ProCo "Solo"

Seite 1 von 1
Verfasst am:

ProCo "Solo"

Vom deutschen Vertrieb hatte ich den ersten SOLO

http://www.procosound.com/ratindex.htm

zum testen, hier der Bericht:

Aufbau:
Wie alle Rats kommt auch der SOLO im robusten Metallgehäuse. Vertrauenserweckend, so soll es sein für die Bühne. Allerdings nicht ganz zeitgemäß ist das Batteriefach, so eine Fummelei sollte im Jahr 2006 nicht mehr nötig sein.

Es kann zwischen drei Grundmodes per (etwas wackeligem) Schiebeschalter gewählt werden:

- Hot
- Melt
- Burn

Der Sound kann via 4 Potis noch geformt werden, und zwar mit

- Distortion
- Scoop
- Tone
- Volume.

Der SOLO kann eine große Bandbreite abdecken, von Crunch bis hin zum fetten Rockbrett, von mittigem Marshall bis hin zu moderneren Sounds. Insgesamt klingt es erstaunlich "echt". Also nach einem Röhrenverstärker, der heftig übersteuert. Mit den verschiedenen Regelmöglichkeiten klingt es dann mal nach einem kleinen Champ, der kurz vorm Explodieren ist oder nach einem Marshall, der versehentlich mit 380v betrieben wird.

An einem cleanen Combo war es mir möglich, den Sound eines Plexi-Stacks glaubhaft nachzubilden und aufzunehmen. Live wäre es sicher schön, einen zweiten Soundmode abrufen zu können, aber im Studio ist dieses Teil perfekt.

Plus:
- Große Bandbreite an authentischen Röhrensounds (ohne Röhre)
- Nebengeräuschverhalten sehr gut
- sehr gute Dynamik

Minus:
- Batteriefach fummelig und nicht zeitgemäß
- Mode-Schalter wackelig

Preis:k.A.
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

Re: ProCo "Solo"

[/quote]
...Ich konnte sie nämlich nicht mehr schließen. Ich würde nicht mehr draufklicken.[/quote]

Also bei mir ging das ohne Probleme..
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.