Boron-polytrinat auf'm Steg...

Seite 1 von 1
Verfasst am:

Boron-polytrinat auf'm Steg...

Nabends!

Hach nee, wat hatte ich die Schnauze voll; Ich liebe meine EBMM Luke II, aber der Saitenverschleiß war zum großzügigen Erbrechen - die "Vintage-Style" Saitenreiter aus gebogenem Blech auf den Vibrato sägten, allem liebevollen Nachschleifen und Polieren zum trotz, fleissig an den Saiten. Den traurigen Rekord stellen die letzen beiden Gigs mit jeweils 5 Saitenwechseln (bzw. fliegender Gitarrenwechsel mitten im Stück).

Ich habe kapituliert. Chemiegedöns musste her.

Montag bekam ich dann das Paket von Rockinger mit den bestellten GraphTech "String Savers" (35,- EUR das Set, für den Preis wollte ich's mal probieren).
Optisch mit einem "naja" behaftet - sie sehen aus wie Plaste - aber ziemlich hart aus dem im Titel genannten Material geschaffen und mit Teflon imprägniert sind se.
Die Verpackung verspricht großes: "Reduziert Saitenrisse dramatisch!" - "Bis zu 25% mehr Sustain!" - "Mehr Bums inne Mitten!"

Also druff damit. (Bei der Gelegenheit direkt mal 'n gutes Pfund Schmocke von der Vibratogrundplatte entfernt...)
Optik: gewöhnungsbedürftig, aber nicht wirklich hässlich. Funktional halt.
Haptik: smoooooooth. Mein Handballen schrie vor Freude.

Also neue Saiten druff, ran an den Amp und los. Erster Eindruck: jawoll, mehr Bums in den Mitten ist da, der Sound hat mehr Eier, quasi.
Nach 4 Tagen spielen mit wirklich extremen Vibratogezerre und Bendings bis zur Inkontinenz mein bisheriges Resultat: "Jawollo, dat isset!"
Bisher kein Saitenriss, der Sound hat vom Anschlag bis zum Ausklingen gewonnen, er ist fülliger, der Anschlag schmatzt schön, Pinch Harmonics gehen noch etwas leichter von der Hand und das Sustain begeistert selbst mich nüchternen Klotz: schööön gleichmäßig und wirklich länger - das Einsetzen des Noisegates bei meinen High-Gain-Settings hat sich merklich nach hinten verschoben.

Fazit: empfehlenswert.

Und so sieht das aus (ein Originalsattel liegt zum Vergleich dabei):
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Boron-polytrinat auf'm Steg...

Danke für den Tip Banger!

Ich hab da noch meine alte Gitarre die diese Teile wirklich nötig hat!
Vor allem leben dann meine schönen kostenlosen Elixir Saiten noch was länger...

Gruß Moritz
 
Schöne Grüße
Moritz
Verfasst am:

RE: Boron-polytrinat auf'm Steg...

Hey, das sieht sehr interessant aus.

Bei meiner Strat müßte ich die Reiter auch mal auswechseln!
Wo kann man sich denn diese Dinger bestellen?

Gruß,

K.
Verfasst am:

RE: Boron-polytrinat auf'm Steg...

Du kleiner, kleiner Schelm....aber ich habs gefunden!


http://www.rockinger.com/


Jetzt fühle ich mich gleich trainiert im Hirnbereich
Verfasst am:

RE: Boron-polytrinat auf'm Steg...

Hört hört, es gibt doch noch ein Mittel um meine 2 MM´s "Saitenreissfester" zu machen
Sehr schön - danke Banger für den Tip!
Wie is´n das beim Saitenwechseln, wenn dann nach 3 Jahren doch einmal ein reissen sollte , ist das mehr Gefriemel oder eher weniger bei deiner Luke?
Verfasst am:

RE: Boron-polytrinat auf'm Steg...

Hi Jochen,
der Saitenwechsel geht dank Locking-Mechaniken und Nix-mit-Floyd-Rose-Werkzeuggefummel nach wie vor sehr fix von statten, da machen die neuen Sättel keinen Unterschied.
 
Gruß & Grooves,
Andreas
--

Tu Deinem Admin was Gutes.
Verfasst am:

RE: Boron-polytrinat auf'm Steg...

Gevatter Banker: gipz denn da einen Inbus mit zu, oder wenn nicht, ist der Innensechskanntling in einem geläufigen westlichen metristischem Maß, respektive angelsächsischem Maß ?
Die Sattelbraiten gibt es in 10 + 10.8 Angström ?
Verschoben: 16.11.2006 Uhr von Banger
Von Archiv nach Reviews - Gitarre, Amp, Effekte & Zubehör
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.