Dirty Devil

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Dirty Devil

Moin und nochmal ich... Mensch werden das viele Themen

Ich habe mir gebraucht einen Dirty Devil geholt. Bin an sich auch sehr zufrieden. Es gibt nur einen Punkt, der extrem nervt. Bei gleicher Gaineinstellung und ohne eine Lautstärkeanhebung rauscht das ding gefühlt 3-4x so laut wie der Bluesdriver. Der Blackheart an sich rauscht relativ wenig wenn ich ihn auf ca. 1 Uhr spiele. Schalte ich aber den Dirty Devil an rauscht es extrem. Ist das normal?

Grüße

Rabber
 
"Wenn es im Himmel keinen Rock'n'Roll gibt, dann möchte ich dort nicht hin." Bon Scott
Verfasst am:

Re: Dirty Devil

(Angaben wie "auf 1 Uhr" sind nicht unbedingt gute Standardreferenzen wenn man nicht exakt denselben Amp hat.)

Ich habe einen alten Dirty Devil noch aus der Vorserienzeit in altem Gehäuse und so. Ich denke aber dass er in allen relevanten Punkten der Schaltung vergleichbar ist.

Er rauscht ungefähr so normal und eigentlich problemlos "wenig bis mittelwenig" wie eine Proco Rat oder ein Tubescreamer das bei vergleichbaren Einstellungen auch täten. Das sind ja auch alles drei verwandte Schaltungen.

Wie ein Blues Driver rauscht, weiß ich nicht. Dass der wirklich nennenswert weniger rauscht, wie du sagst, finde ich eher überraschend und das läßt irgendwo ein Problem am Devil vermuten.
Verfasst am:

RE: Dirty Devil

Laut Vorbesitzer war der Dirty Devil zur Reparatur bei Coolpedal. Also denke ich das kein Defekt vorliegt.

Ich habe das Ganze mal aufgenommen. Rauschen bei meinem Amp auf 1 Uhr(Ac/Dc Verzerrung). Dann das Knacken vom Schalten(Recht viel Gain und der Devil liegt vor dem Amp also nicht wundern) und das Rauschen danach. Verhält sich so in jeder Lautstärke.


Als Netzteil habe ich übrigens die Harley Benton Junior PP ausprobiert und das Original NT vom BD.
 
"Wenn es im Himmel keinen Rock'n'Roll gibt, dann möchte ich dort nicht hin." Bon Scott


Zuletzt bearbeitet von The Rabber am 15.04.2015, insgesamt 2-mal bearbeitet
Verfasst am:

RE: Dirty Devil

Da du nichts spielst, weiß ich nicht, wie der Abstand Signal-Geräusch ist.

Und dass es bei angezerrtem Amp zu rauschen beginnt, wenn da noch ein Zerrer plötzlich davor und zusätzlich kommt, ist normal und logisch.
Verfasst am:

RE: Dirty Devil

Natürlich. Aber es ist unabhängig von der Verzerrung oder Lautstärke des Amps. Ich habe gerade mit dem Vorbesitzer geschrieben, der übrigens auch hier unterwegs ist . Laut Andreas Ziegler ist es der EQ, weil der wohl recht heftig eingreifen kann. Habe dann auch mal daran rum gespielt und das Rauschen wurde mehr bzw. weniger. Schade das er in meiner Lieblingsposition ein wenig mehr rauscht. Eventuell finde ich dafür ja noch eine Lösung.

Der BD scheint übrigens im Vergleich zu anderen Pedalen wirklich wenig zu rauschen. Also auch verwöhnt.
 
"Wenn es im Himmel keinen Rock'n'Roll gibt, dann möchte ich dort nicht hin." Bon Scott
Verfasst am:

RE: Dirty Devil

Es liegt EQ des Amps. A-ha!

Tja, dann....

Als ich mal ein anderes aber nerviges Problem mit zwei Reußenzehn-Geräten hatte, bestand Herr Reußenzehns Lösungsvorschlag darin, andere Pickups und einen anderen Amp zu kaufen. Also das Reu-Gerät bleibt und ich kaufe alles andere drumherum darauf abgestimmt neu ein.

Das ist doch mal ein Vorschlag.
Verfasst am:

RE: Dirty Devil

Da habe ich das wohl nicht eindeutig geschrieben . Das Rauschen kommt vom EQ des Dirty Devils.

Wenn du möchtest, kann ich ja morgen mal ein Sample hochladen bei dem ich auch spiele.
 
"Wenn es im Himmel keinen Rock'n'Roll gibt, dann möchte ich dort nicht hin." Bon Scott
Verfasst am:

RE: Dirty Devil

The Rabber schrieb:
Wenn du möchtest, kann ich ja morgen mal ein Sample hochladen bei dem ich auch spiele.


Aber Paganini Caprice Nr.5 bei 200 bpm, bitte.



Ne, im Ernst, wenn da Andreas auch nichts mehr weiß, dann weiß ich auch nicht weiter. Soundclip oder nicht.
Verfasst am:

RE: Dirty Devil

Nur 200 bpm?

Ich Bastel einfach bei den nächsten Proben ein wenig rum. Ansonsten kann ich mich auch daran gewöhnen.
 
"Wenn es im Himmel keinen Rock'n'Roll gibt, dann möchte ich dort nicht hin." Bon Scott
Verfasst am:

RE: Dirty Devil

Hi,

also ich hatte auch schon Dirty Devils.
Ich könnte nicht sagen das meine besonders stark gerauscht hätten, unabhängig von der EQ Einstellung.
Allerdings muß ich auch sagen, dass ich den Dirty Devil eher als unzuverlässig empfunden hab.
Mein neu direkt beim Hersteller erworbenen mußte ich nach nem halben Jahr ´zur Reparatur einschicken, ein gebraucht erworbener kam defekt bei mir an, mit einem anderen gebrauchten war auch irgendwas, so dass ich den wieder abgestoßen hab...
Eigentlich ein tolles Pedal, aber ich hatte dann keine Lust mehr drauf...

Gruß,
Wolfram
Verfasst am:

RE: Dirty Devil

Fürs erst würde ich nur auf Stufe 1 arbeiten, der Sound ist deutlich differenzierter.

Ganz grundsätzlich würde ich Dir aber eher zu einer Gitarre mit einem passenden Verstärker raten. Die rauschen deutlich weniger und bieten ein weitaus reichhaltigeres Klangspektrum als Dein Staubsauger.

Vielleicht ist aber auch nur der Filter voll.

http://www.conrad.de/ce/de/Search.html?search=dirty+devil&insert_kz=YS&hk=SEM&WT.srch=1&s_kwcid=AL!222!10!5981245090!40725979362&ef_id=VTAaaAAAAEclsWen:20150416202408:s


Zuletzt bearbeitet von schorsch27 am 16.04.2015, insgesamt einmal bearbeitet
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Dirty Devil

groby schrieb:
Das ist doch mal ein Vorschlag.


Ich habe ja schon seit ungefähr Mitte der 90er das Gefühl, Herr Reußenzehn bedarf eines Austauschs, aber mich fragt ja keiner...
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verschoben: 18.04.2016 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde