Akustikgitarre Saitenproblem


A
Anonymous
Guest
Hallo zusammen,

meinen Freundin hat gerade ein Problem beim Aufziehen der Gitarrenseiten (HANNABACH NYLON CLASSIC STRINGS auf eine RAMON TOLEDO MODELL NR.6 E). Sie spielt schon seit 8 Jahren und ist dementsprechend eigentlich geübt darin.

Folgendes: Sie zieht die Saite normal und beginnt sie zu stimmen. Kurz bevor sie das H erreicht - also so um Gis rum - beginnt sich die Saite plötzlich wieder zurückzustimmen auf G und nach einer Weile löst sich die Saite oben an den Mechaniken und löst sich ab, reißt aber nicht.

Da ich leider nicht vor ort bin kann ich es nicht genauer beschreiben. Kann da jemand helfen?


Danke schon einmal,
Simon.
 
juergen2
juergen2
Moderator
Teammitglied
Registriert
24 September 2007
Beiträge
1.005
Ort
Saarland
Hi,

klingt als würde sie zuwenig Wicklungen machen bevor die Saite sich strammzieht. Gerade die glatten Nylons rutschen da wieder raus.

Sie sollte die Saiten durch die Mechanik einfädeln, dann mit der rechten Hand die Saite in Höhe des Schalllochs etwas anheben (2-3 cm genügen) und ein wenig auf Zug halten, dann mit links oben die Saite mit der Mechanik aufwickeln bis sie sich strafft.
So dürfte sie mindestens 2-3 Umdrehungen oben drumrumgewickelt haben, dadurch sperrt sich die Saite selbst und rutscht nicht mehr raus.

Merke gerade dass das gar nicht so leicht zu beschreiben ist...

Gruss

Juergen2
 
A
Anonymous
Guest
Also danke Jürgen,

ich werd das mal so weitergeben, wobei ich stark bezweifel, dass sie das nach 2 Tagen rumprobieren nicht gemerkt hätte, vor allem, da es ja nicht das erste Mal ist, dass sie Saiten wechselt.

Vielleicht gibt es ja noch weitere Ideen.
 
A
Anonymous
Guest
Also dann danke an alle, kann geschlossen werden :) .


Hat funktioniert wie in dem Link beschrieben.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
1
Aufrufe
3K
Al
 

Oben Unten