---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

Seite 1 von 3
Verfasst am:

---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

Was einen an Mitmusikern und insbesondere Gitarristen nerven kann, ist ja ausreichend dokumentiert: zu laut, Solo zu lange, keine Ersatzsaiten dabei....

Mich interessiert (auch aus Selbstdiagnosegründen) eine Sammlung schlechter, spieltechnischer Eigenschaften von Gitarristen die einen nerven.

Mich irritiert das sinnlose Zum-Hawaiischwengel*-Greifen und noch ein bisschen Nach-Eiern am Ende einer musikalischen Phrase. Wie so eine Art pavlovscher Reflex zur Sicherheit überall schnell noch etwas Bonus-Gewimmer hinterher zu schmeißen. Meistens ohne musikalischen Sinn und zu stark.

Kann man tausendfach auf Youtube bewundern.

Phrase, Phrase, Schlussakkord, Eiern.

Lick, Akkord, Lick, Akkord, Lick, Schlussakkord, Eiern


Was gibt es noch an spieltechnischen Nerv-Angewohnheiten?



* ein neuer Namens-Trend. Siehe "Vibrato / Temolo"-Thread. Sei auch du dabei. Gemeinsam setzen wir das durch!
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

Ich finde das Auf- und Zuklappen des Mundes synchron zum Durchtreten des Wah-Pedals etwas albern.

So, als müsse man dem Publikum noch verinnerlichen, dass es sich hier wirklich um die Lautfolge "Uuuaaaah" handelt, und nicht etwa um "Oiiiiii", "Tüütüüüüüüüt", "Kikeriki" oder "Hackbratenkastenform".
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

Banger schrieb:
Ich finde das Auf- und Zuklappen des Mundes synchron zum Durchtreten des Wah-Pedals etwas albern.

So, als müsse man dem Publikum noch verinnerlichen, dass es sich hier wirklich um die Lautfolge "Uuuaaaah" handelt, und nicht etwa um "Oiiiiii", "Tüütüüüüüüüt", "Kikeriki" oder "Hackbratenkastenform".



uih, auf und zuklappen des Mundes, das sind wir schon beim heiklen Thema

Gesichtsausdruck beim Solo für Fortgeschrittene (gibt es auch mit Zunge)

ist zusammen mit wildem Schütteln der Gitarre bei Fingervibrato mein Highlight.
 
keine experimente mehr.
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

russ schrieb:
Gesichtsausdruck beim Solo für Fortgeschrittene (gibt es auch mit Zunge)

Warte, da kann ich noch drüber: "Sänger, der dem Gitarristen beim Solo das Mikro vor die Gitarre hält".

ALTER!
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

Ich meinte ja eigentlich eher musik-/spieltechnische Manierismen.

Also zum Beispiel alles was man auch nur Audio wahrnehmen würde.
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

Gitarristen die einfach nicht die Finger vom Toggle Switch lasssen können.
Ritchie Blackmore kann das sehr gut.
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

- gelöscht -


Zuletzt bearbeitet von Bumblebee am 01.02.2016, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

Völlig überdynamisches Rumgedudel von Pentatonik auf angecrunchtem Verstärker ohne Timing auf Youtube.

Todesnervig.
 
"Ein Lothar Matthäus hat es nicht nötig, von sich in der dritten Person zu sprechen." (Lothar Matthäus auf die Frage bei einer Pressekonferenz, warum er öfter von sich in der dritten Person spreche)
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

Julle schrieb:
… auf Youtube.

Todesnervig.


Das wäre fast einen eigenen Thread wert: Gitarren- oder Bass-Reviews mit 10 Minuten unerträglichem Gelaber und 30 Sekunden (die man beim Durchskippen auch noch verpasst) effektive Spielzeit von fragwürdiger Qualität.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

Banger schrieb:
Julle schrieb:
… auf Youtube.

Todesnervig.


Das wäre fast einen eigenen Thread wert: Gitarren- oder Bass-Reviews mit 10 Minuten unerträglichem Gelaber und 30 Sekunden (die man beim Durchskippen auch noch verpasst) effektive Spielzeit von fragwürdiger Qualität.


Aber auf jeden!!!!

Wobei das auch nicht nur für YouTube gilt. Es gibt auch 'ne Menge Live-Kapellen, die das minutenlang durchziehen. Heißt meistens Blues.
 
"Ein Lothar Matthäus hat es nicht nötig, von sich in der dritten Person zu sprechen." (Lothar Matthäus auf die Frage bei einer Pressekonferenz, warum er öfter von sich in der dritten Person spreche)
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

Reizung krieg ich, wenn Gitarristen schulbuchmäßig Pentatoniken runterleiern, dabei immer schön bei den Bassseiten anfangen, wenn sie die Lagen wechseln, schulbuchmäßig eben. Man kann mit wenig Tönen schöne Soli zaubern, davon rede ich nicht.
Total daneben soll sein, wenn der Gitarrist ein Bein/Fuß auf den Monitor stellt, wenn Solos kommen, sagt man, find ich auch.
 
kann Spuren von Ironie, Sarkasmus oder eigener Meinung enthalten, der Genuss für Musiker ist unbedenklich
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

Unbedingt noch ein schnelles (möglichst langweiliges und nichtssagendes) Lick ins Solo einbauen müssen.

Am Ende von Songs bei denen die ganze Band gleichzeitig aufhört, als einziger den Akkord stehen lassen oder alternativ irgendwie "cool" noch auf dem Griffbrett rumrutschen oder mit Plektrumgekratze über die Saiten nerven.

Mache ich beides manchmal und nerve mich damit selbst.
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

bebob schrieb:
Reizung krieg ich, wenn Gitarristen schulbuchmäßig Pentatoniken runterleiern, dabei immer schön bei den Bassseiten anfangen, wenn sie die Lagen wechseln...


An ganz schlechten Tagen passiert mir das auch mal, wenn mir zu neuen Songs oder ewig nicht gespielten nichts (wieder) einfällt. Schön von E zu e hocharbeiten und dann dasselbe ne Oktave höher... und das dann in jedem zweiten Song.

Mitschnitte dieser Totalausfälle müsste man mir eigentlich zur Strafe 24/7 auf die Ohren geben.
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

Banger schrieb:
Ich finde das Auf- und Zuklappen des Mundes synchron zum Durchtreten des Wah-Pedals etwas albern.

So, als müsse man dem Publikum noch verinnerlichen, dass es sich hier wirklich um die Lautfolge "Uuuaaaah" handelt, und nicht etwa um "Oiiiiii", "Tüütüüüüüüüt", "Kikeriki" oder "Hackbratenkastenform".


Das ist so gemein!

Viele von uns können nicht anders. Wir müssen Grimassen schneiden. Wir sind Gitarristen.

Und ihr Bassisten macht euch drüber lustig!

Klar müsst ihr das Gesicht nicht verziehen. Müsste ich auch nicht, wenn ich immer A und E spielen würde!

Ich fordere einen neuen Admin. Der darf kein Bassist sein. Ansonsten gebe ich - rein vorsorglich - jetzt bereits meinen Austritt aus dem Forum bekannt.

M. (J.)
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

Jazzgitarristen die rocken wollen, Rockgitarristen die jazzen wollen....

Bassisten die auf alles slappen, grundsätzlich alles plattslappen...
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

Partscaster schrieb:
bebob schrieb:
Reizung krieg ich, wenn Gitarristen schulbuchmäßig Pentatoniken runterleiern, dabei immer schön bei den Bassseiten anfangen, wenn sie die Lagen wechseln...


An ganz schlechten Tagen passiert mir das auch mal, wenn mir zu neuen Songs oder ewig nicht gespielten nichts (wieder) einfällt. Schön von E zu e hocharbeiten und dann dasselbe ne Oktave höher... und das dann in jedem zweiten Song.

Mitschnitte dieser Totalausfälle müsste man mir eigentlich zur Strafe 24/7 auf die Ohren geben.


Naja, wenn man im Ü-Raum nach passenden Licks etc. sucht, ist das alles legitim, wenn Du das auf der Bühne bringst, gehe ich eine rauchen
 
kann Spuren von Ironie, Sarkasmus oder eigener Meinung enthalten, der Genuss für Musiker ist unbedenklich
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

Michael (Jacuzzi) schrieb:
Viele von uns können nicht anders. Wir müssen Grimassen schneiden. Wir sind Gitarristen.

Und ihr Bassisten macht euch drüber lustig!

Dafür müssen wir im Takt mit dem Kopf nach vorne glucken.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: ---spieltechnische Nervereien---doofe Spielangewohnheiten---

Banger schrieb:
Michael (Jacuzzi) schrieb:
Viele von uns können nicht anders. Wir müssen Grimassen schneiden. Wir sind Gitarristen.

Und ihr Bassisten macht euch drüber lustig!

Dafür müssen wir im Takt mit dem Kopf nach vorne glucken.

Wenn ihr es überhaupt schafft, im Takt zu sein
 
Lg,
Joe


.....................................................................................................................................
One good thing about music, when it hits you, you feel no pain.
-Bob Marley
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde