acoustic G60 (163)

Seite 1 von 1
Verfasst am:

acoustic G60 (163)

Hallo,

ich habe mir bei ebay einen G60 von acoustic gekauft. (nostalgische Gründe, denn ein acoustic war mein erster "richtiger" amp in den 80ern..)
Was mich ein wenig verwirrt (und da kann ich mich halt nicht mehr recht erinnern): Auf dem steht 120V. Der Vorbesitzer meint, das liefe auch mit 220V ohne Step Down.
Vielleicht hat ja einer Von Euch auch einen G 60 oder G 100 und kann das verifizerien? Bevor ich da duerhaft Schäden anrichte!

Andere Frage: Wie bei den meisten amps ist auch bei meinem der Doppelte Potiknopf kaput (Lead Kanal) Bekommt man irgendwor noch welche die ähnlich aussehen?

Ich würde mich über eine Rückantwort freuen!

Gruß Jochen
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: acoustic G60 (163)

Hi Jochen,

ich habe seinerzeit in einem Laden gearbeitet, der ne Menge von dem Acoustic Kram direkt importiert und verkauft hat. Die amps mussten von uns jeweils auf unsere Netzspannung umgestellt werden und mit einem Schukostecker versehen werden. Wenn Deiner einen Schukostecker dran hat, ist er auch höchstwahrscheinlich auf die korrekte Spannung eingestellt...

Nur zur Sicherheit:

Die 100-Watt-Modelle hatten auf der Rückseite des Chassis eine kleine Platte, hinter der sich ein Umschalter befand. Ob das bei den 60-Watt-Modellen auch an der Stelle war, erinnere ich nicht mehr. Auf jeden Fall hatten die auch einen Umschalter - im Zweifelsfall innen im Chassis (Chassis ausbauen...). Der sollte auf 240V stehen...

Hope that helps.

Gruß

Gino
Verfasst am:

RE: acoustic G60 (163)

Auf meinem G60T Head steht auch 120V, ist aber für 220/230V umgerüstet. Stammt noch von Spiecker & Pulch und war damals auch mein erster richtiger Röhrenamp.
Verfasst am:

RE: acoustic G60 (163)

miniboogee schrieb:
Auf meinem G60T Head steht auch 120V, ist aber für 220/230V umgerüstet. Stammt noch von Spiecker & Pulch und war damals auch mein erster richtiger Röhrenamp.


Ja, Kurt und Dirk mit dem besten Musikladen weit und breit, das waren noch Zeiten...und Waldi stellte hinten in seiner Werkstatt so manche "Original 50er-Jahre Strat" her

Sorry, ich schweife ab.
Verfasst am:

RE: acoustic G60 (163)

Hallo Jochen!

Beim doppelten Potiknopf habe ich 'was gefunden; wäre optisch allerdings "grenzwertig" zum Rest. Das könnte Dir weiterhelfen:

http://www.gitarrenteile.eu/shop/article_CP500/Doppel-Poti-Konzentrisch-%23.html?sessid=yoZb22rhKLP8Mkb4iH6HcPzq2HeDRaAqqInBoGvsuP40ec4pmE1DKCXltPn3rEZo&shop_param=cid%3D1411%26aid%3DCP500%26

("wissen" tue ich es nicht, aber der Verweis stammt aus einem Thema wo's auch um den Knopf geht:

http://www.tube-town.de/ttforum/index.php?topic=18699.0

Gruß
GIT

PS: habe einen G100T. Der ist gerade beim Amp-Doc; auch, weil mein Trafo keine Spannung über 220V verträgt. Mein Amp-Doc erklärte mir, dass bei uns ständig 230V+ anliegen. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann bekomme ich nun einen Zusatztrafo eingebaut. Habe aber den o.g. Schukostecker am Amp.
Verfasst am:

RE: acoustic G60 (163)

rokett schrieb:
Ja, Kurt und Dirk mit dem besten Musikladen weit und breit, das waren noch Zeiten...und Waldi stellte hinten in seiner Werkstatt so manche "Original 50er-Jahre Strat" her

Sorry, ich schweife ab.


Dass Waldi gefaked hätte, wäre mir aber neu. Er hat sich aus ner Tischplatte ausdem Ratinger Hof einen Bass gebaut und ähnliche Stunts, aber faken? Nee.
 
Ein Onkel, der Gutes mitbringt, ist besser als eine Tante, die nur Klavier spielt.
Verfasst am:

RE: acoustic G60 (163)

Hallo JochenP,
falls nur der vordere kleine Knopf hinüber ist: ich habe auch lange nach diesem Ersatzteil gesucht. Bis zum eventuellen Findetag helfe ich mir mit so einem Knopf aus:
http://www.conrad.de/ce/de/product/183688/Mentor-Hochwertiger-Metallknopf-505611-Matt-Aluminium-Achs-Durchmesser-6-mm/?ref=detview1&rt=detview1&rb=1

Der Unterschied fällt optisch nicht so sehr auf.

Buck


Zuletzt bearbeitet von buck naked am 25.06.2014, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

Re: acoustic G60 (163)

JochenP schrieb:
Hallo,

ich habe mir bei ebay einen G60 von acoustic gekauft. (nostalgische Gründe, denn ein acoustic war mein erster "richtiger" amp in den 80ern..)
Was mich ein wenig verwirrt (und da kann ich mich halt nicht mehr recht erinnern): Auf dem steht 120V. Der Vorbesitzer meint, das liefe auch mit 220V ohne Step Down.
Vielleicht hat ja einer Von Euch auch einen G 60 oder G 100 und kann das verifizerien? Bevor ich da duerhaft Schäden anrichte!

Andere Frage: Wie bei den meisten amps ist auch bei meinem der Doppelte Potiknopf kaput (Lead Kanal) Bekommt man irgendwor noch welche die ähnlich aussehen?

Ich würde mich über eine Rückantwort freuen!

Gruß Jochen


Hallo Jochen,
ich habe gerade aktuell den G60 eines Kunden auf der Werkbank. Wenn du nur den vorderen, kleinen Knopf brauchst - kein Problem, da kann ich dir einen beliebigen anpassen. Bei dem hinteren wird das etwas schwieriger, aber auch da finden wir eine Lösung.

Und ja, der G60 hat auch diese kleine Abdeckung über dem Spannungswahlschalter.
 
mit freundlicher Empfehlung
Verne

http://www.blues-corporation.eu
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wenns denn reicht ... Na dann.
Verschoben: 29.06.2015 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde