Welchen Looper?

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Welchen Looper?

Hi!

Ich möchte mir gerne einen Looper zulegen.
Leider weiß ich über dieses Teil nichts, außer, dass sie Looper heißen.

Was ich gerne machen würde:
* Ich möchte einen Loop aufnehmen, am besten bis zu einer Länge um die 3 - 5 Minuten.
* In der Folge sollen weitere Loop - Spuren aufgenommen werden, tunlichst insgesamt 5 - 10 Spuren.
* Jede Spur einzeln oder wahlweise mit anderen Spuren gemeinsam abspielbar.

Ich spiele Gitarre und singe dazu, fast immer privat, manchmal in einer kleinen Gruppe. Alles autodidaktisch angeeignet und eher mäßig........mit
* einer "Gison LP Standard" aus 1997 und einer
* "Fender Strat. Collectors Edition" ebenfalls aus 1997.
* Die "Rossmeisl Jazzgitarre" aus 1965 nachträglich mit TA versehen eher sehr selten.

* Ein "Crate Stealth/50W Head", sorgen gemeinsam mit einer "Harley Benton G212 Vintage" für den Schalldruck.

* "Digitech Genesis 3" samt Pedalerie "Control X" unterstützen den Gitarrensound,
* "TC Helicon Harmony G-X" sollen den Gesang unterstützen.
* "AKG C535" Mikrofon nimmt meine Stimme auf.
* Ein "Boss Dr. Rhythem DR-870" mit zwei Fußschalter sind für Bass und Schlagzeig zuständig.
* Ein 2x100W Gesangsverstärker (Halbleiter / Noname), wo auch das Boss Gerät (Bass / Schlagzeug) dranhängt

Ich habe das alles aufgelistet, damit ihr mich besser beraten könnt.
Wie gesagt ein Looper soll es werden und zur Kathegorie meiner anderen Geräte passen.
Wenn ich mit meinen Wünschen zu falsch / zu hoch greife, könnt ihr mich natürlich korrigieren.

Ja der Preis......,keine Ahnung, grundsätzlich egal, solange es nicht abgehoben ist und
qualitativ zu meinem Equipment passt.

Zu welchen Geräten könnt ihr mir raten?
Danke schon mal.......

Liebe Grüße
Gyula
Verfasst am:

RE: Welchen Looper?

Moin,
Möchtest du alle Spuren unabhängig aufnehmen können oder nur Gitarre?
Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Rote PRS Gitarre
Squier Strat VII
4 Kanal Komp/Gate/Limit/etc
Verfasst am:

RE: Welchen Looper?

Hallo Monkey,

danke für die rasche Reaktion.
Ich möchte wie folgt präzisieren:

Ich nehme eine Spur mit Gitarre (Rhythmus) auf,
spiele sie dann ab und nehme die zweite Spur mit zB. Solo dazu, usw.
Auch eine Sequenz Bass oder Schlagzeug vom Boss sollte als Spur möglich sein, oder was auch immer.
Jetzt möchte ich eine oder mehrere Spuren synchron abspielen
und dazu etwas üben, also zB Gesang, einen Riff, ein Solo....

Ich hoffe, ich konnte das verdeutlichen, oder sind das nur Träume?

Liebe Grüße
Gyula
Verfasst am:

RE: Welchen Looper?

Die Koordination der verschiedenen Gerätschaften wird nicht ganz einfach (einstöpseln, umstöpseln usw.).
Ich würde deshalb zum Digitech Trio+ raten.
Das ist ein Looper mit integrierter Rhythm Section.
 
www.beatcrazy.eu
LOWBRIDGE - das aktuelle Album:
http://www.beatcrazy.eu/lowbridge---new-album.html
---------------------------------------------------------
Ich bin Beta- Tester für Kemper GmbH
Verfasst am:

RE: Welchen Looper?

kann leider keine antwort geben, da ich noch nie mit looper gespielt habe... würde mich aber, ohne unhöflich sein zu wollen, dem thema anschließen. hoffe, das stört nicht zu sehr... ich bräuchte eine empfehlung für eine recht übersichtliche anwendung, würde gerne verschiedene, externe sounds per fußtritt abspielen können, dazu eine rythmus git. loopen um dann lead drüber zu spielen.... habe hier viel über rauschen und so gelesen, so‘n stress würde ich mirmgerne sparen. also, wenn es dazu tipps gibt... gerne!

gruß

falko
Verfasst am:

RE: Welchen Looper?

Moin,

du hast geschrieben 5 bis 10 Spuren, jede Spur einzeln oder wahlweise mit anderen Spuren gemeinsam abspielbar...

also wenn du das kannst ohne den Überblick zu verlieren und ohne dass die Musik drunter leidet,
dann von mir ein herzliches Hut ab

Im Ernst jetzt:
Ich denke, bei den Anforderungen, die Du da im Eingangspost nennst, wirst Du um die Flaggschiffe wie beispielsweise
die Boss RC-30 Loop Station nicht herumkommen.

Gruß Diet
Verfasst am:

RE: Welchen Looper?

Hi!

Super, danke!

Vielleicht muss ich doch etwas langsamer beginnen...
Die Teile Digitech Trio + und Boss RC 30 habe ich mir im Schnelldurchgang angesehen.

Das mit dem vielen Herumstöpseln war mir völlig unklar, ist das immer so?
Ich dachte, man stöpselt ein paar Geräte an und wählt dann, mit welchem Gerät man eine Sequenz aufnehmen möchte.Beim Absielen wählt man dann die Spur(en), die man loopen möchte und los geht es...., nein????

Des weiteren dürfte es so sein, dass das Gerät nur einen Ausgang für alle Spuren gemeinsam hat.?!?!?
Ich würde aber gerne Drum & Bass über einen eigenen Kanal / Verstärker spielen.
Beim Trio + von Digitech dürfte es so sein, Beim Boss RC30 könnte es vielleicht möglich sein, wenn ich in der Schnelle die Kurzbeschreibungen richtig verstanden habe.

Die Geräte dürften auch das Digitech Genesis 3 ersetzen, oder verstehe ich das falsch?
---------------------------------

Einmal zum Überlegen....:

Ich gehe mit dem Mikrofon und der Gitarre in das TC Helicon Harmony G-X.
Die Gitarre geht weiter zum Genesis 3 und dann zum Crate Amp.
Der Gesangskanal geht über das Mischpult zum Gesangsverstärker.
Am Mischpult hängt am zweiten Kanal noch das Boss DR 870.....

Nun hänge ich den Looper vor dem Mischpult in den Bass / Drum Kanal und nehme eine Sequenz auf?
Nun hänge ich den Looper vor? oder nach? dem Genesis 3 in den Gitarrenkanal und nehme eine weitere Sequenz (zB. Rhytmus)auf?
GGf. ein weiterer Loop.....
Die beiden Sequenzen sind dann synchron abspielbar? und ich singe dazu ein Solo mit der Gitarre dazwischen?

Der Haken ist, dass ich für jeden zu erstellenden Loop umstöpseln muss?

Sind meine Gedanken so weit richtig.
Sind jetzt beide Looper geeignet, oder einer besser?

Liebe Grüße
Gyula
Verfasst am:

RE: Welchen Looper?

Aha, du hast ein Mischpult! Dann würde ich ein RC30 in einen Stereoausgang hängen, gerne die Summe vor dem Verstärker. Dann gehen alle Kanäle auf den Looper, du nimmst auf und spielst ab parallel. Was nicht (so einfach) gehen wird, ist die einzelnen Spuren zu synchronisieren, das mußt du während der Aufnahme machen. Anders ausgedrückt: Der erste Loop ist Drumcomputer/Bass, der zweite loop Rhythm Guitar, der dritte Gesang, der vierte Lead Guitar. Damit liegen alle Loops übereinander, und sind je nach Gerät auch ein- und ausschaltbar. Bei einfachen Geräten kannst du üblicherweise nur den jeweils letzten Loop stoppen oder löschen.

Oder du wechselt zu einem PC, der aufnehmen kann. Und verbindest den Drum Computer per MIDI Clock. Dann kannst du alles mögliche machen. Ist aber eine andere Geschichte.

EDIT: Ein Looper legt alle aufgenommen Spuren übereinander, und spielt diese Mischung ab. Die Synchronisation erledigt der Nutzer mit dem Fuß und dem Spiel.

EDIT2: Dann müssen aber auch alle Signale über das Mischpult laufen, auch die Gitarre...

Ciao
Monkey
 
D'oh!

On sale:
Rote PRS Gitarre
Squier Strat VII
4 Kanal Komp/Gate/Limit/etc
Verfasst am:

RE: Welchen Looper?

Hi!

Nochmals danke für die umfassenden Infos
Ja, sorry, habe wohl vergessen das Mischpult zu erwähnen (Behringer Xenyx 802)

Das kann ich ja alles so probieren, ist ja jetzt unabhängig davon, welches Loop - Gerät es wird.
Mir würde das RC 30 schon gefallen, der wesentliche Unterschied zwischen RC 30 und RC 300 dürfte wohl die Anzahl der unabhängigen Streokanäle sein, oder doch mehr?
Der Preis ist aber nicht entscheidend......

Monkey, meinst du jetzt das RC 30 oder das RC 300?

Liebe Grüße
Gyula


Zuletzt bearbeitet von gyula am 02.07.2018, insgesamt einmal bearbeitet
Verfasst am:

Re: Welchen Looper?

Hallo,

mir fällt da was auf:

gyula schrieb:
Was ich gerne machen würde:
* Ich möchte einen Loop aufnehmen, am besten bis zu einer Länge um die 3 - 5 Minuten.
* In der Folge sollen weitere Loop - Spuren aufgenommen werden, tunlichst insgesamt 5 - 10 Spuren.
* Jede Spur einzeln oder wahlweise mit anderen Spuren gemeinsam abspielbar.


Wenn ich mir das hier ansehe....



...dann sind die Loops der Dame maximal 10 Sekunden lang. Wie lang sind denn deine Songs? Könnte es sein, dass du eher vorbereitete Backingtracks abfeuern willst?

Gruß

erniecaster
 
Ziegenkäse ist Rassismus!
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Welchen Looper?

Ich habe u.a. den Boss RC300. Dazu ein Mischpult mit 4 Subgruppen von Mackie. Ich gehe mit den Instrumenten und dem Gesang in die einzelnen Kanäle des Mischers und route dann je nachdem was ich dann loopen möchte, auf eine Subgruppe die ich in den Looper schicke. Funktioniert ganz hervorragend. Aus dem Looper raus gehe ich in einen Stereokanal des Mischers zurück.
Man muss dann nur aufpassen nicht zu vergessen entsprechend zu routen. Ich kann so z.B. Gitarre und Gesang parallel spielen und nur die Gitarre in den Looper leiten, in der 2. Strophe z.b eine 2. Gitarre loopen und den Gesang live weiter singen usw. Man kann die RC 300 auch mit einer 2. RC 300 synchronisieren. Dann hat man quasi unendliche Variationen zur Verfügung.
 

Wenn du eine weise Antwort willst, must du vernünftig fragen... Johann Wolfgang von Goethe
Das Leben ist nicht zu Ende, nur weil ein Traum nicht in Erfüllung geht.
Es hat nur einen Weg versperrt, damit man einen anderen sucht...
Chinesische Weisheit
Luc @Facebook
Luc@Youtube
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.