Keryboard gesucht: basic! Extra basic!

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Keryboard gesucht: basic! Extra basic!

Hi.

Ich suche für einen leicht autistischen Jungen ein Keyboard.

Und zwar: Stand-alone mit Lautsprechern und das absolute basicste was es gibt. Am liebsten nur Tasten und zwei, drei Sounds. Ohne Peripherie, ohne Extras.

Keine RythmusBongoSwingRumbaMaschine, keine Demosongs am liebsten, so absolut wenig Knöpfe wie es geht. Nur etwas zum Musikmachen.

Das ist sicher ungewöhnlich und ein billiges Ding von Eduscho oder so wäre der übliche Billig-Weihnachts-Trara.

Aber der Junge ist autistisch. Der liebt Musik. Er will Musik machen. Nur Musik. Klänge und Melodien. Jede Option, jeder Knopf ist einer zuviel. So minimal wie es geht.

Was habt ihr für Ideen?

Mit Dank.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Keryboard gesucht: basic! Extra basic!

Ah.

Okay. Die verlinkten Geräte sind leider zu teuer. Aber das scheint zumindest der bessere Suchbegriff zu sein. Danke.
Verfasst am:

RE: Keryboard gesucht: basic! Extra basic!

Is' weniger albern gemeint als es aussieht: Lässt sich vielleicht ein normales, bezahlbares Keyboard etwas in die Richtung "wenig Knöpfe" pimpen?

(Etwas liebevoller natürlich.)
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Keryboard gesucht: basic! Extra basic!

Banger schrieb:
Is' weniger albern gemeint als es aussieht: Lässt sich vielleicht ein normales, bezahlbares Keyboard etwas in die Richtung "wenig Knöpfe" pimpen?



Ja, neh, geht nicht.

Dachte ich auch schon.

Wird nicht gehen.
Verfasst am:

RE: Keryboard gesucht: basic! Extra basic!

Ja, wie ist denn das Budget? Das Zarenbourg

http://www.waldorf-music.info/de/zarenbourg-ueberblick

wäre genau im Beuteschema, je nach Budget....
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Keryboard gesucht: basic! Extra basic!

Thorgeir schrieb:
Ja, wie ist denn das Budget? Das Zarenbourg

http://www.waldorf-music.info/de/zarenbourg-ueberblick

wäre genau im Beuteschema, je nach Budget....


Das Budget ist eigentlich - im Vergleich zu Musikinstrumenten - eher im Spielzeug-Rahmen.

Gesucht wird es auch als Spielzeug. Ideal wäre eigentlich wie so ein billiges China-Teil was es sogar bei Tchibo oder Aldi mal gibt. Aber das sind dann eben so Geräte die einen mit lauter billigem Elektronik-Budenzauber beeindrucken wollen. Mit vielen Köppen und Rhythmus-Geplötter und Demo-Songs.

Nur eben der Pferdefuß ist, dass das gesuchte Gerät ungefähr preislich so liegen soll, aber das gerade nicht haben darf.
Verfasst am:

RE: Keryboard gesucht: basic! Extra basic!

Hi,

die Antwort heißt Bontempi. In den 70-ern machten die Sachen, die ziemlich genau Deiner Beschreibung entsprechen. Momentan bietet auf Ebay Kleinanzeigen z.B. jemand in Ratingen so ein Ding an, für kleines Geld. Vielleicht hilft's ja.

Grüße vom
Stardustman
 
Man soll nicht alles glauben, was man denkt.
Verfasst am:

RE: Keryboard gesucht: basic! Extra basic!

Moin.
Yamaha NP-11 evtl den Gebrauchtmarkt durchsuchen.
Yamaha PSR-F50

oder eben ein Standardkeyboard und du baust eine Blende obendrauf das die diversen Knöppe usw verdeckt werden. Kunststoffplatten aus dem Baumarkt, Metalllineal und Tepichmesser und eine Tube Silikon.

oder eine Schaumstoffmatte draufkleben und die benötigten Knöpfe und Schalter ausschneíden. So habe ich das mal in einem Musiktherapieraum gesehen. Da war vor allem der Lautstärkeregler nicht mehr zu sehen und bedienbar.

Wirklich simpel sind diese aufrollbaren Keyboardmatten, aber ich vermute das ist wirklich nur Spielzeug.
Viel Erfolg bei der Suche
Ugorr
 
Status Series 1 5Saiter sucht ein neues Heim.
Verfasst am:

RE: Keryboard gesucht: basic! Extra basic!

Wenn 200-300 Euro zu teuer sein sollten, dann kaufe lieber kein Keyboard. Dann lass es lieber sein. Oder ihr sammelt in einer größeren Runde. Plastikschrott mit miesem Klang ist kein Geschenk. Bringt das Kind eher weg von Musik.

Eine ehrlich gemeinte Alternative wäre vielleicht ein Xylophon bzw. ein Glockenspiel??
 
"Wir essen jetzt Opa!" - Interpunktion rettet Leben!
Verfasst am:

RE: Keryboard gesucht: basic! Extra basic!

Ich kann die Einwände verstehen und ich bin auch eher ein Verfechter dessen, eher ein richtiges Instrument zu kaufen statt Spielzeug.

Aber es geht hier um ein geistig behindertes Kind das eine kindlich-naive Freude an Melodien hat und sich an der Orgel einer Kirche verguckt hat.

Oder anders: es geht hier eher um Entwicklungsförderung als um instrumentelle Pädagogik.

Unter den gegebenen Umständen (nämlich Autismus), ist es pädagogisch sinnvoller, das Instrument bietet nur Töne an als dass es auch nur einen Knopf oder eine Option mehr hat.

Ein Demo-Modus zum Beispiel ist ein K.O.-Kriterium und die Erziehung zur Klangästhetik ist hier kein Thema.

Ein sehr guter Tipp war Bontempi Orgeln. Ich bin da gerade am Ball.
Verschoben: 05.12.2016 Uhr von Schnuffi
Von Musik- & Informationsforum nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde