Multicore mit 220V Adern gesucht

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Multicore mit 220V Adern gesucht

Hi zusammen,

um den Weg von meinem Stressbrett zum Amp endlich mal vernünftig zu gestalten, wollte ich mir ein neues Multicore anschaffen. Ich brauche 5 Adernpaare, was an sich ja kein Problem ist.

Vor einigen Monaten habe ich eine Anzeige eines x-fach Multicore gesehen, in dem zusätzlich ein Adernpaar zur 220V Versorgung der Effekte enthalten war.

Ich finde trotz längerer Suche weder die Anzeige noch ein solches Multicore.

Meine Fragen:

>> kennt jemand den Hersteller/Anbieter?
>> hat jemand sowas schonmal getestet?

Ich dachte zuerst an Einstreuungen durch die 220V Adern, aber wenn der Anbieter das nicht durch entsprechende Schirmung im Griff hätte, wäre es ziemlich doof das anzubieten....

Ideen?

Danke und ein schönes Restjahr!

Gruß,

Micha
 
Irgendwas is immer.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Multicore mit 220V Adern gesucht

Hi,

Schau mal bei MTI Kabel unter Kabelmeterware. Die haben da Audio-Strom- Kombi Multicores.

http://www.mti-ag.ch/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/m/c/mcp04_1/www.mti-ag.ch-mti-prof.-kombi-multicore,-4xaudio-110-ohm-1xstrom.png

Genau dieses habe ich für mein FCB Midiboard. Damit kriege ich Strom und Midi nach vorne und Mikrofon abgeschirmt von vorne nach hinten. Kein Kabelsalat oder Stolperei mehr und konkurrenzlos schnell auf- und abgebaut.

Gruß

Michael
 
Die Gewohnheit ist der Sieg der Zeit über den Willen!
Verfasst am:

RE: Multicore mit 220V Adern gesucht

juergen2 schrieb:
Schau mal bei MTI Kabel unter Kabelmeterware. Die haben da Audio-Strom- Kombi Multicores.


Hi,
ja das sieht sehr gut aus. Ich brauch auch Meterware, da ich die Anschlüsse unterschiedlich bestücken muss (Klinke Mono und Stereo), ein Adernpaar mehr für's Mikro ist natürlich auch eine prima idee!

@Magnus: fertig konfektioniert bringt mir das nix, trotzdem Danke!


Danke & einen schönen abend,

Micha
 
Irgendwas is immer.
Verfasst am:

RE: Multicore mit 220V Adern gesucht

Der Vollständigkeit halber sei noch www.pedalsnake.com erwähnt, auch wenn das für dich wohl nicht in Frage kommt (wegen Wunsch nach Meterware).
 
Gruß
Markus


"Communication is the problem to the answer" (Eric Stewart)
Verfasst am:

RE: Multicore mit 220V Adern gesucht

Hallo Micha,

ich finde die Lösung mit dem Multicore zu fehleranfällig, nicht flexibel genug und zu teuer.

Wenn ich es richtig verstehe willst Du vier Gitarrenkabel zwischen Amp und Pedalboard verlegen und eine Stromversorgung für das Board haben.

Benutze doch einen Gewebeschlauch und ziehe alle Kabel durch.
So hab ich es gemacht. Das Midiboard wird über das Midikabel phantom gepowert und die Pedale bekommen die 9 V über ein dünnes Stromkabel.
Das Boss Netzteil steckt in der Steckerleiste in der auch mein Amp und die anderen Stromverbraucher hängen. Es klappt wunderbar.
Schneller Aufbau und saubere Lösung. Das Board hat kein Netzteil drauf. Das Spart Gewicht und nichts kann ins Wah einstreuen.

Siehe auch mein Beitrag im Thread

http://www.guitarworld.de/forum/zeig-dein-pedalbrett-heutiges-setup-t46608,start,126.html

Steve Lukather hat auch 4 Audiokabel im Gewebeschlauch.
Die Marke des Gewebeschlauchs kann ich Dir gern nennen. Man bekommt sie als Meterware bei Amazon. Das Durchziehen der Kabel braucht etwas Zeit und Geduld.

Viele Grüße Jürgen


Zuletzt bearbeitet von blues guy am 04.01.2015, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Multicore mit 220V Adern gesucht

blues guy schrieb:
Benutze doch einen Gewebeschlauch ...


Das klingt nach einer interessanten und flexiblen Lösung! Kannst du bitte mal einen Link posten, welcher genau da bei dir im Einsatz ist!?


Grüße
Michael
Verfasst am:

RE: Multicore mit 220V Adern gesucht

klar:

Ich habe für 5 m Kabel Länge 6 M Gewebeschlauch verwendet.
Du brauchst 1 Meter mehr Länge, wenn Du den Geflechtschlauch mit großen Querschnitt (wegen vieler Kabel) nutzen wirst. Auf jeden Fall die Größe big.

Viele Grüße Jürgen

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Viablue+Geflechtschlauch+%28blue%29+BIG+Meterware+
Verfasst am:

RE: Multicore mit 220V Adern gesucht

Zur Multicore... Sommer Cable hat das Zeuch als Meterware.
Wir setzen solche Strippchen als Kabel zu unseren Aktivmonitoren ein.
Was man mit den Dingern nicht machen sollte: Unsymmetrische Signale übertragen. Symmetrisch XLR kein Problem, aber z.B. hochohmige Gitarrensignale enden im Brummdesaster, weil es zu kapazitiven Einstreungen kommt.

Wenns gar nicht anders geht, sollte man Gitarrensignale, die über so ein Kabel müssen, über einen Impedanzwandler wie z.B. den Lehle Sunday Driver oder andere Geräte mit sehr niederohmigen Ausgang da einspeisen. Das ist aber auch noch keine Garantie für völlige Brummfreiheit.

Kombikabel Audio + 230V AC nur bei symmetrischen Signalen und Line-Pegel (Power Amp In etc...), auf keinen Fall aber Asymmetrisches und hochohmiges mit Klinkensteckern...
Verfasst am:

RE: Multicore mit 220V Adern gesucht

Stratitis schrieb:
Was man mit den Dingern nicht machen sollte: Unsymmetrische Signale übertragen. Symmetrisch XLR kein Problem, aber z.B. hochohmige Gitarrensignale enden im Brummdesaster, weil es zu kapazitiven Einstreungen kommt.
...
Kombikabel Audio + 230V AC nur bei symmetrischen Signalen und Line-Pegel (Power Amp In etc...), auf keinen Fall aber Asymmetrisches und hochohmiges mit Klinkensteckern...


Hi,

ok, dann werde ich wohl doch die Variante mit dem Gewebeschlauch vorziehen.

Danke für den Hinweis!

Gruß,

Micha
 
Irgendwas is immer.
Verschoben: 11.01.2016 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde