Mal Flatwounds probiert?

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Mal Flatwounds probiert?

Auf der Suche nach `nem guten 13er-Satz für meine ES 335 bin ich da gelandet:

Jetzt kriege ich diesen Klang nicht mehr aus dem Kopf. Sind vermutlich 11er drauf.
Wie ist Eure Erfahrung mit Flats?
Verfasst am:

RE: Mal Flatwounds probiert?

Meine Erfahrungen sind: teuer und zu wenig Höhen für mich. Das Video klingt aber wirklich gut.
Verfasst am:

RE: Mal Flatwounds probiert?

Ich fand den Klangunterschied von umsponnenen und blanken Saiten für meinen Geschmack absurd und unüberwindbar.

Das ist aber eine eigene Klangästhetik die man mindestens ein Mal probiert haben sollte.
Verfasst am:

RE: Mal Flatwounds probiert?

Ich spiel normale 10er Nickelsaiten aber auf meiner 50er Harmony klangen die irgendwie harsch. Flats drauf und nie wieder gewechselt ;D
Verfasst am:

RE: Mal Flatwounds probiert?

Zu den Funk&Soul-Sessions in der Nachbarstadt kommt immer jemand, der Flatwounds auf (s)einer Jazzmaster spielt. Für mich wären die nix, aber die Jazzmaster klingt astrein damit. Ben, du könntest den kennen.
Verfasst am:

RE: Mal Flatwounds probiert?

Jau, ich probier das mal. Ich bin gerade dabei meine Spielzeugeisen... äh, mein Stressbrett, auseinanderzureissen und alles schick neu zu machen. Ich glaube, so`n bisschen mehr Signalstärke kann nich schaden.
Aber erstmal rauf damit. Ich werde berichten...
Verfasst am:

RE: Mal Flatwounds probiert?

Ich liebe flats. Ja, auf meinen Jazzmasters und Jaguars mittlerweile alles auf flats umgestellt. Fender Jazzmaster brauchen 13-56 Stärke (bei mir) und verträgt das auch sehr gut. Dann blühen sie so richtig auf. Squier Jazzmaster wiederum kommt schon super mit 12-52! Ansonsten, ja eben 12-52er oder auf Mosrites ganz dünne 10-49er.

Ich mag den "wärmeren" Sound der flats! Etwas smoother alles. More jazzy!

Und: Ich spiele (übe) auch meist zuhause ohne Amp. Und mit den flats quietscht eben nichts mehr beim Bundwechsel! Schööön! Und: Nach so 3 Stunden Probe tut den Fingerchen nichts weh, wie mit den "normalen" roundwounds.

Letztendlich wie immer Geschmackssache, ja, ausprobieren!

Ich spiele die chromes, Fender, und no names Saiten. Ich versuche, nicht die teuren zu kaufen.


...weiß jemand noch was zur History der flatwounds? Soweit ich weiß gab es in den späten 50ern, Anfang 60er sowieso meist nur flats!?
Verfasst am:

RE: Mal Flatwounds probiert?

Ich hatte mal Flats auf meiner ES, und der Sound war einfach nur leblos, hatte irgendwie keine Mitten, keine Höhen und nur Bässe (und auch davon nichts 'knalliges'), ich hab es keine Woche damit ausgehalten, war schade um die 15€
 
Lg,
Joe


.....................................................................................................................................
One good thing about music, when it hits you, you feel no pain.
-Bob Marley
Verfasst am:

RE: Mal Flatwounds probiert?

Ich habe auf einer meiner Jazzmaster auch flats. Funktioniert für mich für synthy, Fuzz, octave down Zeug super.

Ansonsten habe ich welche auf meiner semi. Als Begleitung für Jazzigen Pop klasse.

Für alles andere auf keinen Fall flats für mich...
 
I will burn your brain with my fuzz.
Verfasst am:

RE: Mal Flatwounds probiert?

ferdi schrieb:
Zu den Funk&Soul-Sessions in der Nachbarstadt kommt immer jemand, der Flatwounds auf (s)einer Jazzmaster spielt. Für mich wären die nix, aber die Jazzmaster klingt astrein damit. Ben, du könntest den kennen.


WHAT;WHAT? Ist deine Nachbarstadt zufällig Detmold? Dann ja, ich kenn den Typen, Karsten heißt der oder? Und der hat einen astreinen Ton.
Verfasst am:

RE: Mal Flatwounds probiert?

Bensen schrieb:
Ist deine Nachbarstadt zufällig Detmold? [ ... ] Karsten [ ... ]


2x ja.
Verfasst am:

RE: Mal Flatwounds probiert?

Auf meinen F-Loch Gitarren spiele ich 012er Thomastik Flatwounds. Ja die klingen schon leblos deswegen nehm ich die auch. Ich spiele mit diesen Saiten einfach ganz anders, andere Licks, anderer Plektrumanschlag, man muß ein wenig mehr kämpfen ...
Auf der Strat möchte ich lieber 010er Roundwounds.

Beste Grüße
Zwo5eins
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Mal Flatwounds probiert?

Hallmarksweptwinger schrieb:
...weiß jemand noch was zur History der flatwounds? Soweit ich weiß gab es in den späten 50ern, Anfang 60er sowieso meist nur flats!?


Jeppa.
Für den authentischen Vintage Tone kommen eigentlich erstmal nur Flats in Frage.
Für den Bass haben Roundwounds mit John Entwistle angefangen,
wie das nun genau mit der Gitarre aussieht weiß ich nicht genau aus dem Kopf.

Viele Grüße,
woody
 
The truth is rarely pure and never simple.
Oscar Wilde
Verschoben: 13.02.2017 Uhr von Schnuffi
Von Gitarre nach Archiv
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde