AC/DC / TNT / Gitarre und Gesang gleichzeitig

A
Anonymous
Guest
Hi, habe eine grundsätzliche Frage an die praktizierenden Musikanten hier : Sind die recht simplen Akkorde von TNT oder Highway to hell für EINEN Musiker überhaupt spielbar ?

AC / DC haben ja einen Sänger , ohne Gitarre.

Wenn ich versuche TNT oder Highway to hell gleichzeitig zu singen ( Also jetzt nicht beide Songs auf einmal ) und zu spielen , fliege ich sofort aus einem der Metren raus. Die Rhytmik zwischen Gitarre und Gesang ist wohl versetzt.

Bei einer Reihe anderer Stücke ist mir das auch aufgefallen wie z.B Jailbreak ( Thin Lizzy ) Burn ( Deep Purple )
Wer weiß , woran diese Versetzungsproblematik liegt ?

Gruß, Ede
 
A
Anonymous
Guest
Highway to hell war von Beginn an kein Problem, bei TNT musste Ich mir einige Parts brav zuerst einzeln Gitarre/Gesang draufschaffen, bzw mit der Band dann mit vermindertem Tempo und über Monitor mitlaufenden Klick einüben. Hilfreich bei beiden Songs die doch sehr gitarristenfreundlihen chords, mit vielen offenen Saiten, leichtem damping zwischendrin etc...

Ps - ja wir spielen beide in der Originaltonart ;-)

Psps - dann frag mal Bassisten, die auch Leadgesang übernehmen

Mein Vorschlag: viel mit Metronom, evtl. mit dem Drummer zusammen jammen, und rhythm. Verschiebungen frei nach Lust und Laune einfach improvisieren - und solange es bei den Songs nicht bombenfest mit dem Instrument alleine klappt, wird es nix
 
A
Anonymous
Guest
hallo wiesi , vielen Dank für die guten Tipps ! Spielst Du in einer AC / DC Coverband ? Wenn ja, welche bekannteren Titel sind gut zum gleichzeitigen singen und Gitarre gut geeignet ?
Highway to hell wollen wir heute mal probieren ....

Gruß, Ede
 
A
Anonymous
Guest
Nein, keine reine ACDC coverband, sondern unter anderem (als Ausgleich zu den Studiojobs etc..) auch in "normalen" coverbands, quer durchs musikalische Gemüsebeet...

Songtipps abzugeben ist aus der Distanz/ohne Dich genauer zu kennen, schwierig, und was versteht man unter "bekannt" ?

ok

zb

Hang on Sloopy I/IV/V (G/C/D) Mc Coys (nicht die Ur- Originalversion davon)
Sweet Home Alabama (Lynyrd Skynyrd)
und/oder
All summer long
I want you to want me (Cheap Trick)
I love Rock`n Roll (Joan Jett oder die Originalversion)
Glory Days (Springsteen)
So lonely (Police) geile off beat Übung ;-)
Lay down Sally (Clapton)
Status Quo Sachen (Caroline, Down down, Whatever you want...)
Livin`on a prayer und co. (Bon Jovi)

etc..

Tipp

"Autopilot" auf der Gitarre im Kopf aktivieren - das setzt wie bereits gesagt voraus, dass (zumindest) die Gitarrenparts erstmal "sitzen"
 
Woody
Woody
Well-known member
Registriert
16 April 2003
Beiträge
2.936
Lösungen
2
Ort
Köln
ede59 schrieb:
Wer weiß , woran diese Versetzungsproblematik liegt ?

Zuwenig geübt.

Und unterschiedliche Funktionen im Timing der Parts.
Die Gitarre muss sehr präzise sein und sich fest mit den Drums verzahnen,
die Vocals sorgen für Tension und Release, Spannung und Entspannung auch in rhythmischer Sicht.
Die Vocals können sich mehr rhythmische Freiheiten erlauben, (solange sie die wesentlichen Dreh- und Angelpunkte genau mitnehmen) und sorgen damit auch für Dynamik.

Und zuwenig geübt.

Viele Grüße,
woody
 

Ähnliche Themen

little-feat
Antworten
128
Aufrufe
16K
Anonymous
A
 
Oben Unten