Video zur Musik...ein Riesenthemenbereich

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Video zur Musik...ein Riesenthemenbereich

Hallo Leute,
ich habe begonnen, wie man anhand des Familyvideothreads sehen kann, Videos @home zu produzieren bzw. zu basteln.
Wer von Euch hat sich damit schon etwas genauer befasst?
Ich bin nun mal so weit mir mehrere Stunden Tutorial einzuverleiben und erste Gehversuche zu machen. Aber wie beim Musik machen stellt sich schnel heraus, dass man vieles zum Thema Video, Schnitt, Kameraposition, LUT, usw...nicht weiss.
Einige von Euch machen ja schon recht ansprechende Sachen.

Also wer verwendet FCPX? Wer ist da schon ein wenig vertieft? Mich würde ein Erfahrungs-Lösungsaustausch recht freuen.

LG
Auge
 
...Genau!
Meine Live Projekte:
Auge Music - Qualität zählt!

Reiseblog: http://experience.augustyn.at


Zuletzt bearbeitet von auge am 03.05.2020, insgesamt einmal bearbeitet
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Video zur Musik...ein Riesenthemenbereich

Hallo Auge,

ich benutze auch Final Cut Pro X.

Viele Jahre in alter Zeit habe ich mit Final Cut Pro (ohne X) gearbeitet und war da richtig fit drin. Da musste ich zum Schluss nie suchen oder überlegen und konnte ganz intuitiv meine Ideen umsetzen.

Dann kam die Version mit X und alles war plötzlich anders. Ich hatte dann auch kaum noch Zeit mich da wieder so richtig tief einzuarbeiten und insbesondere fehlte mir dann einfach die Motivation mich dem neuen Workflow zu stellen.

Inzwischen komme ich so leidlich klar, jedenfalls wenn ich nur eine Videospur habe (z.B. paddeln über ein Banking). - edit: danke Autokorrektur, daddeln über ein Backing sollte das heißen -

Alsi ich neulich mal vier Videospuren Bild in Bild anordnen wollte sind aber wieder einige Dinge passiert, die ich mir kaum erklären konnte und die mich ziemlich abgenervt haben. Da habe ich dann einige Ideen einfach weggelassen, die ich mit der alten Version mit ein paar Klicks umgesetzt hätte.

Trotz alledem ist Final Cut Pro X ein sehr mächtiges und gutes Programm. Wenn Video mein Schwerpunkt wäre würde es sich sicherlich lohnen da weiter einzusteigen.

Viel Erfolg dabei,
Gruß Martin
Verfasst am:

RE: Video zur Musik...ein Riesenthemenbereich

martin schrieb:
....

Trotz alledem ist Final Cut Pro X ein sehr mächtiges und gutes Programm. Wenn Video mein Schwerpunkt wäre würde es sich sicherlich lohnen da weiter einzusteigen.

Viel Erfolg dabei,
Gruß Martin


Hallo Martin, danke für deine Einschätzung.
Video ist für mich ein komplett neues Arbeitsfeld. Und Musik sollte schon der Schwerpunkt bleiben.
Wenn ich mich so durch Musikvideos klicke, dann sind grade einfache Videos oft echt ansprechend. Ich bemerke eben nur (ganz subjektiv?) leider den Trend, dass es keinen Sinn hat Musik zu veröffentlichen ohne auch ein Video dazuzumachen.
Generell hat sich ja viel verändert und man muss versuchen sich an die neu geschaffenen/entstandenen Realitäten des Musikbusiness anzupassen. Auch was die Aktivitäten angeht die nicht direkt mit Composing und Recording zu tun haben.
Ich werde mich weiter im FCPX versuchen und halt Zeit investieren. Einen VLOG hab ich auch begonnen den ich über IGTV, der neuen Instagram Videoplattform versuche auszuspielen...dann halt trotzdem auch auf YT gebe. Wobei IGTV ja Hochformat verlangt. Was im YT wiederum eigenartig aussieht.



Ich bin nur am Nachdenken wo mit ich die Videos in weiterer Folge gerne aufnehmen möchte. Mein P10 (Huawei) ist nicht übel. Die Sportscam die ich habe eignet sich nur für sehr spezielle Sache und die Compaktcam macht eigentlich keine besseren Videos als das Huawei. Kaufen? Ja? Was?

Jedenfalls viele Überlegungen...

Alles Liebe
Auge
 
...Genau!
Meine Live Projekte:
Auge Music - Qualität zählt!

Reiseblog: http://experience.augustyn.at
Verfasst am:

RE: Video zur Musik...ein Riesenthemenbereich

Wenn dir die Sache so wichtig ist dann bist du langfristig bei Final Cut gut aufgehoben!
Verfasst am:

RE: Video zur Musik...ein Riesenthemenbereich

Am Anfang ist es für die Organisation sehr wichtig, dass du die Begriffe Mediathek, Ereignis und Projekt verstehst und sinnvoll für deine Ziele benutzt.

Besteht da noch Unsicherheit endet das alles in einem furchtbaren Durcheinander.
Verfasst am:

RE: Video zur Musik...ein Riesenthemenbereich

martin schrieb:
Wenn dir die Sache so wichtig ist dann bist du langfristig bei Final Cut gut aufgehoben!


BTW, hab den ThreadTitel jetzt geändert weils so vielleicht für mehr Leute spannend ist oder noch jemand reinspringt.
Erfahrungsautausch freut mich da einfach unter Musikern.

Ob es mir wichtig ist? Das kommt automatisch die Frage: Was will ich mit meinen Songs eigentlich.

Mir machts Spass das zu tun, ich möchte eine Message transportieren bzw. anbieten und vor allem den Leuten eine gute Zeit bereiten.

Daher brauchts das Thema Video sofern man etwas in die Breite kommen will.
Dieses mediathek, Projekt und Ereignisthema hab ich trotz Hinweis im Tutorial etwas vernachlässigt und dann den Sauhaufen beinander gehabt. Seither arbeite ich da recht gründlich

Hab ja die Tage auch mit dem Jab per Messenger dieses Thema diskutiert. Der Zeitaufwand wird halt schnell enorm. Ich hoffe auf einen Lerneffekt um dann mal schneller zu werden.
 
...Genau!
Meine Live Projekte:
Auge Music - Qualität zählt!

Reiseblog: http://experience.augustyn.at
Verfasst am:

RE: Video zur Musik...ein Riesenthemenbereich

auge schrieb:
Ich werde mich weiter im FCPX versuchen und halt Zeit investieren. Einen VLOG hab ich auch begonnen den ich über IGTV, der neuen Instagram Videoplattform versuche auszuspielen...dann halt trotzdem auch auf YT gebe. Wobei IGTV ja Hochformat verlangt. Was im YT wiederum eigenartig aussieht.


Alles Liebe
Auge


Verstehe nur Bahnhof...FCPX? VLOG?, OGTV?...von was sprichst du?

Mein Video im Nachbarhtread besteht aus iPAD, Pixel - kostenfreie Bilder und Videoplattform und iMovie....
das reicht zunächst. Aus meiner Sicht kann man da viel machen, wenn man Eigenbildmaterial mit Stimmungsbild und Videomaterial mischen möchte.
Der Rest ist Übung, Gespür, Musikalität und ein Auge (!!!!) fürs gesamte.....
ich weiß jetzt nicht, ob ich mir dazu Tutorials reinziehenwerde. Ist nicht meine Vorgehensweise. Hab ich bei Logic auch nie gemacht. Beim Gitarrenspielen auch sehr selten.
Ich probier rum und entwickle mich weiter, ab und zu schnapp ich was auf und probier es aus. Ist der langatmige Weg.....

Aber jeder arbeitet anders.

VG Oli
Verfasst am:

RE: Video zur Musik...ein Riesenthemenbereich

Ich bin eigentlich komplett raus (weil keine Ahnung zum Thema), aber eine Info kann ich beisteuern:

Bei unsren Livevideos sind immer GoPro Hero Actioncams im Einsatz.

Sehr gut, auch bei wenig Licht. Erstaunlich, und es sind extreme Weitwinkel möglich.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Verfasst am:

RE: Video zur Musik...ein Riesenthemenbereich

ollie schrieb:
auge schrieb:
Ich werde mich weiter im FCPX versuchen und halt Zeit investieren. Einen VLOG hab ich auch begonnen den ich über IGTV, der neuen Instagram Videoplattform versuche auszuspielen...dann halt trotzdem auch auf YT gebe. Wobei IGTV ja Hochformat verlangt. Was im YT wiederum eigenartig aussieht.


Alles Liebe
Auge


Verstehe nur Bahnhof...FCPX? VLOG?, OGTV?...von was sprichst du?

Mein Video im Nachbarhtread besteht aus iPAD, Pixel - kostenfreie Bilder und Videoplattform und iMovie....
das reicht zunächst. Aus meiner Sicht kann man da viel machen, wenn man Eigenbildmaterial mit Stimmungsbild und Videomaterial mischen möchte.
Der Rest ist Übung, Gespür, Musikalität und ein Auge (!!!!) fürs gesamte.....
ich weiß jetzt nicht, ob ich mir dazu Tutorials reinziehenwerde. Ist nicht meine Vorgehensweise. Hab ich bei Logic auch nie gemacht. Beim Gitarrenspielen auch sehr selten.
Ich probier rum und entwickle mich weiter, ab und zu schnapp ich was auf und probier es aus. Ist der langatmige Weg.....

Aber jeder arbeitet anders.

VG Oli


Da sieht man wie schnell man verblödet. Sorry Olli. Meine Schuld:
FCPX: Final Cut Pro X
VLOG: Ein BLOG nur eben mit Video
IGTV: Das neue Videoportal von Instagram welches sich auf Hochformatvideos mit mehr als 60s länge etablieren will. Recht neu und als Konkurrenz zu YT gedacht.

Da ich keine Musik für Musiker mache(n kann) möchte ich gerne Stories in den Videos erzählen daher der Mehraufwand den wir gerade versuchen. Betonung auf versuchen.

gitarrenruebe schrieb:
Ich bin eigentlich komplett raus (weil keine Ahnung zum Thema), aber eine Info kann ich beisteuern:

Bei unsren Livevideos sind immer GoPro Hero Actioncams im Einsatz.

Sehr gut, auch bei wenig Licht. Erstaunlich, und es sind extreme Weitwinkel möglich.


Ein GoPro Hero4 hab ich auch. Livevideos hab ich gemacht war aber von der Tonqualität etwas abgetörnt (Im Vergleich zum Smartphone) und parallel Ton mitschneiden hab ich damals leider nicht gemacht und mich auch nicht damit befasst. Das wird in Zukunft anders werden. Mein Mischer kann ja Mitschneiden (lassen). Aber eine gute Erinnerung das wieder etwas aufleben zu lassen...falls es mal wieder Livegigs gibt

LG Auge
 
...Genau!
Meine Live Projekte:
Auge Music - Qualität zählt!

Reiseblog: http://experience.augustyn.at
Verfasst am:

RE: Video zur Musik...ein Riesenthemenbereich

auge schrieb:
Ein GoPro Hero4 hab ich auch. Livevideos hab ich gemacht war aber von der Tonqualität etwas abgetörnt (Im Vergleich zum Smartphone) und parallel Ton mitschneiden hab ich damals leider nicht gemacht und mich auch nicht damit befasst. Das wird in Zukunft anders werden. Mein Mischer kann ja Mitschneiden (lassen). Aber eine gute Erinnerung das wieder etwas aufleben zu lassen...falls es mal wieder Livegigs gibt




Bild immer GoPro Hero, Ton immer separat.

Das ist glaube ich aber auch klar:
Ab einer bestimmten Qualität ist der interne Kameraton, selbst bei so Geräten wie von Zoom (Q-Serie), nicht mehr ausreichend.
Für ein privates Video zum schnell was zeigen oder zur Selbstkontrolle ausreichend, aber nicht, wenn man das auf ein gewisses Level heben will.
 
Grüße DeLüXe vom Rolf
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.