Auf der Suche nach süßen bluesigen sanften Leadsound...


A
Anonymous
Guest
Auf der Suche nach süßen bluesigen sanften Leadsound...

Was soll ich machen ?

Der Marshall JVM ist die pure Rocksau, mein Peavey eine Metalsau.
Da fehlt noch eindeutig eine Bluesdrecksau ;)

Schwer zu beschreiben, der JVM kann schon viel, kommt aber immer bisl rauh daher.

Pedale hab ich keine, währe vorm JVM-Clean ne Option, nur welches ?

Bluesamp gibt es viele, Fender ? Boogie ? Keine Ahnung, war bisher nur Rocker...

Anspieltips ? Bin demnächst mal beim TMan und mach mir halt jetzt schon Gedanken....
 
V
volatil
Well-known member
Registriert
29 September 2010
Beiträge
455
Hi,

Pedale für "bluesigen Leadsound" gibt´s eher reichlich und in allen Preisklassen. Da hilft wahrscheinlich am ehesten ausprobieren was dir am besten gefällt und was am besten zu deinem restlichen Equipment passt.
Vielleicht kann die "Overdrivetest" Seite da bei einer ersten Auswahl behilflich sein.

Neben den üblichen Verdächtigen (z.B. Tubescreamer, Zendrive und deren Klone) könnte ich persönlich den "Timmy" von Paul Cochrane empfehlen. Kann sowohl als Low-Gain Zerrer als auch als reiner Clean-Boost eingesetzt werden. Wird in Handarbeit in USA hergestellt und ist mit 129.- USD ein eher günstiger Vertreter unter den "Boutique" Tretern. Allerdings gibt´s eine Warteliste von aktuell glaub ich 2-3 Monaten (steigert aber auch den Wert beim Wiederverkauf).

Gruß,
Wolfram
 
diet
diet
Well-known member
Registriert
12 September 2011
Beiträge
934
Hi,

mir käme da auch das Hermida Zendrive in den Sinn.
Süss, bluesig und sanft ist wahrscheinlich nicht ganz soo ernst gemeint, denke ich, passt aber total dazu! :!:

Gruß Diet
 
A
Anonymous
Guest
Ja, schon ernst gemeint, ist halt imer schwer zu beschreiben.

Ok, den Zendrive gibts ja irgendwo als Bausatz, nur wo war das nochmal ???
 
therealmf
therealmf
Well-known member
Registriert
16 November 2007
Beiträge
1.347
Ort
the right side of the rhine (=left)
hier.
Mein Tipp wäre aber was anderes. Der bV von GtrWrks. So ein geniales Pedal. Flexibler und m.E. weniger aufgesetzt-"dosig" als der Zendrive. Ich hatte ihn auch mal und fand, daß er sich nicht mit vielen Amps richtig gut verträgt. Der bV scheint das besser zu machen.

Hier z.B.
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=7Bf7SNqbyoQ[/youtube]
Geiler Player übrigens.[/url]
 
Thorgeir
Thorgeir
Well-known member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.888
Noisezone schrieb:
Bluesamp gibt es viele, Fender ? Boogie ?

Wenn Du den Zendrive/GtrWrks-Sound in Ampform haben willst, also sozusagen das dicke Brett bohren willst, kommen die Dumble-Klone ins Spiel. Ceriatone ist da wohl die günstigste Variante, an so etwas zu kommen. Diese Bausätze baut Dir sicher hier jemand zusammen. Das kommt dann nochmal ein Eckchen billiger, als sich so einen Boliden herzufliegen.

(btw, ich suche einen Ceriatone Dumbleklon. Wer einen hat, immer her damit...)
 
A
Anonymous
Guest
Noisezone schrieb:
Auf der Suche nach süßen bluesigen sanften Leadsound...

Was soll ich machen ?

Moin,

ich könnte wetten das du deinen JVM nicht wieder erkennen würdest wenn ich ihn mir einstellen und darüber spielen würde :lol:

Es gibt doch Klangreglungen am Amp UND auch an deinen Gitarren, da benötigt man nicht unbedingt ein weiteres Pedal. Es erfordert auch eine etwas andere Spiel- und Anschlagtechnik ;-)

Hör dir nur z.B. mal Gregor Hilden an, der klingt egal mit welchem Amp, oder Gitarre immer gleich!
 
Riddimkilla
Riddimkilla
Well-known member
Registriert
4 Januar 2008
Beiträge
3.473
Ort
Takatukaland
Alles was König Midas anfasste wurde zu Gold,
alles was Magman anfasst zu Blues ...


r
 
A
Anonymous
Guest
therealmf schrieb:
hier.
Mein Tipp wäre aber was anderes. Der bV von GtrWrks. So ein geniales Pedal. Flexibler und m.E. weniger aufgesetzt-"dosig" als der Zendrive. Ich hatte ihn auch mal und fand, daß er sich nicht mit vielen Amps richtig gut verträgt. Der bV scheint das besser zu machen.

Hier z.B.
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=7Bf7SNqbyoQ[/youtube]
Geiler Player übrigens.[/url]

Ja das kommt schon ziemlich in die Richtung ;)
 
A
Anonymous
Guest
Magman schrieb:
Noisezone schrieb:
Auf der Suche nach süßen bluesigen sanften Leadsound...

Was soll ich machen ?

Moin,

ich könnte wetten das du deinen JVM nicht wieder erkennen würdest wenn ich ihn mir einstellen und darüber spielen würde :lol:

Es gibt doch Klangreglungen am Amp UND auch an deinen Gitarren, da benötigt man nicht unbedingt ein weiteres Pedal. Es erfordert auch eine etwas andere Spiel- und Anschlagtechnik ;-)

Hör dir nur z.B. mal Gregor Hilden an, der klingt egal mit welchem Amp, oder Gitarre immer gleich!

Ja der JVm kann natürlich auch blues, aber es klingt halt immer bisl nach Marshall,und den Tone totregeln möcht ich auch nicht ;) Glaube ich suche was Richtung amerikanisch, Boogie etc., also geht zumindest in diese Richtung.
 
A
Anonymous
Guest
Moin!

Nach meiner Erfahrung hat mein Peavey (Valveking) den wesentlich
schöneren (fenderigeren) Clean-Kanal, als mein gestohlener Marshall (JCM900)
ihn hatte. Ich würde mal den cleanen Peavey mit einem Zen Drive (Clone) oder
mit einem Damage Control Liquide Blues oder Womanizer davor probieren.
Vielleicht tut es ja auch ein ganz profaner BOSS BD-2 ...
 
A
Anonymous
Guest
Pfaelzer schrieb:
Magman schrieb:
Noisezone schrieb:
Auf der Suche nach süßen bluesigen sanften Leadsound...

Was soll ich machen ?

Moin,

ich könnte wetten das du deinen JVM nicht wieder erkennen würdest wenn ich ihn mir einstellen und darüber spielen würde :lol:

Es gibt doch Klangreglungen am Amp UND auch an deinen Gitarren, da benötigt man nicht unbedingt ein weiteres Pedal. Es erfordert auch eine etwas andere Spiel- und Anschlagtechnik ;-)

Hör dir nur z.B. mal Gregor Hilden an, der klingt egal mit welchem Amp, oder Gitarre immer gleich!
Maggy, du böser schlechter Mensch...
Wusstest du nicht, dass es verboten ist, gebetsmühlenartig die Wahrheit zu schreiben (siehe hier). :roll: :oops: :lol:

Und um noch eine unangenehme Wahrheit zu bringen :evil: :
Gerade bei einem warmen, nicht sehr bratigen Zerrersound hängt das Ergebnis imho genau so sehr vom Amp wie vom Zerrer ab, d.h. der Amp muss sich mit dem Zerrer vertragen. Beim JVM hatte ich (ich, kann jemand anderem anders ergehen) das Problem, dass er meine bevorzugten Zerrer (Ratte, Dirty Devil, TS) nicht frisst (böse Höhen, Schwurbel in den Tiefmitten).
Würde deshalb auch Magmans Rat unterstützen, wenn das nicht verschiedene Leute so furchtbar nerven täte (s.o.)...

p

PS: Ja, ich bin mit dem falschen Fuß aufgestanden...dem Ironie-Fuß :shock: ;-)

Ja, Zerrer vorm JVM scheint echt nicht so gut zu funktionieren, obwohl ich mitn FatCat (RAT) schon ganz brauchbare Sachen im Cleanchannel hinbekommen habe.
 
A
Anonymous
Guest
madler69 schrieb:
Moin!

Nach meiner Erfahrung hat mein Peavey (Valveking) den wesentlich
schöneren (fenderigeren) Clean-Kanal, als mein gestohlener Marshall (JCM900)
ihn hatte. Ich würde mal den cleanen Peavey mit einem Zen Drive (Clone) oder
mit einem Damage Control Liquide Blues oder Womanizer davor probieren.
Vielleicht tut es ja auch ein ganz profaner BOSS BD-2 ...

Stimmt, mein Ultra klingt schon irgendwie "weicher", dank den 6l6 ?
Jedenfalls hab ich mal den Peavey über die JVM Endstufe laufen lassen und andersrum, man merkt schon deutlich die Unterschied...

Wo gibts nomma den Bausatz für den Zen Drive Clone ??
 
A
Anonymous
Guest
6L6 haben m.M.n. nicht ganz so schneidende Höhen und mehr
Bass-Fundament als EL34. Mein Marshall war auch von EL34 auf 6L6
umgebastelt vom finetone. Der Amp hatte danach wesentlich mehr "Arsch".

Den Bausatz gibbet hier:

http://uk-electronic.de/onlineshop/product_info.php/cPath/105_247/products_id/1211

So sieht meiner aus:

http://www.guitarworld.de/gwpages/gear,a,show,g,1433-bodentreter.html

Wenn du magst, kann ich dir die Datei für das Face-Plate geben ...

Hier die Bastel-Doku vom Zen Drive:

http://www.guitarworld.de/forum/zen-drive-bastel-doku-die-zweite-t19705,highlight,zen+drive.html
 
diet
diet
Well-known member
Registriert
12 September 2011
Beiträge
934
Thorgeir schrieb:
Noisezone schrieb:
Bluesamp gibt es viele, Fender ? Boogie ?

Wenn Du den Zendrive/GtrWrks-Sound in Ampform haben willst, also sozusagen das dicke Brett bohren willst, kommen die Dumble-Klone ins Spiel. Ceriatone ist da wohl die günstigste Variante, an so etwas zu kommen. Diese Bausätze baut Dir sicher hier jemand zusammen. Das kommt dann nochmal ein Eckchen billiger, als sich so einen Boliden herzufliegen.

(btw, ich suche einen Ceriatone Dumbleklon. Wer einen hat, immer her damit...)

Hi,

in den Kleinanzeigen der neuesten G&B ist einer drin. Top und Box.
Aber ganz schön teuer!

Gruß Diet
 
A
Anonymous
Guest
Ich hatte ja auch ein Zendrive Clone dank Manuel und Andreas. Gutes Pedal, welches sich allerdings nicht mit jedem Amp gut verträgt - das muss man selbst ausprobieren.
Ich lande dann eigentlich jedes mal wieder bei dem Okko Diabolo, ja ich hatte schon 3 Stück davon. Mein jetziger bleibt! Damit bekomme ich einen ausgezeichneten Dumble Sound hin wenn ich möchte und der Okko mag jeden Amp, allen Dingen voraus aber fendrige.
 
Thorgeir
Thorgeir
Well-known member
Registriert
27 Februar 2007
Beiträge
1.888
Danke Diet, aber ich glaube, der geistert schon länger durch die Kleinanzeigen. Da bestelle ich lieber direkt in Malaysia.
 
A
Anonymous
Guest
Ich weiß nicht, ob man die Pedle noch bekommt, aber mein Tip wäre sonst nach einem "Ocean EFX Pearl Drive" Ausschau zu halten!

http://www.youtube.com/watch?v=vRQ_E8A6UJw

Gruß,
Stephan
 
A
Anonymous
Guest
Hi, die FatCat hab ich auch noch hier, ist aber eher etwas kratzigere Distortion als smoother Overdrive... (imho)

Gruß
Stephan
 
 

Oben Unten