Hilfe! Finhol Reverb lässt alles verstummen.

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Hilfe! Finhol Reverb lässt alles verstummen.

Hallo Leute,

ich habe die selbe Frage schon mal im TT Forum gestellt - das aber, glaube ich, etwas weniger frequentiert wird. Dort gibts auch schon Bilder. Hier muss ich mal kucken wie ich die eingepflegt kriege... bin hier ja leider eher Mitleser als Beitragender...
Außerdem tummeln sich Viele der Hilfreichen sowohl hier wie dort. Daher also nur noch mal die Kopie des selben Eintrags.
Wenn - optimalerweise - ein Vorschlag schon am Wochenende käme, wie damit zu verfahren sei, könnte ich auch noch ein bissl löten:

ich bin leider nur "Malen-nach-Zahlen"-Techniker, kriege meine Gitarrenschaltung rudimentär modifizert und Effektkits einigermassen zuverlässig zusammengelötet.
Nur um der Frage und Sorge vorzubeugen: NEIN - ich würde nach aktuellem Wissensstand NIEMALS an einem Amp etwas anderes tun als Plug-and-Play Röhren tauschen. Schon zum Einmessen gebe ich meine Verstärker in kompetentere Hände.

Vor einiger Zeit bin ich an ein modifiziertes Finhol / Accutronics Spring Reverb gekommen, bei dem jemand einen Bypass-Schalter eingesetzt hat (dabei hat man das Pedal auch bypassen können, wenn man einen externen Schalter angeschlossen hat ). Sei es drum. Es war ein Tausch. Der Federhall tut auch einigermassen das, was er soll und ist zudem recht handlich.
Klanglich keine Offenbarung, aber OK und immerhin analog.

Mein Problem - das Pedal tut ganz wunderbar, wenn es alleine vorm Amp hängt. Sobald ein zweites Pedal mit angeschlossen ist, habe ich keinerlei Signal mehr. Und zwar weder im Bypass (der sicher nicht ganz true ist) noch wenn der Hall aktiv ist.
Zunächst dachte ich an die Masse und habe die Pedale getrennt per (externer) Batterie versorgt - aber das macht keinen Unterschied. Auch wenn mein batteriebetriebenes Fuzz vor dem Pedal hängt und nur das Reverb am externen Akku (keine DaisyChain oder so) kommt nix mehr durch.
Das Reverb ist aber noch aktiv im Signalweg - das merke ich dadurch, dass das Rauschen lauter wird, wenn ich am Mixpoti des Pedals drehe. Nur kein Gitarrensignal kommt mehr durch.

Im Vergleich zu den Bildern vom Innenleben des Pedals die im Internet kursieren, sind scheinbar IN und OUT am Federtank vertauscht. Wenn ich die Anschlüsse aber drehe, kommt gar nix mehr. Auch dann nicht, wenn ich nur das Reverb im Weg habe, auch nicht im Bypass.
Nur mit dem Reverb in der Kette ist es im Bypass egal, wie herum ich die Gitarre durch das Pedal schleife (also IN OUT oder OUT IN). Natürlich ist der Effekt aber im Aktivmodus unterbrochen.

Was kann das sein?
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Hilfe! Finhol Reverb lässt alles verstummen.

Hat sich erledigt, nachdem ich ein Kabel nachgelötet habe.
Was das miteinander zu tun hat, ist mir zwar nicht klar - hat aber funktioniert.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.