Identifikation Hoyer LP ???

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Identifikation Hoyer LP ???



Hallo Freunde,

Ich habe eine Hoyer LP Kopie angeboten bekommen, allerdings finde Ich nichts im Netz dazu, habe dann Michael Compernass angeschrieben der mir auch prompt zum Sonntag ein paar Infos zu der Gitarre gab. Laut seiner Aussage ist sie im Katalog von 2002 als Classic LP (sehen im Netz komplett anders aus) bezeichnet und EVK war 485 €. Vertrieben wurde sie von der Firma Pellarin. In Bremen bei Hoins hat sie 2006 ca 600 € gekostet. Allerdings kann Ich auch da null Infos dazu bekommen. Schade eigentlich. Ich habe hier im Forum gesehen das einer einen 2000er Katalog hat oder weiß wo man nachschauen kann. Es steht weder eine Seriennummer drauf noch wo Sie gefertigt wurde, klingt recht gut aber so ohne Infos kaufen.... Man ist skeptisch.

Gerade die Eckdaten der Humbucker oder der Hölzer wären schon klasse. Habe nicht mal einen Typennamen.

MFG

Exzess
Verfasst am:

RE: Identifikation Hoyer LP ???

Lieber Exzess,

Was soll sie denn kosten? Ist der Preis für dich angemessen? Klingt sie für den Preis für dich gut genug?

Wielange hat sie denn TÜV?

(wie konnte man vor 30 Jahren ohne Internet überhaupt eine gebrauchte Gitarre kaufen?)
 
keine experimente mehr.
Verfasst am:

RE: Identifikation Hoyer LP ???

Moin,

soweit ich im Film bin, sind die neueren Hoyer nichts besonderes. Halt so die Epiphone Liga. Keinesfalls vergleichbar mit den Hammerteilen aus den End Siebzigern/Anfang Achzigern.

In Deinem Fall zählt eigentlich nur, ob sie Dir gefällt und der Preis in Ordnung ist. Auch hier würde ich mich in Richtung Epiphone o.ä. orientieren.
 
Gruss, tommy
Verfasst am:

RE: Identifikation Hoyer LP ???

Hallo Freunde,

Sie soll 250 € kosten, spielt sich schon gut, ist auch nicht so schwer wie eine Epi LP - allerdings bekommt man eine Les Paul Special ja schon für 150 € gebraucht. Ich meine es könnte ja genauso eine Fälschung oder sowas sein, ohne Seriennummer, und ist es überhaupt erlaubt ein Produkt ohne ein typisches "MADE IN" zu verkaufen ? Der Besitzer hat nicht oft gespielt, Ich dagegen spiele halt oft, und meine Epi SG400 ist nach 4 Jahren mit nem Halsriss und grauenhafter Elektronik schon am Ende, die hat auch damals fast 400 gekostet. Man ist halt vorsichtig. Aussen HUI innen PFUI wäre eben unschön. Und das man bei Google NICHTS über dieses Modell findet ist schon komisch.

LG Exzess
Verfasst am:

RE: Identifikation Hoyer LP ???

Tach auch!

bei nem Budget von 250 Euro tät ich mich nach ner gebrauchten Faber Paula umschauen.
Preislich auch die Epi-Gebraucht-Liga, qualitativ m.M.n. aber wesentlich besser ...
Verfasst am:

RE: Identifikation Hoyer LP ???

madler69 schrieb:
Tach auch!

bei nem Budget von 250 Euro tät ich mich nach ner gebrauchten Faber Paula umschauen.
Preislich auch die Epi-Gebraucht-Liga, qualitativ m.M.n. aber wesentlich besser ...


Danke für den Tipp, allerdings sind die im Netz preislich zwischen 450 und 1500 €, hat sich wohl rumgesprochen ;)
Verfasst am:

RE: Identifikation Hoyer LP ???

Das sind die Neupreise. Für 250 bekommt man Eine, die neu 450 gekostet hat.
Man muss sie nur finden ...
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Identifikation Hoyer LP ???

Hallo Herr Exzess,

Bitte, muß ja nicht sein, das mit der PM...

Der Hobel ist ein frühgeschaffenes Fernostprodukt der Vertriebsfirma P.
SN brauchte es bei sowas nicht
Mit Hoyer hat das nichs mehr zu tun.
Da hat man den (EX guten Namen) Namen mal kurz aufgekauft.

Das Design ist mit LP Kopien von ARIA aus der Zeit identisch.
--> ähäm... Ich wette auf Japan - gleiche Produktionsreihe

Fazit: wenn keine Sentimentalitäten im Spiel sind Finger weg.
Heute bekommt man ausgereifte Fernostprodukt wesentlich günstger.
Verschoben: 10.10.2016 Uhr von Schnuffi
Von Gitarre nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde