Gestern im Ozzyland in Berlin

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Gestern im Ozzyland in Berlin

Gestern war es soweit: Black Sabbath mit Ozzy vereint auf der Kindl-Bühne in Berlin in der Wuhlheide. Ideales Konzert-Wetter für eine Open-Air-Bühne, 17.000 Besucher, ausverkauft. Das ließ Großes erwarten!

Nachdem der Opener des Abends, "Soundgarden", endlich mit 30-minütiger Verspätung begann, zeigte sich ziemlich schnell, dass der Funke nicht so recht auf das erwartungsvolle Publikum mit ihrem 90's-Seattle-Grunge übersprigen wollte. Ein Grund hierfür war eventuell, dass trotz eindrucksvoll aufgefahrener Gitarren- und Amptechnik (mehrere Mesa Boogies und Divided by 13 Amps) der Live-Sound doch sehr vom gewohnten Konserven-Sound abwich. Außerdem hat sich Grunge wohl mittlerweile selbst überlebt. Kommentar meiner Frau: "Boah, sind die Scheiße ätzend".

Viele der Anwesenden versuchten also, die nicht so inspirierende musikalische Darbietung des Opener sinnvoll damit zu nutzen, sich bei 36 Grad Außentemparatur im Schatten das eine oder andere kühle Nass zu organisieren. Auch ich hatte die grandiose Idee und dachte, "na da geh ich halt ein paar Bierchen holen". Doch meine Idee ließ sich leider nicht so einfach in die Tat umsetzen. Nicht nur, dass von den mobilen Bierverkäufern plötzlich keiner mehr zu sehen war, nein, auch an allen "Erfrischungsgetränkeständen" bildeten sich Schlangen in Dreierreihen von einer Länge von ca. jeweils 50-60 Metern. Super Organisation. Plötzlich und unerwartet kam der Sommer, nein, wir müssen unser Personal nicht aufstocken...

Nun gut, nachdem der Opening Act überstanden war, war die Erwartungshaltung umso größer. Umbaupause, schwarzer Bühnenvorhang und los gings. Black Sabbabath legten mit "war pigs" mächtig los, der Funke sprang sofort über. Die alten Männer habens echt noch drauf. Ozzy wirkte für seine 65 Lenze trotz bekannter Eskapaden relativ fit und jeder merkte sofort: Der hat immer noch Spaß auf der Bühne. Gut, er trifft jetzt nicht mehr immer den richtigen Ton, aber dass störte aufgrund der Performace wirklich niemanden.

Wirklich imposant war jedoch das Gitarrenspiel und der Sound von Tony Iommi. Meine Fresse, was für ein geiler Gitarrist! (Und das sage ich als bekennender Single-Coil-Spieler a la Tele und Strat...) Ergänzt vom Sabbath-Urgestein Geezer Butler und dem mir bis dato unbekannten Schlagzeuger Tony Clufetos (Leckofanni, was für ein Tier an der Schießbude, der legitime Nachfolger von Cozy Powell (R.I.P.)?) als Rhythmus-Sektion brachten die vier eine Performance und einen Sound in die Wuhlheide, die/der seinesgleichen sucht! Was für ein grandioses Konzerterlebnis!

Natürlich lassen sich die Dinos der Rocks und Heavy Metals ihre Performance mittlerweile fürstlich bezahlen, aber dieser Auftritt war wirklich jeden Cent wert. Ich kann nur empfehlen, solange man noch die Möglichkeit hat, sich Jungs solchen Kalibers anzusehen (und natürlich anzuhören): Nutzt die Chance, wer weiß, wie lange es die noch gibt!
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Gestern im Ozzyland in Berlin

Cool!
Danke für den Konzertbericht!



Verfasst am:

RE: Gestern im Ozzyland in Berlin

Nix gegen Black Sabbath vor gut 40 Jahren, aber wenn die Junx heute noch die gleichen songs und nix Neues spielen, finde ich das ziemlich langweilig und musikmässig völlig uninteressant.....Ich mag es nicht.
Glaube aber gerne, dass dies gute Erinnerungen an alte Zeiten erweckt.
Finde das Gitarrenspiel von Tony gar nicht besonders....

Gruss Horst
Verfasst am:

Re: Gestern im Ozzyland in Berlin

rokett schrieb:
...
Nutzt die Chance, wer weiß, wie lange es die noch gibt!


Freu mich schon auf das Konzert in der Grugahalle, Essen.
Konnte Ozzy bis dato noch nie live sehen, wird bestimmt min. interessant.

Hoffe natürlich, er hat einen guten Tag...
 
LG
Uwe
Verfasst am:

RE: Gestern im Ozzyland in Berlin

Die Mucke zieht in den Bann, das rockt und grooved, power aufn Punkt, wem das langweilig ist ...ja genau der mag es nicht..ich finds absolut Klasse weil die Stimme / Person Ozzy O. gehört zu B.Sabbath..da ist es. Auch das Gitarrespiel von Lommi perfekt... was gut war ..bleibt auch nach 30 Jahren gut... genau deswegen.
Verfasst am:

RE: Gestern im Ozzyland in Berlin

Nordlicht schrieb:
Nix gegen Black Sabbath vor gut 40 Jahren, aber wenn die Junx heute noch die gleichen songs und nix Neues spielen, finde ich das ziemlich langweilig und musikmässig völlig uninteressant.....Ich mag es nicht.
Glaube aber gerne, dass dies gute Erinnerungen an alte Zeiten erweckt.
Finde das Gitarrenspiel von Tony gar nicht besonders....

