Yesterday's Work

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Yesterday's Work

Jungs,

da ist mal wieder ein Lied fertig geworden:



Ist übrigens das erste Lied, bei dem ich nur Kraushaar-Gitarren eingesetzt habe - zum einen die Stageplayer Ultra:

http://www.kraushaar-gitarren.de/cms/SP_Fusion_Ultra.html

...und zum anderen meine neue, ganz frische Wale:



Na, dann.....

M. (J.)
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Yesterday's Work

Hey Michael,

eigentlich ist das nicht so meine Mucke, aber ich finde das mega geil!

Mir gefällt total, dass du vor allem in der Strophe diese super poppige, catchy Gesangsmelodie hast, die aber einbettest in wirklich clevere Harmonie und interessante Rhythmen. Man könnte annehmen, dass sich das zu sehr reibt, aber es klingt total homogen, ohne dass es a.) in langweilige Popschemata verfällt und b.) irgendwie erzwungen "anders" klingen würde.

Den Effekt auf dem Gesang ist zwar am Anfang etwas komisch und wäre wahrscheinlich auch nichts, was ich intuitiv so machen würde, aber es passt hervorragend ins Gesamtbild.

Gute Güte... das ist schon ne richtige Hausnummer, finde ich. Ich verkrieche mich dann mal und schreibe an einem 3-Akkorde-Punk-Stück weiter...

Weitermachen!!
 
"Ein Lothar Matthäus hat es nicht nötig, von sich in der dritten Person zu sprechen." (Lothar Matthäus auf die Frage bei einer Pressekonferenz, warum er öfter von sich in der dritten Person spreche)
Verfasst am:

RE: Yesterday's Work

Wollte mal kurz übers Notebook reinhören, musste dann aber nach 30 Sekunden erstmal den Kopfhörer anschliessen um genauer zu hören was Du da treibst...
Großartiges Stück Musik. Wie Walter schrieb: Sehr geil!

Ralf
Verfasst am:

Re: Yesterday's Work

W°° schrieb:
Du rührst da mit kräftigen Farben. Mutig und sehr geil!


Das.

Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verfasst am:

RE: Yesterday's Work

Mahlzeit, jetzt habe ich es mir nochmal über gute Boxen gegeben. Da gewinnt das Produktionstechnische ja ganz gewaltig ;) Klingt sehr fett!

Wie ich allerdings schon im Grünen schrub, geht mir der Effekt auf der Stimme sehr auf den Keks, das hat sie nicht verdient deine Stimme!
Kannste nicht mal einen Mix einstellen ohne den Effekt auf den Vocals?
 
Grüße Rolli
Verfasst am:

RE: Yesterday's Work

Sehr experimentiell - gefällt mir. Könnte ich mir aber auch gut ohne den ganzen technischen Firlefanz nur mit Akustik Gitarre und Stimme vorstellen, da es schöne Akkorde, ne geile Rhythmik und ne coole Gesangsline hat.....
Verfasst am:

RE: Yesterday's Work

mr_335 schrieb:
Wie ich allerdings schon im Grünen schrub, geht mir der Effekt auf der Stimme sehr auf den Keks, das hat sie nicht verdient deine Stimme!

Finde ich gerade geil! Bunte Welt! Bussibussi!
 
Gruß

Walter


http://www.facebook.com/der-gitarrenbauer

Kunst ist schön - macht aber viel Arbeit
Karl Valentin
Verfasst am:

RE: Yesterday's Work

Das Ding ist toll. So Gesang/Komposition/Arrangement-mäßig.

Ich finde allerdings den Frequenzgang noch ausbaufähig, mir fehlen Bässe und Tiefmitten. Knallt nicht genug. So sehr mir diese überdynamischen, zu laut gemasterten Songs auf die Nerven gehen, ich glaube, hier holte das noch ein Stück raus! Das liegt aber eventuell auch an dem Effekt auf der Stimme, der schreit nach mehr Wumms vom Rest.

Ich höre es mir morgen nochmal an und schreibe, wenn ich eben total fehllag
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verschoben: 17.10.2016 Uhr von Schnuffi
Von Meine Band, meine Musik nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde