Coversong...

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Coversong...

Hey Leute, da die Bandkollegen meiner Band The Cabbage Conspiracy, grade wichtigers zu tun haben als gemeinsam zu musizieren (heiraten z.B.)
habe ich mal selbst ein bisschen was solo fabriziert. Würd' mich freuen wenn ihr reinhört. Feedback ist erwünscht - wenn es denn positiv ist
Scherz beiseite würd mich über Eure Meinung freuen.

Das erste ist ein Cover von Kyuss' Track Green Machine:


Das zweite ist eine Eigenkomposition: THE RACE


(kommt alles aus der heimischen "Garage" in meinem "Apfelschuppen" - eingespielt von me, myself & I)
Verfasst am:

RE: Coversong...

Beim Kyuss song fehlt mir die fuzz gitarre. Ok, kann man so Covern, keine Frage. Gesanglich finde ich es schwer an die Wucht und Emotionen von Jerry Garcia dran zu kommen. Das fehlt mir ebenfalls. Die Aussage ist jetzt komplett anders.
Ich höre es mir nicht nochmals an.

Die eigene Nummer: cool. Gesang erinnert mich an baroness Red. Etwas mehr Power/Aggressivität noch und es wäre was für mich.

Generell stört mich, dass ich mir ein Video mitanschauen muss. Reine soundfiles wären mir lieber.
 
I will burn your brain with my fuzz.
Verfasst am:

RE: Coversong...

Danke fürs Feedback. Kann ich was damit Anfangen. Wollt nicht eins zu eins Covern. Stimme braucht noch etwas mehr Technik und Übung.

Ach ja und wer nicht Videos ansehen mag, hier die Soundfiles



Verfasst am:

RE: Coversong...

univalve schrieb:
Beim Kyuss song fehlt mir die fuzz gitarre. Ok, kann man so Covern, keine Frage. Gesanglich finde ich es schwer an die Wucht und Emotionen von Jerry Garcia dran zu kommen. Das fehlt mir ebenfalls. Die Aussage ist jetzt komplett anders.
Ich höre es mir nicht nochmals an.

Die eigene Nummer: cool. Gesang erinnert mich an baroness Red. Etwas mehr Power/Aggressivität noch und es wäre was für mich.

Generell stört mich, dass ich mir ein Video mitanschauen muss. Reine soundfiles wären mir lieber.


John wars, Jerry war ne andere Band.. SCNR

Ich find den eigenen Song ganz ordentlich. Das Kyuss-Cover - ja, kann man so machen, aber mir fehlt da auch der Wumms irgenwie, man verbindet mit Kyuss halt immer "auffe zwölf". Gesanglich habe ich nix zu meckern, man kann so singen und es hat trotzdem was - nicht jeder muss ne Röhre haben.
Verfasst am:

RE: Coversong...

Oh, ich finde das leider toootal belanglos… So "Rock" eben…
Der Gesang ist für mich ne absolute Katastrophe… klingt eben für mich deutsch obwohl es wohl englisch sein soll, klingt alles irgendwie so nach Schülerrockbandrock… Geht überhaupt nicht...
In deinem eigenen Song auch noch die "Streicher"… oh oh! Sinnlos bemühter Pathos von vorne bis hinten. Iiiirgendwo immer wieder so Möchtergernmelodien… Ab so 3:00 habe ich es nicht mehr ertragen. Es bleibt nichts hängen, Klischees ohne Ende. (Klischees können ja auch gut sein oder humorvoll. Das ist es hier aber auch nicht…) Warum ist das Stück dann immer noch ne Minute lang?
Ok, scheint einfach nicht mein Ding zu sein.

Frohen Tach
Verfasst am:

RE: Coversong...

Hallmarksweptwinger schrieb:
Oh, ich finde das leider toootal belanglos… So "Rock" eben…
Der Gesang ist für mich ne absolute Katastrophe… klingt eben für mich deutsch obwohl es wohl englisch sein soll, klingt alles irgendwie so nach Schülerrockbandrock… Geht überhaupt nicht...
In deinem eigenen Song auch noch die "Streicher"… oh oh! Sinnlos bemühter Pathos von vorne bis hinten. Iiiirgendwo immer wieder so Möchtergernmelodien… Ab so 3:00 habe ich es nicht mehr ertragen. Es bleibt nichts hängen, Klischees ohne Ende. (Klischees können ja auch gut sein oder humorvoll. Das ist es hier aber auch nicht…) Warum ist das Stück dann immer noch ne Minute lang?
Ok, scheint einfach nicht mein Ding zu sein.

Frohen Tach


Mmmh, ich frage mich ob das in der Schärfe sein muss? Hier posten Leute ihren eigenen Kram, meistens Hobbymusiker - gehts dann generell nicht bisschen wohlwollender und wenn Kritik dann konstruktiv? "Schülerrockbandrock, belanglos, sinnlos bemüht, möchtegernemelodien" - für mich liest sich das sinnlos negativ und ansatzweise beleidigend.

Abgesehen davon gabs auch Bands die mit ihrem sehr "deutschen" Sound relativ erfolgreich waren, ich erinnere mich an "Fury in the Slaughterhouse" ...
Verfasst am:

RE: Coversong...

@Al: Danke für den Hinweis! Jerry ist echt komplett falsch

Ich finde das bei den amerikanischen Foren ganz gut: wer es scheisse findet hält die fresse.
Und instrumental fuzzies bewerten gesang?! (SCNR)
 
I will burn your brain with my fuzz.
Verfasst am:

RE: Coversong...

Natürlich möchte ich hier niemanden beleidigen. Warum auch?
Ich habe es nur schon auch im Freundesumfeld gemerkt, daß solche Kritik eher erschreckt erstmal.
Einem Freund, der eben auch Musik macht, (meist mit deutschen Texten), und der dann eben auch mal Englisch "gesungen" hat und es für mich (und andere) schrecklich klang, habe ich auch gleich gesagt, daß das nicht gut klingt… Andere die das auch meinten haben es ihm nur nicht gesagt… Ich freue mich letztendlich auch, wenn ich Kritik bekomme. Ich mache auch Klischeemusik, nicht professionell (leider).
Das Leben ist zu kurz für schlechte Musik.
Ich verwerfe auch immer wieder ganz viele Ideen, weil ich denke "Ach ist das scheisse…" Oder meine Freundin sagt "Ach jetzt spielst Du den Song schon schon seit 2 Wochen jeden Tag" und ich ihr sage "Nee, das is was Neues…" : ) Ja, so is das.
Verfasst am:

RE: Coversong...

univalve schrieb:
Ich finde das bei den amerikanischen Foren ganz gut: wer es scheisse findet hält die fresse.


out off topic:
Ja, alles totschweigen, toll…
Dafür is mir das Leben auch zu kurz.

Ja, bei amerikanischen Foren eckt man sehr schnell an, ich weiß.
Deshalb sind wir ja hier, oder???
Verfasst am:

RE: Coversong...

(weggemacht wegen anders überlegt. war auch nichts spannendes)


Zuletzt bearbeitet von groby am 21.01.2015, insgesamt 2-mal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Coversong...

Al schrieb:
Abgesehen davon gabs auch Bands die mit ihrem sehr "deutschen" Sound relativ erfolgreich waren, ich erinnere mich an "Fury in the Slaughterhouse" ...


Neeee: Kraftwerk!

oder wer ist denn deutscher als Rammstein?



r
 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)
Verfasst am:

RE: Coversong...

Hallo!

univalve schrieb:
Ich finde das bei den amerikanischen Foren ganz gut: wer es scheisse findet hält die fresse.


Das wiederum finde ich nicht so gut. Ich finde, man muss auch sagen können, wenn einem etwas nicht gefällt. Allerdings ist es eine Frage des Tonfalls - so etwas kann man sachlich formulieren, das muss nicht beleidigend sein.

Foren, in denen Mitglieder ermahnt werden, wenn sie auch nur schreiben, dass sie etwas nicht mögen, ersaufen irgendwann in ihrer eigenen Harmoniesuppe.

Gruß

erniecaster
Verfasst am:

RE: Coversong...

erniecaster schrieb:
Hallo!

univalve schrieb:
Ich finde das bei den amerikanischen Foren ganz gut: wer es scheisse findet hält die fresse.


Das wiederum finde ich nicht so gut. Ich finde, man muss auch sagen können, wenn einem etwas nicht gefällt. Allerdings ist es eine Frage des Tonfalls - so etwas kann man sachlich formulieren, das muss nicht beleidigend sein.

Foren, in denen Mitglieder ermahnt werden, wenn sie auch nur schreiben, dass sie etwas nicht mögen, ersaufen irgendwann in ihrer eigenen Harmoniesuppe.

Gruß

erniecaster

Lies mal meinen Kommentar. Auch eher negativ.
Es ging nicht um schwarz und weiß. Nur wem sein Ding es sowieso nicht ist, sollte es lieber stecken lassen. Da fehlt der Bezug. Darum ging es mir.
Aber egal.
 
I will burn your brain with my fuzz.
Verfasst am:

RE: Coversong...

Hallmarksweptwinger schrieb:
out off topic:
Ja, alles totschweigen, toll…
Dafür is mir das Leben auch zu kurz.

Ja, bei amerikanischen Foren eckt man sehr schnell an, ich weiß.
Deshalb sind wir ja hier, oder???


Deshalb sind wir hier?
Zum Pöbeln, ohne anzuecken?

Der Ton macht die Musik.
Wenn Du geschrieben hättest:
"Das Cover ist stilistisch nicht meins, ich habs mir aber mal angehört und ich finde, Du solltest an Deiner Aussprache arbeiten. Dann käme das bestimmt besser.
Dein Song gibt mir leider auch nichts, mir fehlt ein griffiger Hook, irgendwas zum festbeißen..."

Das ist inhaltlich nicht weit weg von Deinem Erguss,
liest sich aber für alle Beteiligten netter.
Ich finde es nicht pfiffig vom OP ausschließlich positive Kritik erhalten zu wollen,
aber ein bisschen zwischenmenschliche Mühe darf man sich mit seinem feedback schon machen, finde ich.

Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde


Zuletzt bearbeitet von Woody am 21.01.2015, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Coversong...

Hallo,

ich finde Kritik sollte durchaus erlaubt sein. Es bringt einen nur weiter wenn man ehrliches Feedback erhält. Somit ist ehrliches Feedback auch irgendwie ein Geschenk.
Aber diese Kritik sollte möglichst konstruktiv sein und den Kritisierten nicht verletzen.
Wenn die Musik jetzt absolut nicht mein bevorzugtes Genre ist, schreib ich besser gar nix.

Gruß
Verfasst am:

RE: Coversong...

Mal ehrlich, ich habe auch viel Respekt davor, wenn man hier was reinstellt; Kritik muss man erwarten, wenn man das macht, manchmal kommen eben harte Worte, wie man das formuliert ist eine Sache, wenn man es aber zu nett sagt, bleibt es aber vllt nicht hängen, lieber deutlich als was wohlwollend schön reden.
Jeder hat eben eine andere Meinung und eine andere Art, es zu formulieren.
Hilft das jetzt weiter? Naja, an anderer Stelle gab es ganz andere Pöbeleien, die wurden aber nicht von den Mods zurechtgewiesen, da sind dann eben andere Gesetzmäßigkeiten. Hilft es jetzt?
Nö, ist ein Forum
 
kann Spuren von Ironie, Sarkasmus oder eigener Meinung enthalten, der Genuss für Musiker ist unbedenklich
Verfasst am:

RE: Coversong...

Hey Leute, nur keine Aufregung. Wenn ich keine Meinung hören wollte, hätt' ich hier nicht gepostet. Ich kann mit Kritik jeder Art was anfangen. Mit der einen mehr mit der anderen weniger. Im Endeffekt mach ich Musik weil's mir Spaß macht und hin und wieder frag ich auch mal bei anderen Musikern nach was die davon halten. Das Publikum an sich mag ja bald mal was oder auch nicht. Dementsprechend erstmal ein Danke für Euer Feedback.

Die Form der Kritik muss jeder für sich wählen. Und wie bei der Musik gibt's unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Stilistiken. Das gibt's höfliche und nette Menschen, die versuchen Kritik in soviele Blumen wie möglich zu packen, Leute die sachlich bleiben, Pro's und Contra's gegenüberstellen und die Dinge auch in ihrem Kontext betrachten (die sind mir persönlich die liebsten). Und dann gibt's die, die sich halt nicht nur auf der Gitarre manchmal im Ton vergreifen und für die Takt halt nur was mit Zählzeiten zu tun hat. Wobei man ja nie weiß, ob einfach nur das Frühstück nicht geschmeckt hat, man schlecht geschlafen hat, oder die Kollegen einfach nur den ganzen Tag genervt haben. Aber hey, that's life. Das befremdet mal kurz, und dann geht man drüber hinweg und weiter - nur allzu unsachliche Kritik bleibt genauso wenig hängen wie zu schön geredete.

Werd weiter Spaß haben am Musik machen. Hoffe Ihr auch.

Gruß
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Coversong...

stm75 schrieb:
Hey Leute, nur keine Aufregung.


Nun du bist neu hier - herzlichwillkommen. Jetzt weisst du auch das gerade Aufregung ein inbrünstig Teil der Forumskultur hier ist.

Grusssss

r
 
Bildzeitung zu lesen, stellt keinen Weg aus der Unmündigkeit dar. (fm)
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde