Kompensierte/harmonic Saitenreiter für Telecaster

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Kompensierte/harmonic Saitenreiter für Telecaster

Hallo,
Meine neue Tele, eine Squier Classic Vibe 50, besitzt einen Reiter für jeweils 2 Saiten. Die Reiter sind waagerecht. Die Oktavreinheit kann also immer nur zwischen beiden Saiten gemittelt werden; der gesamte Versatz beider Saiten möglichst 50:50 aufgeteilt werden.
Nun gibt es sogenannte "harmonic saddles" oder auch "kompensiert"...von Fender selbst, oder auch die hier:

https://www.thomann.de/de/goeldo_tlv1m_harmonicbridge.htm

Prinzip ist wohl, dass diese durch schräge Bohrung eben...schräg stehen.
Es gibt aber keine Anleitung...in den Thomann comments steht aber, dass man einen der Reiter komplett umdrehen muss, also auch Schrauben raus und umgekehrt wieder rein....hmm...wie ist das zu verstehen?
Die schrägen Reiter bewirken ja, dass per default eine Saite länger ist als die andere auf dem Reiter. Gebietet es die Natur der Sache, welche Saite der drei Paare hier auf jeden Fall die kürzere, welche die längere werden muss?
Z.B.
E lang, A kurz, D kurz, G lang, H lang, E kurz....so vielleicht? Oder nur jeweils umgekehrt? Sind D/G auf jeden Fall die abweichende Besonderheit?

danke euch

Ash
Verfasst am:

RE: Kompensierte/harmonic Saitenreiter für Telecaster

Hier ganz gut zu sehen, wie es sein sollte:


ICH würde aber eher kompensierte Reiter mit Saitenführung nehmen, entweder die von ABM, oder (mMn besser, da die Grate schön rund gearbeitet sind) die von Gotoh.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Kompensierte/harmonic Saitenreiter für Telecaster

ui, prima...also in der Tat D/G abweichend...dann bin ich mal gespannt...werde heute Abend umrüsten und mich das erste mal ever an der Einstellung der Oktavreinheit versuchen......bzw. das zweite mal...das erste mal habe ich es letzte Woche an einer alten Bastelcaster versucht, nachdem ich, ebenfalls erstmalig nach 30 Jahre Gitarre, einen Capo verwenden wollte und nichts ging.....aus Frust kaufte ich dann vor ein paar Tagen die Squier und löse die Bastelcaster als "unheilbar" auf....;)
(Jemand der passive EMG Humbucker HZ H3 und H4 haben möchte und Sperzel Trim-Locks?)
Verfasst am:

RE: Kompensierte/harmonic Saitenreiter für Telecaster

Hallo,
ich habe die Tele nun umgebaut mit meinen Aufwertungsmaßnahmen...neues Buchsenblech (verschraubt), neue Locking-Mechaniken und eben die neuen kompensierten Saitenreiter. Danach nun frische 9er Saiten aufgezogen.

Nun ist meine grundlegende Frage:
ich werde nun die Okatvreinheit grundlegend einstellen müssen wie aber auch die Saiten-Lage, da sowohl die Imbus-Höhenschrauben nun erstmal irgendwie stehen sowie auch die Saitenreiter selbst irgendwo von mir hingeschraubt wurden.

Wie nähert man sich aus dieser Ausgangslage der perfekten Intonation, da sich nun womöglich beide Einstellungen zu beiden Themen gegenseitig beeinflussen...wobei ich zu behaupten wage, dass eine Höhenkorrektur des Saitenreiters mehr auf die Oktavreinheit wirkt als die Sattel-Längen-Schrauben umgekehrt auf die Saitenlage.

Sollte ich also zuerst die Saitenlage versuchen einzustellen; danach dann die Oktavreinheit?

Ash
Verfasst am:

RE: Kompensierte/harmonic Saitenreiter für Telecaster

Ash-Zayr schrieb:
Hallo,

wobei ich zu behaupten wage, dass eine Höhenkorrektur des Saitenreiters mehr auf die Oktavreinheit wirkt als die Sattel-Längen-Schrauben umgekehrt auf die Saitenlage.

Sollte ich also zuerst die Saitenlage versuchen einzustellen; danach dann die Oktavreinheit?

Ash



Moin,

Den ersten Satz hab ich subjektiv nicht so empfunden beim Umstellen auf diese Saitenreiter.
Ich fand immer, dass die Längen-Schrauben mehr Wirkung zeigen.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass rein mathematisch die Längenkorrektur mehr Wirkung zeigt.

Meine Meinung also: Erst eine passende Saitenlage einstellen und dann die Oktavreinheit über die Längsschrauben.
Dann wenn es sein muss, die Höhe nachkorrigieren und wiederum wenn es sein muss die Längsschrauben nachziehen.

Gruß Diet
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Kompensierte/harmonic Saitenreiter für Telecaster

Moin!

1. Neue Saiten aufziehen und dehnen.
2. Stimmen
3. Hals einstellen
4. Stimmen
5. Saitenlage einstellen
6. Stimmen
7. Oktaven einstellen
8. Pickuphöhen einstellen



Jab
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.