, ähh. tippe volle 8tel. Delay so eingestellt, daß es nur wenig zu hören ist für den echten "Glam-Rock" Sound.
Sonst, bei U2 - artigen Songs auch normale 8tel.

Vielleicht mache ich da was falsch??!?, mir gefällt es so jedenfalls. Volle 8tel kann ich mit dem Fuß tippen (behaupte ich mal).


Nee, falsch gibt es da nicht. Besonders beim solieren, wo es ja im wesentlichen darum geht den Sound dicker zu machen.

Wenn man, à la The Edge z.B., rythmische 8tel figuren spielt, funktioniert ein 8tel Delay natürlich auch, klingt aber nicht so spektakulär, da die Wiederholungen von den Anschlägen weitestgehend überdeckt werden. Wenn die Delays punktiert sind, fallen sie zwischen die Anschläge und Du hörst noten, die Du garnicht spielst ...

Hier mal ein kleines Beispiel. Die gleiche Figur, einmal ohne Delay, einmal 8tel und einmal punktierte 8tel



Zuletzt bearbeitet von Gurkenpflücker am 24.02.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: das Delay, das unbekannte Wesen

Gurkenpflücker schrieb:
Hier mal ein kleines Beispiel. Die gleiche Figur, einmal ohne Delay, einmal 8tel und einmal punktierte 8tel


Ick hör abba nütschtn


Zuletzt bearbeitet von finetone am 24.02.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: das Delay, das unbekannte Wesen

finetone schrieb:
Ick hör abba nütschtn



fuck dropbox ... iss gefixt

lösch den Link mal ausm Zitat, damit kein Wirrsal gibt
Verfasst am:

RE: das Delay, das unbekannte Wesen

Hallo,

dann werde ich spaßeshalber mal mein Delay auf 1/8 stellen und komisch tappen. Ich bin gespannt und werde berichten.

Bleibt eine Frage offen: Kann das Mustang Floorboard punktierte Achtel und 3/8?

Gruß

erniecaster
Verfasst am:

RE: das Delay, das unbekannte Wesen

Inhalt auf Wunsch des Users gelöscht
Verfasst am:

RE: das Delay, das unbekannte Wesen

Für mich ist es kein Problem, auch punktierte Achtel zu tappen.
Kniffliger wird es bei der Konbination von Delays, was ich, genau wie The Edge, gerne mache.
Z.B. Gerade Achtel und und punktierte.
Das muss das Delay dann aber können.
Verfasst am:

RE: das Delay, das unbekannte Wesen

Gurkenpflücker schrieb:
Hier mal ein kleines Beispiel. Die gleiche Figur, einmal ohne Delay, einmal 8tel und einmal punktierte 8tel



OK, bin überzeugt. Das sind zwei völlig verschiedene Dinge: Achtel und punktierte Achtel.
Werde mal heute Abend bei der Probe gleich ausprobieren....und berichten, ob

a) es geklappt hat
b) jemand der Anderen gemerkt hat, daß ich (versuche) punktierte Achtel zu tippen
c) überhaupt jemand gemerkt hat, daß ich ein Delay dabei hatte
 
"Wir essen jetzt Opa!" - Interpunktion rettet Leben!
Verfasst am:

RE: das Delay, das unbekannte Wesen

uwich schrieb:
Gurkenpflücker schrieb:
Hier mal ein kleines Beispiel. Die gleiche Figur, einmal ohne Delay, einmal 8tel und einmal punktierte 8tel



OK, bin überzeugt. Das sind zwei völlig verschiedene Dinge: Achtel und punktierte Achtel.
Werde mal heute Abend bei der Probe gleich ausprobieren....und berichten, ob

a) es geklappt hat
b) jemand der Anderen gemerkt hat, daß ich (versuche) punktierte Achtel zu tippen
c) überhaupt jemand gemerkt hat, daß ich ein Delay dabei hatte


d) überhaupt jemand gemerkt hat, daß Du dabei warst.

,

Batzbold.
Verfasst am:

RE: das Delay, das unbekannte Wesen

Ohne Worte:

Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verschoben: 02.03.2015 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde