Vox (Bruno) TB35 C1

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Vox (Bruno) TB35 C1

Hallo Zusammen,

beim rumstöbern im Netz ist mir aufgefallen, das einige Händler den o.g. Vox für 479.- anbieten...

z.B. hier: http://www.musicworldbrilon.de/voxbrunocustom351.html?refID=google.de&gclid=CPyf5470lsgCFcsJwwodYogDPg

Das erscheint mir irgendwie günstig und interessant!
Kennt jemand den Amp "persönlich" und kann was dazu sagen?
In Youtube Videos klingt er wie ich finde sehr vielversprechend und flexibel.

Der Amp hat ja auch ein Mastervolume. Kann mir jemand sagen, ob man den TB35 damit "Zuhause" auch bei erträglichen Lautstärken nutzen kann bzw. ob der auch "leise" noch gut klingt?

Würde mich über ein paar Infos/persönliche Eindrücke zu dem Teil feuen!

Danke und schöne Grüße,
Wolfram
Verfasst am:

RE: Vox (Bruno) TB35 C1

Hier, ich hab' den Amp schon einige Male im Laden gespielt und war jedesmal ziemlich begeistert. Für mich klingt er wie ne gute Mischung aus Vox und Blackface Fender. Um die Flexibilität hab' ich mich jetzt nicht so gekümmert, aber ich fand es immer leicht den so einzustellen, dass er gut klingt Ich hab' ihn jetzt nicht mega leise gespielt aber auch nicht so laut. Ich denke, dass er auch bei Zimmerlautstärke gut klingt. Man kriegt auf jeden Fall sehr viel Verstärker für sein Geld.
Gruß
.Gurki
Verfasst am:

RE: Vox (Bruno) TB35 C1

Hallo Gurki,
Danke für Deine Antwort.

Klingt ja alles sehr interessant. Muss ich doch nochmal mit der Chefin reden, ob ich mir mal so ein Teil zum ausprobieren holen darf....

Gruss,
Wolfram
Verfasst am:

RE: Vox (Bruno) TB35 C1

volatil schrieb:
Hallo Gurki,
Danke für Deine Antwort.

Klingt ja alles sehr interessant. Muss ich doch nochmal mit der Chefin reden, ob ich mir mal so ein Teil zum ausprobieren holen darf....

Gruss,
Wolfram


Der Amp würde in leisem Betrieb aber "clean" bleiben. Damit er schmutzt, muss man ihn schon etwas aufreissen. Ansonsten ist der Preis "heiß". für Drive braucht´s dann halt ein Pedal...
Verfasst am:

RE: Vox (Bruno) TB35 C1

Nachdem dieser Thread im Zusammenhang mit dem anderen aufgetaucht ist, habe ich diesen nun auch gefunden.

Cooler Amp.

Aber öhm, Frage:

was bedeutet nun bitte handverlötete "Wandler" im Zusammenhang mit einem Röhren amp?
 
keine experimente mehr.
Verfasst am:

RE: Vox (Bruno) TB35 C1

Tja, was zum Geier sind Wandler - Übertrager ?
Ein Röhrenverstärker braucht zwei Trafos.
Einer macht aus der normalen Netzspannung einmal
die 6,3 V Heizspannung für alle Röhren,
außerdem die Anodenspannung für die Röhren.
Der zweite Übertrager macht aus der mit dem Tonsignal
überlagerten Anodenspannung das Ausgangssignal für
die Lautsprecher und liefert verschiedenen Impedanzen.
4, 8 , 16 Ohm wird oft angeboten, manchmal weniger oder anders.

(Im Osten war lange 6, 12 Ohm, später auch 4 Ohm aber
bei den Transistorendstufen)

Was ist da handgelötet ?
Die Kupferlackdrähte an die Lötleisten des Trafos wurden immer
handgelötet - eine andere Technologie ist kaum möglich ?

MMn eher eine Werbegeschichte.
V.H.
Verfasst am:

RE: Vox (Bruno) TB35 C1

irgendwie ist der mir gestern auch aufgefallen.

Kann mich klanglich nicht ganz zwischen vox und fender entscheiden. Wäre das dann die alternative? heule immer noch meinem Sackschweren ac 30 hinterher. Finde aber deluxe und champ/princeton genau so gut.

Kann einer da mehr was zu sagen? Werde mit nem marshall plexi Sound irgendwie nie ganz warm, außer aus der Box of Rock vor nem vox bzw fender.

Jemand ne Idee....?
Verfasst am:

RE: Vox (Bruno) TB35 C1

@ Ace-Cafe
Probier mal den Suhr Badger. Der 18er ist mit seiner Röhrengleichrichtung so ein Zwitter aus Marshall / Vox und amerikanischen Genen. Könnte also hinkommen. Er hat vielleicht für den ein oder anderen etwas zu wenig Headroom.
Der 30er ist etwas kraftvoller, weniger weich, dunkler.
Der 35er hat eine etwas aggressivere Note, vielleicht ein bisschen Voxiger
Verfasst am:

RE: Vox (Bruno) TB35 C1

Gute Idee aber etwas sehr teuer.

Liebäugel gerade mit nem carvin vintage 16... Kann den leider nirgends anspielen.Hayden Mini mofo werde ich leider nicht mit warm, der muss wieder gehen...
Verfasst am:

RE: Vox (Bruno) TB35 C1

Hallo Ace,

den Carvin hatte ich mal. Habe ihn zuerst heiß und innig geliebt. Kein schlechter Amp, aber es fehlt deutlich an Headroom. Liegt auch an der Gehäusegröße. Im Vergleich zu meinem Tweed Deluxe hatte der Carvin noch nicht mal den Ansatz einer Chance. Außerdem ist er ein Endstufenröhrenkiller, weil die EL84 direkt über dem Speakermagneten hängen und der Amp recht heiß werden kann.

VG Ralf
Verfasst am:

RE: Vox (Bruno) TB35 C1

Ace-Cafe schrieb:
Gute Idee aber etwas sehr teuer.

Liebäugel gerade mit nem carvin vintage 16... Kann den leider nirgends anspielen.Hayden Mini mofo werde ich leider nicht mit warm, der muss wieder gehen...


Den Carvin Nomad habe ich hier, wenn Du also mal willst....
Verfasst am:

RE: Vox (Bruno) TB35 C1

Moinsen Olli

Danke für das Angebot.

Habe mich aber nun entschieden. Viele amps besessen, den ac30 heule ich als einzigem hinterher. Da bleibt nur die logische Schlussfolgerungen nix anderes mehr als ein ac 15 c1

Zur Not habe ich ja noch mein tweaker, den verbiegt man in jede Richtung. Carvin fällt weg.... Auch wenn es gute amps sind.

Warum nach dem Ton suchen, wenn man ihn schon hatte
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Vox (Bruno) TB35 C1

Ace-Cafe schrieb:
Warum nach dem Ton suchen, wenn man ihn schon hatte


Kenn ich. Hab deswegen bald wieder was von Koch an der Gitarre ...
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und Amps vom Bogner's Reinhold!
Verschoben: 14.11.2016 Uhr von Schnuffi
Von Verstärker & Effekte nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde