Ein paar Kompsitionen, Impro's

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Ein paar Kompsitionen, Impro's

Hi,

ich würd' mich mal so als fortgeschrittenen Gitarristen bezeichnen, der hier ein paar Kompositionen / Impro's vorstellen möchte ...




Was haltet ihr so von dem Zeugs ?
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Ein paar Kompsitionen, Impro's

Hi Alois,

willkommen hier!

Zuerst mal: Du trägst schon mal das richtige T-Shirt!
Das is ein guter Anfang!

Kompositonen höre ich da noch keine so richtig...
Ja, so hört sich das in jungen Jahren an. So macht man das. Vor den Amp sitzen, aufdrehen, Krach machen und sich wohl fühlen. Weiter so!

Im Ernst: Bleib dran. Mich hat`s vom Sound spontan an die alten Helden "Celtic Frost" erinnert. Das ist für junge Leute wie Dich total "old school", ich weiß...
Aber hör dir das mal an, da bist Du nich weit entfernt von:


und live damals, geiler Trash! :



Also, Schmeiß Dein Jäckchen aus dem Fenster, schrei laut, schütte Dir Bier über Dein Shirt und die Gitarre und hau rein!

Hast Du ne Band?
Wenn nich dann such Dir Gleichgesinnte, die auch gerne Krach machen und los geht`s in den Proberaum oder gleich auf Bühnen!

Have fun!


...und man hat`s ja heute so leicht... Kurz hinsetzen,konzentrieren, üben, und schon kann man`s! Toll!:
Verfasst am:

RE: Ein paar Kompsitionen, Impro's

Hallmarksweptwinger schrieb:
Ja, so hört sich das in jungen Jahren an. So macht man das. Vor den Amp sitzen, aufdrehen, Krach machen und sich wohl fühlen. Weiter so!


+1
Verfasst am:

RE: Ein paar Kompsitionen, Impro's

Kritik hast du schon gehört.
Einfach mal ein Video reinstellen geht in die Hose. Dabei ist es Heute echt einfach, DAW gibts für wenig Geld, sogar für nix, setz dich hin und nimm die Riffs mal auf, leg dazu Drums drunter. Wie ein Song aussieht hat man auch nach einer Weile raus, bring Struktur in deine Ideen. Schon bist du einen Schritt weiter.
Oder eben in eine Band einsteigen, hilft gewaltig.
Wenn man ernsthaft an der Sache bleibt, wird dir auch nicht verborgen bleiben, dass man solche Riffs tight spielen muss, mal so eben runterspielen is halt nich.
Cheers
 
kann Spuren von Ironie, Sarkasmus oder eigener Meinung enthalten, der Genuss für Musiker ist unbedenklich
Verfasst am:

RE: Ein paar Kompsitionen, Impro's

Ich gebe zu, mein leztes Video war nix. Nun hab' ich mein BOSS GT - 100 mal direkt mit'm PC übers USB verbunden. Doch hört selbst:

Verfasst am:

RE: Ein paar Kompsitionen, Impro's

Das Anschlaggeräusch des Pleks hört sich an, als ob da Pacman im Hintergrund läuft
Verfasst am:

RE: Ein paar Kompsitionen, Impro's

blowfire schrieb:
Das Anschlaggeräusch des Pleks hört sich an, als ob da Pacman im Hintergrund läuft


Aaaahhh! Ja. Ich habe auch mal reingehört.
Mein Hirn filtert jetzt nur noch das "Pacman" Geräusch raus.
Lustig!!!

@Alois: Zu Deinem neuen "Video": Das hört sich leider noch immer nach schlechtem Möchtegerncelticfrost an.

Übst du eigentlich mit Metronom?

Wie hört sich das an, wenn Du "clean" spielst? (das soll jetzt keine doppeldeutige Frage sein! )

Mach`Doch erstmal so langsame Anschlagübungen.
Oder nur als Tipp mal: Nimm mal ne Probestunde bei nem Gitarrenlehrer!?
Wenn Die Chemie stimmt mit dem Lehrer und Dir bist Du in einem halben Jahr schon koooomplett woanders.

...ich war auch mal in dem Stadium. Hab dann mit nem Kumpel (drums) zusammen ne lustige Krachband aufgemacht. Das war bei uns dann herrlich dilettantischer Hinterhofhardcorepunk. Wir haben immerhin 2 Konzerte hinbekommen mit 15 eigenen Songs.

anyway, have fun!!!
Verfasst am:

RE: Ein paar Kompsitionen, Impro's

ich kann nicht viel dazu sagen, ausser: mir ist das viel zu viel Verzerrung und ich höre keine Struktur.

ich habe keine Ahnung wie alt du bist und welche Musik du hörst und nachempfinden willst. Anstelle von Videos würde ich die Zeit ins Recording stecken oder noch besser, ins Jammen mit Freunden. Da kommt mehr Musik dabei raus und das formt dein Spiel.....

Aber ich find`s grds gut, dass du Ideen hast, Klampfe spielst und dies präsentieren möchtest. Das ist die Basis!
Verfasst am:

RE: Ein paar Kompsitionen, Impro's

Das erinnert mich sehr an das was ich im vergangenen Jahrtausend als Song-Skizzen in meine Stereoanlage gespielt habe. Auf TDK MA90 Kassetten.
Dort habe ich mit der Gitarre direkt rein stumpf den Mikroeingang verzerrt und interessanterweise hatte der Sound dieselbe "Güte" wie das hier. Ich beglückwünsche dein Boss zu diesem originalgetreuen Vintage-Sound.

So.

Zum Thema:

Kerl, du brauchst 'ne Band. Das ist so nix. Da hört man dass da was werden kann, aber ohne irgendeine Struktur scheint das wie willkürliches Gebolze.

Suche dir eine Band.

Geht das nicht, besorge dir einen Beat zu dem Geriffe. Ein Metronom oder irgendein billiges Gerät mit Drum-Patterns drin (Der Zoom G2 z.B., gebraucht ein, zwei Dutzend Euro, klanglich verzerrt nicht besser als das was man im Video hört aber mit diversen Beats drin).

Das braucht Struktur, das Zeug. Einen Beat, ein Gerüst, einen Aufbau.

Und natürlich einen Sänger der seine Texte etwas zu ernst nimmt und Bandproben wo jeder schwarz trägt.

Und einen Bandnamen den man erst cool und schon 5 Jahre später peinlich findet.

Das muss so sein und ist ja auch geil, irgendwie.

Also: Band!
Verfasst am:

RE: Ein paar Kompsitionen, Impro's

Hallole!


Du solltest beim Boss die Boxensimulation nutzen, wenn Du direkt in den PC spielst.
Gerade bei den verzerrten Sounds mutt datt!

VG


HaPe
Verfasst am:

RE: Ein paar Kompsitionen, Impro's

Im Prinzip, was Groby schon gesagt hat.
Das Zusammenspiel mit anderen Musikern ist durch nichts (wirklich gar nichts) zu ersetzen.
Und je mehr Musiker Du kennenlernst, umso besser kannst Du auch Deine eigenen Fähigkeiten einschätzen.
Verfasst am:

RE: Ein paar Kompsitionen, Impro's

JorgeK schrieb:
Im Prinzip, was Groby schon gesagt hat.
Das Zusammenspiel mit anderen Musikern ist durch nichts (wirklich gar nichts) zu ersetzen.
Und je mehr Musiker Du kennenlernst, umso besser kannst Du auch Deine eigenen Fähigkeiten einschätzen.


Mal ganz davon abgesehen, dass es in der Band auch viel mehr Spaß mach als allein.
 
One thing is for sure, a sheep is not a creature of the air.

http://soundcloud.com/jenko-nashorn
https://www.facebook.com/Sproingg
Verfasst am:

RE: Ein paar Kompsitionen, Impro's

Nashorn schrieb:
JorgeK schrieb:
Im Prinzip, was Groby schon gesagt hat.
Das Zusammenspiel mit anderen Musikern ist durch nichts (wirklich gar nichts) zu ersetzen.
Und je mehr Musiker Du kennenlernst, umso besser kannst Du auch Deine eigenen Fähigkeiten einschätzen.


Mal ganz davon abgesehen, dass es in der Band auch viel mehr Spaß mach als allein.


Und wenn grad keine Band zur Hand ist, MUSST Du mit Metronom üben. Ohne Metronom kein timing, ohne timing kein Groove und ohne Groove ist alles Shice.
 
mein blog: www.hans-ulrich-mueller.de
email muelrich(at)yahoo.de
www.youtube.com/muelrichmusic
Verfasst am:

RE: Ein paar Kompsitionen, Impro's

Nashorn schrieb:
Mal ganz davon abgesehen, dass es in der Band auch viel mehr Spaß mach als allein.


Dabei ist selbstgemacht doch immer am schönsten...

Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Ein paar Kompsitionen, Impro's

groby schrieb:
Suche dir eine Band.

Geht das nicht, besorge dir einen Beat zu dem Geriffe. Ein Metronom oder irgendein billiges Gerät mit Drum-Patterns drin (Der Zoom G2 z.B., gebraucht ein, zwei Dutzend Euro, klanglich verzerrt nicht besser als das was man im Video hört aber mit diversen Beats drin).

Das braucht Struktur, das Zeug. Einen Beat, ein Gerüst, einen Aufbau.


So ist es.
Verfasst am:

RE: Ein paar Kompsitionen, Impro's




sooo, jetzt viel mehr auf's feeling geachtet...

das müsste Passen !!

viele kleine Pausen und so
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde