Welche Drumcomputer nutzt Ihr?

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Welche Drumcomputer nutzt Ihr?

Hallo zusammen,

Ich wollt mich mal umhorchen... wer kennt die Situation nicht: man möchte daheim spielen, möchte aber einen Rhythmus dazu. Einfach ein Metronom ist ja auch nichts, also muss ein Drumcomputer her. Am Besten ein intuitives Kästchen, aus dem man schnell einfache Rhythmen zaubern kann, und zwar ohne einen PC... abspeichern ist Nebensache. Das Teil soll jamtauglich sein, und am Besten auf meine Midiclock hören können. Vielleicht kann man sogar richtig Musik damit machen? Mir fällt die Neuauflage eines Klassikers ein, das Roland TR-09. Kostet auch nicht mehr gebraucht als ein Dr Drum o. Ä.

Oder ist das nur Kram für Synthie Typen? Teufelszeug?

Erzählt miir doch Euer Setup, oder Anregungen zu meinen Gedanken!

Greets,
Marco
 
Dreh doch bitte deinen Amp noch lauter auf, meine Ohren bluten kaum...

www.facebook.com/HarryBCheese
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Welche Drumcomputer nutzt Ihr?

Also so nen Roland TR finde ich schon sehr "elektrisch".
Aber klar, wenn du dir da ein paar Patterns programmierst geht das auch, ist aber schon recht nervig wenn es nach mehr als nem besseren Metronom klingen soll.

Wie wäre es denn mit sowas einfachem wie nem Digitech Trio oder Singular BeatBuddy? Also komplette dynamische Rhythmusgruppe in einem Pedal?

Oder wenn es eh für zuhause sein soll ein Rechner mit zb. Band-in-a-Box oder ähnlichem?
Verfasst am:

RE: Welche Drumcomputer nutzt Ihr?

Raptor schrieb:
Also so nen Roland TR finde ich schon sehr "elektrisch".
Aber klar, wenn du dir da ein paar Patterns programmierst geht das auch, ist aber schon recht nervig wenn es nach mehr als nem besseren Metronom klingen soll.

Wie wäre es denn mit sowas einfachem wie nem Digitech Trio oder Singular BeatBuddy? Also komplette dynamische Rhythmusgruppe in einem Pedal?

Oder wenn es eh für zuhause sein soll ein Rechner mit zb. Band-in-a-Box oder ähnlichem?


Das sehe ich auch so. Ein Rechner ist schneller hochgefahren als man Peripherie verkabelt hat.
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: Welche Drumcomputer nutzt Ihr?

Moin.
Ich mag die Garageband Drummer. Flott eingestellt und grooven tun die vorprogrammierten "Drummer" auch. Ich nutze die zum üben oder auch mal für einen "erwürfelten" Groove zum Schreiben. Mit einem simplen Midiinterface sollten die auch in die Clock eingebunden werden können.
Die kostenlose App Musicmemos generiert zu einer Akkordfolge Bass und Drums. Für einen schnellen Loop geht das auch.

Ich habe noch ein paar Multieffekte von Zoom, die Looper und Rythmen engebaut haben. Die nutze ich ganz selten anstatt Metronom.

Dann habe ich noch Zugriff auf eine Rythmusmaschine aus ganz alten Tanzmuckertagen(60er Jahre - nicht MEINE Tanzmuckertage). Drehrad fürs Tempo und Knöppe für Polka Marsch und Walzer (und Latin Sachen) Voll analog und rumpelig bis zum geht nicht mehr. Damit wollte ich schon immer mal auf die Bühne.

Ich habe nicht so richtig Hardwareempfehlungen, die Rechner/IPad/Phone und Co sind sowieso immer mit dabei.
Gruß
Ugorr
 
Status Series 1 5Saiter sucht ein neues Heim.
Verfasst am:

RE: Welche Drumcomputer nutzt Ihr?

Ich verwende den Drummer aus dem Logic Pro X (seitdem ich das habe). Vorher habe ich den Addictive Drums verwendet, der war zwar bedienerfreundlich aber soundtechnisch eher Durchschnitt. Der Logic Drummer ist intuitiv bedienbar und klingt wirklich hervorragend....
Mit "Stand Alone Kisten" habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Klang alles nicht zufriedenstellend und in der Regel sehr umständlich zu bedienen....
Wer nur ein bißchen Drums zum Dazuspielen braucht, kann dass über günstige App Lösungen (Handy/Tap) machen...da gibt es genügend gut klingendes Zeugs...für Apple User empfiehlt sich das kostenlose Garage Band.
Wenn du ein günstige Drummachine brauchst, ich hätte zu Hause was rumliegen...einfach mailen !
LG
Oli
Verfasst am:

RE: Welche Drumcomputer nutzt Ihr?

Bei mir trommelt ein Digitech Trio, ist einfach, kostet nicht die Welt, und ein Bassist sitzt auch irgendwo da drin. Der Bassist ist nicht immer gut aufgelegt, aber oft dann eben doch und ausserdem kann man ihn stilldrehen.
Verfasst am:

RE: Welche Drumcomputer nutzt Ihr?

Schnabelrock schrieb:
Bei mir trommelt ein Digitech Trio


+1, sogar mit dem FS. Kostet derzeit im Bundle beim großen T 105.-, einzeln 79.- Sehr überschaubare Investition, sehr großer Praxisnutzen zumindest beim Üben. Liveeinsatz, naja, soll es geben, evtl. beim Trio+ besser, für mich reicht es in diesem Zusammenhang nicht.
 
Es ist zwar schon alles gesagt, aber noch nicht von jedem...
Verfasst am:

RE: Welche Drumcomputer nutzt Ihr?

Kann mich den Vorrednern nur anschliessen.
Für Apple User - der Garage-Band Drummer oder der Logic X Drummer. Vorteil - der macht dir zu einer eingespielten Bass oder Gitarrenspur eine mehr oder weniger passende Drumspur.
Ich benutze auch gern von Toontrack den EZ Drummer 2. Geht auch standalone d.h. ohne DAW.

Wer den Rechner nicht anschmeissen will, aber in Besitz eines iPads ist, dem lege ich die Funk Drummer App bzw. die Rock DM (Drummachine) App von Lumbeat.com an's Herz. Die beiden Apps finde ich für diesen Zweck supergut.
Verfasst am:

RE: Welche Drumcomputer nutzt Ihr?

Ich benutze den Roland TR-8 inklusive Erweiterungen für meinen Elektronikkram, unterstützt von allen Drumtools aus Studio One. Von absolut elektronisch abgefahren bis hin zu ernstzunehmendem Prog-Metal Schlagzeug ist da alles zu machen.
 
"Any organized sound I consider to be music. Could be music if it was well organized, depends on the organizer."
(Malcolm Cecil)

"If you love music, sell Hoovers or be a plumber. Do something useful with your life."
(Robert Fripp)

"The more we have a disrespectfull attitude towards our egos I think the happier life becomes!"
(John Cleese)
Verfasst am:

RE: Welche Drumcomputer nutzt Ihr?

Okay, danke.

Anscheinend nutzen ja doch recht viele Leute Ihren Rechner für den Beat, oder eben Programme oder Apps.

Mir gefiel die Idee, die Beats schnell selbst zu bauen, mit einem Gerät, das ich mal schnell mitnehmen kann... also Batteriebetrieb und eingebauter Speaker wär fein, ein Aux Out sowie Midi ist Pflicht...

Ja, das grenzt ungemein ein. Wenn ich das alles haben will, dann bleibt nicht viel. Das TS-98 ist ja toll, aber wer braucht schon so viele Rhythmen

Oldschool Sound stört mich nicht, nur der 808 Sound is nix... 909 gefällt mir allerdings schon deutlich besser.

Falls Ihr keine weiteren Ideen habt, hab ich sicher bald was zu berichten...

Grüße, Marco
 
Dreh doch bitte deinen Amp noch lauter auf, meine Ohren bluten kaum...

www.facebook.com/HarryBCheese
Verfasst am:

RE: Welche Drumcomputer nutzt Ihr?

Schnabelrock schrieb:
Bei mir trommelt ein Digitech Trio, ist einfach, kostet nicht die Welt, und ein Bassist sitzt auch irgendwo da drin. Der Bassist ist nicht immer gut aufgelegt, aber oft dann eben doch und ausserdem kann man ihn stilldrehen.



Verfasst am:

RE: Welche Drumcomputer nutzt Ihr?

Ich verwende gern Band in a Box.
Bei Bedarf kann ich mir auch leicht ein backing track mit Harmonien für Solis und Impros machen
 
Gealterter Hobbygitarrist mit gelegentlichen GAS Anfällen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.