Wanddekoration verschönern

Seite 1 von 2
Verfasst am:

Wanddekoration verschönern

Hallo Leute,

beeinflusst durch Doc's "Bitcaster Basteln"-Thread, sowie die Atmosphäre in Walters Werkstatt fühlte ich mich genötigt meinen alten (No-Name-)Bass von der Wand zu holen. Hätte vorher schon Fotos machen sollen, jetzt sieht er so aus:



kann mir vllt jemand was zu den Pickups sagen?





Bei ersten Versuchen den Hals einzustellen habe ich feststellen müssen,
dass die Mutter vom Trussrod kaputt ist und jeder Schlüssel darin nur durchdreht. Weiß jemand abhilfe?



Ich habe nun vor den Lack komplett runter zu holen.
Neue Elektronik muss auch rein, aber davon habe ich noch absolutely no idea! Mal schaun, wie das funst ...
Viel kann ich auch nicht falsch machen; wenn er unbespielbar wird, kommt er halt wieder an die Wand

Ich hab jetzt erstmal was zu tun, die nächsten Fotos folgen den nächsten Arbeitsschritten.
Wie Doc bereits sagte: "Ihr steht doch drauf!"
Verfasst am:

RE: Wanddekoration verschönern

Hallo Weekend-Hero,

due Tonabnehmer sehen ähnlich aus wie alte Höfner Gitarren-PUs (60er/70er-Jahre). Eckige Magneten und Schrauben im verchromten Blechgehäuse!

C-ya
Verfasst am:

RE: Wanddekoration verschönern

kann gut sein, dass der Bass aus der Gleichen Epoche stammt.
Hab ihn mal billig von nem Bekannten bekommen.
Da er leider nach wenigen Wochen verstummte, diente er bis eben als Deko.
Das einzige was näherungsweise der Identifikation diehnt ist "made in Japan"
Verfasst am:

Re: Wanddekoration verschönern

Ein echter Checkerboard-Fan

Warum färbst Du den Bass nicht komplett in Schachbrettmuster ein,
eben etwas sauberer. Sieht bestimmt nicht schlecht aus. Ich könnte
mir vorstellen, daß der einen interessanten Ton hat.
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den XTC vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

Re: Wanddekoration verschönern

doc guitarworld schrieb:
Ein echter Checkerboard-Fan

Auf jeden Fall!

doc guitarworld schrieb:
Warum färbst Du den Bass nicht komplett in Schachbrettmuster ein,eben etwas sauberer.

Hatte die Decke mit stinknormalem Zeichenblock-Papier überklebt und mit Edding die Quadrate draufgemalt. Später dann selbstklebende Folie drüber, mit der man Bücher einbindet.
Das sieht so unsauber aus, weil ich schon die Folie abgerissen hab.

Komplett Checkerboard wäre mein Traum, aber wie?
Komplett Papier + Folie bekommt man sauber nicht hin und ist auch nichts für lange.

doc guitarworld schrieb:
Ich könnte mir vorstellen, daß der einen interessanten Ton hat.

Kann ich leider nichtsmehr zu sagen, da er wie gesagt schon lange schweigt. Wenn die "Restauration" was wird, bin ich aber auch mal gespannt.

Ich schrubb' jetzt schon den ganzen Tag am alten Lack rum, aber da tut sich nix!
Hab ihn jetzt mal großzügig mit Abbeizer eingeschmiert. Hoffe dass sich morgen alles leicht ablösen lässt.
Wie bekomm ich denn die Farbe runter? Hätte am liebsten die unbehandelte Holzfarbe.
Mit Schmirgelpapier ran ist denk ich auch übel, da es anscheinend Leimholz ist. Somit mach ich mir nur die oberste Holzschicht kaputt.

Hättest du ne Idee, wie ich mit meinen begrenzten Mitteln Checkerboard drauf bekomm?
Verfasst am:

Re: Wanddekoration verschönern

Weekend-Hero schrieb:
Hättest du ne Idee, wie ich mit meinen begrenzten Mitteln Checkerboard drauf bekomm?


Weiss lackieren und im Anschluß nach Durchtrockung mit Malerklebeband
komplett bekleben. Entsprechendes Muster aufzeichen und vorsichtig
mit Skalpell nachschneiden, die Stellen, wo Farbe hin soll, wieder
entfernen, lackieren, fertig. Dauert ewig, funktioniert aber.
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den XTC vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Wanddekoration verschönern

Moinsen,

danach noch Klarlack ...

würd ich ma so sagen..
(damit man eventuelle Risse vom Skalpell im neuen Lack nicht erfühlen kann)


naja..oder man poliert sich halt nach alter Väter Sitte den Wolf


greez
Verfasst am:

RE: Wanddekoration verschönern

alien schrieb:
Moinsen,

danach noch Klarlack ...

würd ich ma so sagen..
(damit man eventuelle Risse vom Skalpell im neuen Lack nicht erfühlen kann)


naja..oder man poliert sich halt nach alter Väter Sitte den Wolf


greez


Korrekt!
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den XTC vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Wanddekoration verschönern

Ach du dicker Lack!

Da hab ich mir aber gestern nen Wolf gekratzt und geschliffen.
Hier das Ergebnis:

Extreme Vintage, Baby!




Danach abschleifen:




Das aktuelle Zwischenergebnis:


In den nächsten Tagen werden einige Dellen und Risse noch mit Kit aufgefüllt, um dann anschließend zu lakieren.
Verfasst am:

RE: Wanddekoration verschönern

Da die Oberflächenstruktur grade des Korpus recht offenporig wirkt,
würde ich erst mal füllern. Dazu gibt es spezielle Fülllacke auch aus der
Sprühdose. Am besten in einem System von einem Hersteller bleiben,
dann sollte es auch keine unerwünschten Reaktionen geben.

Schema wäre: Füller - schleifen - eventuell nochmals Füller -
fein schleifen - Grundierung - fein schleifen - abblasen / staubfrei -
Weiss Matt* - Abkleben - Zeichnen - mit Skalpell die Stellen
entfernen, wo später der schwarze Mattlack* hin soll - Schwarz Matt* -
Kleber ab, eventuelle Unsauberkeiten nacharbeiten - Klarlack!

Nach Füller, - Farb oder -Lackauftrag entsprechende Trocknungszeiten einhalten!

*= Kann natürlich auch Glanz haben.

Falls Du den Bass später auch einsetzen möchtest für Aufnahmen
und Band, lohnt sich eine Shielding Kit um Brummen etwas vorzubeugen.
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den XTC vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Wanddekoration verschönern

Moinsen,

und wenn alles schief laufen sollte...

Aus dem Holz kann man ganz prima Zigarrenkisten bauen!

Alles Gute!
Verfasst am:

RE: Wanddekoration verschönern

doc guitarworld schrieb:
Falls Du den Bass später auch einsetzen möchtest für Aufnahmen
und Band, lohnt sich eine Shielding Kit um Brummen etwas vorzubeugen.


Hab das bei Rockinger als Folie gesehen, scheint es aber auch als Anstrich zu geben, gelle?
Hast du letzteres nicht auch in deinem Strat-Eigenbau benutzt?
Verfasst am:

RE: Wanddekoration verschönern

Weekend-Hero schrieb:
doc guitarworld schrieb:
Falls Du den Bass später auch einsetzen möchtest für Aufnahmen
und Band, lohnt sich eine Shielding Kit um Brummen etwas vorzubeugen.


Hab das bei Rockinger als Folie gesehen, scheint es aber auch als Anstrich zu geben, gelle?
Hast du letzteres nicht auch in deinem Strat-Eigenbau benutzt?


Korrekt! Ich habe Kupferfolie benutzt für die Pickguardrückseite und
einen Kupferstreifen quer durch das Fräsfach so geklebt, daß
der später mit dem Pickguard Kontakt hat. Zudem habe ich mit dem
Graphitlack das Fräsfach ausgepinselt. So erzeugt man auf
einfache Weise eine Faradayischen Käfig. Wenn Du also bei Gewitter unter
dem Pickguard im Fräsfach sitzt, kann nüscht passieren

Das mit dem Bass klappt schon, die Vorarbeit ist doch schon mal
ordentlich gelungen. Ich habe mal eine Ibanez Roadstar II vom
ihrem Farbkleid befreit. Das hat Wochen gedauert, jeden Tag zwei
Stündchen. Auf Abbeizer hat der Lack ausser mit Stumpfwerden nicht
reagiert, also habe ich Chip für Chip unter Verwendung einer Schutzbrille
vorsichtig mit einem Beitel abgepiddelt. Was eine Arbeit!
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den XTC vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Wanddekoration verschönern

doc guitarworld schrieb:
Ich habe mal eine Ibanez Roadstar II vom
ihrem Farbkleid befreit. Das hat Wochen gedauert, jeden Tag zwei
Stündchen. Auf Abbeizer hat der Lack ausser mit Stumpfwerden nicht
reagiert, also habe ich Chip für Chip unter Verwendung einer Schutzbrille
vorsichtig mit einem Beitel abgepiddelt. Was eine Arbeit!


Schön, dass mich einer Versteht
Verfasst am:

RE: Wanddekoration verschönern

Hallo Leute,

Nach weiteren tüchtigen Stunden hat sich Folgendes ergeben:

Abgeklebt und Muster aufgezeichnet:



Ausgeschnitten:



Angesprüht:



und das restliche Abklebeband abgezogen:



Aus Kostengründen habe ich mir das Füllern, sowie weiße Grundierung gespart. Habe mir von einem Maler und Lackierer sagen lassen, dass schwarz auf Klarlack auch hält. Scheint zu stimmen.
Ich finde, dass die Kombination aus schwarzen- und Holzkaros auch klasse aussieht. Passt so auch besser zum Hals, den ich kaum behandeln werde.

Morgen bekommt der Korpus noch einige Schichten Klarlack. Der Hals bekommt nur wenige, damit ich das Profil des Holzes beim spielen fühle

So far ...
Verfasst am:

RE: Wanddekoration verschönern

Hi,

das ist klasse, gefällt mir!

Ich bin echt auf das zusammengebaute Teil gespannt.
Aber laß Dir zwischen den Schritten ruhig Zeit ... Zeit .... Zei ... Z ...

Den Hals kannst Du im Prinzip auch ölen und wachsen.
Carnauba-Wachs gibt´s im Baumarkt oder beim Schreiner
gegen kleinen Beitrag in das Kaffee-Schwein.
 
VG, Sven

Spiele bei den SONIC HEADS feine SIGN GUITARS und den XTC vom Bogner's Reinhold!
Verfasst am:

RE: Wanddekoration verschönern

Moinsen


Super gemacht


echte SyssiphusArbeit

bin ja auch schon gespannt....aufs Endprodukt!

viel Spass


Alien
Rent a bench! Gitarrenbaukurs unter fachlicher Anleitung
Verfasst am:

RE: Wanddekoration verschönern

Und weiter geht's!

Der Body hängt nach abschließender Glanzlackierung nun zum trocknen im Türrahmen.

Habe noch das Pickguard von alten Kleberresten befreit



Nun geht's ans Löten!
Das Shielding Kit spar ich mir, bis ich weiß, ob das gute Stück überhaupt bespielbar ist.
Beim Einschrauben der Pickups stellt sich mir die erste Frage:
Welchen Einfluss hat die Ausrichtung der Pickups auf den Klang?
Hab sie zunächst mal so reingeschraubt, dass die Pickupschrauben in Richtung Bridge zeigen:



2 Poti, Kondensator, ne Buchse und Kabel habe ich mir schon beim Walter geholt, der auch gleich so nett war, mir fölgende "Schaltskizze" aufzuzeichen:
("S" ist der Schalter)



Unterm Pickguard sieht das nun wie folgt aus:




Der Erste Poti von links wird noch auf Masse gelegt; muss ich das beim nächsten auch machen, oder erfüllt der Kondensator den gleichen Zweck?
Die Saitenerdung löte ich auch einfach aus ein Potigehäuse, rischtisch?
Kann ich das alles so verlöten?

Was mir noch nicht so ganz klar ist, sind die eingekreisten Stellen:



Wie schaffe ich dort die Verbindung mit dem Kabel, bzw. der Buchse?

Ich bin für jeden Rat dankbar und mitlerweile Richtig "bastel-geil"!!!
Bald sind aber leider die Herbstferien vorbei

Einen schönen Abend noch!
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.