Gruss Horst



...Veto!

Die Jungs haben unmittelbar nach der Reunion das Album "13" rausgebracht!

Zwar im typischen Sabbath Stil (was bitte auch sonst?) aber dermaßen fulminant und auf den Punkt, alles im modernisierten Stil. Für mich das beste Sabbath Album aller Zeiten.

Ich empfinde die ollen S. gerade als eine Band, die eben nicht ihren alten Sch... einfach nur aufgewärmt haben (Iommi sei dank), da gibt es ganz andere.

Dass sie bei Konzerten die ollen Nummern spielen wird von ihnen halt erwartet. Letztlich sind viele S Fans in der Vergangenheit festgewachsen.

...meine zwofuffzich!
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Gestern im Ozzyland in Berlin

Nordlicht schrieb:
Nix gegen Black Sabbath vor gut 40 Jahren, aber wenn die Junx heute noch die gleichen songs und nix Neues spielen, finde ich das ziemlich langweilig und musikmässig völlig uninteressant.....Ich mag es nicht.
Glaube aber gerne, dass dies gute Erinnerungen an alte Zeiten erweckt.
Finde das Gitarrenspiel von Tony gar nicht besonders....

Gruss Horst


Herr Schlämmer, es geht um ein Konzert bei dem Sie nicht zugegen waren.
Deshalb ein stranger Kommentar
Tommy hat's dann nochmal sehr gut erklärt

Gruß Peter
Verfasst am:

RE: Gestern im Ozzyland in Berlin

Ich hatte Black Sabbath zur Reunion Tour 1997 im Zenit in München gesehen.
Da war ich enttäuscht.
Das war nur Lärm und von Ozzy hörte man keinen einzigen richtigen Ton und das sage ich als alter Sabbath Fan.

Das hat mich dazu erwogen, keine Karten mehr zu kaufen. Das neue Album finde ich nicht schlecht aber auch nicht wirklich so prickelnd.

Tony Iommi ist sicherlich kein schlechter Gitarrist, der geniale Songs geschrieben hat.......
Verfasst am:

Re: Gestern im Ozzyland in Berlin

rokett schrieb:
Wirklich imposant war jedoch das Gitarrenspiel und der Sound von Tony Iommi. Meine Fresse, was für ein geiler Gitarrist!


Vor ein paar Jahren war er mit Heaven and Hell (mit dem leider viel zu früh verstorbenen Ronnie James Dio am Gesang und dem damaligen Album 'Devil you know' im Gepäck) im altehrwürdigen Volkshaus in Zürich zu Gast. Ich kann deine Aussage nur unterschreiben. Freut mich, dass du die Gelegenheit hattest die älteren Herrschaften live zu sehen und dass sie einen solch guten Eindruck hinterlassen haben. Leider habe ich keine Karten mehr fürs Hallenstadion ergattern können. Somit muss ich mich halt weiterhin mit den Konserven beschäftigen, von welchen die neueste Scheibe '13' sicherlich mit zum besten gehört, was Black Sabbath verbrochen haben.

Grz, Marco
Verfasst am:

Re: Gestern im Ozzyland in Berlin

Marco23 schrieb:
rokett schrieb:
Wirklich imposant war jedoch das Gitarrenspiel und der Sound von Tony Iommi. Meine Fresse, was für ein geiler Gitarrist!


Vor ein paar Jahren war er mit Heaven and Hell (mit dem leider viel zu früh verstorbenen Ronnie James Dio am Gesang und dem damaligen Album 'Devil you know' im Gepäck) im altehrwürdigen Volkshaus in Zürich zu Gast. Ich kann deine Aussage nur unterschreiben. Freut mich, dass du die Gelegenheit hattest die älteren Herrschaften live zu sehen und dass sie einen solch guten Eindruck hinterlassen haben. Leider habe ich keine Karten mehr fürs Hallenstadion ergattern können. Somit muss ich mich halt weiterhin mit den Konserven beschäftigen, von welchen die neueste Scheibe '13' sicherlich mit zum besten gehört, was Black Sabbath verbrochen haben.

Grz, Marco


Hallo Marco,

06.10.1977, Grugahalle Essen, mein allererstes Konzert überhaupt:

Ritchie Blackmore's Rainbow feat. Ronnie James Dio (R.I.P.). Da stand neben dem Meister ein echter Könner seines Fachs auf der Bühne! Ja, es gibt so ein paar magische Momente im Leben...
Verfasst am:

RE: Gestern im Ozzyland in Berlin

Ich wohne in Berlin und habe davon tatsächlich nichts mitbekommen, gibt´s ja gar nicht...
Verfasst am:

RE: Gestern im Ozzyland in Berlin

nussecke schrieb:
Ich wohne in Berlin und habe davon tatsächlich nichts mitbekommen, gibt´s ja gar nicht...


Da das letzte Posting in diesem Fred bereits vor zwei Monaten stattfand,
glaube ich dir das aufs Wort
Verfasst am:

RE: Gestern im Ozzyland in Berlin

Haha ok !
Verschoben: 31.08.2015 Uhr von Schnuffi
Von Gigs, Gigs, Gigs :-) die Bretter, die die Welt bedeuten nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde