2 Amps an eine Box

A
Anonymous
Guest
Hallo Zusammen,

ich würde gerne zwei Amps (DLX Reverb & VOX Heritage AC15) an eine Randall Isobox anschliessen. Paralleler Anschluss an der Box ist vorhanden.

Jetzt meine Sorge: Kann ich beide Amps mit der Box verkabelt lassen.

Ganz Wichtig - ich möchte nicht beide Amps gemeinsam betreiben, sonder immer abwechselnd.

Könnte der jeweils nicht eingeschaltete Amp trotzdem ein Problem bekommen - vielleicht erst langfristig - da ja das Signal am Eingang anliegen würde? Eure Meinung würde mich interessieren.

Grüße & Dank
Rob
 
A
Anonymous
Guest
Danke für den Input - ich denke die Last brauchst Du wenn der Amp in Betrieb ist, also z.B. niemals einen Röhrenamp ohne passende Box betreiben.

In diesem Falle wäre immer einer von beiden ausgeschaltet, aber noch verkabelt.

Grüße
 
A
Anonymous
Guest
DeVille schrieb:
In diesem Falle wäre immer einer von beiden ausgeschaltet, aber noch verkabelt.

Ahhh :idea: okay, das ist wieder eine andere Situation. Da müsste mal einer der Techniker im Forum etwas zu sagen.
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.644
Hallo,
zum einen würdest Du ohne einen Switcher die Ausgangsübertrager beider Amps sekundärseitig parallel schalten - das halte ich für keine so gute Idee :shock:
Im einfachsten Fall würde Dir bei Deinem Anwendungsfall ein einfacher 2poliger Umschalter genügen, um die Amps auch wirklich sauber voneinander zu trennen. ABER ...
Kannst Du wirklich in jeder Lebenslage sicherstellen, daß Du auch wirklich den richtigen Amp eingeschaltest hast? Das wäre mir persönlich zu unsicher. Ich würde tatsächlich dem jeweils nicht benutzten Amp eine "Sicherheitslast" gönnen.
Die muß nicht genau 8 oder 16 Ohm betragen.
Dafür würde man(n) dann einen vierpoligen Umschalter benötigen plus eben den Lastwiderstand. Verschaltung könnte ich Dir aufmalen falls Du Hilfe brauchst.
Nimmt man statt eines Schalters zum Umschalten ein Relais (man benötigt dann natürlich ein kleines Netzteil), dann wäre das Ganze auch "fernbedienbar" ;-)
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
finetone schrieb:
Im einfachsten Fall würde Dir bei Deinem Anwendungsfall ein einfacher 2poliger Umschalter genügen, damit die Amps auch wirklich sauber voneinander getrennt zu haben. ABER ...
Hi Bernd,
meine erste Idee war ein Switcher hinter der Gitarre, der das Signal wahlweise an Amp 1 oder Amp 2 sendet, ohne dass gleichzeitig der nichtgenutzte Amp von der Box getrennt würde.

Dann wären hätten beide Amps doch nach wie vor einen Lastwiderstand.

Dein "Aber" verunsichert mich jetzt doch. Ist meine Idee wirklich risikoreich?
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.644
frank schrieb:
Hi Bernd,
meine erste Idee war ein Switcher hinter der Gitarre, der das Signal wahlweise an Amp 1 oder Amp 2 sendet, ohne dass gleichzeitig der nichtgenutzte Amp von der Box getrennt würde.

Dann wären hätten beide Amps doch nach wie vor einen Lastwiderstand.

Dein "Aber" verunsichert mich jetzt doch. Ist meine Idee wirklich risikoreich?

Hi frank,
wie schon geschrieben, Du schaltest quasi die Ausgangs-ÜT beider Amps über die Box parallel. Und das halte ich mal einfach ausgedrückt für technisch nicht zulässig!
Sonderlösungen/Exoten komplett aussen vor sollte hier allgemein gelten:

Zwei Amps an einer Box ohne Trennmöglichkeiten geht nicht - Punkt.
 
frank
frank
Well-known member
Registriert
13 Oktober 2004
Beiträge
3.682
finetone schrieb:
Zwei Amps an einer Box ohne Trennmöglichkeiten geht nicht - Punkt.
OK, Bernd, eindeutiger geht's nicht. Danke für den Hinweis.
 
Monkeyinme
Monkeyinme
Well-known member
Registriert
3 Januar 2007
Beiträge
2.903
Ort
Im Musikzimmer
finetone schrieb:
frank schrieb:
Hi Bernd,
meine erste Idee war ein Switcher hinter der Gitarre, der das Signal wahlweise an Amp 1 oder Amp 2 sendet, ohne dass gleichzeitig der nichtgenutzte Amp von der Box getrennt würde.

Dann wären hätten beide Amps doch nach wie vor einen Lastwiderstand.

Dein "Aber" verunsichert mich jetzt doch. Ist meine Idee wirklich risikoreich?

Hi frank,
wie schon geschrieben, Du schaltest quasi die Ausgangs-ÜT beider Amps über die Box parallel. Und das halte ich mal einfach ausgedrückt für technisch nicht zulässig!
Sonderlösungen/Exoten komplett aussen vor sollte hier allgemein gelten:

Zwei Amps an einer Box ohne Trennmöglichkeiten geht nicht - Punkt.

Moin,
hier die Luxusversion, als Beispiel für Röhrenamps. Empfohlener VK 350$.

Ciao
Monkey
 
finetone
finetone
Well-known member
Registriert
9 Januar 2003
Beiträge
2.644
Monkeyinme schrieb:
Moin,
hier die Luxusversion, als Beispiel für Röhrenamps. Empfohlener VK 350$.

Ciao
Monkey

Hi Nils,
ich meine viel preiswerter in EUR wird es den tonebone hier auch nicht geben ... ;-)
Wahrscheinlich haben die da noch irgendeine eine Schaltüberwachung/-logik drin um auch wirklich auf Nummer "sicher" zu gehen, aber ist nur eine Vermutung von mir. Ich wüßte nicht wie sonst der Preis zustande kommt ;-)

Ich habe so ein Ding mal selbst gebaut, allerdings ohne "Überwachung" und auch geeignet für den umgekehrten Betrieb (ein Amp an zwei Boxen).
Direkt UND fernschaltbar. Funzt seit geraumer Zeit tatellos.
 
A
Anonymous
Guest
Monkeyinme schrieb:
Moin,
hier die Luxusversion, als Beispiel für Röhrenamps. Empfohlener VK 350$.

Ciao
Monkey



Also, in US-Foren gibt es einige Berichte das da schon Amps abgeraucht sind, die warnen quasi vor der Tonebone-Variante...
Der Palmer ist sehr solide und war oft bei mir im Einsatz, made in germany eben....
 
A
Anonymous
Guest
Danke an alle für die Tipps!

Ich befürchte A/B Boxen scheiden aus - sind nicht für Leistungsströme konzipiert, sonder bestenfalls für Line/Instrumenten Pegel.

Ich werde beide Amps verkabelt lassen - und einfach nur den unbenutzten Amp and der Box ausstecken bis etwas passendes des Weges kommt. Eine A/B Box, die auch Lasten aushält :cool:

Mein Problem ist ja auch etwas ungewöhnlich - aber ich bin halt mehr im Studio unterwegs und brauche verschiedene kleine Amps. Und da sie alle 12" haben, reicht meist eine 12" Isobox um komfortabel einen Ampsound in die DAW zu kriegen.

Trotzdem Dank an alle und Cheers
Rob
 
A
Anonymous
Guest
DeVille schrieb:
Danke an alle für die Tipps!

Ich befürchte A/B Boxen scheiden aus - sind nicht für Leistungsströme konzipiert, sonder bestenfalls für Line/Instrumenten Pegel.

Ich werde beide Amps verkabelt lassen - und einfach nur den unbenutzten Amp and der Box ausstecken bis etwas passendes des Weges kommt. Eine A/B Box, die auch Lasten aushält
Trotzdem Dank an alle und Cheers
Rob

????Aber genau das macht doch das Palmer Frog/Triline System, es ist eine schatbare A/B Box auf dem Board und der dazugehörende Laswiderstand bleibt bei den Amps..

http://www.palmer-germany.com/mi/de/PGA-02-Umschaltsystem-2-Amps-auf-1-Box-fur-PGA01-Gitarren-Umschalter-PGA02.htm
 
 

Oben Unten